• Befriedigend 2,6
  • 45 Tests
  • 0 Meinungen
Befriedigend (2,6)
45 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Mit­tel­klasse
Frontantrieb: Ja
Manuelle Schaltung: Ja
Automatik: Ja
Karosserie: Cabrio
Mehr Daten zum Produkt

Opel Cascada [13] im Test der Fachmagazine

  • 371 von 650 Punkten

    Preis/Leistung: 89 von 100 Punkten

    Platz 2 von 2 | Getestet wurde: Cascada 1.6 Ecotec Direct Injection Turbo 6-Gang manuell Innovation (147 kW) [13]

    „Der Cascada schlägt sich achtbar. Er ist jedoch nicht so ausgewogen wie der BMW. Der viel niedrigere Preis reicht nicht ganz, um verlorenen Boden gutzumachen.“

    • Erschienen: September 2014
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Cascada 1.6 Ecotec Direct Injection Turbo Automatik Innovation (125 kW) [13]

    „... Wirklich alltagstauglich lässt sich ein Cabrio nur einsetzen, wenn man als Fahrer die nötige Fitness mitbringt und nur minimale Umbauten wie etwa Handgas benötigt, auf alles andere wie etwa eine Ladehilfe aber problemlos verzichten kann. ... Qualitativ konnten wir dem Cascada keine Mängel nachweisen, auch die verbauten Fahrhilfen waren über jeden Zweifel erhaben. Das Gesamtpaket wirkt stimmig und attraktiv. ...“

  • „gut“ (1,6)

    Platz 1 von 4

    „... Die Tester bescheinigen ihm befriedigende Werte für die erste Sitzreihe – auch wenn der Fahrer einen ‚leichten Kopfkontakt‘ zeigt. Die zweite Sitzreihe überzeugt bei den statischen und dynamischen Versuchen hingegen komplett. Das gute Ergebnis ist ein Erfolg der automatischen Gurtstraffer – allerdings sollten sie im Ernstfall noch etwas früher auslösen. ...“

    • Erschienen: Mai 2014
    • Details zum Test

    „gut“ (4 von 5 Sternen)

    Getestet wurde: Cascada 1.6 Turbo Ecotec Direct Injection 6-Gang manuell Cosmo (147 kW) [13]

    „... Wie der schwächere Bruder spricht der Turbo vom Start weg gut an, knickt dann aber zwischen 1500 und 3500 Touren leicht ein, bevor er seine volle Kraft entfaltet. In höheren Drehzahlen tönt der Vierzylinder sogar richtig kernig. Ansonsten bleibt der Benziner aber kultiviert und leise, solange man ihn nicht übertrieben über- oder untertourig bewegt. ...“

    • Erschienen: April 2014
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Cascada 1.6 Ecotec Direct Injection Turbo 6-Gang manuell (147 kW) [13]

    „Plus: viel Cabriolet fürs Geld; Antriebstrang; Dach-‘Akrobatik‘ (Öffnung in 17 s).
    Minus: Übersicht nach vorn und hinten; gewöhnungsbedürftige Bedienung; Tot-Winkel-Warner.“

  • ohne Endnote

    3 Produkte im Test | Getestet wurde: Cascada 1.4 Turbo 6-Gang manuell (103 kW) [13]

    „... in offenem Zustand wirkt die Silhouette aufgeräumt und elegant. Der 1,4-l-Turbobenziner liefert ordentliche Fahrleistungen, der komfortable Viersitzer fühlt sich jedoch beim Flanieren wohler als bei forscher Kurvenhatz. Da hilft es auch wenig, das adaptive Flex-Ride-Fahrwerk auf Sport zu stellen. ...“

    • Erschienen: Mai 2013
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Das Sechsgang-Getriebe lässt sich sehr gut durch die Gassen klicken ... Eine solide Verarbeitung, eine feine Form im offenen wie geschlossenen Zustand, sehr gute Sitze, ein gutes Fahrwerk. Und Platz für vier Erwachsene im wahren Sinn des Wortes. Dass er aber auch das mit zu vielen Knöpfen und Schaltern überladene Info-Board hat wie alle Opel, geschenkt! ...“

  • Note:1,9

    Platz 1 von 4 | Getestet wurde: Cascada 1.6 SIDI Turbo 6-Gang manuell (125 kW) [13]

    Karosserie: 2,0;
    Sicherheit: 1,5;
    Komfort/Fahrverhalten: 2,0;
    Fahrleistung/Verbrauch: 2,5;
    Preis/Ausstattung: 1,5.

