Hybridautos

(266)
Filtern nach

  • Beliebt
  • Toyota (55)
  • Lexus (48)
  • Honda (22)
  • Mercedes-Benz (21)
  • VW (15)
  • BMW (15)
  • Kia (11)
  • Audi (11)
  • Porsche (10)
  • Audi A3 (4)
  • Toyota Prius (21)
  • Toyota Auris (13)
  • Lexus CT (9)
  • Toyota Yaris (9)
  • Lexus GS (9)
  • Honda CR-Z (7)
  • Mitsubishi Outlander (7)
  • Mercedes-Benz E-Klasse (6)
  • mehr…
  • Kleinwagen (18)
  • Kompaktklasse (81)
  • Van (7)
  • SUV (55)
  • Geländewagen (18)
  • Mittelklasse (67)
  • Sportwagen (23)
  • Oberklasse (14)
  • Kleintransporter (2)
  • Tuning-Modell (2)
  • Coupé (25)
  • Kombi (78)
  • Limousine (132)
  • Cabrio (2)

Produktwissen und weitere Tests zu Hybridautos

Toyota RAV4 Hybrid auto motor und sport 6/2016 - Erstmals bietet Toyota den RAV4 auch mit Hybrid-Antriebsstrang an. Eine lohnenswerte Alternative? ... Im Einzeltest befand sich ein SUV mit Hybrid-Antrieb, das mit 4 von 5 möglichen Sternen bewertet wurde.

Leise wie nie SUV Magazin 5/2015 - Ausgerechnet der eher konventionelle japanische Autobauer Mitsubishi zeigt den deutschen Herstellern, wie man erfolgreich alternative Antriebe vertreibt: 40.000 Plug-in-Outlander sind in Europa bereits unterwegs. Jetzt wird der Bestseller überarbeitet. Getestet wurde ein SUV mit Plug-in-Antrieb, welches keine Endnote erhielt.

Weißes Schaf OFF ROAD 8/2015 - Keine Angst: Der Lexus NX 300h tut nur so. Das kantige Design ist das einzig Furchteinflößende an diesem neuen SUV. Im Check befand sich ein SUV mit Hybridantrieb, das ohne Endnote blieb.

Alles ausser gewöhnlich auto-ILLUSTRIERTE 4/2014 - Im Schweizer Strassenverkehr muss man den Infiniti Q50 suchen. Dabei bietet die Limousine Innovationen wie die erste vollelektronische Lenkung. Im Einzeltest betrachtete man ein Auto. Es erhielt die Endnote „gut“. Dabei zog man Sicherheit, Antrieb, Komfort und Karosserie sowie Dynamik, Umwelt und Kosten als Testkriterien heran.

Mehr Kraft durch Strom auto-ILLUSTRIERTE 2/2014 - Im Grünen war der Range Rover schon immer gern unterwegs. Jetzt kriegt er dazu passend einen grünen Antrieb als Hybrid. Im Praxistest war ein Auto, das ohne Endnote verblieb.

Allradler unplugged auto-ILLUSTRIERTE 1/2016 - Der Range Rover Sport Hybrid kombiniert einen V6-Diesel mit einem Elektromotor und winziger Batterie. Kann ein Hybrid trotz 340 PS und ohne modernes Plug-in-System sparsam sein? Im Check befand sich ein Hybrid-SUV, welches keine Endnote erhielt.

Quadratur des Kreises Automobil Revue 51-52/2013 - Als erster SUV mit Plug-in-Hybridsystem arbeitet der Mitsubishi Outlander PHEV mit drei Motoren. Die Technik ist aufwendig, aber sie funktioniert auch im Alltag zuverlässig - selbst bei Kälte. Ein Auto befand sich auf dem Prüfstand, wurde jedoch nicht benotet.

Honda CR-Z auto motor und sport 12/2013 - Nach dem Facelift kann das zart leistungsgesteigerte Hybrid-Coupé seine Talente noch etwas besser ausspielen. ... Im Check war ein Auto, welches mit 4 von 5 Sternen beurteilt wurde.

Wenn der Frost den Strom frisst auto-ILLUSTRIERTE 4/2013 - Bei eisiger Kälte geht Batterien schnell der Strom aus. Kann man überhaupt noch elektrisch fahren? Der Opel Ampera im Stresstest auf den Eisstrassen der Ostsee. Im Praxistest befand sich ein Auto, das aber keine Endnote erhielt.

