Kiddy Evolunafix im Test

(Isofix-Kindersitz)
  • Gut 1,9
  • 1 Test
12 Meinungen
Produktdaten:
Typ: Baby­schale
Gruppe nach Körpergewicht: Gruppe 0+ (bis 13 kg)
Nur Isofix-Befestigung: Ja
Rückwärtsgerichtet: Ja
Liegefunktion: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Kiddy Evolunafix

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 6/2016
    • Erschienen: 05/2016
    • Produkt: Platz 1 von 2
    • Seiten: 6

    „gut“ (1,9)

    Unfallsicherheit (50%): „gut“;
    Handhabung (40%): „gut“;
    Ergonomie (10%): „gut“;
    Schadstoffe (0%): „gut“.  Mehr Details

Kundenmeinungen (12) zu Kiddy Evolunafix

12 Meinungen
(Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
8
4 Sterne
1
3 Sterne
1
2 Sterne
2
1 Stern
0
Eigene Meinung verfassen

Unsere Einschätzung aus Tests und Meinungen

Mit Liegefunktion, auch während der Fahrt

Stärken

  1. flach einstellbare Liegefläche
  2. Schlaffunktion kann auch während der Fahrt genutzt werden
  3. hohe Unfallsicherheit
  4. sehr gut verarbeiteter Sitz

Schwächen

  1. nur in der Befestigungsvariante mit Isofix verwendbar
  2. Abnehmen des Bezuges etwas aufwendiger
  3. erhöhter Platzbedarf im Auto
  4. deutlich vernehmbares Knacken bei Liegeverstellung

Sicherheit

Unfallschutz & Gurt

Eine große Stärke des evo-lunafix ist die Liegefunktion. Wenngleich die Kleinen darin flacher liegen als in anderen Babyschalen, bleibt das Schutzniveau gleich. Kleiner Makel dagegen: Der Einbau mit dem normalen Fahrzeuggurt bleibt Dir nicht. Der Nachfolger des evolution pro2 ist ausschließlich zur Isofix-Schnellbefestigung konstruiert worden.

Komfort

Polster

Sie ist weich gepolstert, großzügig geschnitten und bietet Deinem Kind eine bequeme Beinauflage: Das Fazit zu den Komfortwerten fällt tadellos aus. Ein leiser Verstellmechanismus, der die Babys im Schlaf nicht stört, hätte die Gesamtwertung noch etwas heben können.

Verstellfunktion

Eine klare Stärke der Schale ist die einstellbare Liegefläche. Nicht so überzeugt sind die Nutzer: Sie loben stattdessen die Tragefunktion außerhalb des Autos und die für Autoschalen typische, gekrümmte Haltung der Babys, einem zentralen Schutz vor Kopfverletzungen. Schade auch: Es knackt, wenn Du die Schale flachstellst.

Platzangebot

Schön: Selbst kräftig gewachsene Babys finden hervorragende Platzverhältnisse vor. Auch das ist ausgesprochen selten im Markt - hat aber auch sein Gutes: Eine gewisse Enge infolge der seitlichen Polsterungen geht zugunsten eines wirksamen Seitenaufprallschutzes.

Handhabung

Ein- & Ausbau

Nicht ganz so elegant gelöst ist die zwingende Isofixbefestigung – ungeachtet der schnellen und sicheren Befestigung auf einer Station, die fest im Auto verbleibt. Denn dies verhindert beispielsweise den spontanen Umbau in andere Fahrzeuge, etwa bei Fahrgemeinschaften oder mehreren Familienautos. Die Basis muss ja jedes Mal dabei sein.

Anschnallen

Das anschmiegsame Gurtsystem ist darauf ausgelegt, unterschiedlich kräftig gewachsene Babys sicher festzuschnallen. Der Dreipunktgurt, typisch für kiddy, ist einfacher im Handling als ein Fünfpunktgurt und ohne Friemelei anzulegen. Ein zentraler Gurtspanner, hier als handliche Schlaufe, steht Dir dabei zur Seite.

Reinigung

Die Sitzhygiene ist ohne Qualitätstadel. Der Bezug ist leicht zu entfernen und maschinenwaschbar. Bei einem Sitz dieser Preisklasse eine fast zwingende Grundeigenschaft, auch weil meist schon viele Budgetsitze diese Anforderungen erfüllen.

Materialqualität

Verarbeitung

Geräusche, Gerüche und Schadstoffe sind nichts, was die Top-Qualität des kiddy stört. Ohnehin steht der Sitz auch bei der Materialqualität gut da, die alle genannten Teilaspekte bündelt. Auch quellenübergreifend kann ich nichts finden, was meinen Eindruck von einem Spitzenprodukt schmälern könnte.

