kiddy Kindersitze

36
Top-Filter: Gruppe nach Körpergewicht
  • I-III (9 bis 36 kg) I-​III (9 bis 36 kg)
  • II-III (15 bis 36 kg) II-​III (15 bis 36 kg)
  • I (9 bis 18 kg) I (9 bis 18 kg)
  • 0+ (bis 13 kg) 0+ (bis 13 kg)
  • Kindersitz im Test: Evoluna i-Size 2 von Kiddy, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
    • Gut (1,7)
    • 1 Test
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Typ: Babyschale
    • Gruppe nach Körpergröße (i-Size): Bis 85 cm
    • Nur Isofix: Ja
    • Rückwärts: Ja
    • Liegefunktion: Ja
    weitere Daten
  • Kindersitz im Test: Phoenixfix 3 von Kiddy, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
    • Gut (1,7)
    • 1 Test
    9 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Kindersitz
    • Gruppe nach Körpergewicht: Gruppe I (9 bis 18 kg)
    • Nur Isofix: Nein
    • Vorwärts: Ja
    weitere Daten
  • Kindersitz im Test: Cruiserfix 3 von Kiddy, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
    • Gut (1,8)
    • 1 Test
    8 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Kindersitz
    • Gruppe nach Körpergewicht: Gruppe II-III (15 bis 36 kg)
    • Nur Isofix: Nein
    • Vorwärts: Ja
    weitere Daten
  • Kindersitz im Test: Smartfix von Kiddy, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
    • Gut (1,8)
    • 2 Tests
    6 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Kindersitz
    • Gruppe nach Körpergewicht: Gruppe II-III (15 bis 36 kg)
    • Nur Isofix: Ja
    • Vorwärts: Ja
    weitere Daten
  • Kindersitz im Test: Guardianfix 3 von Kiddy, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
    • Gut (1,9)
    • 1 Test
    8 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Kindersitz
    • Gruppe nach Körpergewicht: Gruppe I-III (9 bis 36 kg)
    • Nur Isofix: Nein
    • Vorwärts: Ja
    weitere Daten
  • Kindersitz im Test: Evolunafix von Kiddy, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
    • Gut (1,9)
    • 1 Test
    12 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Babyschale
    • Gruppe nach Körpergewicht: Gruppe 0+ (bis 13 kg)
    • Nur Isofix: Ja
    • Rückwärts: Ja
    • Liegefunktion: Ja
    weitere Daten
  • Kindersitz im Test: evolution pro 2 von Kiddy, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
    • Gut (1,9)
    • 3 Tests
    15 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Babyschale
    • Gruppe nach Körpergewicht: Gruppe 0+ (bis 13 kg)
    • Nur Isofix: Nein
    • Rückwärts: Ja
    • Liegefunktion: Ja
    weitere Daten
  • Kindersitz im Test: Phoenixfix Pro 2 mit Isofix-Basis von Kiddy, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    • Gut (2,0)
    • 5 Tests
    26 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Kindersitz
    • Gruppe nach Körpergewicht: Gruppe I (9 bis 18 kg)
    • Nur Isofix: Ja
    • Vorwärts: Ja
    weitere Daten
  • Kindersitz im Test: Evoluna i-Size von Kiddy, Testberichte.de-Note: 2.5 Gut
    • Gut (2,5)
    • 3 Tests
    9 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Babyschale
    • Gruppe nach Körpergröße (i-Size): Bis 83 cm
    • Nur Isofix: Ja
    • Rückwärts: Ja
    • Liegefunktion: Ja
    weitere Daten
  • Kindersitz im Test: Guardianfix Pro 2 von Kiddy, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut
    • Gut (2,1)
    • 3 Tests
    43 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Kindersitz
    • Gruppe nach Körpergewicht: Gruppe I-III (9 bis 36 kg)
    • Nur Isofix: Ja
    • Vorwärts: Ja
    weitere Daten
  • Kindersitz im Test: Cruiserfix Pro von Kiddy, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
    • Gut (1,9)
    • 3 Tests
    24 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Kindersitz
    • Gruppe nach Körpergewicht: Gruppe II-III (15 bis 36 kg)
    • Nur Isofix: Ja
    • Rückwärts: Ja
    weitere Daten
  • Kindersitz im Test: Guardian Pro 2 von Kiddy, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
    • Gut (1,9)
    • 2 Tests
    29 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Kindersitz
    • Gruppe nach Körpergewicht: Gruppe I-III (9 bis 36 kg)
    • Nur Isofix: Nein
    weitere Daten
  • Kindersitz im Test: evolution pro mit Isofix-Basis Base 2 von Kiddy, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    • Gut (2,0)
    • 4 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Babyschale
    • Nur Isofix: Ja
    • Rückwärts: Ja
    weitere Daten
  • Kindersitz im Test: Infinity Pro von Kiddy, Testberichte.de-Note: 2.4 Gut
    • Gut (2,4)
    • 6 Tests
    34 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Kindersitz
    • Gruppe nach Körpergewicht: Gruppe I (9 bis 18 kg)
    • Nur Isofix: Nein
    • Vorwärts: Ja
    weitere Daten
  • Kindersitz im Test: Guardianfix Pro von Kiddy, Testberichte.de-Note: 5.0 Mangelhaft
    • Mangelhaft (5,0)
    • 2 Tests
    11 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Kindersitz
    • Gruppe nach Körpergewicht: Gruppe I-III (9 bis 36 kg)
    • Nur Isofix: Ja
    • Vorwärts: Ja
    weitere Daten
  • Kindersitz im Test: Guardian Pro von Kiddy, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    • Gut (2,0)
    • 2 Tests
    37 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Kindersitz
    • Gruppe nach Körpergewicht: Gruppe I-III (9 bis 36 kg)
    • Nur Isofix: Nein
    • Vorwärts: Ja
    weitere Daten
  • Kindersitz im Test: relax pro von Kiddy, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    5 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Babyschale
    • Nur Isofix: Nein
    • Rückwärts: Ja
    weitere Daten
  • Kindersitz im Test: Discovery pro von Kiddy, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    • Gut (2,0)
    • 3 Tests
    6 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Kindersitz
    • Gruppe nach Körpergewicht: Gruppe II-III (15 bis 36 kg)
    • Nur Isofix: Nein
    • Vorwärts: Ja
    weitere Daten
  • Kindersitz im Test: Energy Pro von Kiddy, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
    • Gut (1,6)
    • 2 Tests
    11 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Kindersitz
    • Gruppe nach Körpergewicht: Gruppe I (9 bis 18 kg)
    • Nur Isofix: Nein
    • Vorwärts: Ja
    weitere Daten
  • Kindersitz im Test: Life Pro von Kiddy, Testberichte.de-Note: 2.5 Gut
    • Gut (2,5)
    • 4 Tests
    8 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Kindersitz
    weitere Daten
  • 1
  • 2
  • Weiterweiter

