Harley-Davidson Softail Slim Test

(Chopper / Cruiser)
  • ohne Endnote
  • 10 Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
  • Typ: Chopper / Cruiser
  • Hubraum: 1690 cm³
  • Zylinderanzahl: 2
  • ABS: Ja
Mehr Daten zum Produkt
Produktvarianten
  • Softail Slim ABS (58 kW) (Modell 2017)
  • Softail Slim ABS (58 kW) [12]
  • Softail Slim ABS (58 kW) [Modell 2016]

Tests (10) zu Harley-Davidson Softail Slim

    • Kradblatt

    • Ausgabe: 6/2016
    • Erschienen: 06/2016
    • Seiten: 7
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Softail Slim ABS (58 kW) [Modell 2016]

    „... Die Federwege sind mit vorne 130 mm und hinten 86 mm natürlich bauartbedingt nicht besonders üppig, wie man sich vorstellen kann. Trotzdem macht das Fahrwerk einen straffen, guten Eindruck und schickt nur wenige Schläge an den Fahrer durch. Länge läuft bekanntlich und davon hat die Softail genug. Ihre Achillesferse sind ihre Trittbretter, denn die liegen tief, ja man könnte sagen einfach viel zu tief ...“

    • MOTORRAD

    • Ausgabe: 16/2012
    • Erschienen: 07/2012
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Softail Slim ABS (58 kW) [12]

    „... Das Elementarste ... ist das massierende Pulsieren der Kolben, der kräftige Herzschlag des V2. Er überträgt sich auf den Fahrer. Und das macht glücklich. Richtig was zu meckern gibt's kaum.“

    • Motorrad News

    • Ausgabe: 6/2012
    • Erschienen: 05/2012
    • Seiten: 7
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Softail Slim ABS (58 kW) [12]

    „... sie ist vor allem ein konsequent gezeichnetes Showbike mit hoher emotionaler Kapazität. Und sie fährt sich wirklich ganz erstaunlich agil und sogar ansatzweise leichtfüßig. Wirklich gut könnte sie sein mit zehn Grad mehr Bodenfreiheit. Dann ließe sich der Bobber nämlich richtig frech bewegen. ...“

    • 1000PS.de

    • Erschienen: 06/2017
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Softail Slim ABS (58 kW) (Modell 2017)

    • 2Räder

    • Ausgabe: 10/2012
    • Erschienen: 09/2012
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Softail Slim ABS (58 kW) [12]

    „Plus: Lässiges Erscheinungsbild; V2 mit ‚good vibrations‘ bei niedrigen Drehzahlen; Immenses Drehmoment ...
    Minus: Fahrwerk kommt schnell an seine Grenzen; Kaum Schräglagenfreiheit ...“

    • MO Motorrad Magazin

    • Ausgabe: Nr. 6 (Juni 2012)
    • Erschienen: 05/2012
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Softail Slim ABS (58 kW) [12]

    „Fünfzig Kilometer mit der Slim haben die gleiche Wirkung wie ein Feierabendbad im mit Salz aus dem Toten Meer angereicherten Whirlpool. Wer in puncto Dynamik aber eher den ganz hart durchwalkenden Massagestuhl vorzieht, sollte die dicke Harley alleine ihres Weges ziehen lassen.“

    • MO Motorrad Magazin

    • Ausgabe: Nr. 4 (April 2012)
    • Erschienen: 03/2012
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Softail Slim ABS (58 kW) [12]

    „... die Bikes haben sich bei uns schon lange als zuverlässige, robuste und durchaus fahrbare Motorräder etabliert. Mittlerweile lassen sie sich sogar über Pässe scheuchen, ohne dass man sie an jeder Kehre um die Ecke rangieren muss. Diese Fahrbarkeit in Verbindung mit dem schlichten, abgespeckten Design machen aus der Slim einen modernen Retro-Bobber.“

    • Motorrad News

    • Ausgabe: 4/2012
    • Erschienen: 03/2012
    • 2 Produkte im Test
    • Seiten: 3
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Softail Slim ABS (58 kW) [12]

    Der vorne montierte 130/90-Ballonreifen an der Softail Slim mag zwar im ersten Augenblick etwas eigentümlich wirken, doch der Pneu hat keine negativen Folgen für das Fahrverhalten. Sie Slim bleibt stabil und lässt sich gut steuern. Der kräftige Twin Cam 103B ist wie üblich sehr präsent. Die Ausgleichswelle gleicht Straßenunebenheiten gut aus. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Motorradfahrer

    • Ausgabe: 4/2012
    • Erschienen: 03/2012
    • 2 Produkte im Test
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Softail Slim ABS (58 kW) [12]

    „... Man sitzt auf der Slim recht kommod, muss allerdings relativ weit über den Tank greifen. Sie liegt satt auf der Bahn, die beiden verborgenen Stoßdämpfer kommen ihrer Arbeit manierlich nach. Für einen Brocken von 318 Kilo lässt sich die Softail erstaunlich locker dirigieren. ... Sie entspringt dem Geist der wilden 70er-Jahre, cruist bunt und schrill durch das Leben. ...“

    • MOTORRAD

    • Ausgabe: 5/2012
    • Erschienen: 02/2012
    • 2 Produkte im Test
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Softail Slim ABS (58 kW) [12]

    „... Der Mix aus tiefer Sitzposition, mächtigem Drehmoment und vor allem dem Oldschool-Design in Verbindung mit meist in Tiefschwarz gehaltenen Anbauteilen macht die Maschine aus. ...“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Datenblatt zu Harley-Davidson Softail Slim

ABS vorhanden
Hubraum 1690 cm³
Höchstgeschwindigkeit 195 km/h
Leistung in kW 58
Leistung in PS 78,9
Modelljahr 2016
Nennleistung 51 bis 100 kW
Schaltung Manuelle Schaltung
Typ Chopper / Cruiser

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Harley - what else? Kradblatt 6/2016 - Schön, dass Harley seinem Stil treu bleibt und daran festhält. BMW hat es ja aus Kostengründen vor ein paar Jahren gegen eine Standardausführung getauscht. Weiteres nettes Feature der Harley ist, dass die Blinker sich nach dem Abbiegevorgang selbstständig wieder abschalten. Lichttechnisch geht Harley mit der Slim am Heck den modernen LED-Weg, während an der Front gewöhnliche Birnen gut ihren Dienst tun. …weiterlesen


Bobby Brown Motorrad News 6/2012 - Brems- und Rücklichtfunktion werden von den hinteren Blinkern übernommen, übrig bleibt nur die kleine Leselampe fürs Nummernschild. Doch kommen wir zum Eingemachten: Verdient die Harley Softail Slim ihren Beinamen? Nach modernen Maßstäben sicherlich nicht. Denn sie ist vor allem ein konsequent gezeichnetes Showbike mit hoher emotionaler Kapazität. Und sie fährt sich wirklich ganz erstaunlich agil und sogar ansatzweise leichtfüßig. Wirklich gut könnte sie sein mit zehn Grad mehr Bodenfreiheit. …weiterlesen