Kleinwagen

2.415
Top-Filter: Testsieger
  • Nur Testsieger anzeigen Nur Testsie­ger anzei­gen
  • Auto im Test: Polo V [09] von VW, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut
    • Gut (2,3)
    • 253 Tests
    Produktdaten:
    • Frontantrieb: Ja
    • Manuelle Schaltung: Ja
    • Automatik: Ja
    weitere Daten
  • Auto im Test: up! [11] von VW, Testberichte.de-Note: 2.4 Gut
    • Gut (2,4)
    • 151 Tests
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Frontantrieb: Ja
    • Manuelle Schaltung: Ja
    • Automatik: Ja
    • Karosserie: Limousine
    • Schaltung erhältlich mit: Halbautomatik
    weitere Daten
  • Auto im Test: 500 [07] von Fiat, Testberichte.de-Note: 2.9 Befriedigend
    • Befriedigend (2,9)
    • 155 Tests
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Frontantrieb: Ja
    • Manuelle Schaltung: Ja
    • Schaltung erhältlich mit: Halbautomatik
    weitere Daten
  • Auto im Test: A1 [10] von Audi, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut
    • Gut (2,3)
    • 173 Tests
    Produktdaten:
    • Allradantrieb: Ja
    • Frontantrieb: Ja
    • Manuelle Schaltung: Ja
    • Automatik: Ja
    weitere Daten
  • Auto im Test: Fabia [07] von Skoda, Testberichte.de-Note: 2.5 Gut
    • Gut (2,5)
    • 178 Tests
    Produktdaten:
    • Allradantrieb: Ja
    • Frontantrieb: Ja
    • Manuelle Schaltung: Ja
    • Automatik: Ja
    • Schaltung erhältlich mit: Halbautomatik
    weitere Daten
  • Auto im Test: Twingo [14] von Renault, Testberichte.de-Note: 2.7 Befriedigend
    • Befriedigend (2,7)
    • 35 Tests
    2 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Kleinwagen
    • Frontantrieb: Ja
    • Heckantrieb: Ja
    • Manuelle Schaltung: Ja
    • Automatik: Ja
    weitere Daten
  • Auto im Test: Clio [12] von Renault, Testberichte.de-Note: 2.6 Befriedigend
    • Befriedigend (2,6)
    • 93 Tests
    Produktdaten:
    • Frontantrieb: Ja
    • Manuelle Schaltung: Ja
    • Automatik: Ja
    weitere Daten
  • Auto im Test: Corsa [06] von Opel, Testberichte.de-Note: 2.8 Befriedigend
    • Befriedigend (2,8)
    • 173 Tests
    2 Meinungen
    Produktdaten:
    • Frontantrieb: Ja
    • Manuelle Schaltung: Ja
    • Automatik: Ja
    weitere Daten
  • Auto im Test: 208 [12] von Peugeot, Testberichte.de-Note: 2.5 Gut
    • Gut (2,5)
    • 90 Tests
    Produktdaten:
    • Frontantrieb: Ja
    • Manuelle Schaltung: Ja
    • Karosserie: Limousine
    • Schaltung erhältlich mit: Halbautomatik
    weitere Daten
  • Auto im Test: Ibiza [08] von Seat, Testberichte.de-Note: 2.5 Gut
    • Gut (2,5)
    • 154 Tests
    2 Meinungen
    Produktdaten:
    • Frontantrieb: Ja
    • Manuelle Schaltung: Ja
    • Automatik: Ja
    weitere Daten
  • Auto im Test: Fortwo [07] von smart, Testberichte.de-Note: 3.1 Befriedigend
    • Befriedigend (3,1)
