Franzis HDR projects 2 Test

(Bildbearbeitungsprogramm)
Sehr gut
1,3
4 Tests
27 Meinungen
Produktdaten:
  • Betriebssystem: Mac OS X 10.8, Win 8, Mac OS X 10.7, Win 7, Mac OS X, Win XP, Win Vista, Win
  • Freeware: Nein
  • Typ: Panorama-Tool, Virtuelles Fotolabor, Nachbearbeitung, Fotoeffekte, Plug-in, Einfache
Mehr Daten zum Produkt
Nachfolgeprodukt

Alle Tests (4) mit der Durchschnittsnote Sehr gut (1,3)

  • Ausgabe: 10
    Erschienen: 09/2014
    Seiten: 1
    Mehr Details

    79 von 100 Punkten

    „Kauftipp (HDR)“

    „HDR Projects 2 verpackt einen riesigen Funktionsumfang in eine Oberfläche. Vor allem für Individualisten ist das Programm mit den vielen Möglichkeiten zum manuellen Eingreifen die richtige Wahl. Ein paar Wermutstropfen bleiben, wie die Zusammensetzungsautomatik oder die Geisterbildkorrektur.“

  • Ausgabe: 3
    Erschienen: 02/2014
    9 Produkte im Test

    „sehr gut“ (90 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Sehr gutes, umfangreiches HDR-Programm mit Kontrolle bis ins kleinste Detail. Die Bedieneroberfläche birgt jedoch an einigen Stellen noch reichlich Potenzial für Verbesserungen.“

  • Ausgabe: 2/2014 (Februar/März)
    Erschienen: 01/2014
    7 Produkte im Test

    „sehr gut“

    Preis/Leistung: „gut“

    „Plus: Sehr gute Ergebnisse bei Bildkorrekturen.
    Minus: Hoher Preis.“

  • Einzeltest
    Erschienen: 09/2014
    Mehr Details

    ohne Endnote

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Franzis HDR projects 2

  • HDR projects 2

    Plattform: Windows XP Windows Vista Windows 7

  • HDR projects 2

    Plattform: Windows XP Windows Vista Windows 7

Hilfreichste Meinungen (27) von Nutzern bewertet

Einschätzung unserer Autoren

Franzis´ Verlag GmbH HDR projects 2

Umfangreich überarbeitetes Programm

HDR projects 2 von Francis kommt mit neuen und überarbeiteten Funktionen auf dem Markt. Neben einer intuitiven Bedienung, einem neuartigen Belichtungsreihen-Browser sowie neuem Alignment-Tool wurde die Geisterbilkorrektur verbessert.

Bessere Leistungsfähigkeit, individuellere Bedienung

Mit den vielen Verbesserungen wie die Ressourcenauslastung der Hardware soll die Leistungsfähigkeit des Programms um 20 Prozent gestiegen sein. Neben der Nachbearbeitung in der Architektur- und Landschaftsfotografie, kann man den erhöhten Kontrastumfang der HDR-Verarbeitung auch in der Portrait-, Aktion- und Produktfotografie einsetzen. Es gibt eine Reihe von Automatikfunktionen und Vorlagen, die gern von Anfängern genutzt werden können oder dann zum Einsatz kommen, wenn die Zeit drängt. Daneben kann der Profi auch alle Parameter manuell einstellen. Zudem kann die Bedienoberfläche nach eigenem Gutdünken eingerichtet werden.

Neue Funktionen

Das Programm erzeugt 32-Bit-Bilder, die alle Helligkeitswerte der realen Welt beinhalten. Das wird mit Hilfe von Algorithmen, intelligenten Presets und High-End-Filtern erreicht. Mit dem neuen Browser für Belichtungsreihen ist eine schnelle Übersicht möglich. Jede Belichtungsstufe ist individuelle gewichtbar. Mehr Schärfe und Detailreichtum erreicht man mit den Werkzeugen Alignment und Geisterbildkorrektur. So können selbst Blattadern fein herausgearbeitet werden. Nebeneffekte wie Geisterbilder oder strahlende Lichtsäume sollen aufgrund des neuen Luminanzausgleichsverfahren der Vergangenheit angehören. Auch Effektfilter wurden neu integriert. So kann man einen weichen Kontrast einbauen, solarisieren oder Farbtöne anpassen.Ein Highlight ist zudem die 360-Grad-Betrachtung von Panoramen.

Fazit

Erste Bilder, die mit der Francis-Software bearbeitet wurden, wirken überzeugend. Das Programm arbeitet eigenständig. Eine Schnittstelle für diverse Programme wurde eingebaut. Allerdings hält sich die Kompatibilität in Grenzen, denn die Schnittstelle ist nur für Photoshop CS6/CC und Elements 11 sowie Lightroom 4 und 5 geschaffen. Rund 150 EUR muss man auf den Tisch legen.

Datenblatt zu Franzis HDR projects 2

Betriebssystem Win, Win Vista, Win XP, Mac OS X, Win 7, Mac OS X 10.7, Win 8, Mac OS X 10.8
Freeware fehlt
Typ Einfache Bildbearbeitung, Plug-in, Fotoeffekte, Nachbearbeitung, Virtuelles Fotolabor, Panorama-Tool

Passende Bestenlisten

Newsletter abonnieren

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Flexibler Belichter COLOR FOTO 10/2014 - HDR Projects 2 von Franzis punktet mit einem großen Funktionsumfang. Das 150-Euro-Programm gibt es für Windows ab XP und Mac OSX ab 10.7. Es bietet neben dem Kernthema HDR auch eine sehr gute RAW-Unterstützung. Die Unterstützung für 64 Bit und Mehrkernprozessoren sorgt selbst bei größeren Belichtungsreihen für hohe Arbeitsgeschwindigkeit und kurze Wartezeiten. Vorbildlich: das Programm bindet sich automatisch als Plug-in in Photoshop ein. …weiterlesen


Franzis HDR Projects 2 im dkamera.de-Test dkamera.de 9/2014 - Im Check befand sich eine HDR-Software, die keine Endnote erhielt. …weiterlesen