Avanquest Ausschneiden 2.0 im Test

(Bildbearbeitungsprogramm)
  • Gut 2,0
  • 1 Test
1 Meinung
Produktdaten:
Betriebssystem: Win 8, Win 7, Win XP, Win Vista, Win
Freeware: Nein
Typ: Nach­be­ar­bei­tung, Pro­fes­sio­nelle Bild­be­ar­bei­tung
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Avanquest Ausschneiden 2.0

    • DigitalPHOTO Photoshop

    • Ausgabe: 3/2014
    • Erschienen: 04/2014
    • Produkt: Platz 1 von 5
    • Seiten: 2

    4 von 5 Sternen

    „gut“

    „Pro: einfache Bedienung; sehr gute Automatik; gute Hilfsfunktion.
    Kontra: keine Testversion verfügbar; Detailkorrektur nicht möglich, ein entsprechendes Werkzeug fehlt.“  Mehr Details

zu Avanquest Ausschneiden 2.0

  • AVANQUEST InPixio Photo Focus

    Übersicht Immer scharfe Fotos Avanquest setzt weiter auf Foto - Tools und bringt mit dem neuen InPixio Photo Focus ,...

Kundenmeinung (1) zu Avanquest Ausschneiden 2.0

1 Meinung
(Mangelhaft)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
0
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1
Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Avanquest Ausschneiden 2.0

Betriebssystem
  • Win
  • Win Vista
  • Win XP
  • Win 7
  • Win 8
Freeware fehlt
Typ
  • Professionelle Bildbearbeitung
  • Nachbearbeitung

Weitere Tests & Produktwissen

Einfach ausgewählt

DigitalPHOTO Photoshop 3/2014 - Klare Konturen werden mit der integrierten Automatik sehr gut erkannt und freigestellt. Nacharbeit ist hier kaum notwendig. Schade, dass gerade für diffizilere Objekten wie Haare oder Fell kein exakteres Werkzeug zur Nachkorrektur parat steht. …weiterlesen

Digitale Kunst

PC NEWS Nr. 4 (Juni/Juli 2013) - Auch der recht geringe Kaufpreis überzeugt. Besitzer der Vorversionen können gar für nur 4,49 € upgraden. PicMonkey PicMonkey ist einer dieser Online-Kandidaten. Was wir hier vorfinden, erinnert zunächst an vorwiegend weibliche zahnspangenbewährte Teenager, die in ihren barbierosa Jugendzimmern die Detailaufnahmen der Zahnspangen ihrer Freundinnen nachbearbeiten möchten. So soll es sein. Dazu taugt dieses Angebot mit Sicherheit etwas. …weiterlesen

Tipps & Tricks Fotografie

Macwelt 11/2012 - Öffnen Sie das zuletzt geschossene Foto mit Vorschau und rufen Sie das Informationsfenster mit "Befehls taste-I" ("cmd-I") auf. Unter dem Reiter "Nikon" finden Sie die Auslösungen bei "ShutterCount". Andere Kamerahersteller machen es einem nicht so einfach. Neben der Samsung GX10 und einigen Pentax-Modellen können Sie unter http://www.robo47.net/tool/8-Ausloesungen-auslesen-Shutter-Count auch die Auslösungen von älteren Canon EOS-1D-Modellen feststellen lassen. …weiterlesen

Filter-Fieber

PC Magazin 12/2010 - Silver Efex Pro emuliert Schwarzweißfilmtypen. Zwei Dutzend vordefinierte Stile lassen sich abwandeln, etwa einfärben, und mit entsprechender Körnung versehen. Fotos skalieren Die Skalierung von Fotos ist bis etwa der dreifachen Größe auch mit den Bordmitteln der Bildbearbeitungs-Programme möglich. Für extreme Vergrößerungen bieten sich Spezialisten an: Genuine Fractals 6 von OnOne Software verspricht bis zu zehnfache Vergrößerungen ohne merkliche Bildverschlechterung. …weiterlesen

PhotoAcute Studio 2.1

DigitalPHOTO 4/2007 - Ordentliches Präsentationsprogramm, das jedoch mehr Gestaltungsmöglichkeiten für die Diaschau vertragen könnte. Außerdem fehlt die Möglichkeit, die Präsentation als gewöhnlichen Film zu sichern. PhotoAcute Studio 2.1 Würde das Krümelmonster eine Bildbearbeitung schreiben, sie würde sich wohl wie PhotoAcute Studio verhalten: Die Software gibt sich nicht mit der Verarbeitung eines Bildes zufrieden, sondern fordert gleich zwei oder mehr an, bevor es überhaupt mit der Arbeit beginnt. …weiterlesen

Präsentation von Porträts

DigitalPHOTO 5/2005 - Eine dritte, leider weit verbreitete Methode sind spezielle Filter wie z.B. Neat. Sie sind als Zusatzmodul für Bildbearbeitungsprogramme erhältlich und glätten die Haut optisch. Die gewünschten Bildbereiche können ausgewählt und die Stärke des Effektes geregelt werden. Dadurch ist das Umwandeln der Haut in eine komplett glatte und gänzlich zeichnungsfreie Fläche möglich, führt aber meist zu unnatürlichen und puppenhaft künstlichen Ergebnissen. …weiterlesen