Funktionsunterwäsche

1.383
Top-Filter: Typ
  • Funktionsunterwäsche im Test: Zip Shirt Comfort Wool-Tech von Falke, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    1
    • Sehr gut (1,0)
    • 5 Tests
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Typ: Funktionsunterhemd
    • Material: Wolle, Elasthan, Polyamid (Nylon)
    weitere Daten
  • Funktionsunterwäsche im Test: Triaction Free Motion von Triumph, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    2
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    13 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Sport-BH
    • Geeignet für: Damen
    • Material: Elasthan, Polyamid (Nylon)
    weitere Daten
  • Funktionsunterwäsche im Test: Unterhemd Evolution X-Light von Odlo, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    3
    • Sehr gut (1,0)
    • 4 Tests
    13 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Funktionsunterhemd
    weitere Daten
  • Funktionsunterwäsche im Test: Breeze Shirt  von Devold, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    4
    • Sehr gut (1,0)
    • 4 Tests
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Typ: Funktionsunterhemd
    • Geeignet für: Herren, Damen
    • Material: Merinowolle
    • Einsatzbereich: Frühjahr/Herbst, Winter
    weitere Daten
  • Odlo Unterhemd Evolution X-Light Herren
    Funktionsunterwäsche im Test: Unterhemd Evolution X-Light Herren von Odlo, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    5
    • Sehr gut (1,0)
    • 3 Tests
    13 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Funktionsunterhemd
    • Geeignet für: Herren
    • Material: Polyester, Polyamid, Elasthan
    weitere Daten
  • Funktionsunterwäsche im Test: Transtex Merino LA von Löffler, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    6
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    7 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Funktionsunterhemd
    • Geeignet für: Herren, Damen
    • Material: Polypropylen, Merinowolle
    • Einsatzbereich: Frühjahr/Herbst, Winter
    weitere Daten
  • Funktionsunterwäsche im Test: Long Johns w fly 200 von Woolpower, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    7
    • Sehr gut (1,0)
    • 2 Tests
    4 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Funktionsunterhose
    • Geeignet für: Herren
    • Material: Polyester, Merinowolle, Polyamid, Elasthan
    weitere Daten
  • Funktionsunterwäsche im Test: 105 Merino Ultra Long Sleeve von Ortovox, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    8
    • Sehr gut (1,0)
    • 3 Tests
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Typ: Funktionsunterhemd
    • Material: Merinowolle, Polyamid (Nylon)
    weitere Daten
  • Falke Herren Zip Shirt Comfort Wool-Tech
    Funktionsunterwäsche im Test: Herren Zip Shirt Comfort Wool-Tech von Falke, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    9
    • Sehr gut (1,0)
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Funktionsunterhemd
    • Geeignet für: Herren
    • Material: Wolle, Elasthan, Polyamid (Nylon)
    weitere Daten
  • Funktionsunterwäsche im Test: Merino Competition Cool Short Sleeve von Ortovox, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    10
    • Sehr gut (1,0)
    • 2 Tests
    3 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Funktionsunterhemd
    • Material: Merinowolle, Polyamid (Nylon)
    • Einsatzbereich: Frühjahr/Herbst, Winter
    weitere Daten
  • Funktionsunterwäsche im Test: Winter Zone LS Half Zip von Icebreaker, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    11
