Wanderschuhe

(1.538)

  • bis
    Los

Produktwissen und weitere Tests zu Wanderschuhe

Der Sportler TACTICAL GEAR 3/2015 - Der Magnum Police Trainer ist als leichter und sportlicher Halbschuh für den urbanen Einsatz konzipiert. Wir haben ihn auf Herz und Sohlen getestet. Testumfeld: Ein Paar Halbschuhe wurde begutachtet. Eine Notenvergabe blieb aus.

Leicht-Treter TACTICAL GEAR 2/2016 - Während hohe Einsatzstiefel in Wald und Flur in ihrem Element sind, haben im urbanen Umfeld halbhohe Modelle ihre Vorzüge. Ein Beispiel dafür ist der neue Tactical Approach 5 Mid von Defcon 5. Testumfeld: Im war ein Wanderschuh. Eine Endnote wurde nicht vergeben.

Praxistest 2012, Teil 11: Wanderstiefel fürs Mittelgebirge Wandermagazin Nr. 168 (Januar/Februar 2013) - Auch 2012 setzen wir unsere erfolgreichen Langzeit-Praxistests fort. Wie gewohnt stellen wir Ihnen Wanderausrüstung in insgesamt 12 Kategorien im 2-Monatsrhythmus vor. Zusätzlich können Sie in der Printausgabe des Wandermagazins die aktuellen Berichte in komprimierter Fassung nachlesen. ... Wie gewohnt haben wir den Tragekomfort und das Abrollverhalten geprüft und auch den von uns entwickelten Rutschtest auf einer schiefen Granitoberfläche durchgeführt. Am Ende war die Beurteilung, wer in punkto Sicherheit, Praxistauglichkeit und Komfort die Nase vorne hat wieder sehr eng. Testumfeld: Die Zeitschrift Wandermagazin verglich 7 Wanderstiefel fürs Mittelgebirge miteinander, darunter 4 Wanderstiefel mit einem hohen Synthetikanteil sowie 3 Wanderstiefel mit einem hohen Lederanteil. Die Produkte blieben ohne Endnoten. Beurteilt wurden sowohl die Kriterien Grip-Rutschtest und Ausstattung als auch Passform sowie Praxistauglichkeit.

Südtirols hoher Norden - Tradition, Leidenschaft ALPIN 11/2012 - Ahrntal und Pustertal sind seit jeher die Heimat von Weltklasse-Bergsteigern. Kein Wunder, schließlich haben sie vor der Haustür zwischen Drei Zinnen und Dreiherrenspitze eine Spielwiese, die alpenweit ihresgleichen sucht.

Genuss hoch zwei ALPIN 12/2012 - Zu Füßen der höchsten Gipfel in der Mieminger Kette liegt die Neue Alplhütte. Ihre Besucher freuen sich über herausfordernde Touren und eine besonders gute Küche.

Mexikos Feuerberge LAND DER BERGE 3/2012 - Malinche, Ixtaccíhuatl und Pico de Orizaba: Die klassische Vulkan-Trilogie auf die mexikanischen Vier- und Fünftausender ist ein sanfter Einstieg für Novizen des Höhenbergsteigens. LAND DER BERGE informiert in diesem 6-seitigen Artikel über 3 Vulkane, die man erklimmen kann. Es wird gesagt, wo die jeweilge Route verläuft, wie lange man dafür benötigt und welche Anforderungen dafür notwendig sind.

Raumschiff Enterprise ... und andere Überraschungen ALPIN 11/2012 - Im hintersten Winkel des Tessin geht es manchmal wirklich außerirdisch zu.

Höhepunkte active Nr. 2 (April/Mai 2012) - Wenn die Mandelblüte den Frühling unübersehbar anzeigt, wird es Zeit, die Pfalz zu besuchen. ZU ERLEBEN GIBT ES HIER JEDE MENGE - zwischen ungeahnten Rekorden. Auf diesen 20 Seiten stellt die Zeitschrift active (2/2012) die Pfalz-Region ausführlich vor und zeigt anhand vieler Informationen und Bildern, warum sich eine Frühlingswanderung in diesem Top-Gebiet absolut anbietet.