Neuer Name, neue Dynamik? Automobil Revue 36/2013 - Mehr Elan: In Kürze lanciert Infiniti den Q50. Die luxuriös-sportliche Limousine bringt viele technische Highlights. Erste Fahreindrücke am Rande von Pebble Beach. Im Check war ein Auto, welches keine Endnote erhielt.

Sparen mit sportlichem Einschlag Automobil Revue 34/2013 - Modellpflege: Nach vier Jahren erhält der viertürige Porsche Panamera eine optische Auffrischung und teilweise neue Motoren. Die Autos sind auch sparsamer geworden. Es befand sich ein Auto im Einzeltest, welches keine Endnote erhielt.

Das grüne Gewissen Auto Bild sportscars 7/2013 - Ferrari, McLaren - aufgepasst! Porsche greift mit dem 918 Spyder nach der Supersportwagen-Krone. Dieser 887 PS starke Überflieger zelebriert Kraft, Beherrschbarkeit und Effizienz auf allerhöchstem Niveau. Das gilt allerdings auch für den Preis: 768026 Euro kostet der Über-Porsche. Im Einzeltest befand sich ein Sportwagen. Eine Endnote wurde nicht vergeben.

Druck, zuck AUTOStraßenverkehr 23/2012 - Infiniti zeigt beim M35h Hybridtechnik mit anderen Ideen. Das sorgt für flottes Temperament, niedrige Verbräuche - und Zucken. Im Check war ein Auto ohne Endnote.

Boost aus dem Elektroherzen Automobil Revue 32/2012 - SPARKRAFT: Auch im Dreier bietet BMW eine Hybridversion an. Diese ist zugleich auch das Topmodell. Es wurde ein Auto näher betrachtet. Eine Endnote wurde nicht vergeben.

Nun gibt auch der Golf Gas AUTOStraßenverkehr 5/2014 - Im Fokus der Tester stand ein Auto. Eine abschließende Benotung fand nicht statt.

Lautlos durch die Stadt FREIE FAHRT 1/2016 - Auf dem Prüfstand befand sich ein kompakter Kombi mit Hybridantrieb, der jedoch keine abschließende Benotung erhielt.

E-Werk Gute Fahrt 1/2012 - Der Panamera S Hybrid bietet viele Optionen - zwischen sportlichem Fahren mit V6-Kompressor-Power plus E-Boost sowie rein elektrischem Rollen ist fast alles möglich.

BMW 5er Hybrid: Das Auto, das mitdenkt ADAC Motorwelt 5/2012 - Hybridantriebe sollen den Verbrauch senken. Das ist auch das Ziel von BMW mit dem ActiveHybrid5. Welches Sparpotenzial der Bayer mit mehr als 300 PS wirklich mit sich bringt, wollte die Zeitschrift ADAC motorwelt näher untersuchen. Im Ergebnis erhielt das Auto die Note „gut“.

Schneller spart keiner Auto Bild 8/2011 - Letzte Testfahrten im Panamera S Hybrid. Nie knauserte eine Limousine sportlicher mit Sprit.

Grün fürs Gewissen auto-ILLUSTRIERTE 12/2010 - PORSCHE CAYENNE S HYBRID: Ein 2,3 Tonnen schweres SUV mit den Fahrleistungen eines Sportwagens und dem Verbrauch einer Mittelklasse-Limousine. Bringt die Hybrid-Technik, was sie verspricht?

Volt ins Schwarze AUTOStraßenverkehr 8/2011 - Der CHEVROLET VOLT verspricht, das erste Elektro-Auto ohne Reichweiten-Problem zu sein. Wir waren bereits mit ihm unterwegs. Fahrbericht.

Gleiten statt schwätzen Autorevue 10/2011 - Alle reden über Hybrid. Und dann wird man doch glatt von einer sehr leisen und sehr reifen Hybrid-Limousine überholt.

Auf leisen Pfoten trenddokument 5/2011 - Man traut es den Porsche-Ingenieuren kaum zu, dass sie ein Auto bauen, mit dem man Sprit sparen kann. Und ausgerechnet beim großen Trinker Panamera haben sie jetzt den Hebel angesetzt. Hört sich an wie Sado-Maso für Verbrennungsmotoren? Mitnichten. Der Sportwagenbauer hat sich mit dem Panamera Hybrid lediglich mal wieder eine Aufgabe der besonderen Art gestellt.