    • Erschienen: Juli 2016
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Cascada 1.6 Ecotec Direct Injection Turbo (125 kW) [13]

    „Der Cascada bietet viel Auto fürs Geld, dazu guten Komfort und hohe Qualität. Motor und Automatik wirken hier aber etwas überfordert.“

  • ohne Endnote

    3 Produkte im Test | Getestet wurde: Cascada 1.6 SIDI Turbo 6-Gang manuell Cosmo (125 kW) [13]

    „... Das Fahrwerk, auch die ganze darübergelegte Cabrio-Struktur, alles ist in Ordnung beim Opel. Fahrgefühl, Sicherheitsgefühl und Komfortverhalten bieten keine Angriffsflächen. ...“

    • Erschienen: Juni 2014
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Cascada 1.6 Ecotec Direct Injection Turbo 6-Gang manuell Innovation (147 kW) [13]

    „... Am ehesten kann sich der stärkste Cascada in der Durchzugsmessung absetzen ... doch ein echter Sprinter ist auch die Topversion nicht. Sobald das Verdeck im 380-Liter-Gepäckraum verschwindet ... spielt Tempo ohnehin keine Rolle mehr. Sonst beklagen sich die Fondinsassen neben der knappen Beinfreiheit auch über heftige Windböen. Cruisen passt zu dem kultiviert angetriebenen Cascada besser. ...“

  • 438 von 650 Punkten

    Preis/Leistung: 84 von 100 Punkten

    Platz 3 von 3 | Getestet wurde: Cascada 1.6 Ecotec Turbo 6-Gang manuell Edition (125 kW) [13]

    „Das hohe Gewicht bremst den Antrieb und steigert den Verbrauch des Cascada, der sich mit gutem Komfort als besonnener und günstiger Cruiser empfiehlt.“

  • 250 von 450 Punkten

    Preis/Leistung: 62 von 150 Punkten

    Platz 2 von 2 | Getestet wurde: Cascada 1.6 Ecotec Turbo 6-Gang manuell Edition (125 kW) [13]

    „... beim Opel Cascada kann man an einem frostfrischen Morgen nach dem Freikratzen der Scheiben direkt zur Verdecköffnung übergehen. Der Opel verstaut sein Softtop in 17 Sekunden unter der Klappe und erweist sich trotz Verzichts auf Nackenpuster mit bolleriger Heizung und hitzigen Sitzerwärmern als ebenso ganzjahresbegabtes Cabrio. ...“

    • Erschienen: Januar 2014
    • Details zum Test

    4 von 5 Sternen

    Getestet wurde: Cascada 1.6 SIDI Turbo 6-Gang manuell Innovation (125 kW) [13]

    „Plus: Leiser, kultivierter Antrieb, umfangreiche Serienausstattung, agiles Handling, sicheres Fahrverhalten, einfache Verdeckbetätigung.
    Minus: Eingeschränkter Federungskomfort, kleiner Kofferraum, wenig Knieraum im Fond, mäßige Verarbeitungsqualität, nur durchschnittliche Fahrleistungen.“

  • ohne Endnote

    20 Produkte im Test | Getestet wurde: Cascada 2.0 CDTi 6-Gang manuell (121 kW) [13]

    „Plus: Für die Klasse gutes Raumangebot, großer, leicht erweiterbarer Laderaum, gut gedämmtes, schnell klappendes Stoffdach, viele Assistenzsysteme.
    Minus: Miese Übersicht bei geschlossenem Dach. Schwer.“

Einschätzung unserer Autoren

Cascada 1.6 SIDI Turbo 6-Gang manuell Innovation (125 kW) [13]

Cabrio mit neuem Vierzylinder

Ausgestattet unter anderem mit einem neuen 1,6-Liter-Benzin-Direkteinspritzer, soll der Cascada die Cabrio-Käufer für sich gewinnen. Das Aggregat wird von der Fachpresse allgemein gelobt, lediglich die „auto, motor und sport“ äußert leichte Kritik.

Benziner mit Diesel-Charakteristik

Der Vierzylinder leistet 170 PS und bringt den Cascada innerhalb von 9,6 Sekunden auf 100 Stundenkilometer, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 222 Stundenkilometern an. Nach Einschätzung der „Auto Bild“ passe der „elastische und laufruhige Motor prima zu einem Cabrio wie dem Cascada“. In seiner Charakteristik komme er einem Diesel ziemlich nahe. Seine Durchzugskraft entfalte er schon bei niedrigen Drehzahlen, so die „ADAC Motorwelt“. Die „auto, motor und sport“ sieht jedoch gerade im Ansprechverhalten des Motors über das gesamte Drehzahlband ein gewisses Manko, denn das Triebwerk agiere dabei „gleichförmig“ und lasse „ein wenig das Feuer vermissen“.

Gutes Fahrwerk

Im Fahrtest der „auto, motor und sport“ stellte sich mit dem 1.6 SIDI Turbo und manuellem 6-Gang-Getriebe ein Benzinkonsum von 9,2 Litern Super ein, der in deutlicher Differenz zum angegebenen EU-Normverbrauch von 6,4 Litern steht. Das Fahrwerk wurde weitgehend aus der Opel-Sportabteilung OPC übernommen, aber komfortabel abgestimmt. Es verleiht dem Cabrio eine sichere Straßenlage, die „Auto Bild“ bezeichnet es gar als „eines der besten Mittelklasse-Fahrwerke“.