Mit viel Gefühl active Nr. 4 (August/September 2012) - Viele Erwachsene kennen Barfußlaufen nur noch aus der Erinnerung. Die Schuhindustrie hält dagegen - MIT BARFUSSSCHUHEN. Auf diesen 4 Seiten berichtet die Zeitschrift active (4/2012) über den neuen Trend des Barfußlaufens mit sogenannten Barfußschuhen.

Wege durchs Labyrinth active Nr. 4 (August/September 2012) - Wer durch die ENGEN GÄNGE DER RIESIGEN FELSEN läuft, versteht, warum von hier jener Müller stammen muss, dessen Lust das Wandern war. Auf diesen 4 Seiten stellt die Zeitschrift active (4/2012) den Mullerthal-Trail in Luxemburg vor.

Wald vor lauter Bäumen active Nr. 3 (Juni/Juli 2012) - AUF DEM URWALDSTEIG DURCHS WELTNATURERBE: 200 Jahre alte Buchen und der nahe Edersee flankieren den Weg. Auf 4 Seiten stellt die Zeitschrift active (3/2012) den Nationalpark Kellerwald-Edersee vor und veranschaulicht, warum dieser einen Besuch wert ist.

Legendäre Treter SURVIVAL MAGAZIN 1/2012 - Bei Palladium sollte man wissen, wie der perfekte Sommerstiefel aussieht. Schließlich waren die Schuhe der französischen Firma schon bei der Fremdenlegion im Einsatz. Testumfeld: Ein Schuh wurde getestet, jedoch nicht bewertet.

Leisetreter ALPIN 6/2015 - Ein Wort zum Auswechseln der Sohle. Wiederbesohlbar, wie dies bei den festeren Markenschuhen der nächsten Kategorie zum Standard gehört, sind die Schuhe in diesem Test nicht. Aber es ist möglich. Aku gibt es für seinen Alpina Plus GTX aus drücklich an. Da es sich hier um einen wer tigen und strapazierfähigen Volllederschuh handelt, macht das auch Sinn. "Wiederbe sohlen lassen sich die Testmodelle schon, aber mit hohem Aufwand", erklärt Stephan Riedl.

Praxistest 2015, Teil 8: Multifunktions-Halbschuhe zum Wandern mit GTX bzw. GTX Surround Membran Wandermagazin Nr. 184 (September/Oktober 2015) - Bevor wir die Kandidaten im einzelnen besprechen wollen wir noch klären: Was unterscheidet diese neue Technik von der bisherigen? Der große Vorteil der Gore-Tex® Surround Technologie liegt darin, dass sie durch eine für die Feuchtigkeit des Fußes nach unten offene Konstruktion in Kombination mit einem atmungsaktiven Fußbett und seitlichen Ventilationsöffnungen rundum für hohe Atmungsaktivität (Dampfdurchlässigkeit) sorgt und gleichzeitig wie gewohnt 100% Wasserdichtigkeit bietet.

Rutschfest? ALPIN 8/2015 - Man kann zwar mit einer zweiten (mitgelieferten) Innensohle noch etwas Volumen wegnehmen, aber selbst dann ist der Salewa noch breit. Das macht ihn bequem, insbesondere einem Kletterschuh ist, den man sich nach wenigen Minuten vom Fuß reißt.

Alleskönner LAND DER BERGE 4/2015 - Wir hätten uns nie gedacht, dass man einen Schuh bauen kann, der derart viele unterschiedliche Bereiche derart bravourös meistern kann wie der Salomon S-LAB X Alp GTX. Und das alles in einer sensationellen Gewichtsklasse! Mit einem extrem guten Preis-Leistungs-Verhältnis wartet Garmont mit dem Dragontrail LT auf.

Trittsicher TACTICAL GEAR 3/2015 - Der Z-6N GTX von Lowa bietet mit einer Schafthöhe von 15 Zentimetern eine ordentliche Stabilisierung für Tou ren mit mittelschwerem Gepäck. Diese Anforderung haben wir mit einem 15 Kilogramm schweren Rucksack auch in steilem Waldgelände und auf kiesigem Untergrund getestet, wobei der Stiefel bequemen und sicheren Halt bot. Die Schnürung erfolgt ausschließlich über geschlossene Schnürteile, von de nen es pro Schuh sieben einander gegen überliegende Paare gibt.