Der Kiddy Evolunafix wurde zuletzt von Sonja am überarbeitet.

Einschätzung unserer Autoren

Evolunafix

Einen Entwicklungsschritt weiter

Von kiddy ist man kaum anderes gewohnt als Babyschalen, die sich das Prädikat „gut“ der Warentester erarbeitet haben. In der Regel ist auf die Sitze Verlass, wie die Testhistorie zu den bisherigen Babyschalen für Kinder bis 13 Kilogramm (Normgruppe 0+) belegt. Es wäre verwunderlich, wenn der Neuzugang evo-lunafix nicht mit mindestens demselben guten Sicherheitsniveau würde aufwarten können wie seine Vorgänger und Mitbewerber. Test- und Erfahrungsberichte müssen noch folgen, doch Datenblatt und Gesamteindruck sprechen ganz klar für den kiddy-Sitz.

Mit Isofix-Base auf flache Liegeposition einstellbar

Das Evolutionäre beim evo-lunafix mit seiner Anspielung im Namen ist auf den ersten Blick eine Weiterentwicklung der Ur-Babyschale, die mit ihrer orthopädisch eher ungünstigen Halb-Liegeposition immer dann in die Kritik geraten ist, wenn Eltern sie auch als Kinderwagenersatz nutzten. Die evo-lunafix kann nämlich schnell und einfach auf eine bequeme Liegeposition gebracht werden und passt sich damit den Gegebenheiten ideal an. In Verbindung mit der hauseigenen Isofix-Base 2 kann die Autoschale sogar während der Fahrt auf diese flache Liegeposition abgesenkt werden. Komplettiert wird das Rückenprogramm durch den stoßabsorbierenden Lattenrost, laut Hersteller ist es außerdem verantwortlich für ein ruhiges und weiches Liegen bei der Fahrt.

Empfehlenswert als Teil eines Travelsystems

Ihr Benefit lässt sich aber noch klarer begründen. Weil die Babyschale auch Bestandteil eines Travelsystems sein kann, soll sie den Eltern das schlechte Gewissen bei längeren Ausfahrten mit dem Buggygestell ersparen. Das integrierte Maxi-Sonnendach schützt die Kleinen vor der UV-Strahlung, der höhenverstellbare Gurt hält den kleinen Körper sicher am Platz und passt sich dem Wachstum des Kindes mühelos an. Im Auto sorgen die Indikatoren der Isofix-Base für sicheren Stand sowohl bei der Befestigung als auch beim Stützfuß, der höhenverstellbar ist und die Standsicherheit der Babyschale erhöht. Für knapp 400 EUR (Amazon) mit Isofix-Base erhält man eine Babyschale, deren Neuerungen möglicherweise bald neue Standards im Unfallschutz setzt.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Kiddy Evolunafix

Allgemeine Informationen
Typ Babyschaleinfo
Gewicht 5,2 kg
Körpergewicht & Körpergröße
Gruppe nach Körpergewicht Gruppe 0+ (bis 13 kg)info
Altersgruppe Baby
Einbau
Nur Isofix-Befestigung vorhanden
Nur Autogurt fehlt
Isofix oder Autogurt fehlt
Isofast fehlt
Stützbein vorhanden
Top-Tether fehlt
Sitzrichtung
Vorwärtsgerichtet fehlt
Rückwärtsgerichtet vorhanden
Vorwärts und rückwärts fehlt
Anschnallen
3-Punkt-Gurt vorhanden
5-Punkt-Gurt fehlt
Autogurt fehlt
Fangkörper fehlt
Seitliche Gurthalter fehlt
Beckengurt fehlt
Verstellbarkeit
Sitz
Drehbar fehlt
Mitwachsend fehlt
Verschiebbarer Fangkörper fehlt
Verstellbare Sitzbreite fehlt
Liegefunktion vorhanden
Gurt
Höhenverstellbarer Schultergurt vorhanden
Zentraler Gurtstraffer vorhanden
Kopfstütze
Höhenverstellbare Kopfstütze fehlt
Neigbare Kopfstütze fehlt
Rücken
Neigbare Rückenlehne vorhanden
Ausstattung
Einbaukontrolle vorhanden
Sitzverkleinerer vorhanden
Seitenaufprallschutz vorhanden
Zusätzliche Polster vorhanden
Schultergurtführung fehlt
Flaschenhalter fehlt
Schaukelfunktion vorhanden
Reinigung
Bezug maschinenwaschbar vorhanden
Bezug nur per Hand waschbar fehlt

Weitere Tests & Produktwissen