    • 161 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Kleinwagen
    • Heckantrieb: Ja
    • Manuelle Schaltung: Ja
    • Automatik: Ja
    • Schaltung erhältlich mit: Halbautomatik
    weitere Daten
  • Auto im Test: Fiesta [08] von Ford, Testberichte.de-Note: 2.7 Befriedigend
    • Befriedigend (2,7)
    • 139 Tests
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Allradantrieb: Ja
    • Frontantrieb: Ja
    • Manuelle Schaltung: Ja
    • Automatik: Ja
    • Karosserie: Limousine
    • Schaltung erhältlich mit: Halbautomatik
    weitere Daten
  • Auto im Test: Corsa [14] von Opel, Testberichte.de-Note: 2.6 Befriedigend
    • Befriedigend (2,6)
    • 50 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Kleinwagen
    • Frontantrieb: Ja
    • Manuelle Schaltung: Ja
    • Schadstoffklasse: Euro 6
    • Karosserie: Limousine
    weitere Daten
  • Auto im Test: Fiesta [12] von Ford, Testberichte.de-Note: 2.5 Gut
    • Gut (2,5)
    • 58 Tests
    Produktdaten:
    • Frontantrieb: Ja
    • Manuelle Schaltung: Ja
    • Automatik: Ja
    • Karosserie: Limousine
    weitere Daten
  • Auto im Test: 207 [06] von Peugeot, Testberichte.de-Note: 2.7 Befriedigend
    • Befriedigend (2,7)
    • 141 Tests
    11 Meinungen
    Produktdaten:
    • Allradantrieb: Ja
    • Frontantrieb: Ja
    • Manuelle Schaltung: Ja
    • Automatik: Ja
    • Schaltung erhältlich mit: Halbautomatik
    weitere Daten
  • Auto im Test: Polo V [14] von VW, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut
    • Gut (2,3)
    • 60 Tests
    Produktdaten:
    • Frontantrieb: Ja
    • Manuelle Schaltung: Ja
    • Automatik: Ja
    • Schadstoffklasse: Euro 6
    • Karosserie: Limousine
    weitere Daten
  • Auto im Test: 500L [12] von Fiat, Testberichte.de-Note: 2.6 Befriedigend
    • Befriedigend (2,6)
    • 56 Tests
    Produktdaten:
    • Allradantrieb: Ja
    • Frontantrieb: Ja
    • Manuelle Schaltung: Ja
    weitere Daten
  • Auto im Test: Venga [09] von Kia, Testberichte.de-Note: 2.4 Gut
    • Gut (2,4)
    • 55 Tests
    Produktdaten:
    • Frontantrieb: Ja
    • Manuelle Schaltung: Ja
    • Automatik: Ja
    • Schadstoffklasse: Euro 5
    • Karosserie: Limousine
    weitere Daten
  • Auto im Test: 3-Türer [06] von MINI, Testberichte.de-Note: 2.6 Befriedigend
    • Befriedigend (2,6)
    • 124 Tests
    Produktdaten:
    • Frontantrieb: Ja
    • Manuelle Schaltung: Ja
    • Automatik: Ja
    • Schaltung erhältlich mit: Halbautomatik
    weitere Daten
  • Auto im Test: Adam [13] von Opel, Testberichte.de-Note: 2.8 Befriedigend
    • Befriedigend (2,8)
    • 61 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Kleinwagen
    • Frontantrieb: Ja
    • Manuelle Schaltung: Ja
    weitere Daten
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 62
  • Weiterweiter

