Kiddy Cruiserfix 3 im Test

(Mitwachsender Kindersitz)
  • Gut 1,8
  • 1 Test
2 Meinungen
Produktdaten:
Typ: Kin­der­sitz
Gruppe nach Körpergewicht: Gruppe II-​III (15 bis 36 kg)
Nur Isofix-Befestigung: Nein
Vorwärtsgerichtet: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Kiddy Cruiserfix 3

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 6/2017
    • Erschienen: 05/2017
    • Produkt: Platz 3 von 6
    • Seiten: 5

    „gut“ (1,8)

    Unfallsicherheit (50%): „gut“;
    Handhabung (40%): „gut“;
    Ergonomie (10%): „gut“;
    Schadstoffe (0%): „gut“.
     Mehr Details

Kundenmeinungen (2) zu Kiddy Cruiserfix 3

2 Meinungen
(Sehr gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Eigene Meinung verfassen

Unsere Einschätzung aus Tests und Meinungen

Guter, mitwachsender Sitz mit zwei Einbauoptionen und verstellbarer Beinauflage

Stärken

  1. stabilisierende Isofix-Nasen zusätzlich zur klassischen Gurtmontage
  2. rot gekennzeichnete Gurtführung an der Schulter-Außenkante
  3. korrekte Gurtführung im Beckenbereich
  4. Sitzbreite auf das wachsende Kind anpassbar

Schwächen

  1. Sitzbezug darf weder geschleudert noch elektronisch getrocknet werden
  2. Stoff ist in den helleren Farbausführungen etwas schmutzanfällig

Sicherheit

Unfallschutz & Gurt

Der große Gruppe-II-III-Sitz, ein Modell für das Kindergarten- und Schulalter, tritt mit guten Testfazits der Verbraucherschützer an. Die beiden Nasen unten am Sitz ermöglichen eine zusätzliche, sehr stabile Verbindung mit dem Fahrzeug, lassen aber auch die klassische Gurtmontage zu. Zu diesem Zweck kannst Du sie seitlich einfach wegklappen.

Komfort

Polster

Die Polsterungen sind üppig und stabil genug für den gesamten Verwendungszeitraum über mehrere Jahre. Die "Shock Absorber" sehen spektakulär aus und die Materialien im Kopf- und Seitenbereich dämpfen die bei einem Aufprall auftretende Wucht. Selbst die Armauflagen sind nicht einfach nur funktional, sondern Teil der weich wattierten Konstruktion.

Verstellfunktion

Ein Glanzpunkt ist die Anpassungsfähigkeit: Alles am Sitz ist auf die Größe und Bedürfnisse des Kindes einstellbar. Die Beinauflage ist in mehreren Stufen herausziehbar und der Sitz selbst in der Breite variabel. Der Schalensitz lässt sich seitlich verschieben und so die seitliche Aufprallenergie bei einem Unfall optimal dämpfen.

Platzangebot

Während viele andere Sitze üblicherweise wenig Platz für kräftiger gewachsene Kinder bieten, hat kiddy hier an eine komfortable Sitzschale für alle vorgesehenen Altersgruppen gedacht - und noch etwas mehr: Die Nutzer finden viele lobende Worte für die herausragende Bein- und Bewegungsfreiheit.

Handhabung

Ein- & Ausbau

Die Sitzschale lässt sich, in dafür freigegebenen Fahrzeugen, mit dem Einrastsystem Isofix einfach und ohne größere Fehleinbaurisiken montieren. Wählst Du die Gurtmontage, führt Dich die rot gekennzeichnete Öse an der Sitzoberkante durch den Vorgang, im Beckenbereich sind es ausgeprägte Hörnchen. Nervige Gurtfädelei mutet der kiddy Dir nicht zu.

Anschnallen

Die Gurtführung ist schön gelöst: Die farbige Öse in der Fuge zwischen Kopfstütze und Seitenwange ist selbst von Ungeübten kaum zu verfehlen und hält das Fehleinbaurisiko sehr gering. So ist der kiddy ein Sitz mit einfacher Handhabung - auch im Hinblick darauf, dass ihn manchmal Personen bedienen, die mit Kindersitzen nicht vertraut sind.

Reinigung

Den Polsterbezug kannst Du leicht von der Schale lösen und bedenkenlos in der Maschine waschen. Kiddy empfiehlt Schonwäsche bei 30 °C wie andere Hersteller, lässt aber in einem Punkt weniger Freiheiten als üblich: Der Stoff darf weder geschleudert noch elektronisch getrocknet werden.

Materialqualität

Verarbeitung

Nichts knarrt und scheppert während der Fahrt, auch nicht bei Fahrten ohne Kind im Sitz. Die Nutzer finden nur ein einziges Manko in dieser Auswertungskategorie: Der Stoff ist, insbesondere in den helleren Farbausführungen, etwas anfällig für Schmutz und Abrieb, wenn die Kleinen beim Ein- und Aussteigen mit ihren Schuhen dagegen stoßen.

Polsterbezüge

Schön: Die Stoffqualität findet in den Nutzermeinungen ausschließlich lobende Erwähnung. Nichts reibt, kratzt oder wirkt wie die billige Sparversion eines Not- oder Zweitsitzes, wie es sehr viele in dieser Gewichtgruppe gibt.

Der Kiddy Cruiserfix 3 wurde zuletzt von Sonja am überarbeitet.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Kiddy Cruiserfix 3

Allgemeine Informationen
Typ Kindersitzinfo
Gewicht 7,6 kg
Körpergewicht & Körpergröße
Gruppe nach Körpergewicht Gruppe II-III (15 bis 36 kg)info
Altersgruppe Kind
Einbau
Nur Isofix-Befestigung fehlt
Nur Autogurt fehlt
Isofix oder Autogurt vorhanden
Isofast fehlt
Stützbein fehlt
Top-Tether fehlt
Sitzrichtung
Vorwärtsgerichtet vorhanden
Rückwärtsgerichtet fehlt
Vorwärts und rückwärts fehlt
Anschnallen
3-Punkt-Gurt fehlt
5-Punkt-Gurt fehlt
Autogurt vorhanden
Fangkörper fehlt
Seitliche Gurthalter fehlt
Beckengurt fehlt
Verstellbarkeit
Sitz
Drehbar fehlt
Mitwachsend vorhanden
Verschiebbarer Fangkörper fehlt
Verstellbare Sitzbreite vorhanden
Liegefunktion fehlt
Gurt
Höhenverstellbarer Schultergurt fehlt
Zentraler Gurtstraffer fehlt
Kopfstütze
Höhenverstellbare Kopfstütze vorhanden
Neigbare Kopfstütze fehlt
Rücken
Neigbare Rückenlehne fehlt
Ausstattung
Einbaukontrolle vorhanden
Sitzverkleinerer fehlt
Seitenaufprallschutz vorhanden
Zusätzliche Polster fehlt
Schultergurtführung vorhanden
Flaschenhalter fehlt
Schaukelfunktion fehlt
Reinigung
Bezug maschinenwaschbar vorhanden
Bezug nur per Hand waschbar fehlt

Weitere Tests & Produktwissen