Elektrorasierer

(342)
Sortieren nach:  
Series 9 - 9090 cc
1
Braun Series 9 - 9090cc

Rasiersystem: Schwingkopf; Ausstattung: Ladestation, Integrierter Trimmer, Schnelllade- …

„... Einziger Nachteil: Sein hoher Anschaffungspreis von derzeit rund 440 Euro (Amazon). Belohnt wird der hohe finanzielle Einsatz jedoch mit einer kompromisslos guten Rasur. ... All jene, die von …“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 385 Meinungen

 

Series 5 5090 cc
2
Braun Series 5 - 5090cc

Rasiersystem: Schwingkopf; Ausstattung: Ladestation, Integrierter Trimmer, Schnelllade- …

Wer bisher einen Bogen um elektrische Rasierer gemacht hat und die klassische Nassrasur vorzog, kann mit dem 5090cc eines Besseren belehrt werden. Das Gerät arbeitet präzise, sauber und ist auch noch sehr hautschonend.

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 597 Meinungen

 

Weitere Informationen in: ETM TESTMAGAZIN, Heft 12/2013 Die perfekte Rasur Nass oder trocken? An der Beantwortung dieser Frage scheiden sich die Geister und kaum ein anderes Thema wird - zumindest unter Männern - so kontrovers diskutiert. Während die Anhänger der Nassrasur vor allem die Gründlichkeit schätzen, schwören Nutzer eines Elektrorasierers auf die zügige Rasur ohne Wasser und Rasierschaum. Neben der ganz klassischen Trockenrasur sind mittlerweile jedoch auch viele Elektrorasierer für den Nassbetrieb geeignet und versuchen so, die Kluft zwischen Nass- und Trockenrasur zu schließen. Was wurde getestet? Im Vergleichstest befanden sich 12 Elektrorasierer mit unterschiedlichen Klingen, darunter 4 Geräte mit rotierenden Schermessern sowie 8 Geräte mit vibrierendem Klingenblock. Die Bewertungen reichten von „sehr gut“ bis „ausreichend“. Als Testkriterien dienten Ausstattung, Anwendung und Rasurergebnis. … zum Test

Bodygroom Pro (TT2040) ultimate body groomer
3
Philips TT 2040/32 Bodygroom

Rasiersystem: Schwingkopf; Ausstattung: Trimm-Aufsatz, Ladestandsanzeige, Abwaschbare …

Körperhaare lassen sich mit Philips' Herrenrasierer einfach trimmen, ohne dass die Angelegenheit in Stress ausartet. Der Bedienungskomfort ist gut. Eignet sich auch für die Dusche und kann für empfindliche Körperzonen verwendet werden.

Vergleichen
Merken

2 Testberichte | 312 Meinungen

 

Weitere Informationen in: bike, Heft 1/2014 Glatte Wade Sportliche Biker zeigen dem Wildwuchs an den Beinen die Rote Karte. Aber im Gegensatz zu Frauen kämpfen Männer oft gegen ein dichtes Fell statt gegen zarte Härchen. Moderne Geräte helfen, das lästige Beinhaar loszuwerden. Was funktioniert am besten? Was wurde getestet? Im Vergleichstest befanden sich vier Enthaarungsprodukte, darunter ein Epilierer, zwei Rasierer und eine Enthaarungscreme. Keines der Produkte erhielt eine Endnote. Als Testkriterien dienten Aufwand und Ergebnis. Zusätzlich wurde ein Einwegrasierer vorgestellt. … zum Test

 
ES-ST25-KS803
4
Panasonic ES-ST25KS803

Rasiersystem: Schwingkopf; Ausstattung: Langhaarschneider-Aufsatz, Ladestation, Integrierter …

Panasonics Modell überzeugt nicht nur mit dem Ergebnis nach der Rasur, sondern ist einfach anzuwenden und selbst für empfindliche Hauttypen geeignet. Mit dem ES-ST25KS803 kann zudem ein 3-Tage-Bart bezwungen werden.

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 69 Meinungen

 

Series 7 - 799 cc-7 Wet&Dry
5
Braun Series 7 - 799cc-7

Rasiersystem: Schwingkopf; Ausstattung: Integrierter Trimmer, Schnelllade-Funktion, Reise- …

Rasieren (40%): „gut“ (1,8); Hautschonung (40%): „sehr gut“ (1,2); Handhabung (20%): „sehr gut“ (1,5); Verarbeitung (0%): „sehr gut“ (0,9).

