Bildbearbeitungsprogramme

1.933

Top-Filter Typ

  • Einfache Bildbearbeitung Einfa­che Bildbe­ar­bei­tung
  • Professionelle Bildbearbeitung Profes­sio­nelle Bildbe­ar­bei­tung
  • Fotoverwaltung Fotover­wal­tung
  • Nachbearbeitung Nachbe­ar­bei­tung
  • Bildbearbeitungsprogramm im Test: Lightroom 6 von Adobe, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
    Adobe Lightroom 6

    Betriebssystem: Win 8, Win 7, Mac OS X, Win; Kostenpflichtig; RAW-Konverter, Professionelle Bildbearbeitung

  • Bildbearbeitungsprogramm im Test: Paintshop Pro X8 von Corel, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
    Corel Paintshop Pro X8

    Betriebssystem: Win 8, Win 7, Win 10, Win; Kostenpflichtig; Fotoverwaltung, Nachbearbeitung, Fotoeffekte, Professionelle Bildbearbeitung

  • Bildbearbeitungsprogramm im Test: Photoshop Lightroom 5 von Adobe, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
    Adobe Photoshop Lightroom 5

    Kostenpflichtig

  • Bildbearbeitungsprogramm im Test: Nik Collection von Google, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
    Google Nik Collection

    Kostenpflichtig

  • Bildbearbeitungsprogramm im Test: Paintshop Pro X8 Ultimate von Corel, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
    Corel Paintshop Pro X8 Ultimate

    Betriebssystem: Win 8, Win 7, Win 10, Win; Kostenpflichtig; Fotoverwaltung, Nachbearbeitung, Fotoeffekte, Professionelle Bildbearbeitung

  • Bildbearbeitungsprogramm im Test: Photoshop Elements 14 von Adobe, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
    Adobe Photoshop Elements 14

    Betriebssystem: Mac, Win; Kostenpflichtig; Nachbearbeitung, Fotoeffekte, Einfache Bildbearbeitung

  • Bildbearbeitungsprogramm im Test: Photoshop Elements 12 von Adobe, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
    Adobe Photoshop Elements 12

    Betriebssystem: Mac OS X 10.8, Win 8, Mac OS X 10.7, Win 7, Mac, Mac OS X, Win XP, Win Vista, Win; Kostenpflichtig; Foto-Wasserzeichen, Bildvergrößerung, Panorama-Tool, Virtuelles Fotolabor, Fotoverwaltung, Nachbearbeitung, RAW-Konverter, Fotoeffekte, Einfache Bildbearbeitung, Bildbetrachter

  • Bildbearbeitungsprogramm im Test: Photoshop Elements 13 von Adobe, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
    Adobe Photoshop Elements 13

    Betriebssystem: Win 8, Win 7, Win; Kostenpflichtig; Bildvergrößerung, Web-Aufbereitung, Panorama-Tool, Fotoverwaltung, Nachbearbeitung, Fotoeffekte, Einfache Bildbearbeitung, Bildbetrachter

  • Bildbearbeitungsprogramm im Test: Photoshop CC von Adobe, Testberichte.de-Note: 1.1 Sehr gut
    Adobe Photoshop CC

    Betriebssystem: Win 8, Win 7, Mac OS X, Win; Kostenpflichtig; Professionelle Bildbearbeitung

  • Bildbearbeitungsprogramm im Test: Photoshop CS6 von Adobe, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
    Adobe Photoshop CS6

    Kostenpflichtig

  • Bildbearbeitungsprogramm im Test: Affinity Photo von Serif, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
    Serif Affinity Photo

    Betriebssystem: Mac OS X; Kostenpflichtig; Nachbearbeitung, RAW-Konverter, Fotoeffekte, Professionelle Bildbearbeitung

  • Bildbearbeitungsprogramm im Test: Photoshop Lightroom 4 von Adobe, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
    Adobe Photoshop Lightroom 4

    Betriebssystem: Mac OS X 10.7, Mac OS X 10.6, Win 7, Win Vista

  • Bildbearbeitungsprogramm im Test: Color Projects 4 von Franzis, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut
    Franzis Color Projects 4

