• Sehr gut 1,3
  • 43 Tests
97 Meinungen
Produktdaten:
Typ: Spie­gel­lose Sys­tem­ka­mera
Auflösung: 24,2 MP
Sensorformat: Voll­for­mat
Touchscreen: Ja
Suchertyp: Elek­tro­nisch
Mehr Daten zum Produkt

Sony Alpha 7 III im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    „Kauftipp (Ausstattung)“

    29 Produkte im Test

    „... Zwar bleiben auch in den RAWs Kontrastanhebung und Kantenverstärkung erhalten – vor allem bei niedrigen Kontrasten –, sie sind aber nicht in dem Maße ausgeprägt wie auf den JPEG-Bildern. Im direkten Vergleich mit Fotos im JPEGFormat wirken die RAW-Aufnahmen ausgewogener, zeigen mehr Dynamik und deutlichere Zeichnung, insbesondere in den Bereichen mit niedrigen Kontrasten. ...“

  • ohne Endnote

    4 Produkte im Test

    Bildqualität JPEG: 84%;
    Bildqualität Adobe Camera RAW: 74%;
    Bildqualität Capture One: 80%.

  • „sehr gut“ (1,5)

    Platz 3 von 11 | Getestet wurde: Alpha 7 III (mit SEL 28-70 F3.5-5.6 FE OSS)

    Bild mit automatischen Einstellungen (40%): „sehr gut“ (1,2);
    Bild mit manuellen Einstellungen (10%): „sehr gut“ (1,1);
    Video (10%): „sehr gut“ (1,5);
    Sucher und Monitor (10%): „sehr gut“ (1,1);
    Handhabung (30%): „gut“ (2,0).

  • „gut“ (2,10)

    Platz 7 von 8 | Getestet wurde: Alpha 7 III (mit FE 24-105 mm F4 G OSS)

    Fotoqualität (28%): „Sehr hohe Bildqualität“ (2,0);
    Fotoqualität bei wenig Licht (24%): „Auch bei sehr wenig Licht top“ (2,2);
    Videoqualität (5%): „4K-Video in Topqualität“ (1,8);
    Bedienung (20%): „Sehr schneller Autofokus“ (2,1);
    Ausstattung (23%): „Schnell, pixeliger Sucher“ (2,0).

  • „gut“ (2,10)

    Platz 7 von 8 | Getestet wurde: Alpha 7 III (mit FE 24-105 mm F4 G OSS)

    „Die Alpha 7 III erfüllt hohe Erwartungen: Der 24-Megapixel-Sensor liefert Topaufnahmen, egal ob Fotos oder Videos, egal ob strahlender Sonnenschein oder sehr wenig Licht. Das Tempo stimmt – die Alpha 7 III reagiert sehr schnell und ist bei Serienbildern sehr ausdauernd. Nur der Sucher ist etwas pixelig.“

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test

    „Vorteile: korrekter automatischer Unterwasser-Weißabgleich; Umfangreiche Foto- und Videomodi; Gewicht und Maße.
    Nachteile: Nach Serienaufnahmen leert sich der Pufferspeicher recht langsam; Kein Ladegerät im Lieferumfang enthalten.“

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test

    „... Das spiegellose E-Mount-System umfasst etliche Vollformatobjektive. ... Die A7-Gehäuse sind ausgereift und haben im Vergleich zu den Z-Modellen keine Nachteile. Auch in Sachen doppelter Speicherkarten-Slot hat Sony seine Hausaufgaben gemacht.“

  • „sehr gut“ (81%)

    Platz 1 von 10 | Getestet wurde: Alpha 7 III (mit SEL 28-70 F3.5-5.6 FE OSS)

    Bildqualität im Automatikmodus (50%): „sehr gut“;
    RAW-Bildqualität, manueller Modus (0%): „gut“;
    Videoqualität Bild + Ton (10%): „sehr gut“;
    Monitor und Sucher (10%): „sehr gut“;
    Handhabung (30%): „gut“.

    • Erschienen: August 2018
    • Details zum Test

    „hervorragend doppelplus“

    „... Zusammen mit dem Testobjektiv FE 2,8/24 - 70 mm GM bringt der 24-Mpix-Sensor eine hervorragende Abbildungsleistung. ... Bis ISO 6400 kann man auf jeden Fall gehen und auch bei ISO 12.800 fällt das Rauschen nicht sehr auf. Alles in allem ist die Sony A7 III eine Kamera, die zum Einstieg ins spiegellose Vollformat einlädt.“

    • Erschienen: August 2018
    • Details zum Test

    „überragend“ (5 von 5 Punkten)

    Preis/Leistung: 10 von 10 Punkten

    „Die Sony α7 III ist eine verdammt gute Kamera und sicher für viele Profi- und Amateur-Fotografen genau das was sie suchen. Gemessen an Ausstattung und Leistungswerten ist der Preis attraktiv. Doch die beste Vollformat-Kamera ist die α7 III nicht. Neben dem Thema Handling sind es vor allem der OLED-Sucher und das Touchdisplay sowie einige Einschränkungen in der Bedienung, die Wünsche offen lassen. ...“