Testsieger

Aktuelle Kleinwagen Testsieger

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

  • Ausgabe: 12/2018
    Erschienen: 05/2018
    Seiten: 5

    Fortsetzung folgt

    Testbericht über 1 Kleinwagen

    zum Test

  • Ausgabe: 10/2018
    Erschienen: 04/2018
    Seiten: 5

    Darf es etwas mehr sein?

    Testbericht über 2 Kleinwagen

    zum Test

  • Ausgabe: 4/2018
    Erschienen: 02/2018
    Seiten: 4

    City-GTI?

    Testbericht über 1 sportliches Stadtauto

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Klein-Wagen.

Ratgeber zu kleine Autos

Größer und sicherer als je zuvor

Der Ford Fiesta Ford Fiesta

Der Kleinwagen ist auch nicht das, was er früher einmal war: Heutige Vertreter dieser Fahrzeuge erreichen Abmessungen, die einst der Kompaktklasse vorbehalten waren. Auch karge Ausstattung und schwache Motorisierung sind weitgehend passé, moderne Kleinwagen bieten viel Komfort und können auf der Autobahn ein akzeptables Tempo bieten. Ihr Anteil am Fahrzeugbestand in Deutschland schwankt um die 20 Prozent, damit rangieren Kleinwagen hinter der Kompaktklasse auf Platz zwei, gefolgt von der Mittelklasse. Für bestimmte Zwecke sind sie aber fehl am Platze, als Langstreckenauto für vier Personen samt Gepäck stoßen die meisten Kleinwagen an ihre Grenzen. Einige Kombi-Versionen jedoch können mit einem größeren Kofferraum als teure Mittelklasse-Modelle auftrumpfen.

Konzept des Mini übernommen

Die beliebtesten Kleinwagen in der Bundesrepublik sind seit vielen Jahren der VW Polo und der Opel Corsa, europaweit hingegen ist der Ford Fiesta der Gewinner. Weitere typische Vertreter sind der Nissan Micra, der Fiat Punto, der Kia Rio, der Skoda Fabia und der Toyota Yaris. Sie folgen überwiegend einem Konzept, das der britische Mini im Jahr 1959 erstmals erfolgreich umsetzte: Knappe Abmessungen, der Kofferraum befindet sich hinten, denn vorne ist ein wassergekühlter, genügsamer Reihenmotor quer eingebaut, der die Vorderräder antreibt. VW Käfer, NSU Prinz, Simca 1000 und BMW 700 bildeten mit Heckmotor und Heckantrieb den Gegenentwurf, der sich aber nicht durchsetzen konnte. Mehr noch als der Citroën 2CV („Ente“) mit seinem luftgekühlten Boxermotor ist der erste Mini damit der Stammvater heutiger Klein- und Kompaktwagen. Bei seiner Länge von 3,06 Metern würde er heute allerdings in eine Liga mit dem Smart oder dem VW Up einsortiert, nämlich bei den Kleinstwagen.

Der Dacia Sandero Dacia Sandero

Etwa vier Meter Länge

Aktuelle Kleinwagen sind um die vier Meter lang: Ein VW Polo misst 3,97 Meter, ebenso ein Ford Fiesta. Dies entspricht ziemlich genau der Länge eines Golf II, der es in den 80er Jahren bei 3,99 Meter beließ. Die erschwinglichste Option in der Kleinwagen-Klasse ist derzeit für 7000 EUR der 4,06 Meter lange Dacia Sandero mit einem 75-PS-Benziner. Wegen seines hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnisses erntet der Sandero gute Kritiken. Ein VW Polo Trendline mit 60-PS-Motor ist deutlich teurer, für ihn sind in der Basisversion mehr als 12.000 EUR hinzulegen. Allerdings ist der Volkswagen der Maßstab, er gewinnt Vergleiche gegen die Konkurrenz in den meisten Fällen, da er ein stimmiges Gesamtpaket bietet, während die Mitbewerber die schlechtere Verarbeitung, die kompliziertere Bedienung, das unharmonischere Fahrwerk oder die älteren Motoren aufweisen.