    • Sehr gut (1,0)
    • 2 Tests
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Typ: Funktionsunterhemd
    • Material: Wolle, Elasthan
    weitere Daten
  • Falke Damen Zip Shirt Comfort Wool-Tech
    Funktionsunterwäsche im Test: Damen Zip Shirt Comfort Wool-Tech von Falke, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    12
    • Sehr gut (1,0)
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Funktionsunterhemd
    • Geeignet für: Damen
    • Material: Wolle, Elasthan, Polyamid (Nylon)
    weitere Daten
  • Funktionsunterwäsche im Test: 3D Thermo Ultralight Shirt von Compressport, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    13
    • Sehr gut (1,0)
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Funktionsunterhemd
    • Geeignet für: Herren
    • Material: Merinowolle, Polyamid (Nylon)
    • Einsatzbereich: Frühjahr/Herbst, Sommer
    weitere Daten
  • Funktionsunterwäsche im Test: Capilene Lightweight T-Shirt von Patagonia, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    14
    • Sehr gut (1,0)
    • 3 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Funktionsunterhemd
    • Material: Polyester
    • Einsatzbereich: Frühjahr/Herbst, Winter, Sommer
    weitere Daten
  • Funktionsunterwäsche im Test: Herren Kurzarmshirt Silk-Wool von Falke, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    15
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Funktionsunterhemd
    • Geeignet für: Herren
    • Material: Merinowolle, Seide
    • Einsatzbereich: Frühjahr/Herbst, Winter, Sommer
    weitere Daten
  • Funktionsunterwäsche im Test: Evolution Light Baselayer Shirt von Odlo, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    16
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Funktionsunterhemd
    • Geeignet für: Herren, Damen
    • Material: Polyester, Elasthan, Polyamid (Nylon)
    • Einsatzbereich: Frühjahr/Herbst, Winter, Sommer
    weitere Daten
  • Funktionsunterwäsche im Test: Singlet Cool von Falke, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    17
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Typ: Funktionsunterhemd
    • Geeignet für: Herren, Damen
    • Material: Polyamid (Nylon)
    • Einsatzbereich: Frühjahr/Herbst, Sommer
    weitere Daten
  • Funktionsunterwäsche im Test: Phase SL Crew SS von Arc'teryx, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
    18
    • Sehr gut (1,4)
    • 4 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Funktionsunterhemd
    • Material: Polypropylen, Polyester
    • Einsatzbereich: Frühjahr/Herbst, Sommer
    weitere Daten
  • Funktionsunterwäsche im Test: Transtex Light KA von Löffler, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    19
    • Sehr gut (1,5)
    • 5 Tests
    13 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Funktionsunterhemd
    • Geeignet für: Damen
    • Material: Polypropylen
    weitere Daten
  • Funktionsunterwäsche im Test: Active Comfort RN SS von Craft, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    20
    • Sehr gut (1,5)
    • 3 Tests
    11 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Funktionsunterhemd
    • Geeignet für: Herren, Damen
    • Material: Polyester, Polyamid (Nylon)
    • Einsatzbereich: Frühjahr/Herbst, Winter, Sommer
    weitere Daten
  • Unter unseren Top 20 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab der nächsten Seite finden Sie weitere Funktionsunterwäsche nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