Wahr ist vielmehr Autorevue 12/2012 - Ein Auto wurde getestet. Eine Endnote erhielt das Modell nicht.

Ein teurer Vorreiter Auto Bild 45/2009 - BMW bringt das erste Hybrid-Modell. Wir haben den 7er mit Elektro-Hilfe ausprobiert.

Hybrid-Flitzerchen Auto News 7-8/2010 - 124 PS starkes Klein-Coupé weckt Erinnerungen.

Unkonventioneller Schönling Automobil Revue 51-52/2012 - Elektroalternative: Mit der viertürigen Sportlimousine Karma bringt Fisker das erste eigene Modell auf den Markt. Es wird von zwei kräftigen Elektromotoren angetrieben, verfügt über einen Range Extender und ist in jeder Beziehung ziemlich unkonventionell. Im Check war ein Auto, welches keine Endnote erhielt. Zusätzlich wurden noch drei Konkurrenten vorgestellt, auch diese blieben ohne Bewertung.

Im grünen Bereich Auto Bild sportscars 10/2010 - Groß, stark und ökologisch unverfänglich: Der SpeedArt SpeedHybrid 450 kombiniert Benzin- mit Elektromotor. Nicht zuletzt dank Leistungssteigerung auf 450 PS hat die fette Fuhre so gar nichts mehr von einer rollenden Verzichtserklärung.

Stabs-Stelle auto motor und sport 1/2008 - Die mittlere Luxus-Baureihe geht mit aktiven Fahrwerks-Stabilisatoren ins neue Modelljahr.

Unter Strom autokauf Sommer 2010 - Honda bringt den CR-X-Nachfolger ganz zeitgemäß als kleines Hybrid-Coupé. Ein E-Motor mit 10 kW unterstützt den Benziner.

Benachrichtigung Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Hybridautos.

Hybridautos

Bei Mildhybrid-Motoren unterstützt der Elektromotor den Verbrennungsmotor zur Leistungssteigerung, was auch den Verbrauch deutlich senkt. Vollhybrid-Fahrzeuge können in Grenzen sogar nur mit dem Elektromotor fahren. Beim Mikro-Hybrid dagegen übernimmt der Elektromotor nur die Starter- und Generatorfunktionen, die Ersparnis ist minimal. Ein Fahrzeug mit Hybridantrieb besitzt in der Regel eine Kombination aus Verbrennungs- und Elektromotor. Im Allgemeinen wird dabei in drei Hybridisierungsstufen unterschieden: Mikro-Hybrid, Mildhybrid und Vollhybrid. Beim Mikrohybrid-Fahrzeug werden vom Elektromotor jedoch nur die Starter- und Generatorfunktionen übernommen. Wer wirklich Treibstoff einsparen möchte, sollte deshalb nach einem so genannten Mildhybrid-Motor Ausschau halten. Hier unterstützt der Elektroantriebsteil den Verbrennungsmotor zur Leistungssteigerung. Insbesondere beim Beschleunigen arbeiten beide Motoren zusammen, wodurch bei gleicher Gesamtbeschleunigung ein kleinerer Verbrennungsmotor ausreicht und damit der Verbrauch gesenkt wird. Mildhybrid-Motoren werden daher in aktuellen Tests empfohlen. Vollhybrid-Motoren sind hingegen noch selten anzutreffen. Bei Ihnen übernimmt der Elektromotor volle Antriebsaufgaben und kann zum Beispiel bei Stadtfahrten den Vortrieb alleine übernehmen und auch alleine anfahren. Dies erfordert jedoch aufwendige Energiespeicherkomponenten, die den Nutzen durch ein höheres Eigengewicht und den Mehraufwand bei der Produktion wieder teilweise negieren. Hybridautos eignen sich vor allem für Nutzer, die einen hohen Anteil an Stadtfahrten vorzuweisen haben. Denn die Batterien des Elektromotors laden maßgeblich durch die Einspeisung von Bremsenergie und unterstützen am Stärksten während der Beschleunigungsphasen. Dieser Nutzen nimmt bei einem hohen Anteil an Überland- und insbesondere Autobahnfahrten ab. Fahrzeuge, bei denen ein Motor mit verschiedenen Betriebsstoffen läuft, zählen übrigens laut UNO-Definition nicht zu den Hybridautos.