MOTORRAD prüft Motorräder (7/2006): „Punch Time“

MOTORRAD

Inhalt

Niemand verteilt mehr Hubraum und mehr Drehmoment auf zwei Zylinder als diese drei Cruiser. Und niemand packt mehr Punch in einen V2. Das macht gelassen. Und souverän. Selbst beim Ampelsprint. Also immer mit der Ruhe.

Was wurde getestet?

Im Test waren drei Powercruiser mit Bewertungen von 541 bis 574 von jeweils 1000 Punkten. Testkriterien waren unter anderem Handlichkeit, Ausstattung, Sitzkomfort und Beschleunigung.

  • Yamaha XV 1900A Midnight Star (66 kW) [06]

    • Typ: Chopper / Cruiser;
    • Hubraum: 1854 cm³;
    • Zylinderanzahl: 2

    574 von 1000 Punkten

    Preis/Leistung: 12 von 20 Punkten

    „Sie hat reichlich von allem: Punch, Sound, Chrom. Handlichkeit und Fahrwerkabstimmung gehen für Cruiser-Verhältnisse absolut in Ordnung. Nur Schräglagenfreiheit hat sie ebenso zu wenig zu bieten wie die anderen.“

    XV 1900A Midnight Star (66 kW) [06]

    1

  • Suzuki Intruder M 1800 R (92 kW) [06]

    • Typ: Chopper / Cruiser;
    • Hubraum: 1783 cm³;
    • Zylinderanzahl: 2;
    • ABS: Nein

    545 von 1000 Punkten

    Preis/Leistung: 12 von 20 Punkten

    „Der ebenso drehfreudige wie klangstarke V2 ist das Sahnestück der Suzuki. Äußerlich überzeugt sie ebenfalls. Leider fielen dem überbreiten Hinterreifen die Handlingqualitäten zum Opfer.“

    Intruder M 1800 R (92 kW) [06]

    2

  • Kawasaki VN2000

    • Typ: Chopper / Cruiser

    541 von 1000 Punkten

    Preis/Leistung: 9 von 20 Punkten

    „Keine inszeniert ihren Auftritt optisch imposanter. Sie ist dazu in puncto Bremsen und Fahrwerk dicht dran an der Yamaha. Aus tiefsten Lagen dürfte der Zwei-Liter-V2 allerdings mit mehr Nachdruck zur Sache gehen.“

    VN2000

    3

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Motorräder