    • Erschienen: Juli 2018
    • Details zum Test

    5 von 5 Punkten

    „Mit der A7 III zeigt Sony eindrucksvoll, was eine Mittelklasse-Vollformatkamera können sollte. Bild- und Videoqualität sind hervorragend, der Autofokus arbeitet schnell und zuverlässig und die Ausstattung ist top. Echte Negativpunkte sucht man bei der Kamera vergebens, sie ist ein absolut empfehlenswertes, rundes Gesamtpaket. ...“

    • Erschienen: Juni 2018
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (1,5)

    • Erschienen: Juni 2018
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (1,4)

    Lob: sehr hohe Bildqualität; Top-AF; sehr flinke Serienbildgeschwindigkeit.
    Kritikpunkte: unintuitives Menü; Steuerfunktionen des Touchscreens ausbaufähig.  - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: Mai 2018
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (78 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „sehr gut“, „Kauftipp“

    „Tolle Videoqualität, viele Funktionen, robustes Gehäuse – würde Sony es endlich schaffen, ein stringentes Bedienkonzept und eine verständliche Anleitung zu entwickeln, würde es schwer fallen, nennenswerte Kritikpunkte zu finden. Besonders gelungen ist der präzise Autofokus und das geringe Bildrauschen bei schwacher Motivbeleuchtung.“

    • Erschienen: Mai 2018
    • Details zum Test

    „exzellent“

    „... Besonders die hohe Bildschärfe, der sehr gute Dynamikumfang und die stimmige Farbgebung der Bilder liefern Fotografen gute Gründe, mit der A7 III in Sonys Systemwelt einzusteigen. Die Geschwindigkeit von AF und Serienaufnahmen dürften selbst anspruchsvolle Profis überzeugen. Außerdem bietet die A7 III für Filmer eine hervorragende Ausstattung und Aufnahmequalität.“

zu Sony ILCE-7M3

  • Sony Alpha 7 III Gehäuse

    Sensor: Exmor R CMOS Megapixel (effektiv) : 24, 2 MP Display: 3" LCD4K HDR Technologie

  • SONY Alpha 7 M3 Body (ILCE-7M3) Systemkamera mit Objektiv in Schwarz

    Die Alpha 7 III kombiniert einen neuen, rückwärtig belichteten 24. 2 MP Exmor R CMOS Vollformatsensor mit 693 Phasen - ,...

  • SONY Alpha 7 M3 Body (ILCE-7M3) Systemkamera 24.2 Megapixel ,

    Art # 2396922

  • Sony A7 mark III Gehäuse (ILCE7M3B.CEC) | 5 Jahre Garantie!

    Bestellen Sie Sony A7 mark III Gehäuse (ILCE7M3B. CEC) bei Kamera Express. Der Spezialist für Foto - ,...

  • Sony Alpha ILCE-7 III (ILCE7M3) Gehäuse

    Mit ihren hervorragenden Bildgebungsfunktionen und der ultraschnellen Leistung im kompakten Gehäuse bietet die Sony ? ,...

  • Sony Alpha 7 III + FE 24-70mm 4.0 ZA OSS

    .

  • Sony alpha 7M3 Body (ILCE-7M3B) - Kundenretoure

    Sony alpha 7M3 Body (ILCE - 7M3B) - Kundenretoure

Kundenmeinungen (97) zu Sony Alpha 7 III

4,8 Sterne

97 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
84 (87%)
4 Sterne
9 (9%)
3 Sterne
2 (2%)
2 Sterne
1 (1%)
1 Stern
1 (1%)

4,8 Sterne

97 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Sony A7 III

Spiegellose mit verbessertem AF, 4K-Video und starkem Akku

Stärken

  1. rückseitig belichteter Sensor
  2. schneller und präziser Autofokus
  3. Touchdisplay für AF-Punkt
  4. 4K-Videos mit 30 fps

Schwächen

  1. Menü ohne Touchbedienung

Wie unterscheidet sich die Kamera vom Vorgängermodell?

Äußerlich sind sich die Alpha 7 III und die Alpha 7 II recht ähnlich. Einzig der Handgriff ist beim Nachfolger größer. Der Sucher bietet die gleiche Auflösung wie das Vorgängermodell, die Vergrößerung beträgt nun allerdings 0,78x anstatt 0,71x. Das Display ist ebenfalls aus der Alpha 7 II bekannt, reagiert nun allerdings auf Berührung. So kann man den Autofokuspunkt über den Monitor bestimmen, während man durch den Sucher schaut. Eine Touchbedienung im Menü ist leider weiterhin ausgeschlossen. Dafür hat Sony der Alpha 7 III die rückseitigen Bedienelemente der Alpha 7 R III spendiert, inklusive AF-Joystick und AF-On-Knopf.