Testsieger

Aktuelle Funktionsunterwäsche Testsieger

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Funktionsunterwäsche.

Ratgeber zu Funktionsunterwäsche

Kunstfaser oder Merinowolle?

Ratgeber Sportunterwäsche ArtikelbildSportunterwäsche aus Baumwolle gilt mittlerweile als passé. Das Material saugt sich mit Schweiß voll und kühlt den Körper aus, insbesondere in Ruhephasen. Gebräuchlich ist daher mittlerweile Unterwäsche aus Synthetik-Fasern. Sie verhindern den Sauna-Effekt, da sie atmungsaktiv sind und Körperfeuchtigkeit effektiv nach außen abtransportieren können, wo sie verdunstet.

Sportunterwäsche aus Kunstfasern

Wichtig ist jedoch, dass dies nicht zu schnell passiert. Stattdessen sollte die Unterwäsche den aufgenommenen Schweiß zunächst großflächig verteilen, um den Kühlungseffekt der Transpiration nicht zu verhindern. Dieses Kunststück gelingt mit Polyester und Polyamid (Nylon) am besten. Aufgrund ihrer hohen Kühlleistung ist der Einsatz entsprechender Sportunterwäsche daher vor allem bei starker körperlicher Anstrengung (Joggen, Radsport) sowie bei Sportarten mit häufigen Ruhephasen (etwa Klettern, Skifahren) am sinnvollsten, da so gut wie keine Flüssigkeit gespeichert wird. Wäsche aus Polyamid nimmt etwas mehr Flüssigkeit auf und trocknet auch nicht so schnell, ist dafür aber reiß- und scheuerfester. Elastan-Kunstfasern sind sehr dehnbar und werden in der Regel in Sportunterwäsche nur zur Komfortsteigerung eingearbeitet. Parallel zu ihrem Anteil verlängert sich jedoch die Trockenzeit der Unterwäsche, da Elasthanfasern Feuchtigkeit speichern.

Ratgeber Sportunterwäsche Merinowolle

Alternative: Merinowolle

Alle Synthetikfasern neigen bei längerer Verwendung leider dazu, unangenehme Gerüche zu produzieren. Auf längeren Touren schwören daher viele Sportler und Wanderer zurecht auf Funktionswäsche aus Merinowolle. Die Naturfaser besitzt eine antibakterielle Wirkung und kann daher problemlos über mehrere Tage getragen werden, ohne Ausdünstungen zu produzieren. Merinowolle speichert außerdem viel Flüssigkeit, ohne dass sich die Wäsche dadurch feucht oder gar nass anfühlt, und wärmt deshalb sehr lange. Der Kühleffekt wird außerdem zusätzlich durch die Eigenschaft der Faser, Luft zu binden, weiter reduziert. Allerdings trocknet Merinowolle nur langsam, weswegen Sportunterwäsche immer häufiger aus einem Wolle-Kunstfaser-Mix gefertigt wird, um die Trockenzeit zu verringern. Diese Unterwäsche kann sowohl an warmen als auch an kühlen Tagen getragen werden. Übrigens: Obwohl Merinowolle auf nackter Haut deutlich weniger „kratzt“ als herkömmliche Wolle, empfinden viele sie, vor allem im feuchten Zustand, als „juckend“. Für empfindliche Menschen ist daher ein Probetragen sehr ratsam.

Synthetik-Unterwäsche und Geruchschutz

Einige Hersteller versuchen auch, der Synthetik-Unterwäsche mit (zum Teil nicht ganz unbedenklichen) Chemikalien auszutreiben. Ein relativ junger Trend: das Einarbeiten von Silber in Form feiner Fäden. Über den Geruchsstopper-Effekt gehen die Meinungen allerdings stark auseinander. Wer wirklich sicher sein will, selbst nach einem harten Sporttag nicht zu riechen, sollte daher zu Unterwäsche aus Merinowolle greifen. Heute bedienen sich Hersteller auch Kunstfasern aus nachwachsenden Rohstoffen wie Mais oder Holz (sogenannte "Bio"-Kunststoffe). Sie wirken zum Teil, wie Merinowolle, antibakteriell (zum Beispiel "Cocona"), punkten jedoch vor allem unter dem Aspekt Nachhaltigkeit. Wer auf besonders schadstoffarme Bekleidung Wert legt, sollte außerdem auf Unterwäsche mit ISO 14001-Zertifizierung und Öko-Tex-Sigel achten.

Zur Funktionsunterwäsche Bestenliste springen

Weitere Ratgeber zu Funktionsunterwäsche

Alle anzeigen
  • Ausgabe: 6/2014
    Erschienen: 05/2014
    Seiten: 4

    Die Suche nach dem Richtigen

    Auf vier Seiten hat die Zeitschrift Laufzeit (Ausgabe 6/2014) insgesamt zehn aktuelle Sport-BHs zusammengestellt. Zwei Modelle werden genauer beschrieben.... zum Ratgeber

  • Ausgabe: 11/2013
    Erschienen: 10/2013
    Seiten: 4

    Funktion ohne Kompromisse

    In diesem 4-seitigen Kaufberater der Zeitschrift Laufzeit (11/2013), werden die grundlegenden Eigenschaften von Funktionsunterwäsche kurz vorgestellt. Ein kleiner Marktüberblick über 10 Produkte gibt Anregungen für den nächsten Einkauf.... zum Ratgeber

  • Ausgabe: 5/2013
    Erschienen: 04/2013
    Seiten: 4

    Notwendige Energiebändiger

    Auf vier Seiten erfährt man von der Zeitschrift Laufzeit (5/2013), was beim Kauf und Tragen von Sport-BHs zu beachten ist. Es werden 8 Modelle kurz vorgestellt.... zum Ratgeber

Weitere Tests und Ratgeber zu Sportunterwäsche

  • Stabilität für jede Oberweite
    LAUFZEIT & CONDITION 6/2012 ‚Was ist der Unterschied zwischen einem perfekten Lauf-BH und dem Yeti? Letzterer soll schon gesehen worden sein‘, so scherzte vor Jahren mal eine Läuferin angesichts ihrer Sorgen, etwas sportlich Passendes für ihre Oberweite zu finden. ...In diesem 4-seitigen Artikel hat die Zeitschrift LAUFZEIT (6/2012) eine Marktübersicht aktueller Sport-BHs zusammengestellt. Zu jedem Modell werden unter anderem kurz die Besonderheiten und Pflegehinweise angegeben sowie für welche Sportart der BH geeignet ist.
  • Lassen Sie sich (zusammen)drücken!
    LAUFZEIT & CONDITION 6/2011 Spitzenleistung verlangt Spitzentechnologie, so schreibt unter anderem das Unternehmen Salomon. Angesichts der aktuellen Laufbekleidung mag man hinzufügen: Laufspaß verlangt Chic! Schwarz, Türkis und Lila setzen in diesem Jahr die Trends – auch für den lauf- und modebewussten Herren. Und wenn man tiefer in die Materie einsteigt, gibt es kaum noch ein Shirt oder Short, das ohne Kompression auskommt. ...LAUFZEIT informiert in dieser 6-seitigen Kaufberatung über Sportfunktionswäsche. Dabei werden verschiedene Modelle für Damen und Herren vorgestellt.
  • World of MTB 7/2016 Testumfeld:Im Vergleichstest waren zwei Funktionsunterhemden, die keine Endnoten erhielten. Qualität, Verarbeitung/Funktion und Preis/Leistung dienten als Testkriterien.
  • Für warme Tage
    RoadBIKE 6/2014 Das Sommerunterhemd B1 von Bontrager soll den Körper kühlen und trocken halten. Das Kühlen klappte gut.Es wurde ein Sommerunterhemd in Augenschein genommen und keine abschließende Note vergeben.
  • Unter den Kulissen
    LAUFZEIT & CONDITION 5/2011 Wussten Sie, dass früher die Standard-Busengröße bei 75 B lag? Heute dagegen ist sie bei 80 C und zeigt deutlich eine Entwicklung in Richtung ‚mehr‘! Aber wussten Sie auch, dass acht von zehn Frauen den falschen BH tragen?In dieser Kaufberatung von LAUFZEIT (5/2011) erfährt man alles wissenswerte zu Sport-BHs. Insgesamt werden 10 Modelle verschiedener Hersteller vorgestellt.
  • Hält trocken
    RennRad 8/2016 Ein Sport-Unterhemd wurde begutachtet. Es wurde keine abschließende Benotung abgegeben.
  • ALPIN 3/2018 Bei Schwitzern sieht es da etwas anders aus. Ein guter Feuchtigkeitstransport und eine schnelle Trocknung sind wichtig, sonst kühlt man am Berg in seinem nassen Shirt ruckzuck aus. Sehr gut war hier das Löffler Transtex Merino, es war uns für einen Allroundeinsatz über das Jahr aber etwas zu warm. Bei Temperaturen unter zehn Grad war es das Lieblingsshirt der Tester. Das Skinfit wird auch in der Praxis quasi nicht nass, fällt aber in Sachen Passform und Tragekomfort etwas ab.