Testsieger

Aktuelle kiddy Kindersitze Testsieger

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

  • Ausgabe: 11/2018
    Erschienen: 10/2018
    Seiten: 4

    Sicher sitzen ab 100 Euro

    Testbericht über 18 Autokindersitze unterschiedlicher Baugruppen

    Testumfeld: Es wurden insgesamt 18 Kindersitze für verschiedene Gewichtsklassen und Altersgruppen getestet. Für die Bewertung untersuchte man die Unfallsicherheit, Handhabung, Ergonomie und im Bezug enthaltende Schadstoffe. Zusätzlich listet die Stiftung Warentest "gut" benotete Produkte aus früheren Tests.

    zum Test

  • Ausgabe: 6/2018
    Erschienen: 05/2018
    Seiten: 4

    Viel heiße Luft

    Testbericht über 23 Autokindersitze

    zum Test

  • Ausgabe: 6/2017
    Erschienen: 05/2017
    Seiten: 5

    Keiner für alle

    Testbericht über 37 Autokindersitze unterschiedlicher Normgruppen

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema kiddy Autokindersitze.

Ratgeber zu kiddy Kinderautositze

Keine Angst vor dem Fangkörper

Kiddy Cruiserfix ProKiddy ist einer der renommierten Hersteller von Kindersitzen in Deutschland. Die Firmengesichte reicht bis in die 1960er Jahre zurück. In seinen Ursprüngen firmierte das Unternehmen unter dem Namen Sicartex und produzierte einst Fußmatten und Sitzbezüge für Autos. Heute umfasst das Sortiment Kindersitze und darauf abgestimmtes Zubehör, aber auch Kinderwagen, Wickeltaschen und Reisebetten. Einen Schwerpunkt setzt Kiddy heute auf Sitze mit Fangkörpersystemen. Nicht zuletzt dank dieser Entwicklung belegen die Modelle bei Kinderstitzests der Stiftung Warentest regelmäßig die vorderen Plätze.