Der VW Polo von 1975 VW Polo I

Wachsende Dimensionen

Der Polo ist ein gutes Beispiel für die Evolution im Kleinwagen-Sektor. Bei seiner Präsentation 1975 war er nur 3,51 Meter lang, drei Zentimeter kürzer als der aktuelle VW-Winzling Up. Als Einstiegsmotor diente ein 40-PS-Aggregat, maximal war ein 60-PS-Motor möglich, und im Innenraum regierte noch viel sichtbares Blech. Das Leergewicht betrug 700 Kilogramm. Heute wiegt ein Polo rund 1,1 Tonnen und bietet ein gediegenes Interieur sowie schon in der einfachsten Version allerlei Details, die Mitte der 70er nur in der Oberklasse zu finden waren, etwa Servolenkung, einen höhenverstellbaren Fahrersitz, Kopfstützen hinten und Zentralverriegelung. Der VW fällt hier nicht positiv aus dem Rahmen, auch für Corsa, Fiesta und andere Kleinwagen sind solche Ausstattungsmerkmale gängig. Bei der Sicherheit muss man ebenfalls nur wenige Zugeständnisse machen. Airbags und ESP sind mittlerweile eine Selbstverständlichkeit, und neue Assistenzsysteme setzen sich bei den Kleinwagen nach und nach durch.

Der Opel Corsa OPC Nürburgring-Edition Opel Corsa OPC

Fahrleistungen eines Sportwagens

Hinzu kommen Top-Motorisierungen und Fahrleistungen, die früher in dieser Fahrzeugklasse unvorstellbar waren. Ein Opel Corsa OPC Nürburgring Edition beeindruckt mit 210 PS, einer Höchstgeschwindigkeit von 230 Stundenkilometern sowie einer Beschleunigung aus dem Stand auf Tempo 100 innerhalb von 6,8 Sekunden, ein „normaler“ VW Polo GTI ist mit 180 PS (132 kW) fast gleichauf, und der neue, giftige Ford Fiesta ST mit 182 PS wird allenthalben als verkappter Sportwagen gepriesen.

Der Skoda Fabia Combi Skoda Fabia Combi

Kombi mit Mittelklasse-Kofferraum

Auch beim Platzangebot überschreiten einige Kleinwagen die Grenzen ihrer Klasse. Ein Skoda Fabia Combi verstaut bei hochgeklappter Rücksitzbank 505 Liter, bei voller Ausnutzung des Laderaums passen 1485 Liter hinein. Damit übertrumpft der Fabia etwa den Audi A4 Avant (490 – 1430 Liter), und ein T-Modell der Mercedes C-Klasse kann erst bei flachgelegten Rücksitzen geringfügig mehr Stauraum zur Verfügung stellen (485 - 1500 Liter).

Zur Kleinwagen Bestenliste springen

Weitere Ratgeber zu Klein-Autos

Alle anzeigen
  • Ausgabe: 2/2013 (März/April)
    Erschienen: 02/2013
    Seiten: 3

    35

    Das Sondermodell ‚Edition 35‘ brachte VW zum 35. Geburtstag des Kompaktsportlers heraus. Mit markanter Frontschürze und diversen ‚35‘-Schriftzügen sticht dieser GTI aus der Masse hervor. ACR Oberhausen griff den edlen Look auf, und nun ist der 35 um eine gelungene Car-HiFi-Anlage mit Audio-System- und Alpine-Komponenten reicher.... zum Ratgeber

  • Ausgabe: 3/2012
    Erschienen: 02/2012
    Seiten: 9

    Carsharing: „Teile und spare“

    Sprit und Unterhalt für ein Auto werden immer teurer. Für Fahrer, die ihren Wagen selten brauchen, ist das Autoteilen eine Alternative. In diesem 9-seitigen Artikel wird von der Zeitschrift Finanztest erklärt, mit welchen Vor- und Nachteilen man beim Carsharing zu rechnen hat. Es wird anhand von Beispielen gezeigt, wie praktisch das Mieten eines Autos sein kann und... zum Ratgeber

  • Ausgabe: Nr. 1 (Januar/Februar 2012)
    Erschienen: 12/2011
    Seiten: 4

    Blue Flame

    Leser Benedikt Markl verpasste seinem Audi A3 eine Anlage, die so fett ist wie der Wagen selbst. In diesem 4-seitigen Artikel erfährt man von autohifi (1/2012) mit welchen Audio-Komponenten ein Leser seinen Audi A3 bestückt hat.... zum Ratgeber