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 826 Meinungen

 

ESLT31-K503
6
Panasonic ES-LT31-K503

Rasiersystem: Schwingkopf; Ausstattung: Langhaarschneider-Aufsatz, Integrierter Trimmer, …

Wer eine empfindliche Haut hat, kann zum ES-LT31-K503 greifen, da das Gerät zu einem ein ordentliches Ergebnis erzielt und zum anderen selbst an problematischen Partien nicht verzagt.

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 170 Meinungen

 

Series 5 - 5030-s
7
Braun Series 5 - 5030s

Rasiersystem: Schwingkopf; Ausstattung: Integrierter Trimmer, Schnelllade-Funktion, Reise- …

Rasieren (40%): „gut“ (1,9); Hautschonung (40%): „sehr gut“ (1,3); Handhabung (20%): „gut“ (1,6); Verarbeitung (0%): „sehr gut“ (0,9).

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 369 Meinungen

 

AT 890/26 Aqua Touch
8
Philips AT890 Aqua Touch

Rasiersystem: Rotierende Scherköpfe; Ausstattung: Integrierter Trimmer, Schnelllade-Funktion, …

Mit dem AT890 kann man seinen Bart nass und trocken rasieren. Die Rasurergebnisse sind ordentlich, zumal man bei diesem Gerät auch mit Rasierschaum arbeiten kann.

Vergleichen
Merken

3 Testberichte | 118 Meinungen

 

Cool Tec Ct4s
9
Braun CoolTec Ct4s

Rasiersystem: Schwingkopf; Ausstattung: Integrierter Trimmer, Akkustandsanzeige, …

Brauns CoolTec Ct4s verfügt über ein federndes Schersystem, das im Kinnbereich nicht ganz den Konturen folgen kann. Das integrierte Kühlelement funktioniert direkt nach dem Einschalten tadellos. Kritik gibt es für das Gewicht und die Akkuleistung.

Vergleichen
Merken

5 Testberichte | 998 Meinungen

 

SensoTouch 2D RQ1175/16
10
Philips SensoTouch 2D RQ1175

Rasiersystem: Rotierende Scherköpfe; Ausstattung: Langhaarschneider-Aufsatz, Ladestation, …

Rasieren (40%): „gut“ (2,0); Hautschonung (40%): „sehr gut“ (1,2); Handhabung (20%): „gut“ (1,8); Verarbeitung (0%): „sehr gut“ (0,5).

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 417 Meinungen

 

 
ES-RF31-S503
11
Panasonic ES-RF31-S

Rasiersystem: Schwingkopf; Ausstattung: Integrierter Trimmer, Akkustandsanzeige, …

Rasieren (40%): „gut“ (1,9); Hautschonung (40%): „sehr gut“ (1,3); Handhabung (20%): „gut“ (1,8); Verarbeitung (0%): „sehr gut“ (0,5).

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 248 Meinungen

 

ES-RT33-S503
12
Panasonic ES-RT33

Rasiersystem: Schwingkopf; Ausstattung: Langhaarschneider-Aufsatz, Integrierter Trimmer, …

Das Gerät von Panasonic liegt aufgrund der Antirutschoberfläche gut in der Hand und kann seine Vorzüge bei der Nassrasur voll ausspielen. Das Ergebnis nach der Rasur unterstreicht den positiven Gesamteindruck.

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 24 Meinungen

 

Series 3 - 340-s-4 wet & dry
13
Braun Series 3 - 340s-4 wet & dry

Rasiersystem: Schwingkopf; Ausstattung: Integrierter Trimmer, Schnelllade-Funktion, …

Rasieren (40%): „gut“ (1,9); Hautschonung (40%): „sehr gut“ (1,2); Handhabung (20%): „gut“ (1,9); Verarbeitung (0%): „sehr gut“ (0,7).

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 93 Meinungen

 

PT739/18 Power Touch
14
Philips PT739/18 PowerTouch

Rasiersystem: Rotierende Scherköpfe; Ausstattung: Ladestation, Integrierter Trimmer, …

Rasieren (40%): „gut“ (2,0); Hautschonung (40%): „sehr gut“ (1,3); Handhabung (20%): „gut“ (2,0); Verarbeitung (0%): „sehr gut“ (0,9).

