Kiddy Smartfix 2 Tests

(Isofix-Kindersitz)
  • Gut 1,8
  • 2 Tests
6 Meinungen
Produktdaten:
Typ: Kin­der­sitz
Gruppe nach Körpergewicht: Gruppe II-​III (15 bis 36 kg)
Nur Isofix-Befestigung: Ja
Vorwärtsgerichtet: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Kiddy Smartfix im Test der Fachmagazine

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 11/2015
    • Erschienen: 10/2015
    • 22 Produkte im Test
    • Seiten: 5

    „gut“ (1,8)

    Unfallsicherheit (50%): „gut“;
    Handhabung (40%): „sehr gut“;
    Ergonomie (10%): „gut“;
    Schadstoffe (0%): „sehr gut“.  Mehr Details

    • Stiftung Warentest Online

    • Erschienen: 10/2015
    • Seiten: 3

    „gut“ (1,8)

     Mehr Details

Kundenmeinungen (6) zu Kiddy Smartfix

6 Meinungen
(Sehr gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
5
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Smartfix

Schadstofffrei und leicht zu handhaben

In der Kategorie Kindersitze für die Gewichtsklasse 15 bis 36 Kilogramm zählt der Kiddy Smartfix zu den Überraschungen im jüngsten Gemeinschaftstest von ADAC und Stiftung Warentest (10/ 2015). Als einen von drei Neulingen würdigten die Testveranstalter ihm mit der Note „1,8“. Punkte gab es vor allem für seine Handhabung und die geradezu tadellose Schadstoffbilanz. Letztgenannte ist bei Kindersitzen keineswegs selbstverständlich, obwohl es nach der Einführung der Schadstoffprüfung im Jahr 2011 lange so ausgesehen hatte. Immerhin zwei der getestesten Babyschalen kassierten wegen Schadstoffen im Bezug ein "mangelhaft" (Cossato Hold und Cybex Aton 4).

Ein Vorbild in puncto Handhabung

Wenn also neben Sicherheit und Handhabung auch der Verzicht auf Krebserreger und Weichmacher Ihr stärkster Antrieb für eine sorgfältige Produktauswahl ist, könnte Ihre Recherche beim Smartfix bereits aufhören. Sein Lob für die einfache Handhabung lässt sich mit mehreren Produktaspekten begründen: Er wiegt nur 8 Kilogramm und ist geeignet für einen häufigen Fahrzeugwechsel; dank seiner überarbeiteten Diagonalgurtführung gelingt das Anschnallen von Kind und Sitz einfach und ist mit einem geringem Fehlbedienrisiko behaftet. Dazu nutzt Kiddy eine Hebeltechnik an der Gurtführung, die den Ein- und Ausstieg erleichtert, wenn es schnell gehen muss. Auch Höhe und Breite des Sitzes sind blitzschnell einstellbar. Einhändiges Elternsein leicht gemacht.

Aufpreis für Isofix und präzise Körperanpassung

In dieser Hinsicht kann er sich mit den neuen Sitzen für ältere Kinder von Britax Römer (Römer Kidfix SL, Römer Kid II) messen, für die am Ende ebenfalls die Note "gut" (1,8) stand. Nur die 219 Euro (Amazon) lassen sich nicht so ohne Weiteres allein mit der Isofix-Fähigkeit erklären, die gegenüber konventionellen Gurtbefestigungen nach einem Aufpreis verlangt. Denn beispielsweise sind die Isofixsitze Kidfix SL und Kidfix SL Sict deutlich attraktiver bepreist, und bei sorgfältiger Preisanalyse sind sogar Online-Angebote für einen Hunderter weniger zu finden. Was aber hilft, den Geldbeutel für den Smartfix etwas weiter zu öffnen: Durch 14 Verstelloptionen (in Höhe und Breite) sowie dreifache Beinverlängerung passt er sich an das Wachstum des Kindes ausgesprochen feinstufig an.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Kiddy Smartfix

Allgemeine Informationen
Typ Kindersitzinfo
Gewicht 8 kg
Körpergewicht & Körpergröße
Gruppe nach Körpergewicht Gruppe II-III (15 bis 36 kg)info
Altersgruppe Kind
Einbau
Nur Isofix-Befestigung vorhanden
Isofast fehlt
Stützbein fehlt
Top-Tether fehlt
Sitzrichtung
Vorwärtsgerichtet vorhanden
Anschnallen
3-Punkt-Gurt fehlt
5-Punkt-Gurt fehlt
Autogurt vorhanden
Fangkörper fehlt
Seitliche Gurthalter fehlt
Beckengurt fehlt
Verstellbarkeit
Sitz
Drehbar fehlt
Mitwachsend vorhanden
Verschiebbarer Fangkörper fehlt
Verstellbare Sitzbreite vorhanden
Gurt
Höhenverstellbarer Schultergurt fehlt
Zentraler Gurtstraffer fehlt
Kopfstütze
Höhenverstellbare Kopfstütze vorhanden
Neigbare Kopfstütze fehlt
Rücken
Neigbare Rückenlehne vorhanden
Ausstattung
Sitzverkleinerer fehlt
Seitenaufprallschutz vorhanden
Zusätzliche Polster fehlt
Schultergurtführung vorhanden
Flaschenhalter fehlt
Schaukelfunktion fehlt

Weitere Tests & Produktwissen

Sorglos reisen

Stiftung Warentest (test) 11/2015 - Bereits 2009 bekam er das Qualitätsurteil gut. Unser neues, strengeres Prüfprogramm absolvierte er zwar um drei Zehntelnoten schlechter - schaffte aber erneut ein Gut. Damit lässt er einige aktuellere Modelle hinter sich. …weiterlesen

Kiddy Smartfix

Stiftung Warentest Online 10/2015 - Die Stiftung Warentest nahm einen Autokindersitz genauer unter die Lupe, der das Urteil „gut“ erhielt. Die Testkriterien lauteten Unfallsicherheit, Handhabung, Ergonomie und Schadstoffe. …weiterlesen