Gute Bildqualität findet man nicht nur in den oberen Preisklassen, auch im Einstiegsbereich können viele Kamera-Modelle die Fachpresse überzeugen. Um Ihnen die besten Systemkameras für Anfänger zu zeigen, haben wir 652 Tests ausgewertet, den letzten am . Unsere Quellen:

Die besten Systemkameras für Anfänger

1-20 von 39 Ergebnissen
  • Sony ZV-E10

    • Sehr gut

      1,2

    • 11 Tests

    Spiegelreflex- / Systemkamera im Test: ZV-E10 von Sony, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut

    1

  • Panasonic Lumix DC-G110

    • Sehr gut

      1,4

    • 25 Tests

    Spiegelreflex- / Systemkamera im Test: Lumix DC-G110 von Panasonic, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut

    2

  • Sony Alpha 6100

    • Sehr gut

      1,4

    • 24 Tests

    Spiegelreflex- / Systemkamera im Test: Alpha 6100 von Sony, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut

    3

  • Fujifilm X-T200

    • Sehr gut

      1,5

    • 19 Tests

    Spiegelreflex- / Systemkamera im Test: X-T200 von Fujifilm, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    4

  • Olympus OM-D E-M10 Mark IV

    • Gut

      1,7

    • 19 Tests

    Spiegelreflex- / Systemkamera im Test: OM-D E-M10 Mark IV von Olympus, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut

    5

  • Canon EOS M200

    • Gut

      1,7

    • 19 Tests

    Spiegelreflex- / Systemkamera im Test: EOS M200 von Canon, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut

    6

  • Fujifilm X-A7

    • Gut

      1,9

    • 14 Tests

    Spiegelreflex- / Systemkamera im Test: X-A7 von Fujifilm, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut

    7

  • Olympus Pen E-PL10

    • Gut

      2,0

    • 9 Tests

    Spiegelreflex- / Systemkamera im Test: Pen E-PL10 von Olympus, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut

    8

  • Unter unseren Top 8 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab hier finden Sie weitere Systemkameras für Einsteiger nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

  • Fujifilm X-T30 II

    • Sehr gut

      1,0

    • 6 Tests

    Spiegelreflex- / Systemkamera im Test: X-T30 II von Fujifilm, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Olympus Pen E-P7

    • Sehr gut

      1,0

    • 14 Tests

    Spiegelreflex- / Systemkamera im Test: Pen E-P7 von Olympus, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Olympus OM-D E-M10 Mark III

    • Sehr gut

      1,0

    • 32 Tests

    Spiegelreflex- / Systemkamera im Test: OM-D E-M10 Mark III von Olympus, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Olympus OM-D E-M10 Mark II

    • Sehr gut

      1,0

    • 25 Tests

    Spiegelreflex- / Systemkamera im Test: OM-D E-M10 Mark II von Olympus, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Panasonic Lumix DMC-G70

    • Sehr gut

      1,0

    • 44 Tests

    Spiegelreflex- / Systemkamera im Test: Lumix DMC-G70 von Panasonic, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Sony Alpha 5100

    • Sehr gut

      1,0

    • 26 Tests

    Spiegelreflex- / Systemkamera im Test: Alpha 5100 von Sony, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Sony Alpha 6000

    • Sehr gut

      1,0

    • 60 Tests

    Spiegelreflex- / Systemkamera im Test: Alpha 6000 von Sony, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Fujifilm X-T20

    • Sehr gut

      1,3

    • 23 Tests

    Spiegelreflex- / Systemkamera im Test: X-T20 von Fujifilm, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
  • Panasonic Lumix DMC-GX80

    • Sehr gut

      1,3

    • 28 Tests

    Spiegelreflex- / Systemkamera im Test: Lumix DMC-GX80 von Panasonic, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
  • Panasonic Lumix DMC-G81

    • Sehr gut

      1,4

    • 25 Tests

    Spiegelreflex- / Systemkamera im Test: Lumix DMC-G81 von Panasonic, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
  • Canon EOS M50

    • Sehr gut

      1,5

    • 41 Tests

    Spiegelreflex- / Systemkamera im Test: EOS M50 von Canon, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
  • Fujifilm X-T30

    • Gut

      1,6

    • 32 Tests

    Spiegelreflex- / Systemkamera im Test: X-T30 von Fujifilm, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
Neuester Test:
  • Seite 1 von 2
  • Nächste

Aus unserem Magazin

Ratgeber: Systemkameras für Einsteiger

Für Urlaub und das krea­tive Hobby

Stärken
  1. gute Bildqualität
  2. leicht zu bedienen
  3. bieten auch erfahrenen Nutzern Einstellungsmöglichkeiten
Schwächen
  1. Autofokus gehört nicht zu den schnellsten
  2. wenige Direktzugriffe auf Einstellungen
  3. nicht immer ist ein Sucher vorhanden

Wie werden Einsteiger-Systemkameras in Tests bewertet?