    Betriebssystem: Win 8, Win 7, Win 10, Win; Kostenpflichtig; Nachbearbeitung, Fotoeffekte

  • Bildbearbeitungsprogramm im Test: Photoshop Elements 11 von Adobe, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
    Adobe Photoshop Elements 11

    Betriebssystem: Win 8, Win 7, Mac OS X, Win XP, Win Vista, Win; Kostenpflichtig; Web-Aufbereitung, Nachbearbeitung, RAW-Konverter, Fotoeffekte, Professionelle Bildbearbeitung

  • Bildbearbeitungsprogramm im Test: Foto & Grafik Designer 11 von Magix, Testberichte.de-Note: 1.1 Sehr gut
    Magix Foto & Grafik Designer 11

    Betriebssystem: Win 8, Win 7, Win Vista, Win 10, Win; Kostenpflichtig; Panorama-Tool, Nachbearbeitung, Fotoeffekte, Professionelle Bildbearbeitung

  • Bildbearbeitungsprogramm im Test: AfterShot Pro von Corel, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
    Corel AfterShot Pro

    Kostenpflichtig; Fotoverwaltung, Nachbearbeitung

  • Bildbearbeitungsprogramm im Test: PhotoPlus X8 von Serif, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    Serif PhotoPlus X8

    Betriebssystem: Win 8, Win 7, Win XP, Win Vista, Win 10, Win; Kostenpflichtig; Nachbearbeitung, Fotoeffekte, Professionelle Bildbearbeitung

  • Bildbearbeitungsprogramm im Test: Capture One Pro 7 von Phase One, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    Phase One Capture One Pro 7

    Kostenpflichtig

  • Bildbearbeitungsprogramm im Test: PaintShop Pro X6 von Corel, Testberichte.de-Note: 1.1 Sehr gut
    Corel PaintShop Pro X6

    Betriebssystem: Win 8, Win 7, Win XP, Win Vista, Win; Freeware; Web-Aufbereitung, Nachbearbeitung, Fotoeffekte, Professionelle Bildbearbeitung

  • Bildbearbeitungsprogramm im Test: PhotoZoom 6 Pro von Franzis, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    Franzis PhotoZoom 6 Pro

    Betriebssystem: Mac OS X; Kostenpflichtig; Bildvergrößerung

Testsieger

Aktuelle Bildbearbeitungsprogramme Testsieger

Tests

  • Ausgabe: 1
    Erschienen: 12/2015
    Seiten: 6

    Es werde bunt

    Testbericht über 4 Bildbearbeitungsprogramme

    Die Kamera-Automatik verhilft auf Knopfdruck zu guten Fotos. Und mit ein wenig Nachbearbeitung lässt sich meist noch mehr aus ihnen herauskitzeln. Mit dem passenden Programm ist das so einfach wie nie zuvor. Testumfeld: Vier Bildbearbeitungsprogramme bis 100 Euro befanden sich auf dem Prüfstand und erhielten Endnoten von 71 bis 88,5 von jeweils 100 möglichen Punkten.  weiterlesen

  • Ausgabe: 10
    Erschienen: 09/2015
    Seiten: 14

    Aufgemotzt

    Testbericht über 14 Photoshop-Plug-ins

    Photoshop-Plug-ins: Vor nicht allzu langer Zeit galt die Arbeit mit Bildbearbeitungsprogrammen als großes Mysterium, die nur mit viel Zeit ansehnliche Ergebnisse erzielte – zumindest wenn es über die automatische Tonwertkorrektur hinausgehen sollte. Dann schlug die Geburtsstunde von spezialisierten Plug-ins, die eine komplexe Bearbeitung in einfache Vorlagen verpacken.  weiterlesen

  • Ausgabe: 9
    Erschienen: 08/2013
    Seiten: 4

    Photoshop CC

    Testbericht über 1 Bildbearbeitungsprogramm

    Das Profi-Bildprogramm Photoshop erscheint in der neuen Version mit interessanten Verbesserungen – und einer völlig neuen Vertriebspolitik. PC-Welt hat den Pixelmeister bereits getestet. Testumfeld: Geprüft wurde eine Bildbearbeitungs-Software, die ohne Endnote blieb.  weiterlesen