Die wirklichen Verbesserungen finden sich allerdings im Inneren der Kamera. Obwohl der Sensor mit 24,2 Megapixeln die gleiche Auflösung besitzt wie der des Vorgängers, handelt es sich jetzt um einen rückseitig belichteten Sensor. Damit erhöht Sony die Lichtausbeute der Kamera. Die Empfindlichkeit kann nun auf ISO 50 nach unten und auf ISO 204.800 nach oben erweitert werden. Darüber hinaus hat Sony den Autofokus deutlich verbessert. Er besitzt jetzt 693 Phasen-AF-Messfelder, statt den bisherigen 117 bei der Sony Alpha 7 II. Zusätzlich sind 425 Kontrast-AF-Messpunkte an Bord. Die Geschwindigkeit ist nun doppelt so hoch wie die des Vorgängermodells. So schafft es die Kamera auch im kontinuierlichen Autofokus auf 10 B/s. Außerdem ist der Bildstabilisator mit kompensierten fünf Blendenstufen jetzt genauso effektiv, wie der der Alpha 9 und der der Alpha 7R III.

Die Alpha 7 III nimmt zudem nun auch 4K-Videos mit 30 fps auf. Dabei wird die Aufnahme mit 100 Mbit/s in hoher Qualität aufgezeichnet. Mit dabei sind auch Hybrid Log-Gamma Bildprofile für professionelle Videos sowie ein Kopfhörer- und ein Lautsprecheranschluss. Der Akku wurde ebenfalls deutlich verbessert. Mit einer Ladung sollen nun 710 Aufnahmen möglich sein. Das schafft nicht einmal Sonys Flagschiff Alpha 9.

Ist die Kamera für Sportaufnahmen schnell genug?

Die Alpha 7 III kann ohne Bedenken für Sportaufnahmen verwendet werden. Wenngleich die Kamera mit 10 Bildern pro Sekunde schon recht schnell ist, sollte man die Fähigkeit für Sportaufnahmen nicht allein an der Serienbildgeschwindigkeit festmachen. Ebenso wichtig ist die Abdeckung des Bildfeldes mit Autofokuspunkten. Bei der Alpha 7 III sind das ganze 93 %. Damit zieht die Kamera mit der Alpha 9 gleich. Sportfotografen werden sich ebenfalls über den Gesichts-Autofokus mit Augenerkennung freuen, der auch beim kontinuierlichen Fokus funktioniert. Ein weiterer Vorteil ist die Festlegung des Autofokuspunktes über das Touchdisplay während man durch den Sucher schaut.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Sony Alpha 7 III

Outdooreigenschaften
  • Staubgeschützt
  • Spritzwassergeschützt
Allgemeines
Typ Spiegellose Systemkamera
Kamera-Anschluss Sony E
Empfohlen für Fortgeschrittene
Sensor
Auflösung 24,2 MP
Sensorformat Vollformat
ISO-Empfindlichkeit 100 - 51.200
Gehäuse
Breite 126,9 mm
Tiefe 73,7 mm
Höhe 95,6 mm
Gewicht 650 g
Staub-/Spritzwasserschutz vorhanden
Ausstattung
Akkulaufzeit (CIPA) 710 Aufnahmen
Bildstabilisator vorhanden
HDR-Modus vorhanden
Panorama-Modus fehlt
Konnektivität
WLAN vorhanden
NFC fehlt
Bluetooth vorhanden
GPS fehlt
Blitz
Integrierter Blitz fehlt
Blitzschuh vorhanden
Fokus & Geschwindigkeit
Autofokus
Autofokus vorhanden
Geschwindigkeit
Serienbildgeschwindigkeit 10 B/s
Kürzeste Verschlusszeit (mechanisch) 1/8.000 Sek.
Display & Sucher
Displaygröße 3"
Displayauflösung 1230000px
Touchscreen vorhanden
Klappbares Display vorhanden
Schwenkbares Display fehlt
Suchertyp Elektronisch
Video & Ton
Maximale Videoauflösung 4K/Ultra HD
Bildrate (4K) 30p
Bildrate (Full-HD) 120p
Videoformate XAVCS
Eingebautes Mikrofon vorhanden
Mikrofon-Eingang vorhanden
Kopfhörer-Anschluss vorhanden
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten
  • SD Card
  • SDHC Card
  • MicroSD
  • SDXC-Card
  • MicroSDHC
  • MicroSDXC
  • Memory Stick Duo (MSD)
  • Memory Stick Micro (M2)
  • Memory Stick Pro-HG Duo
Bildformate
  • JPEG
  • RAW

Weiterführende Informationen zum Thema Sony A7 III können Sie direkt beim Hersteller unter sony.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Alpha-Wolf im Schafspelz

DigitalPHOTO 6/2018 - Der hochauflösende OLED-Sucher gibt mit einer Bildfeldabdeckung von 100 Prozent einen gewohnt guten Blick auf das Geschehen. Außerdem bleibt sich Sony in der Blitz-Frage treu, auf Kosten von Punkten in der Ausstattung: Die Alpha 7 III verfügt wie ihre Vorgänger nur über einen Blitzschuh, nicht aber einen Aufklappblitz. Zudem gibt es ein weiteres Manko in der Stromversorgung: Der neue Akku ist mit bis zu 710 Fotos ausdauernd, im Lieferumfang aber leider nur in der Kamera aufladbar. …weiterlesen