Charakteristisch: Fangkörper statt Fünfpunktgurt

Kiddy FangkörperWer sich im Sortiment des Unternehmens umsieht, stößt auf ein markantes Sicherheitsmerkmal: Bei den Kindersitzen in der Gewichtsklasse bis 18 Kilogramm verwendet Kiddy ein Fangkörpersystem anstelle von herkömmlichen Fünfpunktgurten. Die Verletzungsgefahren für Kinder sollen dadurch viel geringer sein – vor allem werden erhöhte Hals- und Nackenkräfte im Falle eins Frontcrash so gering wie möglich gehalten, da der gesamte Oberkörper des Kindes nach vorne abrollen kann. Ein Fangkörper wirkt wie ein Airbag: Er leitet die Aufprallenergie großflächig in den Prallkörper hinein und baut sie durch Energie absorbierende Materialien ab. Kindersitze mit herkömmlichen Fünfpunktgurten hingegen fixieren den Oberkörper des Kindes fest am Sitz – und fokussieren damit die beim Unfall oder scharfen Bremsmanövern auftretenden Kraftspitzen direkt auf den besonders empfindlichen Kopf- und Nackenbereich. Auch zum Kiddy Shock Absorber schreiben die Eltern gute Fahrberichte. Er wirkt wie eine Knautschzone und reduziert den Aufpralldruck am Gurt durch Verformung.

Kiddy Energy ProEinfaches Angurten des Kindes

Charakteristisch für Kiddy-Produkte ist zugleich das einfache Anschnallen des Kindes im Sitz. Der Fangkörper ersetzt den Fünfpunktgurt nämlich gänzlich, erleichtert damit das tägliche Anschnallprozedere und reduziert das konzeptionelle Fehlbedienungsrisiko. Selbst die Besorgnis, das Kind könnte sich hinter dem Fangkörper eingezwängt fühlen, ist bei Kiddy-Kindersitzen unbegründet. Denn in der Regel erweitern Fangtische in ihrer Funktion als Spieltisch sogar noch die Aktionsfreiheit des Kindes. Soweit sich die Sitze den Gemeinschaftstests von ADAC und Stiftung Warentest stellen mussten, erzielten sie in der Regel gute Gesamtnoten. Aktuelle Beispiele sind der Guardian Pro 2 in der Gruppe I-III oder der Cruiserfix Pro für das Vorschul- und Schulalter; beide Sitze überzeugten mit besonders geringen Belastungswerten am Kinderdummy sowie mit einer optimalen Gurtführung. Ein ähnlich gutes Bild ergibt sich beim Isofixsitz Guardianfix Pro 2, der mit gutem Unfallschutz und einfacher Handhabung aufwartet. Zugegeben: Besser könnten die Ergebnisse in der Teildisziplin Schadstoffe ausfallen. Mit Ausnahme des Guardianfix Pro 2 Isofix zeigten sich die Kiddy-Sitze in diesem Punkt recht häufig nur auf einem mittleren Qualitätsniveau.

Kostenlos: Unfallversicherung für das Kind

Einen weiteren Fokus setzt das Unternehmen auf eine optimale, weil leichte Größenanpassung an das Kind. Auch auf die mitwachsenden Systeme ist man bei Kiddy besonders stolz. So passt sich der Kiddy Cruiserfix Pro in Höhe und Breite den Körpermaßen des Kindes an. Sein guter Seitenschutz soll durch besonders enges Anliegen der Seitenelemente gelingen – allerdings hat dies auch eine Kehrseite: Die Verbraucherschützer haben dem Sitz in der Gruppe der Vier- bis Zwölfjährigen ein geringes Raumangebot für das Kind bescheinigt. Aprops Seitenschutz: Auch unter den Babyschalen in der Gruppe 0+ werden Eltern fündig, die ein besonders sicheres Modell für die Kleinsten suchen. Gut bewertete Sitze sind der Maxifix Pro, aktuelle Beispiele der Kiddy Nest oder Kiddy Relax Pro für Babys bis 13 Kilogramm. Interessantes Detail: Das Unternehmen schließt auf Wunsch zum Vorteil des Kindes eine kostenlose Unfallversicherung für die Dauer eines Jahres ab.

Zur kiddy Kindersitz Bestenliste springen