Weitere Tests und Ratgeber zu Kleinautos

  • Der geht richtig
    Auto Bild allrad 11/2014 Das 1,6-Liter-Turbomotörchen prustet den zackig lenkenden Mini bis auf 215 km/h. Ein Höllenspaß.Im Einzeltest befand sich ein Kleinwagen, der ohne Endnote blieb.
  • Ganz schön maxi, dieser Mini
    Auto Bild 37/2014 Als Fünftürer wächst der Knirps auf Kleinwagen-Format. Bleibt er trotzdem Mini?Im Check war ein Kleinwagen, der mit „gut“ benotet wurde.
  • Kleiner Grand-Espace
    Automobil Revue 37/2014 Der neue Renault Twingo bietet viel Raum auf kleiner Fläche und Konnektivität wie ein Grosser. Dreizylinder-Aggregate mit oder ohne Turbo sind im Heck untergebracht und treiben über ein 5-Gang-Handschalt-Getriebe die Hinterräder an.im Einzeltest war ein Kleinstwagen, der keine Endnote erhielt.
  • Ein Platz für sieben
    Automobil Revue 31/2013 Metamorphose: Fiat erfindet sich neu und setzt voll auf den erfolgreichen Cinquecento, der jetzt mit dem Duo 500 L Living und Trekking eine weitere Evolutionsstufe erlebt und höchste Effizienz garantieren soll.Im Einzeltest war ein Auto, welches keine Endnote erhielt.
  • Bunte Basis
    auto-ILLUSTRIERTE 8/2012 Der Renault Twingo gewinnt nach der Modellpflege ein wenig vom Charme des Vorgängers. Jetzt fehlt nur noch etwas zeitgemässere Technik an Bord.Ein Auto wurde getestet und mit „befriedigend“ bewertet.
  • Einschmeichler mal vier
    Automobil Revue 14/2013 Fiat Panda 4x4 1.3 Multijet: Der neue Panda ist geräumig und komfortabel. In der Version 4x4 wird er zudem zum unaufhaltsamen Geländekraxler.Im Check befand sich ein Auto, welches allerdings keine Endnote erhielt.
  • Lifestyle-Format 500 XXL
    Automobil Revue 47/2012 Segmentübergreifend: Mit dem völlig neuen Modell 500L will Fiat mehrere typische Vorteile unterschiedlicher Fahrzeugsegmente vereinen.Im Check waren ein Auto und vier Konkurrenten. Keines der Modelle erhielt eine Endnote.
  • Warten auf die Frühlingssonne
    Automobil Revue 5/2013 Cabriolet: Citroën erweitert die Modellreihe DS3 um eine eigenwillige Cabrioletversion. Das Faltdach des Lifestyle-Autos ermöglicht mehrere Abstufungen des Offenfahrens.Automobil Revue nahm ein Auto in Augenschein, welches jedoch ohne abschließende Bewertung blieb.
  • Mini maximal!
    SUV Magazin 3/2012 Der Countryman ist der größte Mini in der Geschichte der traditionsreichen britischen Marke. Aber ist er dadurch überhaupt noch ein Mini? Im Praxistest erweist er sich als ziemlich erwachsenes SUV mit einer Menge Style, einem hervorragenden Handling und Mut zu ungewöhnlichen Lösungen. Allerdings ist er auch nicht frei von Macken.Getestet wurde ein Auto mit der Bewertung von 3 von 5 möglichen Sternen.
  • Herrliches Spielzeug
    Auto Bild allrad 6/2013 Ernst nehmen muss man einen Allradler mit null Anhängelast und zweitüriger Coupékarosserie nicht. Er macht einfach nur Freude.Es wurde ein Auto näher untersucht, welches jedoch keine Endnote erhielt.
  • Hart, aber quer: Der Audi A1 Quattro mit 256 PS
    auto motor und sport 6/2012 Jetzt ist es raus: Audi kann auch anders. Sicher, selbst der A1 Quattro tritt nicht als ungehobelter Raufbold auf, doch er will es nicht allen recht machen. ...
  • Einfach praktisch
    Auto News Nr. 1-2 (Januar/Februar 2012) Der neue Fiat Panda knüpft an die Tradition seiner Vorgänger an.
  • Der andereWeg
    Automobil Revue 32/2011 In der letzten Ausgabe haben wir die Mia als Neuheit präsentiert und die Firma vorgestellt. Jetzt konnten wir ein Vorserienmodell fahren und waren überrascht.
  • Blaue Wunder-Büchse
    FIRMENAUTO 12/2011 Er ist klein, schnell, teuer und auch erstaunlich durstig. Eine Ausfahrt im Audi A1 1.4 TFSI mit S-Tronic.
  • So groß kann Mini sein
    Auto Bild 20/2010 Wächst Mini jetzt über sich hinaus, oder wächst der neue Countryman den Kunden über den Kopf? Ein erster Fahrversuch.
  • Kur de France
    sport auto 1/2011 Wer sich die Motoren mit Mini teilt und den sechsmaligen Rallye-Weltmeister stellt, tut gut daran, nicht nur Brot-und-Butter-Autos zu bauen. Mit dem 207 PS starken DS3 Racing bekennt Citroën sich nun auch in der Serie offen zum Sport.