Frau und Mann betrachten Bilder auf einer Olympus-Systemkamera Kompakte und einfach zu bedienende Kameras wie die Olypmus OM-D E-M10 III eignen sich gut für Einsteiger. (Bildquelle: Amazon)

Klar - wie bei allen anderen Kameras spielt auch bei den Einstiegsmodellen die Bildqualität eine besondere Rolle. Spezielles Augenmerk legen Tester dabei auf das Bildrauschen, das bei Aufnahmen in schlechten Lichtverhältnissen auftritt. Meist sind dabei Systemkameras mit den größeren APS-C-Sensoren gegenüber Modellen mit kleineren MFT-Sensoren (Micro Four Thirds) im Vorteil. Im Vergleich zu höherpreisigen Kameras schneiden die Einsteiger in diesem Punkt aber gar nicht viel schlechter ab. Größere Abstriche als bei der Bildqualität müssen Sie hingegen beim Autofokus und der allgemeinen Geschwindigkeit machen. Auch die Akkulaufzeiten sind bei Einsteiger-Modellen oft eher kurz. Da sie häufig recht kompakt ausfallen, ist nicht immer ein Sucher vorhanden – auch das wird in Tests negativ bewertet.

Welche Funktionen sind für Anfänger hilfreich?

Gerade bei Modellen, bei denen kein Sucher vorhanden ist, hilft es, wenn das Display mit einem Touchscreen ausgestattet ist. Darüber können Sie dann beispielsweise schnell der Fokuspunkt auswählen. Außerdem praktisch: Ist das Display beweglich und kann und 180 Grad gedreht werden, hilft es beim Schießen von Selfies.
Effekte wie HDR oder Panorama-Aufnahmen lassen sich mit entsprechenden Programmen PC erstellen. Für Ungeübte oder Bearbeitungsmuffel ist es aber praktischer, wenn solche Funktionen bereits in der Kamera integriert sind.

Welches System ist das richtige für Einsteiger?

Gute Voraussetzungen für den Einstieg bieten die Hersteller Panasonic und Olympus mit ihrem MFT-System. Die Kameragehäuse und Objektive fallen relativ kompakt aus, sodass Sie die Kamera überall hin mitnehmen können. Beide Hersteller sind zudem für ihre innovativen Fotofunktionen bekannt, die Einsteigern als nützliche Hilfsmittel dienen.

Objektiv-Portfolio von Panasonic Im System von Panasonic und Olympus können Nutzer auf Objektive beider Hersteller zurückgreifen. (Bildquelle: Panasonic)

Außerdem sind für dieses System sehr viele Objektive verfügbar und es hat sich bereits ein Markt für gebrauchte Objektive etabliert.
Eine große Objektiv-Auswahl, auch von Drittanbietern, finden Sie auch im E-Mount-System von Sony. Mit der Alpha 6000 hat der Hersteller zudem eine kompetente Allrounderin im Angebot, die mittlerweile zu Einsteiger-freundlichen Set-Preisen um 550 Euro angeboten wird.

Die besten Einsteiger-Systemkameras mit 4K-Video-Funktion

  1. Sony Alpha 7 IV
    60p
    Sony Alpha 7 IV
    • ohne Endnote

  2. Sony ZV-E10
    30p
    Sony ZV-E10
    • Sehr gut

      1,2

  3. Panasonic Lumix DC-G110
    30p
    Panasonic Lumix DC-G110
    • Sehr gut

      1,4

von Andreas Krambrich

Zur Systemkamera für Einsteiger Bestenliste springen

Tests

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Alle anzeigen 

Benachrichtigung bei neuen Tests zum Thema Spiegelreflex- & Systemkameras

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Systemkameras für Einsteiger Testsieger

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Welche Systemkameras für Einsteiger sind die besten?

Die besten Systemkameras für Einsteiger laut Testern:

» Hier weiterlesen

Was sollten Sie vor dem Kauf wissen?

Unser Ratgeber gibt den Überblick:

  1. Wie werden Einsteiger-Systemkameras in Tests bewertet?
  2. Welche Funktionen sind für Anfänger hilfreich?
  3. Welches System ist das richtige für Einsteiger?
  4. Die besten Einsteiger-Systemkameras mit 4K-Video-Funktion

» Mehr erfahren

Welche Systemkameras für Einsteiger sind die aktuellen Testsieger?

Testsieger der Fachmagazine:

» Zu weiteren Testsiegern

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf