Telefunken Fernseher: Tests

  • Fernseher im Test: XH24G501V von Telefunken, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Telefunken XH24G501V

    • keine Tests
  • Fernseher im Test: XF32G511 von Telefunken, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Telefunken XF32G511

    • keine Tests
  • Fernseher im Test: XH32G101N von Telefunken, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Telefunken XH32G101N

    • keine Tests
  • Fernseher im Test: XH24G501VD von Telefunken, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Telefunken XH24G501VD

    • keine Tests
  • Fernseher im Test: XU55G521 von Telefunken, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Telefunken XU55G521

    • keine Tests
  • Fernseher im Test: XH32G111 von Telefunken, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Telefunken XH32G111

    • keine Tests
  • Fernseher im Test: XF32E519D von Telefunken, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Telefunken XF32E519D

    • keine Tests
  • Fernseher im Test: XF39G511 von Telefunken, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Telefunken XF39G511

    • keine Tests
  • Fernseher im Test: XF40G111 von Telefunken, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Telefunken XF40G111

    • keine Tests
  • Fernseher im Test: XF32G519D von Telefunken, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Telefunken XF32G519D

    • keine Tests
  • Fernseher im Test: XU50G521 von Telefunken, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Telefunken XU50G521

    • keine Tests
  • Fernseher im Test: XH32G511D von Telefunken, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Telefunken XH32G511D

    • keine Tests
  • Fernseher im Test: XF40G511 von Telefunken, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Telefunken XF40G511

    • keine Tests
  • Fernseher im Test: XU43G521 von Telefunken, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Telefunken XU43G521

    • keine Tests
  • Fernseher im Test: XF49G511 von Telefunken, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Telefunken XF49G511

    • keine Tests
  • Fernseher im Test: XU49G521 von Telefunken, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Telefunken XU49G521

    • keine Tests
  • Fernseher im Test: XU40G521 von Telefunken, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Telefunken XU40G521

    • keine Tests
  • Fernseher im Test: XF43G511 von Telefunken, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Telefunken XF43G511

    • keine Tests
  • Fernseher im Test: XH24G101D von Telefunken, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Telefunken XH24G101D

    • keine Tests
  • Fernseher im Test: XH32G111D von Telefunken, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Telefunken XH32G111D

    • keine Tests
  • Seite 1 von 8
  • Weiterweiter

Ratgeber zu Telefunken TVs

Vor allem im unteren Preissegment vertreten

Stärken

  1. relativ günstig
  2. passable Bildqualität

Schwächen

  1. meist mäßiger Klang
  2. Ausstattung überschaubar

Bild & Ton: Telefunken-Fernseher in der Testbewertung

Telefunken-Fernseher werden relativ selten getestet. Das liegt auch daran, dass sich im Portfolio des ehemaligen Traditionsunternehmens, aus dem mittlerweile eine Marke mit verschiedenen Lizenznehmern geworden ist, vorrangig kleinere Fernseher mit Full-HD-Auflösung finden, die Blu-ray-Filme und andere Inhalte mit 1920 x 1080 Bildpunkten pixelgenau wiedergeben. Ultra-HD-Displays, also Schirme mit der vierfachen Full-HD-Auflösung, gehören seit einigen Jahren ebenfalls zum Angebot, und zwar von 40 bis hin zu 65 Zoll. Sinnvoll ist die höhere Auflösung, wenn man bei geringem Sitzabstand knackscharfe Bilder erwartet. In der Königsdisziplin müssen sich Telefunken-Fernseher dann auch nicht verstecken: Gemessen am Preis ist die Bildqualität passabel.

