Photomatix Pro 3.0 Produktbild
  • Sehr gut 1,5
  • 6 Tests
  • 5 Meinungen
Sehr gut (1,5)
6 Tests
ohne Note
5 Meinungen
Betriebssystem: Win XP, Mac OS
Mehr Daten zum Produkt

Variante von Photomatix Pro 3.0

  • Photomatix Pro 3.03 Photomatix Pro 3.03

HDRsoft Photomatix Pro 3.0 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Dezember 2008
    • Details zum Test

    6 von 6 Punkten

    „Empfehlung“

    „... Die einzelnen digitalen Bilder (auch RAW-Formate) werden in mehreren Stufen durch sechs verschiedene Methoden zu einem 32-Bit HDR-Bild zusammengerechnet, eine automatisierte Verarbeitung ist dabei ebenso möglich, wie die automatische Ausrichtung freihändiger Aufnahmen. ...“

    • Erschienen: Oktober 2008
    • Details zum Test

    Note:2,5

    „Plus: gute Ergebnisse; zahlreiche Einstellungsmöglichkeiten.
    Minus: recht teuer; einsteigerunfreundlich.“

    • Erschienen: Oktober 2008
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (5 von 5 Punkten)

    Getestet wurde: Photomatix Pro 3.03

    „Die Ergebnisse sind atemberaubend, die Bedienung einfach gehalten. Die fehlende Korrekturmöglichkeit ist jedoch ärgerlich.“

    • Erschienen: Oktober 2008
    • Details zum Test

    5 von 6 Punkten

    Getestet wurde: Photomatix Pro 3.03

    „Ob nur Himmel und Motiv zur Geltung kommen sollen oder ein dramatischer Effekt gesucht wird, Photomatix bietet viele Funktionen rund um High Dynamic Range Imaging. Die Benutzeroberfläche könnte aber eine Überarbeitung vertragen.“

    • Erschienen: September 2008
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (83 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“

    „Wer HDR-Fotos erzeugen will, kann das mit Photomatix einfach und effektiv tun. Dank Tutorial und Handbuch ist die Einarbeitung auch für Laien schnell zu schaffen.“

    • Erschienen: September 2008
    • Details zum Test

    „gut“ (4 von 5 Punkten)

    „Wer HDR-Fotos erzeugen will, kann das mit Photomatix von HDR-Soft einfach und effektiv tun.“

Kundenmeinungen (5) zu HDRsoft Photomatix Pro 3.0

3,0 Sterne

5 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
2 (40%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
2 (40%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
2 (40%)

3,0 Sterne

5 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu HDRsoft Photomatix Pro 3.0

Betriebssystem
  • Win XP
  • Mac OS X
Systemanforderungen PIV 1,2GHz
Freeware fehlt
Typ
  • Professionelle Bildbearbeitung
  • Einfache Bildbearbeitung
  • Virtuelles Fotolabor
Medium Download
Art der Lizenz Complete package
Arbeitsspeicher 512 MB
Sprachen Englisch
HDD-Speicher 500 MB

Weiterführende Informationen zum Thema HDRsoft Photomatix Pro 3.0 können Sie direkt beim Hersteller unter hdrsoft.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Digitale Infrarotfotografie

Macwelt 12/2008 - Eine effektive und beliebte Methode Farbinfrarotaufnahmen partiell zu tonen bietet der Kanalmixer von Photoshop und ähnlichen Bildbearbeitungsprogrammen. In nur wenigen Arbeitsschritten lassen sich über Schieberegler die Kanäle tauschen, untereinander mischen und Bilder in Graustufen umwandeln. Nimmt man die Bildbearbeitungsoption „Farbton/Sättigung“ hinzu, lassen sich ganz gezielt einzelne Bildbereiche bearbeiten und verändern. …weiterlesen

Die Scheibe des Monats: PHOTOMATIX PRO 3.0

MAC LIFE 1/2009 - Die Scheibe des Monats: PHOTOMATIX PRO 3.0 High-Dynamic-Range-Bilder (HDR) sind in aller Munde. Dabei handelt es sich um unterschiedlich belichtete Aufnahmereihen, die von einer Software zu einem stark kontrastreichen Bild zusammengerechnet werden, das – je nach Einstellung und Betrachter – irgendwo zwischen realistisch und gnadenlos verkitscht erscheint. Photomatix Pro 3.0 ist ein solches Programm, das mit einer besonders übersichtlichen und intuitiven Oberfläche erfreut. …weiterlesen

Photomatix 3

DigitalPHOTO 11/2008 - Letzterer kann auf einem normalen Monitor nicht richtig wiedergegeben werden, mit Tone Mapping wird die Aufnahme auf den Standardumfang heruntergerechnet. Dieses Tone Mapping wird gerne für dramatische Effekte benutzt, für die HDR mittlerweile berüchtigt ist. Photomatix 3 ist das derzeit führende HDR-Programm. Die Ausgangsfotos sollten idealerweise mit einem Stativ aufgenommen worden sein, um Ungenauigkeiten zu vermeiden. …weiterlesen

Pfade im Einsatz

DigitalPHOTO 1/2009 - Einmal vertraut im Umgang mit Eckpunkten und Grifflinien, können Sie Pfade gezielt für Alltagsaufgaben aller Art nutzen. Erhöhen Sie Ihre Effizienz, indem Sie Pfade mit der zugehörigen Palette verwalten, Pfade und ihre Konturen füllen, Beschneidungspfade anlegen und Text am Pfad ausrichten.Im fünften Teil der Bildretusche-Serie von DigitalPhoto, erfahren Sie diesen Monat wie Sie Pfade nutzen, verwalten und füllen können. …weiterlesen

Schwarzweiß mit Nik Silver Efex Pro

DigitalPHOTO 11/2008 - Silver Efex Pro von Nik Software zaubert beeindruckende Schwarzweiß-Varianten der bearbeiteten Fotos hervor. Digital-PHOTO schaut in den Kochtopf von Niks neuem Plug-in für Photoshop und Aperture und gibt die passenden Rezepte für effektvolle Schwarzweiß-Konvertierungen.DigitalPhoto zeigt Ihnen in Ausgabe 11/2008, welche neuen Plug-ins für Photoshop und Aperture zur Verfügung stehen und wie Sie damit Ihre Farbbilder in Schwarzweißaufnahmen umwandeln können. …weiterlesen

Fotobuch im Eigenbau

DigitalPHOTO 11/2008 - Erst drucken, dann binden - so lautet die Devise beim Ilford Photo Album Kit und beim Photo Book Set von Sihl. Mit den praxistauglichen Bausätzen aus Fotopapier und Hardcover-Einband können Fotografen ihr eigenes Fotobuch basteln.Testumfeld:Im Test waren zwei Fotobuch-Kits, die mit 4 und 5 von jeweils 6 möglichen Punkten bewertet wurden. …weiterlesen

Fotoeffekte mit HDR

Macwelt 1/2009 - Bildbearbeitung in HDR hat sich zur Spielwiese für Fine-Art-Printer, Fotografen und Kreative entwickelt. Wir zeigen, was man mit Photoshop und dem Spezial-Tool Photomatix Pro erreichen kann.Macwelt (1/2009) stellt auf vier Seiten die Möglichkeiten zur Bildbearbeitung in HDR-Ansicht mit Photoshop und dem dazugehörigen Tool Photomatix Pro vor. …weiterlesen