Kleinwagen

(2.391)
Filtern nach

  • VW Polo (113)
  • Renault Clio (91)
  • Opel Corsa (88)
  • Skoda Fabia (77)
  • Seat Ibiza (75)
  • Ford Fiesta (68)
  • smart Fortwo (67)
  • Peugeot 207 (59)
  • Citroen C3 (51)
  • mehr…
  • Kompaktklasse (52)
  • Van (149)
  • SUV (12)
  • Geländewagen (12)
  • Sportwagen (136)
  • Kleintransporter (1)
  • Tuning-Modell (96)
  • Coupé (97)
  • Kombi (192)
  • Limousine (1.371)
  • Cabrio (129)
  • Benzinmotor (1.450)
  • Dieselmotor (430)
  • Elektromotor (45)
  • Hybridantrieb (18)

Produktwissen und weitere Tests zu kleine Autos

Der Knuffige ADAC Motorwelt 2/2014 - Es wurde ein Minivan unter die Lupe genommen und mit „befriedigend“ bewertet.

Schweizer Messer Auto News Nr. 1-2 (Januar/Februar 2013) - Vielseitiger Kleinstwagen als wendiger Allradler mit Diesel. Getestet wurde ein Auto und mit 4 von 5 möglichen Sternen bewertet. Testkriterien waren Antrieb, Fahrwerk, Karosserie und Kosten.

Tolle Kletterkiste Auto Bild allrad 12/2012 - Endlich wieder ein richtiger kleiner Kletterer! Der Fiat Panda 4x4 erfreut minimalistisch. Im Check befand sich ein Auto, welches keine Endnote erhielt.

Großgezogen autokauf Herbst 2012 - Der Fiat 500 L ist der bisher größte Cinquecento und dennoch sofort als neues Mitglied der 500er-Familie zu erkennen. Es wurde ein Auto in Augenschein genommen, jedoch erhielt das Produkt keine Endnote.

Gärtnerin lernt fliegen Autorevue 8/2012 - Wer die eigene Geschichte nicht allzu engstirnig betrachtet, kann sich einiges erlauben. Fangen wir lieber gar nicht erst an, den 500 im 500L zu suchen. Geprüft wurde ein Auto, welches keine Endnote erhielt.

Einfach praktisch Auto News Nr. 1-2 (Januar/Februar 2012) - Der neue Fiat Panda knüpft an die Tradition seiner Vorgänger an.

Kaum Up-striche Auto News 11-12/2011 - Der Up soll einfach und preiswert wie ein Bic-Feuerzeug sein.

Mehr fein als Schein auto motor und sport 19/2010 - Man sollte sich nicht täuschen lassen: In der Karosserie eines Kleinwagens bietet der Audi A1 die Annehmlichkeiten der Oberklasse. Gleichzeitig will er mit schicker Schale und straffem Fahrwerk dem Dynamik-Helden Mini Kunden abspenstig machen.

John Coopers Albtraum Autorevue 4/2011 - Citroën traut sich was und projiziert sechs Rallye-WM-Titel in ein Straßenfahrzeug. War aber auch höchste Zeit.

Der will doch nur spielen Auto News 9-10/2010 - Stadt, Land und vier Seitentüren: Der große Countryman mit Allradantrieb.

Erhöhter Mehrwert AUTOStraßenverkehr 3/2010 - Höher, geräumiger, variabler - der neue Kia Venga wartet mit den gängigen Stärken kleiner Kompaktvans auf, ohne wie einer auszusehen. Fahrbericht.

Retro war gestern auto-ILLUSTRIERTE 3/2010 - CITROËN DS3: Radikales Design und Individualisierungspotenzial versprechen Kultstatus.

Frack mit Fleck Autorevue 10/2012 - Es wurde ein Kleinwagen in Augenschein genommen, jedoch nicht benotet.

Kleines Juwel auto-ILLUSTRIERTE 8/2009 - FIAT 500 C: Mit der vierplätzigen Cabrio-Version präsentieren die Italiener ihr angeblich schönstes Fenster zum Himmel.

Fahrschule plugged 3/2009 - Der Fiat 500 ist von unseren Straßen nicht mehr wegzudenken. Als eines der wenigen Automobile hat der den Brückenschlag zwischen Vergangenheit und Gegenwart geschafft und setzt nun zum Sprung in die Zukunft an, mit einer Sprit sparenden Start-Stop-Automatik und einer pfiffigen Software namens eco:Drive.

Das Herzchen AUTOStraßenverkehr 19/2007 - Mehr Platz und Sicherheit, weniger Verbrauch: Der Cuore hat an Format gewonnen.

Benachrichtigung Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Kleinautos.

Auto Kleinwagen

Kleinwagen sind als wendige Stadtautos beliebt, die sich auch für längere Touren eignen - wobei der Trend derzeit zum sportlicheren Fahrwerk geht. Wer außerdem weniger Wert auf Ausstattung und Komfort legt, ohne auf Sicherheit verzichten zu müssen, findet in keiner anderen Fahrzeugklasse eine größere Vielfalt. Neben den Kleinstwagen stellen Autos aus der Klasse der Kleinwagen ideale und günstige Stadtfahrzeuge dar, bei denen der Käufer aber in der Regel Abstriche hinsichtlich Komfort und Platzangebot machen muss. Typisch sind dabei eine Hubraumgröße von maximal 1.000 cm³, der quer eingebaute Frontmotor, Frontantrieb und ein aus dem Fließheck resultierender, verhältnismäßig kleiner Kofferraum. Seltener finden sich auch stärker motorisierte Varianten mit bis zu 1.500 cm³. Varianten mit Stufenheck hingegen mit mehr Staufläche im Kofferraum und häufig auch vier Türen eignen sich besonders als Stadtauto für Familien. Kleinwagen haben sich als "Sparmobile" einen Namen gemacht, denn mit einem Preis um die 10.000 Euro sind sie nicht nur erheblich günstiger als Kompaktwagen, sondern weisen auch einen niedrigeren Benzinverbrauch und geringeren Wertverlust auf. Ausgestattet mit Antiblockiersystem, Fahrer-, Beifahrer- und Seitenairbags, bieten Kleinwagen inzwischen aber erheblich mehr Sicherheit als noch vor einigen Jahren. Dank immer besserer Motoren und Fahrwerke sind sie zudem auch für längere Strecken durchaus geeignet. An die Leistung von Kompaktwagen reichen die Kleinwagenmotoren zwar nicht heran, dafür – oder gerade deswegen – belasten sie jedoch mit ihrem geringeren Verbrauch auch die Umwelt weniger stark. Dabei wächst gerade in den letzten Jahren die Auswahl der Modelle. Einige Hersteller sind sogar dazu übergegangen, für Kleinwagen die Bezeichnung A- oder Sub-A-Klasse einzuführen. Sie tragen damit der tendenziellen Entwicklung der Kleinwagen zu mehr Sportlichkeit und Fahrleistung Rechnung. Vor allem unter den jüngeren Kunden hat ihnen dies ein neues Image verschafft und ihre Attraktivität merklich gesteigert.