Die am meisten ... Leisten! Wanderlust 3/2015 - Das gäbe dem Träger auch die Möglichkeit, neben seinen gebirgstauglichen Stiefeln einen Satz leichtgängige Schuhe wie unsere Testkandidaten parat zu haben, wenn es mal "nur" in die Heide oder über gut ausgebaute Strecken geht. Und dann gibt es neben den großen konstruktiven Unterschieden auch noch die Detaillösungen einzelner Hersteller.

Schwarzer Adler TACTICAL GEAR 2/2015 - Das Tactical-Modell unterscheidet sich schon aufgrund der Optik von den anderen Varianten, denn während diese bunte Applikationen vorweisen, ist unser taktischer Schuh rabenschwarz. Dass der Tactical-Aspekt auch hier mehr als reines Image ist, bewies Haix in Kooperation mit Gore-Tex in einem dreimonatigen Tragetest mit 200 Polizisten. Das Ergebnis: 94 Prozent würden den Black Eagle als Dienstschuh gern tragen.

Praxistest 2014, Teil 9: Wanderstiefel v.a. fürs Mittelgebirge Wandermagazin Nr. 179 (November/Dezember 2014) - Fürs Wandermagazin Testsiegel reicht es aber aufgrund kleinerer Abstriche bei Tragekomfort und Dämpfung nicht ganz. Der Testsieger 2014 kommt aus dem Haus Meindl: das Modell Ohio 2 GTX® konnte sowohl als Damen- (Ohio 2 GTX® Lady) als auch als Herrenmodell auf ganzer Linie überzeugen. Obwohl komplett aus Nubukleder gefertigt, gehört dieser Stiefel in die Klasse der Leichtwanderstiefel der Kategorie A/B (siehe Glossar).

newsletter Benachrichtigung Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Wanderschuhe. Abschicken

Wanderschuhe

Hiking- und Trekkingschuhe sind gleichermaßen leicht wie robust, wobei Letztere über einen höheren Schaft verfügen und den Fuß besser stabilisieren. Noch robuster und deshalb für Bergsteiger ideal sind Alpinstiefel. Zustiegsschuhe schließlich bieten eine Fersenschlaufe als Anziehhilfe und eignen sich bevorzugt für leichte Geröllpisten. Das Angebot an Wanderschuhen hat sich seit einigen Jahren stark ausdifferenziert. Am flexibelsten sind dabei zweifellos sogenannte Allround-Exemplare, die sowohl für normale Spaziergänge als auch für gelegentliche Touren in leichtem Gelände geeignet sind. Halbhohe Hikingschuhe sehen auf den ersten Blick zwar ähnlich aus, sind allerdings wesentlich besser ausgestattet – etwa mit einer speziellen Fersenkappe zur Stabilisierung des Fußes, einer Dämpfung oder einer hochwertigen Profilsohle. Zusammen mit den meist leichten Materialien ist dadurch sichergestellt, dass entsprechende Modelle bedenkenlos auf Waldwegen und Wiesen, aber auch im Mittelgebirge genutzt werden können. Trekkingschuhe gehen noch einen Schritt weiter. Auch sie sind meist relativ leicht, verfügen in der Regel aber über verstärkte Seiten und einen Schaft, der bis über den Knöchel reicht. Positive Konsequenz: Noch mehr Stabilität im Fuß. Trekkingschuhe eignen sich deshalb in erster Linie für höhere Gebirgslagen. Beim Material wiederum setzen die meisten Modelle auf GoreTex oder auf Vollleder mit Textilinnenfutter, wobei Erstere am besten für Schneefelder oder bei schlechtem Wetter und Letztere bei trockener Witterung ideal sind. Ambitionierte Bergsteiger und Profis hingegen kommen um richtige Alpinstiefel nicht herum. Der Aufbau des Schuhs ist hier noch robuster, weshalb sich entsprechende Modelle für steiles Gelände oder für anspruchsvolle Eispisten eignen und zudem in Steigeisen ausreichend Halt bieten. Abgerundet wird das Portfolio von leichten Zustiegsschuhen, die über eine spezielle Fersenschlaufe als Anziehhilfe verfügen und mit denen sich der meist hügelige Weg zu einer Felswand oder zum Fuß eines Berges sicher und bequem bewältigen lässt. Zudem gibt es ergonomisch geformte Trekkingsandalen für den Sommer. Anspruchsvolles Terrain sollte man mit ihnen jedoch meiden.