Auto Kleinwagen

Kleinwagen sind als wendige Stadtautos beliebt, die sich auch für längere Touren eignen - wobei der Trend derzeit zum sportlicheren Fahrwerk geht. Wer außerdem weniger Wert auf Ausstattung und Komfort legt, ohne auf Sicherheit verzichten zu müssen, findet in keiner anderen Fahrzeugklasse eine größere Vielfalt. Neben den Kleinstwagen stellen Autos aus der Klasse der Kleinwagen ideale und günstige Stadtfahrzeuge dar, bei denen der Käufer aber in der Regel Abstriche hinsichtlich Komfort und Platzangebot machen muss. Typisch sind dabei eine Hubraumgröße von maximal 1.000 cm³, der quer eingebaute Frontmotor, Frontantrieb und ein aus dem Fließheck resultierender, verhältnismäßig kleiner Kofferraum. Seltener finden sich auch stärker motorisierte Varianten mit bis zu 1.500 cm³. Varianten mit Stufenheck hingegen mit mehr Staufläche im Kofferraum und häufig auch vier Türen eignen sich besonders als Stadtauto für Familien. Kleinwagen haben sich als "Sparmobile" einen Namen gemacht, denn mit einem Preis um die 10.000 Euro sind sie nicht nur erheblich günstiger als Kompaktwagen, sondern weisen auch einen niedrigeren Benzinverbrauch und geringeren Wertverlust auf. Ausgestattet mit Antiblockiersystem, Fahrer-, Beifahrer- und Seitenairbags, bieten Kleinwagen inzwischen aber erheblich mehr Sicherheit als noch vor einigen Jahren. Dank immer besserer Motoren und Fahrwerke sind sie zudem auch für längere Strecken durchaus geeignet. An die Leistung von Kompaktwagen reichen die Kleinwagenmotoren zwar nicht heran, dafür – oder gerade deswegen – belasten sie jedoch mit ihrem geringeren Verbrauch auch die Umwelt weniger stark. Dabei wächst gerade in den letzten Jahren die Auswahl der Modelle. Einige Hersteller sind sogar dazu übergegangen, für Kleinwagen die Bezeichnung A- oder Sub-A-Klasse einzuführen. Sie tragen damit der tendenziellen Entwicklung der Kleinwagen zu mehr Sportlichkeit und Fahrleistung Rechnung. Vor allem unter den jüngeren Kunden hat ihnen dies ein neues Image verschafft und ihre Attraktivität merklich gesteigert.