Produktwissen

  • Ausgabe: 3
    Erschienen: 03/2014
    Seiten: 3

    Stimmung ändern und unerwünschte Objekte entfernen

    CyberLink PhotoDirector V5 bietet interessante Funktionen zur Bildnachbearbeitung an. Hervorzuheben sind die Gestaltung eines Stimmungswechsels in einem Foto sowie das Entfernen von störenden Objekten. Beides lässt sich schnell und effizient umsetzen; lassen Sie sich überraschen ...  weiterlesen

  • Ausgabe: 10
    Erschienen: 09/2013
    Seiten: 3

    Der perfekte Foto-Workflow

    Rasche Ergebnisse und einen erheblichen Komfortgewinn erzielen Sie durch den Einsatz eines Aufnahme-Managers wie Picasa. Damit erledigen Sie alle Fotoaufgaben in nur einer Software.  weiterlesen

  • Ausgabe: 10
    Erschienen: 09/2013
    Seiten: 4

    Urlaubsfotos optimieren

    Sie wünschen sich gute Fotos in Spitzenqualität, ohne dabei viel in Photoshop einstellen zu müssen? Ihr Wunsch geht in Erfüllung: Soll es schnell gehen, dann reichen dazu bereits ein paar einfache Handgriffe aus. Wie man Urlaubsfotos schnell und ohne großen Aufwand in 10 Schritten bearbeiten kann, verrät die Zeitschrift PC-Welt (10/2013) auf diesen 4 Seiten.  weiterlesen

Ratgeber zu Bildbearbeitungsprogramme

Wer braucht ein professionelles Programm?

adobe photoshop Adobe Photoshop Elements - Bildbearbeitung für den Laien

Für den Profifotografen stehen ausgereifte Bildbearbeitungsprogramme wie Adobe Photoshop zur Optimierung digitaler Bilder zur Verfügung. Im Umfang reduzierte Versionen wie Photoshop Elements richten sich wie auch die meisten günstigeren Programme an den Hobbyfotografen. Viele Programme wie Gimp sind sogar als Freeware-Programme erhältlich.

Fluch und Freud: Filter

Mittlerweile sind die meisten Digitalkameras bereits mit einigen Bildbearbeitungsfunktionen ausgestattet. So kennen viele diverse Filter wie Fisheye, Popart oder Lochkamera. Die meisten Bildbearbeitungsprogramme, die auf dem PC oder auch über den Browser beziehungsweise als App auf dem Smartphone oder Tablet laufen, kennen bedeutend mehr Filter und lassen auf schnelle und unkomplizierte Weise ein neues Bild entstehen. Allerdings haben die Filter der einfachen Bildbearbeitungsprogramme den Nachteil, dass ihre Intensität und Positionierung nicht bestimmt werden kann. Entweder der Filter passt oder eben nicht. Da anspruchsvolle Programme mit mehreren Ebenen arbeiten, kann man diverse Effekte genau dort setzen, wo man sie haben will beziehungsweise Bilder sogar neu komponieren.

Ashampoo Kostengünstige Bildbearbeitung: Ashampoo PhotoCommander

Retusche

Häufig will man durch einen Filter nicht nur die Stimmung des Bildes verändern oder einen Rahmen setzen beziehungsweise das Bild mit diversen Sticker oder Stempel verzieren, sondern auch unliebsame Makel entfernen. Dies können mitunter einfache Programme nicht leisten. Es gibt allerdings einige kostenlose Bildbearbeitungsprogramme, die selbst diese Form der Bearbeitung zulassen. Dabei kann man beispielsweise schon recht einfach Pickel mit einem Klick entfernen oder aber das Bild zuschneiden. Mit Bildbearbeitungsprogrammen sollte außerdem eine automatische Korrektur der Helligkeits- und Kontrastwerte, aber auch Funktionen wie Abwedeln oder Nachbelichten sowie Bildrehungen, beispielsweise zur Begradigung des Horizonts möglich sein.

Verwaltung und Strukturierung

Mit manchen Bildbearbeitungsprogrammen kann man auch sehr gut Bilder sortieren und verwalten oder Diashows erstellen. Hierzu zählt beispielsweise Lightroom, mit dem man sogar Fotobücher erstellen kann und das kostenfreie Programm von Google mit dem Namen Picasa.

