Wanderschuhe

(1.497)

  • bis
    Los

Produktwissen und weitere Tests zu Wanderschuhe

Der Sportler TACTICAL GEAR 3/2015 - Der Magnum Police Trainer ist als leichter und sportlicher Halbschuh für den urbanen Einsatz konzipiert. Wir haben ihn auf Herz und Sohlen getestet. Testumfeld: Ein Paar Halbschuhe wurde begutachtet. Eine Notenvergabe blieb aus.

Gehwerk MotorradABENTEUER 6/2015 - Gibt es den optimalen Motorradstiefel? Oder gibt es nur den optimalen Verwendungszweck? Welcher Schuh ist der Beste auf Reisen? Wir haben versucht, diese Frage zu beantworten. Testumfeld: Die Zeitschrift MotorradAbenteuer begutachtete elf Motorradstiefel, vergab jedoch keine Endnoten.

Praxistest 2012, Teil 11: Wanderstiefel fürs Mittelgebirge Wandermagazin Nr. 168 (Januar/Februar 2013) - Auch 2012 setzen wir unsere erfolgreichen Langzeit-Praxistests fort. Wie gewohnt stellen wir Ihnen Wanderausrüstung in insgesamt 12 Kategorien im 2-Monatsrhythmus vor. Zusätzlich können Sie in der Printausgabe des Wandermagazins die aktuellen Berichte in komprimierter Fassung nachlesen. ... Wie gewohnt haben wir den Tragekomfort und das Abrollverhalten geprüft und auch den von uns entwickelten Rutschtest auf einer schiefen Granitoberfläche durchgeführt. Am Ende war die Beurteilung, wer in punkto Sicherheit, Praxistauglichkeit und Komfort die Nase vorne hat wieder sehr eng. Testumfeld: Die Zeitschrift Wandermagazin verglich 7 Wanderstiefel fürs Mittelgebirge miteinander, darunter 4 Wanderstiefel mit einem hohen Synthetikanteil sowie 3 Wanderstiefel mit einem hohen Lederanteil. Die Produkte blieben ohne Endnoten. Beurteilt wurden sowohl die Kriterien Grip-Rutschtest und Ausstattung als auch Passform sowie Praxistauglichkeit.

Südtirols hoher Norden - Tradition, Leidenschaft ALPIN 11/2012 - Ahrntal und Pustertal sind seit jeher die Heimat von Weltklasse-Bergsteigern. Kein Wunder, schließlich haben sie vor der Haustür zwischen Drei Zinnen und Dreiherrenspitze eine Spielwiese, die alpenweit ihresgleichen sucht.

Mexikos Feuerberge LAND DER BERGE 3/2012 - Malinche, Ixtaccíhuatl und Pico de Orizaba: Die klassische Vulkan-Trilogie auf die mexikanischen Vier- und Fünftausender ist ein sanfter Einstieg für Novizen des Höhenbergsteigens. LAND DER BERGE informiert in diesem 6-seitigen Artikel über 3 Vulkane, die man erklimmen kann. Es wird gesagt, wo die jeweilge Route verläuft, wie lange man dafür benötigt und welche Anforderungen dafür notwendig sind.

Höhepunkte active Nr. 2 (April/Mai 2012) - Wenn die Mandelblüte den Frühling unübersehbar anzeigt, wird es Zeit, die Pfalz zu besuchen. ZU ERLEBEN GIBT ES HIER JEDE MENGE - zwischen ungeahnten Rekorden. Auf diesen 20 Seiten stellt die Zeitschrift active (2/2012) die Pfalz-Region ausführlich vor und zeigt anhand vieler Informationen und Bildern, warum sich eine Frühlingswanderung in diesem Top-Gebiet absolut anbietet.

Raumschiff Enterprise ... und andere Überraschungen ALPIN 11/2012 - Im hintersten Winkel des Tessin geht es manchmal wirklich außerirdisch zu.

Wege durchs Labyrinth active Nr. 4 (August/September 2012) - Wer durch die ENGEN GÄNGE DER RIESIGEN FELSEN läuft, versteht, warum von hier jener Müller stammen muss, dessen Lust das Wandern war. Auf diesen 4 Seiten stellt die Zeitschrift active (4/2012) den Mullerthal-Trail in Luxemburg vor.

Mit viel Gefühl active Nr. 4 (August/September 2012) - Viele Erwachsene kennen Barfußlaufen nur noch aus der Erinnerung. Die Schuhindustrie hält dagegen - MIT BARFUSSSCHUHEN. Auf diesen 4 Seiten berichtet die Zeitschrift active (4/2012) über den neuen Trend des Barfußlaufens mit sogenannten Barfußschuhen.

Wald vor lauter Bäumen active Nr. 3 (Juni/Juli 2012) - AUF DEM URWALDSTEIG DURCHS WELTNATURERBE: 200 Jahre alte Buchen und der nahe Edersee flankieren den Weg. Auf 4 Seiten stellt die Zeitschrift active (3/2012) den Nationalpark Kellerwald-Edersee vor und veranschaulicht, warum dieser einen Besuch wert ist.