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 69 Meinungen

 

PT860 PowerTouch Plus
15
Philips PT860/16 PowerTouch Plus

Rasiersystem: Rotierende Scherköpfe; Ausstattung: Trimm-Aufsatz, Ladestandsanzeige, …

Rasieren (40%): „gut“ (2,0); Hautschonung (40%): „gut“ (1,6); Handhabung (20%): „gut“ (1,8); Verarbeitung (0%): „sehr gut“ (0,9).

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 1.013 Meinungen

 

TitaniumX F7800
16
Remington Titanium-X F7800

Rasiersystem: Schwingkopf; Ausstattung: Ladestation, Integrierter Trimmer, Schnelllade- …

Rasieren (40%): „gut“ (1,9); Hautschonung (40%): „gut“ (1,7); Handhabung (20%): „gut“ (2,0); Verarbeitung (0%): „sehr gut“ (0,5).

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 313 Meinungen

 

ES-RT81-S-503
17
Panasonic ES-RT81-S

Rasiersystem: Schwingkopf; Ausstattung: Integrierter Trimmer, Schnelllade-Funktion, Reise- …

Rasieren (40%): „gut“ (2,1); Hautschonung (40%): „sehr gut“ (1,5); Handhabung (20%): „gut“ (2,0); Verarbeitung (0%): „sehr gut“ (0,7).

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 91 Meinungen

 

TitaniumX F5800
18
Remington Titanium-X F5800

Rasiersystem: Schwingkopf; Ausstattung: Langhaarschneider-Aufsatz, Integrierter Trimmer, …

„Der Remington F5800 konnte im Test recht gute Resultate erzielen und zeigte sich auch dichterem Bartwuchs gewachsen. Dank des langlebigen Akkus eignet er sich hervorragend zur Verwendung auf Reisen, …“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 90 Meinungen

 

BHT 2000 E51
19
Remington BHT2000 E51

Rasiersystem: Schwingkopf; Ausstattung: Ladestation, Trimm-Aufsatz, Abwaschbare Scherköpfe; …

Körperbehaarung entfernt der BHT2000 E51 mit Bravour und selbst empfindliche Körperregionen lassen sich angenehm rasieren. Auch die Handhabung konnte im Allgemeinen überzeugen. Nur der An/Aus-Schalter ist etwas umständlich zu bedienen.

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 82 Meinungen

 

AQ7 WETTech
20
Remington AQ-7 WETTech

Rasiersystem: Rotierende Scherköpfe; Ausstattung: Ladestation, Schnelllade-Funktion, Reise- …

„Der Remington AQ7 WetTech offenbart in Bezug auf Gründlichkeit und Präzision zwar einige Schwächen, doch wer auf einen Langhaarschneider verzichten kann und eine tägliche Rasur bevorzugt, dürfte mit …“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 9 Meinungen

 

Neuester Test: 01.10.2014
 

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18


» Alle Tests anzeigen (32)

Tests


Testbericht über 14 Elektrorasierer für Herren

Elektrorasierer: Gründlich und sanft die Stoppeln stutzen – das schaffen selbst günstige Geräte. Doch bei der Wahl des richtigen Modells geht es um viel mehr als um Geld. Testumfeld: Im internationalen Gemeinschaftstest unter der Führung der Stiftung Warentest wurden 14 Elektrorasierer für Herren näher …  

Testmagazine.de

Testbericht über 1 Elektrorasierer

Testumfeld: Ein Herrenrasierer wurde getestet und mit „sehr gut“ bewertet. …  

ETM TESTMAGAZIN

Testbericht über 12 Elektrorasierer mit unterschiedlichen Klingen

Nass oder trocken? An der Beantwortung dieser Frage scheiden sich die Geister und kaum ein anderes …  


» Komplettes Produktwissen anzeigen (22)

Produktwissen


Für die tägliche Rasur greifen Männer gerne zu einem hautschonenden Folienrasierer. Die neuen Remington Smart Edge Folienrasierer sorgen dank neuer Technologien für noch präzisere Rasierergebnisse. Die neuen Elektrorasierer von Remington bieten eine besondere Technologie, die Hautirritationen und unangenehmes …  


Bart-Styling ja, aber bitte ohne Bartstoppeln im Waschbecken. Remington hat eine prima Lösung parat: …  


Die neuen Rasierer, Haar- und Bartschneider von Grundig sind jeder Bart- und Haarlänge gewachsen. …  


Ratgeber zu Rasierer

Breit gefächertes Angebot an Gerätetypen

Kaufberatung RasiererElektrische Rasierer beschränken sich schon seit Längerem nicht mehr allein darauf, Männern zu einer Glattrasur zu verhelfen. Zwar dominieren immer noch, rein zahlenmäßig, Herrenrasierer den Markt. Daneben haben sich mittlerweile aber auch Damenrasierer sowie Body-Groomer als weitere Gerätetypen etabliert, die immer mehr Zuspruch finden. Die Multitalente sind unter bestimmten Umständen sogar die bessere Alternative zu einem reinen Elektrorasierer.

