Chopper gibt es in unterschiedlichen Hubraumklassen. Sie eignen sich für entspannte Touren auf langen, wenig kurvenreichen Strecken. Wir zeigen Ihnen die derzeit besten Chopper / Cruiser am Markt. Dafür haben wir Tests und Meinungen ausgewertet und zu einer Gesamtnote verrechnet.

896 Tests 90 Meinungen

Die besten Chopper / Cruiser

1-20 von 496 Ergebnissen
  • Seite 1 von 14
  • Nächste

Ratgeber: Schwedenchopper

Für ent­spannte Fahr­ten auf län­ge­ren Stre­cken

chop2Stilprägend für Chopper-Motorräder sind ein hoher Lenker, eine weit vorn liegende Fußrastenanlage und Gangschaltung sowie eine vergleichsweise tiefe Sitzposition. Die Bikes sind weniger für eine sportliche Fahrweise gedacht, sondern mehr auf ein entspanntes Fahren auf Langstrecken mit relativ wenig Kurven ausgelegt. Viele Modelle sind allerdings hart gefedert, worunter ihre Tourentauglichkeit leidet. Cruiser, die den Choppern ähneln, bieten etwas mehr Bequemlichkeit.

Großer Hubraum, hohes Drehmoment

chopper1Chopper sind in den verschiedensten Hubraumklassen anzutreffen, gelten jedoch erst über 500 Kubikzentimeter als „eigentliche“ Chopper – nicht selten liegen sie bei 1,2 Litern und darüber. Die Maschinen bieten ein sattes Drehmoment, eignen sich aber weniger für dynamische Kurvenfahrten, sondern eher für die kultiviert-gelassene Fortbewegung. In ihrer reinsten Form werden Chopper von ihren Besitzern individuell gestaltet (so genannte Custom Bikes).


chop3

Erfolg in der 125er-Klasse

Chopper der 500-Kubikzentimeter-Klasse gelten als ideale Bikes für Anfänger/Wiedereinsteiger. Die häufig von Yamaha, Honda und Kawasaki stammenden Modelle bieten genügend Leistung für Landstraße wie Autobahn, ein leichtes Handling sowie ausreichend Platz für einen Sozius. Während Chopper in der 250er-Klasse relativ selten zu finden sind, haben sie in der für Fahranfänger beliebten 125-ccm-Klasse in den letzten Jahren einen regelrechten Aufschwung erlebt – was auch daran liegt, dass sie mit dem Führerschein der Klasse A1/A und älteren Autoführerscheinen (vor 1980) gefahren werden dürfen. Charakteristisch für sie sind eine hohe Laufruhe und ein unkompliziertes Fahrwerk. Außerdem lassen sie sich gut beherrschen.

Die Besten in der 125er-Klasse


Tourentaugliche Cruiser

In den unteren Hubraumklassen sind die Grenzen zwischen den Choppern und den Cruiser-Versionen meist relativ durchlässig. Ursprünglich jedoch bildeten die Cruiser in den höheren Hubraumklassen eine insgesamt betrachtet tourentauglichere Variante der Chopper. Ihre Merkmale sind hier eine (mitunter extrem) tiefe Sitzposition, ein hohes Drehmoment im niedrigen Drehzahlbereich, ein besseres Kurvenverhalten sowie ein tendenziell auf Bequemlichkeit ausgerichtetes Chassis (zum Beispiel für eine aufrechte Sitzposition). Da sie cho4relativ viel Gewicht auf die Waage bringen, empfiehlt sich ein eher zurückhaltender Fahrstil. Cruiser der höheren Hubraumklassen werden manchmal von Frauen oder von nicht so kräftigen beziehungsweise groß gewachsenen Männern den Choppern vorgezogen. In den unteren Hubraumklassen hingegen sind auch die Chopper generell ab Werk für längere Touren geeignet und bilden den Gegenpol zu den Sportmaschinen.

Zur Chopper / Cruiser Bestenliste springen

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

    • Tourenfahrer

    • Ausgabe: 6/2020
    • Erschienen:

    Klimawandel

    Testbericht über 2 Motorräder

    Es ist noch gar nicht lange her, da galten elektrisch betriebene Zweiräder unter Motorradfahrern als No-Go und wurden argwöhnisch beäugt, wo immer sie auftraten. Das hat sich spürbar geändert: Inzwischen stoßen Elektromotorräder nicht nur auf Ablehnung, vielmehr wecken sie auch unter alten Hasen Interesse. Vor allem, wenn sie so spektakulär daherkommen wie Harley-

    zum Test

    • Motorradfahrer

    • Ausgabe: 3/2020
    • Erschienen: 02/2020

    Ein Cruiser für alle Fälle

    Testbericht über 1 Motorrad

    zum Test

    • Kradblatt

    • Ausgabe: 6/2016
    • Erschienen: 06/2016
    • Seiten: 7

    Harley - what else?

    Testbericht über 1 Cruiser

    Eine Harley kauft man, weil man eine Harley haben will - nicht weil es auf dem Markt nicht bessere, schnellere oder komfortablere Motorräder gäbe. Diesem Motto folgend befreie ich Körper und Geist von Vorurteilen und fahre heute den American Way of Live. ... Testumfeld: Getestet wurde ein Cruiser. Er erhielte keine Endnote.

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Bobber.

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Chopper / Cruiser Testsieger

Weitere Ratgeber zu Bobchops

Alle anzeigen
    • Motorrad News

    • Ausgabe: 6/2013
    • Erschienen: 05/2013
    • Seiten: 2

    Bob Harley

    Weniger ist mehr, lautete die Parole bei der Geburt der Street Bob. Das Einstiegsmodell in die Welt der Harley Big Twin ist eine Ansage an Puristen – und zugleich Steilvorlage für Umbauten. Auf diesen 2 Seiten stellt die Zeitschrift Motorrad News (6/2013) Zubehör für die Harley-Davidson Street Bob vor. Unter anderem wird näher auf einen Kennzeichenhalter,

    ... zum Ratgeber

    • Motorrad News

    • Ausgabe: 11/2012
    • Erschienen: 10/2012
    • Seiten: 2

    Ausgeblockt

    Wie in den Vorjahren feilt Suzuki mit feiner Körnung an den Modellen. Antiblockiersysteme an den Highspeedbrennern, eine neue Intruder und der Ausblick auf eine Reiseenduro stehen für 2013 an.

    ... zum Ratgeber

    • Motorrad News

    • Ausgabe: 11/2012
    • Erschienen: 10/2012
    • Seiten: 2

    Sternstunde

    Yamahas XVS1300 Midnight Star versprüht Ami-Glanz zum Japan-Preis. Und wem der Nippon-Cruiser ab Werk zu wenig Bling-Bling mitbringt, kann bei den Zubehör-Anbietern aus dem Vollen schöpfen.

    ... zum Ratgeber

Häufig gestellte Fragen (FAQ)