Faltdach im Stadtverkehr zu öffnen

Das Stoffverdeck kann während der Fahrt bis zum Tempo von 50 Stundenkilometern im Heck verschwinden, lässt den Kofferraum dann aber von 380 Litern auf 280 Liter schrumpfen. Zu den Kosten: Die „auto, motor und sport“ rechnet vor, dass der Cascada sich in der Top-Ausstattungsvariante Innovation mit dem 1.6 Spark Ignition Direct Injection (SIDI) Turbo weit vom Grundpreis entfernt, der knapp 26.000 EUR beträgt. In der getesteten Version hingegen werden mindestens 32.000 EUR fällig, dafür sind dann aber auch Extras wie Xenon-Adaptivscheinwerfer, Gurtbringer und Klimaautomatik an Bord. Für ein Audi A5 Cabrio ist wesentlich mehr zu zahlen, so dass der Cascada mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis lockt.

Cascada [13]

Mittelklasse-Cabrio stößt in Marktlücke

Opel zeigt sich mit dem Cascada buchstäblich offen für Kunden, die ein Mittelklasse-Cabrio mit hinreichendem Platz für vier Personen wünschen. Der elegante Zweitürer, der auf dem Automobilsalon in Genf präsentiert wird, erregt bei der Fachpresse viel Aufmerksamkeit.

Genügend Platz für vier Personen

Zwar basiert der Cascada auf dem Erfolgsmodell Astra, doch ist dabei ein deutlich größeres und höherwertiges Auto entstanden, das eine andere Zielgruppe anpeilt. Der 4,69 Meter lange Opel bietet den Insassen vorne wie hinten genügend Platz auf komfortablen Ledersitzen. Das Stoffverdeck öffnet und schließt in rund 18 Sekunden bei einem Tempo von bis zu 50 Stundenkilometern, und ein Windschott soll Zugluft fernhalten. Der Kofferraum hat bei geschlossenem Dach mit 380 Litern das gleiche Volumen wie im VW Golf, bei offenem Dach, das im Fond verschwindet, stehen noch 280 Liter zur Verfügung.

Design kommt an

Die „Auto Zeitung“ meint in Ausgabe 6/2013, dass der Cascada „regelrecht hinreißend“ aussehe. Auch an der Verarbeitung des in Gleiwitz (Gliwice) produzierten Cabrios sei nichts auszusetzen. Zur möglichen Ausstattung gehören ein Spurhalteassistent, adaptives Licht, Totwinkel-Warner und eine Verkehrsschild-Erkennung.

Neuer Benziner mit 170 PS

Der Einstiegsmotor bei den Benzinern ist ein 1,4-Liter-Vierzylinder mit 140 PS, den Opel bereits in anderen Modellen einsetzt. Mit ihm ist eine Höchstgeschwindigkeit von 207 Stundenkilometer möglich. Neu wird ein EcoTEC-Direkteinspritzer mit 170 PS sein, der lediglich 6,3 Liter Super konsumieren soll. Zwei Diesel mit 165 PS bzw. 195 PS runden die Motorenpalette ab. Das Getriebe hat 6 Gänge, die manuell gewechselt werden. Mit einem Grundpreis von knapp 26.000 EUR ist der Cascada ein attraktives Angebot für Cabrio-Fans, denn vergleichbare Autos der Mitbewerber sind rar und ungleich teurer. Das neue Modell steht von April 2013 an bei den Opel Händlern.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Opel Cascada [13]

Typ Mittelklasse
Verfügbare Antriebe
  • Benzin
  • Diesel
Karosserie Cabrio

Weiterführende Informationen zum Thema Opel Cascada [13] können Sie direkt beim Hersteller unter opel.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Open-Air

Automobil Revue 16/2014 - In 17 s steht der Opel Cascada oben ohne da und bittet mit dynamischer Silhouette und Turbomotor zur Ausfahrt.Ein Mittelklassewagen wurde in Augenschein genommen. Dieser blieb ohne Benotung. …weiterlesen

German Open

AUTOStraßenverkehr 12/2013 - Mit dem neuen Opel Cascada wollen die Rüsselsheimer weit oben angreifen. Nicht das Golf Cabriolet ist der erklärte Lieblingsgegner des offenen Opel, er soll mit Audi A5, BMW Dreier und Mercedes E-Klasse konkurrieren. Im Test der Turbo-Benziner mit 170 PS.Im Check befand sich ein Cabriolet, das mit 252 von 450 Punkten bewertet wurde. Testkriterien waren Platz, Komfort, Handhabung, Fahrleistungen, Fahrverhalten, Sicherheit, Umwelt und Kostenwertung. …weiterlesen