Starke Konkurrenz zu Nassrasierern
Nass-/TrockenrasiererAber auch in technischer Hinsicht hat sich einiges getan. Viele Elektrorasierer sind in Sachen gründliche Rasur mit einem Nassrasierer fast ebenbürtig. Kein Wunder also, dass sich etwa rund die Hälfte der Männer lieber mit einem elektrischen Gerät rasiert als selbst Hand anzulegen. Die Geräte haben zudem den großen Vorteil, dass das Verletzungsrisiko nahezu gegen Null geht. Die Scherfolien verhindern einen direkten Kontakt der Klingen/Messer mit der Haut, was vor allem bei empfindlicher Haut den entscheidenden Mehrwert ausmacht. Erlauben die Geräte außerdem sogar eine Nassrasur mit Schaum, wird die Rasur von den meisten Männern als besonders angenehm empfunden. Umsteiger wählen daher oft gezielt einen Nass-/Trockenrasierer aus, obwohl die Geräte in puncto Gründlichkeit nicht an einen Trockenrasierer heranreichen. Die nachweislich sanftere Rasur gleicht dieses Manko jedoch in den Augen der Benutzer häufig aus. Die beiden Schersysteme wiederum, nämlich vibrierende Klingenblöcke mit Scherfolie und rotierende Scherköpfe, unterschieden sich hinsichtlich der Rasurqualität nicht signifikant. Mit einem Scherfolienrasierer lassen sich allerdings Konturen und der Bart auf der Oberlippe leichter rasieren, während Scherkopfrasierer leiser sind, weniger stark vibrieren und für kantige Gesichter tendenziell besser geeignet sind. Für einen guten Elektrorasierer muss ferner nicht zwingend ein dreistelliger Betrag ausgegeben werden. Lediglich bei „Problembärten“, also etwa einem besonders starken Bartwuchs, sollte nicht an der falschen Stelle gespart werden. Außerdem empfiehlt sich bei empfindlicher Haut ein Modell mit Reinigungsstation, in der das Gerät nach jeder Rasur desinfiziert wird. Die Stationen schlagen sich aber deutlich in den Anschaffungskosten nieder.

Ladyshaver – Rasierer für ungeliebte Körperhaare
LadyshaverFrauen, die sich eine schmerzhafte Epilation ersparen möchten und das Verletzungsrisiko mit einem Nassrasierer scheuen, liegen bei einem Ladyshaver richtig. Die Geräte sind aus naheliegenden Gründen nicht spezialisiert auf eine Gattrasur im Gesicht. Ihre eigentliche Domäne sind dagegen Körperhaare, also etwa unter den Achseln, an Armen und Beinen sowie im Intimbereich. Häufig sind die Geräte daher mit diversen Aufsätzen versehen, mit denen sich die Schnittlänge verändern lässt. Alternativ dazu verfügen einige Modelle auch über mehrere Scherköpfe in unterschiedlichen Größen sowie zum Beispiel einen Präzisionstrimmer. Der größte Nachteil eines Ladyshavers besteht darin, dass sie die Haare, wie jeder elektrische Rasierer, aufgrund der schützenden Scherfolie vor den Messern nur knapp über der Hautoberfläche abschneiden. Die Rasur hält dementsprechend nicht lange vor, gründlichere Ergebnisse lassen sich mit einem Nassrasierer, nachhaltigere mit einem Epilierer erzielen.

Weiterentwicklung für Männer: Body-Groomer
BodygroomerEine Ganzkörperrasur wird aber zunehmend auch für Männer attraktiv. Die sogenannten „Body Groomer“ decken diesen Wunsch, sich mit möglichst einem Gerät von Kopf bis Fuß rasieren und stylen zu können, ab. Möglich machen dies zusätzliche Aufsätze zur Bartpflege sowie für die Kopfhaare, mit denen sich die Geräte von den reinen Ladyshavern unterscheiden. Auch hier spielt das Zubehör eine entscheidende Rolle. Je üppiger das Gerät mit Zusatzkämmen und Scherköpfen ausgestattet ist, desto breiter lässt es sich einsetzen. Ein wichtiges Qualitätsmerkmal ist aber auch die Anzahl der möglichen Schnittlängen. Nicht alle Geräte können jedoch mit ihren Rasuraufsätzen mit einem spezialisierten Elektrorasierer konkurrieren. Wer wiederum ausschließlich Kurzhaarfrisuren trägt, kann sich in der Regel mit einem Body-Groomer einen separaten Haarschneider ersparen.