  • TRAIL 4/2017 Die etwas weiter geschnittenen und dickeren Shirts von Falke, Orthovox und Mammut funktionieren bei warmen Temperaturen als "One and Only"-Oberteil, bei kühler Witterung und längeren Outdoor-Aktivitäten perfekt kombiniert mit Trikot und Midlayer. Die Wahl des besten Materials lässt sich nicht eindeutig beantworten. Sehr dünne und leichte Tops für echte Performance mag ohne Kunstfaser kaum auskommen und besticht eindeutig durch rasche Trockenzeit und viel Flexibilität.
  • Wandermagazin Nr. 195 (Juli/August 2017) Wäsche muss im Vergleich zu Jacken oder Hosen relativ oft gewaschen werden. Im Gegensatz zu früher sind die modernen Merinoprodukte aber ziemlich pflegeleicht. So können alle Kandidaten dieses Praxistests problemlos in der Waschmaschine gewaschen und auch geschleudert werden. Einige der Shirts dürfen anschließend auch im Trockner getrocknet werden, wobei die Trocknung auf der Wäscheleine schonender ist und wie unsere Trocknungsversuche zeigen auch nicht wirklich lange dauert.
  • outdoor 2/2017 Nach Abschluss des Tests steht fest: Die meisten Wollshirts sind für die kalte Jahreszeit wie geschaffen: weich, warm und angenehm geruchsneutral, fühlt man sich darin pudelwohl. Wirk- lich enttäuscht hat uns keines der 20 Hemden, richtiggehend begeistert haben uns fünf: Falke, Icebreaker, Rewoolution, Smartwool und Woolpower.
  • SkiMAGAZIN 2/2017 Diese wiederum entstehen am häufigsten, wenn die Nähte in Bereichen liegen, die entweder starken Bewegungsamplituden unterliegen oder Druck von außen ausgesetzt sind - z.B. im Skistiefel - oder am Ende sogar beidem. Viele unserer Testsets aus Langarmshirt und langer Unterhose sind deshalb vorbildlich im Rundstrickverfahren ohne Nähte oder mit möglichst wenigen und clever platzierten Nähten hergestellt worden.
  • Wandermagazin Nr. 189 (Juli/August 2016) In beiden Diagrammen ist auf der x-Achse die Trocknungszeit in Stunden angegeben. Auf der y-Achse ist die sogenannte "Restfeuchte" in Prozent aufgetragen. Sie berechnet sich aus dem Trockengewicht und dem Gewicht zu Beginn einer Trocknungsreihe. Ab einer Restfeuchte von 10% kann man Funktionswäsche in der Regel bereits wieder ohne Komforteinbußen anziehen, daher ist dieser Bereich in den Diagrammen als "tragetrocken" beschriftet und grau hinterlegt.
  • Wandermagazin Nr. 188 (Mai/Juni 2016) Die Unterwäsche soll die überschüssige Feuchtigkeit der Haut aufnehmen und zügig an die weiteren Kleidungslagen weitergeben. Grundvoraussetzung dafür ist eine eher enge Passform, damit die Wäsche gut an der Haut anliegt.
  • CYCLE 2/2016 Am besten dürfte man mit dem legeren Echo Wool Shirt auf Freizeitausflügen unterwegs sein. Bewegungsfreiheit auf dem Fahrrad ist damit immer garantiert. Eigentlich soll es als zweite Schicht getragen werden. Das Teil funktioniert aber ebenso gut direkt auf der Haut. Denn der Stoff ist fein genug, schmiegt sich angenehm an und kratzt auch nicht.
  • Mein Pferd 12/2015 Über die Basisschicht kommt eine dickere, wärmeisolierende Zwischenschicht und darüber eine wind- und wasserabweisende Hülle. Damit die Kleidung gut warm hält, sollte sie nicht zu dicht, sondern locker am Körper an liegen. Die Bedeutung der Basisschicht wird oft unterschätzt.
  • outdoor 11/2015 Wer hingegen eine besonders eng geschnittene, elastische Jacke sucht,wird bei der Millet Touring Alpha landen. Sie besteht fast zur Hälfte aus warmem, kuscheligem Polartec Powerstretch Pro, das jedoch am Rücken - etwa nach einer Rucksacktour - lange nass bleibt. Deutlich besser funktioniert sie beim Wandern ohne Rucksack, Klettern, Skilanglauf oder Joggen.