UHD-Fernseher Telefunken XU65D401 Stattlich und mit feinem Bild: der 65-Zoll-Ultra-HD-TV XU65D401 (Bildquelle: amazon.de)

Was den Ton der eingebauten Lautsprecher betrifft, schneiden die meisten Geräte eher mäßig ab: Nicht selten klingen sie dünn und wenig überzeugend, vor allem im unteren Bassbereich. Wer sich satten Kinosound wünscht, kann mit einer externen Lösung nachbessern, etwa mit einer Soundbar oder einer Soundbase. Auch bei den Einstellmöglichkeiten zur Bild- und Tonanpassung sind Telefunken-Fernsehern Grenzen gesetzt. Getestet bzw. von den Kunden bewertet wird außerdem, wie es um die Ausstattung und nicht zuletzt um die Handhabung von Telefunken-Fernsehern steht.

Ausstattung von Telefunken-TVs: Durch die Bank eher einfach gehalten

Mit Anschlüssen hält sich Telefunken zurück, zumindest bei den kleinen Geräten. Immer dabei: HDMI-Eingänge für Blu-ray-Player, Konsolen und ähnliche Quellen. Praktisch, wenn es einen HDMI-Eingang samt Audio-Rückkanal gibt, damit man das Tonsignal ohne Zusatzkabel zu einem Soundsystem schicken kann, das dafür ebenfalls mit einer HDMI-Buchse samt Audio-Rückkanal aufwarten muss. Auch ein USB-Port für Speichersticks und Festplatten gehört zur Grundausstattung.

Im Bereich Smart-TV sieht es ähnlich aus: Während andere Hersteller auf namhafte Betriebssysteme wie Android oder WebOS setzen, die fortwährend aktualisiert werden und Apps für alle gängigen Online-Dienste bieten, sind Telefunken-Smart-TVs eher einfach gestrickt. Und so fehlen einige Anwendungen, etwa die für Amazon Video. Netflix, YouTube und Maxdome laufen bei neueren Modellen, außerdem hat man direkten Zugriff auf die Mediatheken der TV-Sender.

Smart TV XU55D401 Einiges dabei, doch Apps für Amazon Video oder auch DAZN sucht man bei Telefunken-Fernsehern wie dem XU55D401 vergeblich. (Bildquelle: amazon.de)

Vollständig besetzt ist die Tuner-Sektion. Soll heißen: Dank eingebauter Empfangsteile für DVB-T2-HD, DVB-C und DVB-S2 muss man keinen TV-Receiver anschließen, um via Antenne, Kabel oder Satellit fernzusehen. Verzicht ist an anderer Stelle gefragt, denn mit einer Aufnahmefunktion bzw. mit der Fähigkeit zum zeitversetzten Fernsehen, besser bekannt als Timeshift, können Telefunken-Fernseher in der Regel nicht punkten, trotz USB-Anschluss.

Bedienung: Lassen sich die Sender auch am Computer sortieren?

Und die Bedienung? So richtig unzufrieden ist niemand. Zum einen sind die Geräte schnell aufgebaut und eingerichtet, zum anderen gefallen die übersichtlichen Menüs. Weniger gut: Software-Updates, die andere Hersteller auf ihrer Homepage anbieten, bekommt man bei Telefunken nur auf Nachfrage bzw. in einigen Fällen direkt bei Karcher, dem Distributor für Deutschland. Kritik üben Kunden an der Sendersortierung, die eher umständlich und entsprechend langwierig ist. Einen Senderlisten-Editor für den Computer gibt es nicht. Bei der Fernbedienung kommt Telefunken etwas besser weg: Zwar sind die Tasten ziemlich klein geraten, doch seiner Aufgabe wird der Drücker gerecht. Ungewöhnlich finden Kunden, dass man den Batteriedeckel oft nur mit einem Schraubendreher öffnen kann.

Zur Telefunken Fernseher Bestenliste springen

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Telefunken TVs.

Weitere Ratgeber zu Telefunken TVs

Alle anzeigen
  • Fernseher von Telefunken

    Telefunken – aktuell nutzen mehr als 30 Lizenznehmer aus der ganzen Welt das Renommee des deutschen Traditionsunternehmens – hat verschiedene LCD-Fernseher im Programm. Eingebaute Tuner für einen, zum Ratgeber