Restlos gepflegt
Zum Schluss dürfen natürlich auch die Nasen-/Ohrhaartrimmer nicht fehlen. Oft schon für wenig Geld zu haben, sind sie meistens eine effiziente Waffe gegen das unerwünschten Herauswachsen der Haare aus Nase und Ohr, wobei die Prozedur dank spezieller Rasursysteme vollkommen gefahrlos ist. Übrigens: Einige Bodygroomer sind auch mit einem Aufsatz für Nase/Ohr ausgestattet. Wer einen Rasierer für die Komplettpflege sämtlicher Körperhaare wünscht, sollte sich also auch unbedingt in dieser Kategorie umsehen.


Produktwissen und weitere Tests zu Elektro-Rasierer

Abschnitts-Gefährten test (Stiftung Warentest) 12/2013 -  Sehr gut hieß es am Ende zwar nur für den Braun Series 7 799cc-7. Doch auch wer zur Konkurrenz greift, bekommt in puncto Rasurqualität, Hautschonung und Handhabung meist ein gutes Gerät. Zwei Modelle - Carrera PEP Care und Braun Cruzer6 - schwächelten beim Dreitagebart. Und Schlusslicht wurde ausgerechnet der teuerste Rasierer im Test: Philips' Flaggschiff SensoTouch 3D funktioniert laut Anbieter auch unter der Dusche, erwies sich in der Tauchprüfung aber als nicht wasserdicht.

Im Schnitt ‚gut‘ test (Stiftung Warentest) 12/2009 -  Sie haben die Rasiergüte ebenfalls beurteilt. Neu ist auch die Split-face-Methode: Dabei werden die beiden Gesichtshälften der Probanden mit zwei unterschiedlichen Modellen rasiert. Das erlaubt den direkten Vergleich der Rasiergüte und Hautschonung. Die meisten Rasierer schafften ein sauberes Resultat, das aber auch von der Dauer der Rasur abhängt. Wer sich Zeit lässt und ein paar Minuten länger rasiert, wird mit einer glatteren Haut belohnt.

Glatt und glatter test (Stiftung Warentest) 12/2007 -  Solche Grenzgänger liegen im Trend: Fünf Geräte im Test können sowohl am trockenen als auch am eingeschäumten Kinn rasieren. Manche Anbieter geben ihre Apparate sogar für die Dusche frei. Dabei ist es gut zu wissen, dass die meisten Elektrorasierer auch mal herunterfallen können, ohne gleich kaputtzugehen, wie der Stabilitätstest zeigt. 7 bis 24 Rasuren mit einer Ladung Alle Geräte sind akkubetrieben.

Gut abgeschnitten test (Stiftung Warentest) 12/2005 -  Außerdem verursachen dass der etwas umständliche Wechsel der Scherköpfe deutlich seltener erforderlich ist als der der Scherfolien und Klingenblöcke. Testsieger ist der Philishave Smart-Touch XL HQ 9190 für stolze 280 Euro. Es folgen der beste Klingenblock-Rasierer, Braun Activator 8595 (270 Euro), und die beiden gleich „guten“, aber deutlich preiswerteren Philishave-Modelle Cool Skin HQ 7742 (150 Euro) und Speed-XL HQ 8150 (160 Euro).

„Stoppeln ade“ - Rasierer test (Stiftung Warentest) 6/2008 -  Die Anschaffungskosten liegen oft bei 50 bis 60 Euro, im Gegenzug braucht es weder Klingen noch Schaum. Im Test ist sogar der günstigste Elektrorasierer, der Carrera Butterfly, für nur rund 15 Euro, der beste. Die Prüfung offenbart aber ein Minus: Elektrorasierer entfernen Haare weniger effektiv als Nassrasierer. Die Haare werden bei der Trockenrasur ein Stück über der Haut gekappt und sind schnell wieder sichtbar.