Legendäre Treter SURVIVAL MAGAZIN 1/2012 - Bei Palladium sollte man wissen, wie der perfekte Sommerstiefel aussieht. Schließlich waren die Schuhe der französischen Firma schon bei der Fremdenlegion im Einsatz. Testumfeld: Ein Schuh wurde getestet, jedoch nicht bewertet.

Rutschfest? ALPIN 8/2015 - Der Hanwag Ferrata Combi ist dabei ein Klassiker unter den Klettersteig-geeigneten Schuhen, ihn gibt es schon seit Jahren. Er ist sehr groß und mächtig und nach unserem Empfinden aus heutiger Sicht eher ein Bergschuh als ein Klettersteigschuh - der aber auf Klettersteigen durchaus funktioniert. Ähnlich verhält es sich mit dem Boreal Brenta. Er ist zwar kein Klassiker, aber recht schwer und klobig. Außerdem konnte die Passform nicht alle Tester überzeugen.

Der Sommer wird ‚karobunt‘ Wanderlust 5/2015 - Funktionale Mode statt modischer Funktionsbekleidung lautete die Vorgabe für dieses Spezial. Auf den folgenden acht Seiten zeigen wir, mit welchen Farben und Schnitten Sie in diesem Sommer modern, schick und nicht zuletzt komfortabel auf den Wanderwegen dieser Welt unterwegs sein können. Der herausragende modische Trend in diesem Sommer sind Karos. Ob groß oder klein - bunt müssen sie sein.

Alleskönner LAND DER BERGE 4/2015 - Je weicher hier das Schaftmaterial ist, umso größer ist die Gefahr von Druckspitzen und damit Druckschmerzen. Eine recht kostengünstige Möglichkeit, seinen Schuh zu tunen, ist das Fußbett. Salewa bietet die Möglichkeit, den Mountain Trainer mit einer hohen oder niederen Einlegesohle zu verwenden. Damit lassen sich Fuß- und Schaftvolumen sehr gut aufeinander abstimmen. Einlegesohlen lassen sich auch ganz gezielt auf die individuelle Fußsohlenform anpassen.

newsletter Benachrichtigung Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Wanderschuhe. Abschicken

Wanderschuhe

Hiking- und Trekkingschuhe sind gleichermaßen leicht wie robust, wobei Letztere über einen höheren Schaft verfügen und den Fuß besser stabilisieren. Noch robuster und deshalb für Bergsteiger ideal sind Alpinstiefel. Zustiegsschuhe schließlich bieten eine Fersenschlaufe als Anziehhilfe und eignen sich bevorzugt für leichte Geröllpisten. Das Angebot an Wanderschuhen hat sich seit einigen Jahren stark ausdifferenziert. Am flexibelsten sind dabei zweifellos sogenannte Allround-Exemplare, die sowohl für normale Spaziergänge als auch für gelegentliche Touren in leichtem Gelände geeignet sind. Halbhohe Hikingschuhe sehen auf den ersten Blick zwar ähnlich aus, sind allerdings wesentlich besser ausgestattet – etwa mit einer speziellen Fersenkappe zur Stabilisierung des Fußes, einer Dämpfung oder einer hochwertigen Profilsohle. Zusammen mit den meist leichten Materialien ist dadurch sichergestellt, dass entsprechende Modelle bedenkenlos auf Waldwegen und Wiesen, aber auch im Mittelgebirge genutzt werden können. Trekkingschuhe gehen noch einen Schritt weiter. Auch sie sind meist relativ leicht, verfügen in der Regel aber über verstärkte Seiten und einen Schaft, der bis über den Knöchel reicht. Positive Konsequenz: Noch mehr Stabilität im Fuß. Trekkingschuhe eignen sich deshalb in erster Linie für höhere Gebirgslagen. Beim Material wiederum setzen die meisten Modelle auf GoreTex oder auf Vollleder mit Textilinnenfutter, wobei Erstere am besten für Schneefelder oder bei schlechtem Wetter und Letztere bei trockener Witterung ideal sind. Ambitionierte Bergsteiger und Profis hingegen kommen um richtige Alpinstiefel nicht herum. Der Aufbau des Schuhs ist hier noch robuster, weshalb sich entsprechende Modelle für steiles Gelände oder für anspruchsvolle Eispisten eignen und zudem in Steigeisen ausreichend Halt bieten. Abgerundet wird das Portfolio von leichten Zustiegsschuhen, die über eine spezielle Fersenschlaufe als Anziehhilfe verfügen und mit denen sich der meist hügelige Weg zu einer Felswand oder zum Fuß eines Berges sicher und bequem bewältigen lässt. Zudem gibt es ergonomisch geformte Trekkingsandalen für den Sommer. Anspruchsvolles Terrain sollte man mit ihnen jedoch meiden.