Franzis Franzis HDR projects ideal für HDR-Aufnahmen

Fazit

Für den Hobbyfotografen sollte ausschlaggebend sein, dass das Programm schnell in seiner Bedienung erlernt werden kann. Bildbearbeitungsprogramme von heute bieten daher mit wenigen Klicks kreative Möglichkeiten und schnelle Ergebnisse. Das ist beispielsweise bei dem Windows 8 eigenen Programm Photoroom der Fall, aber auch Ashampoo oder Franzis bieten einige interessante Programme für den Laien an.

Produktwissen und weitere Tests zu Bildbearbeitungsoftware

  • Stimmung ändern und unerwünschte Objekte entfernen
    videofilmen 3/2014 CyberLink PhotoDirector V5 bietet interessante Funktionen zur Bildnachbearbeitung an. Hervorzuheben sind die Gestaltung eines Stimmungswechsels in einem Foto sowie das Entfernen von störenden Objekten. Beides lässt sich schnell und effizient umsetzen; lassen Sie sich überraschen ...
  • Der perfekte Foto-Workflow
    PC-WELT 10/2013 Rasche Ergebnisse und einen erheblichen Komfortgewinn erzielen Sie durch den Einsatz eines Aufnahme-Managers wie Picasa. Damit erledigen Sie alle Fotoaufgaben in nur einer Software.
  • Workflow-Verbesserer
    fotoMAGAZIN 6/2015 Das neue Adobe Lightroom heißt CC und 6 zugleich. Das Programm bietet viel Neues, aber nicht jeder Fotograf muss unbedingt upgraden.Eine Bildbearbeitungssoftware befand sich im Check, verblieb jedoch ohne Endnote.
  • Paintshop Pro X8: Gute Oberfläche
    digit! 5/2015 Das Windows-Programm bietet viel Technik und leistet sich nur kleinere Mängel.Im Einzeltest befand sich ein Bildbearbeitungsprogramm. Eine Endnote erhielt es jedoch nicht.
  • Adobe verleiht Lightroom 6 Flügel
    PC Magazin 7/2015 Lightroom CC aus der Cloud gibt es nur im Abo mit Photoshop. Die neue Version läuft rasend schnell und jetzt auch auf Android-Geräten.Ein Bildbearbeitungsprogramm wurde in Augenschein genommen und mit „gut“ bewertet.
  • Gekonnte Detailoptimierung
    DigitalPHOTO Photoshop 3/2015 Nach dem ersten Öffnen von Lightroom CC fragt sich der Kenner ‚Was ist denn jetzt neu?‘. Denn auf den ersten Blick hat sich – zumindest visuell – gegenüber Version 5 kaum etwas getan. Anders sieht es in Sachen Geschwindigkeit aus. ...Ein Bildbearbeitungsprogramm wurde ausprobiert und für „sehr gut“ befunden.
  • ElementsXXL
    c't Digitale Fotografie 2/2015 Wer das günstige Photoshop Elements einsetzt, wird in der einen oder anderen Situation neidisch auf das mächtigere, aber eben auch sehr viel teurere Photoshop schielen. Das Plug-in ElementsXXL schaltet in Photoshop Elements eine Reihe von Funktionen frei, mit denen sich der Abstand zu Photoshop stark verkleinert.Ein Plugin für Photoshop Elements wurde geprüft. Es blieb ohne Endnote.
  • Die wichtigsten Neuerungen von Lightroom CC/6
    Pictures Magazin 6/2015 Unterstützung des Grafikprozessors, neue HDR- und Panoramafunktion sowie Ausweitung der Lightroom Mobile-App - wir stellen Ihnen die wichtigsten Neuerungen vor.Es wurde ein Bildbearbeitungsprogramm in Augenschein genommen. Eine Endnote erhielt das Produkt allerdings nicht.
  • ACDSee Pro 3
    PC NEWS Nr. 6 (Oktober/November 2013) Was waren die Zeiten doch einfach, als es noch keine Digitalfotos gab. Wegen der hohen Kosten für Filme und Entwicklung beschränkte man sich auf das Wesentliche. Die besten Bilder klebte man einfach in ein Fotoalbum ein. Dank Digitalfotografie bringen wir heute Gigabyteweise Fotos aus dem Urlaub mit. Mit der Vollversion des bewährten Bildverwaltungsprogramms ACDSee behalten Sie den Überblick über Ihre digitale Fotosammlung.In diesem Ratgeber beschäftigt sich PC News (6/2013) mit dem Bildbearbeitungsprogramm „ACDSee Pro 3“. Dabei geht die Zeitschrift auf Installation, Datenbankaufbau und -organisation sowie Fotobearbeitung und Export ein.
  • Farbe bekennen
    camera 4/2013 (Juni/Juli) Ein Farbfoto in ein Schwarzweiß-Foto umwandeln - das kann jeder. Umgekehrt geht's aber auch! Also: Photoshop starten und der Schritt-für-Schritt-Anleitung von Thomas Leimkühler folgen. Der zeigt nämlich, wie man abgenutzte fotografische Antiquitäten in lebendige Erinnerungsstücke verwandelt.
  • Gekonnte Detailoptimierung
    DigitalPHOTO 7/2015 Mit Lightroom CC steht die neueste Version der Bildverwaltung und -bearbeitung bereit. Ob auf dem Desktop, auf Mobilgeräten oder im Web: Adobe verspricht unvergessliche Momente in atemberaubende Bilder zu verwandeln. Wir haben die Software getestet.Eine Bildbearbeitungssoftware wurde getestet und für „sehr gut“ befunden.
  • Benachrichtigung

    Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Bildbearbeitungsprogramme.

Bildbearbeitungsprogramme

Für den Profifotografen stehen ausgereifte Bildbearbeitungsprogramme zur Korrektur oder Optimierung digitaler Bilder direkt am PC zur Verfügung. Im Umfang reduzierte Versionen richten sich wie auch die meisten günstigeren Programme an normale Fotoamateure. Kostenlose Freeware-Programme dagegen sind für die einfache Korrektur von Aufnahmefehlern geeignet. Zusammen mit dem Erfolg der digitalen Fotografie werden auch Programme immer beliebter, die über ausgereifte Funktionen zur Bildbearbeitung und Bilderpräsentation (zum Beispiel in einer Diashow) verfügen. Sie umfassen neben grundlegenden Tools zur Ausrichtung oder zum Zuschneiden von Bildern auch solche zur Optimierung von Helligkeit, Kontrast oder Tonwert- und Gradationskurven. Mit Profi-Programmen (zum Beispiel Photoshop) lassen sich auch Korrektur- und Spezialeffekte wie bei Kamerafiltern nachträglich am PC simulieren und ins Bild bringen. Diese relativ teuren Versionen sind im Umgang jedoch nicht immer einfach. Wer ihre Leistung voll ausnutzen will, sollte grundsätzliche Kenntnisse über Farbräume und -konvertierung, Filterfunktionen oder Bildformate besitzen. Daneben sind aber auch im Funktionsumfang reduzierte Versionen (wie zum Beispiel Photoshop Elements) lieferbar, die für den normalen Fotoamateur in der Regel völlig ausreichend sind. Mit ihnen konkurriert eine breite Palette von auf dem Markt angebotenen günstigeren Bildbearbeitungsprogrammen für den Allgemeingebrauch, die ständig erweitert werden. Für die Korrektur von Aufnahmefehlern genügt sogar oftmals ein kostenloses Free-Ware-Programme wie Paint.NET oder Gimp, mit denen sich zum Beispiel in Schulen Geld sparen lässt, ohne dabei auf grundlegende Bildbearbeitung verzichten zu müssen Für den Laien gibt es auch Programme, die einfache Bildbearbeitungen automatisch durchführen können (Agfa Intellitune). Eine letzte Kategorie bildet die sogenannte Fun-Software, mit der sich Bilder stark verfremden oder – mehr oder weniger originell – präsentieren lassen. Erwähnenswert ist dabei, dass selbst einige Datenbankprogramme zur Verwaltung und Archivierung von Bildern auf dem PC Standards der Bildbearbeitung enthalten.