Remington Smart Edge Folienrasierer Technik zu Hause.de 8/2014 - Für die tägliche Rasur greifen Männer gerne zu einem hautschonenden Folienrasierer. Die neuen Remington Smart Edge Folienrasierer sorgen dank neuer Technologien für noch präzisere Rasierergebnisse. Die neuen Elektrorasierer von Remington bieten eine besondere Technologie, die Hautirritationen und unangenehmes Ausreißen der Haare reduzieren soll. Wie das funktioniert, erläutert Technik zu Hause.de (8/2014) auf zwei Seiten.

Grundig XACT Men's Care Technik zu Hause.de 3/2014 - Die neuen Rasierer, Haar- und Bartschneider von Grundig sind jeder Bart- und Haarlänge gewachsen. Sie arbeiten gründlich, präzise und ausdauernd bei komfortabler Handhabung. Technik zu Hause.de (3/2014) beschreibt auf zwei Seiten, welche Funktionen und Ausstattungsmerkmale die neuen Elektrorasierer der XACT-Reihe von Grundig zu bieten haben.

Vakuum Bartschneider Technik zu Hause.de 3/2014 -  Zusätzlich ermöglichen fünf Aufsteckkämme 1 verstellbarer Kamm (2-16mm) und 4 fixierte Kämme (3, 6, 9, 12mm) - das Schneiden verschiedener Haarlängen. Ausgestattet mit einem Lithium-Ionen-Akku stylt, schneidet und stutzt der Rasierer bis zu 60 Minuten lang. Selbstschärfende Titanklingen stehen für präzise Leistung und eine lange Lebensdauer.

Das Aktionsmodell Philips SensoTouch kommt jetzt mit Gratis-Bartstyler Technik zu Hause.de 3/2013 -  Auch für längere Styling-Sessions ist der Elektrorasierer bestens gewappnet: Nach einer Ladezeit von einer Stunde ist er startbereit für einen 40-minütigen Einsatz.

Benachrichtigung
Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Rasier-Apparate. Ihre E-Mail-Adresse:


Elektrorasierer der neuesten Generation versprechen mit Schallwellentechnologie oder extrem flexiblen Scherköpfen die perfekte Trockenrasur. Wer für seinen Rasierer nicht so viel Geld ausgeben möchte, für den bieten sich günstige Modelle unter 100 Euro an. Wasserfeste Geräte wiederum erlauben sogar eine fast klassische Nassrasur.


Wer bis jetzt noch immer der Meinung war, eine Nassrasur liefere das Non-plus-Ultra an Stoppelfreiheit, muss angesichts der neuesten Elektrorasierer langsam umdenken. In den kompakten Geräten steckt nämlich neuerdings noch mehr HighEnd-Technik wie zum Beispiel Schallwellen, flexibel gelagerte Scherköpfe sowie mit Mikropartikeln polierte Schermesser. Wer sich mit einem solchen Gerät rasiert, wird kaum mehr einen Unterschied zur Nassrasur bemerken. Nach der Rasur werden diese Geräte dann in eine Reinigungsstation gesteckt, die den Scherkopf automatisch hygienisch säubert - allerdings hat dieser Komfort auch seinen Preis, denn sowohl in den Anschaffungskosten (über 200 Euro) wie auch im Unterhalt sind diese Geräte recht teuer. Günstige Elektrorasierer dagegen sind schon bereits für knapp unter 100 Euro im Handel. Moderne wasserfeste Elektrorasierer bieten dabei oft eingebaute Emulsionen und können auch mit Rasierschaum verwendet werden. Vorteile dieser Rasierer sind geringere Hautreizungen und die flexible, ortsungebundene Nutzung. Wer sich so ein Gerät zulegt, kann den alten Streit zwischen Trocken- oder Nassrasur ein für allemal vergessen. Die Scherkopfsysteme arbeiten entweder mit rotierenden Rund- oder Walzenmessern oder mit einem vibrierenden Klingenblock. Dabei hat jedes System seine Vor- und Nachteile, wobei Rasierer mit rotierenden Messern in Tests oft gründlicher rasieren. Rasieren ist seit langem aber auch keine reine Domäne der Männer mehr. Alle führenden Hersteller wie zum Beispiel Philips, Braun und Panasonic führen in ihrem Sortiment spezielle Frauenrasierer beziehungsweise Epilierer zur Haarentfernung (Lady-Shaver). Im Unterschied zu den Männer-Modellen, welche das Haar lediglich kürzen (Depilation), entfernt ein Lady-Shaver die Haare samt Wurzel (Epilation). Viele Geräte können mittlerweile beide Funktionen ausführen.