Funktionsunterwäsche

Funktionsunterwäsche ist bei vielen Sportarten eine sinnvolle Ergänzung zur speziellen High-Tech-Oberbekleidung. Durch die atmungsaktive und passgenaue Unterwäsche lassen sich nämlich Gesundheitsrisiken vermeiden. Ihre antibakterielle Wirkung zeichnet sie vor allem bei Ausdauersportarten aus, spezielle Thermounterwäsche schützt bei extremen Temperaturen. Sport-BHs wiederum sind für Frauen ein Muss. Unterwäsche ist nicht gleich Unterwäsche - zumindest gilt dies für alle, die sich gerne sportlich betätigen. Denn gerade beim Sport dient eine passende Funktionsunterwäsche dazu, Gesundheitsrisikien wie zum Beispiel eine Erkältung durch zu schnelle Auskühlung zu vermeiden. Da sich ausserdem bei vielen Sportarten im Breich Sportoberbekleidung moderne, atmungsaktive Fasern durchgesetzt haben, sollte hier auch das klassische Baumwollunterhemd ausgedient haben. Im Gegensatz zu diesen nimmt moderne Funktionunterwäsche nämlich Feuchtigkeit nicht auf, sondern leitet sie nach außen weiter. Die Unterwäsche klebt daher nicht am Körper, die Haut wird trocken gehalten und die Körperwärme bleibt erhalten beziehungsweise verteilt sich besser über den Körper. Je nach Sportart und Trainingsbedingungen bieten die Hersteller neben Ganzjahreswäsche, die atmungsaktiv und temperaturausgleichend wirkt, auch Thermo-Funktionsunterwäsche für niedrige Temperaturen sowie Spezialunterwäsche für Ausdauersportarten an. Letztere zeichnen sich insbesondere durch ihre antibakterielle, geruchshemmende Wirkung aus. Zusätzlich werden die Schnitte und Nähte auf die jeweilige Bewegung beim Sport optimiert sowie an die unterschiedliche Anatomie von Frauen und Männern angepaßt, um einen guten Tragekomfort zu gewährleisten. Spezialfasern sorgen für eine hohe Belastbarkeit der Textilien. Funktionsunterwäsche wird vor allem bei Trendsportarten wie zum Beispiel Fahrradfahren oder beim Lauftraining getragen, eignet sich aber auch beim Motorradfahren oder beim Wandern. Ob also als Unterhemd/-hose oder Body - da die Funktionalität der Sportunterwäsche im Vordergrund steht, ist sie für jede Sportart zu empfehlen. Wichtig für Frauen ist ausserdem ein qualitativ hochwertiger Sport-BH, da nur er den gewünschten Halt bieten kann. Besonders kritisch sollten hier Modele mit Bügel getestet werden, die vor allem für Frauen mit größeren Brüsten geeignet sind. Sind die Bügel nämlich nicht gut eingenäht, kommt es schnell zu unangenehmen Druck- und Aufriebstellen. Eine zusätzliche Stütze geben breite Unterbrustbänder und Träger, wobei letztere nicht so stark in die Haut einschneiden wie Modelle mit schmalen Trägern.