Capture NX 2 Produktbild
Gut (2,1)
5 Tests
Gut (1,9)
91 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Betriebs­sys­tem: Win 7, Win 2000, Mac OS X, Win XP, Win Vista
Free­ware: Nein
Typ: RAW-​Kon­ver­ter
Mehr Daten zum Produkt

Variante von Capture NX 2

  • Capture NX 2.3 Capture NX 2.3

Nikon Capture NX 2 im Test der Fachmagazine

  • 69 von 100 Punkten

    „Kauftipp (Selektive Korrektur)“

    Platz 3 von 5

    „Wer auf eine ausgefeilte Bildverwaltung verzichten kann und nur mit Nikon-Kameras arbeitet, bekommt mit Nikon Capture NX2 ein starkes Entwicklungswerkzeug an die Hand. ...“

  • „gut“ (3,5 von 5 Sternen)

    Platz 3 von 6

    „Für Nikon-Fotografen ist die Software mit ihren guten Korrekturwerkzeugen eine Überlegung wert. Klarer Vorteil des Programms ist die gute Zusammenarbeit mit dem hauseigenen NEF-Format. Klares Manko ist die fehlende Bildverwaltung.“

    • Erschienen: Februar 2009
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Mit nur einem einzigen Mausklick lassen sich störende Bildelemente wie Staubflecke entfernen, wobei automatisch Farbton, Helligkeit und Textur der Umgebung berücksichtigt werden. ...“

  • „gut“ (78 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    Platz 3 von 6

    „Funktionsreiche Lösung speziell für Nikon-RAWs“

    • Erschienen: August 2008
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Trotz seiner leistungsstarken Bildbearbeitungswerkzeuge überrascht die Nikon Software durch ein ausgezeichnetes Preisleistungsverhältnis. ... Aber auch für fortgeschrittene Fotografen bietet das Programm professionelle Tools, die sich praxisgerecht nutzen lassen. ...“

Mehr Tests anzeigen

Testalarm zu Nikon Capture NX 2

zu Nikon Capture NX 2

  • Nikon Capture NX2 (PC/Mac)
  • Nikon Capture NX2 (PC/Mac)
  • Nikon Capture NX 2 (Upgrade) / EK71.2393
  • Nikon Capture NX2 (PC/Mac)

Kundenmeinungen (91) zu Nikon Capture NX 2

4,1 Sterne

91 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
59 (65%)
4 Sterne
8 (9%)
3 Sterne
8 (9%)
2 Sterne
7 (8%)
1 Stern
8 (9%)

4,1 Sterne

91 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Capture NX 2

Noch anwen­d­er­freund­li­cher

Die Bildbearbeitungssoftware Nikon Capture NX2 soll besonders intuitiv, sprich einfach, zu bedienen sein. Der Hersteller informiert darüber, dass das Programm JPEG- und TIFF-Dateien bearbeitet und auch mit dem Nikon-eigenen Format NEF arbeiten kann. NEF ist die Nikon-Variante des RAW-Formats. Die neue Version der Software setzt wiederum auf die bewährten Farbkontrollpunkte, mit denen Farben gezielt selektiert und bearbeitet werden können. Neu ist ein Auto-Retouche-Werkzeug, mit dem abgebildete Kratzer und Staubpartikel entfernt werden können - ein ''Pinselstrich'' genügt. Der Umgang mit Auswahlkontrollpunkten soll ebenfalls die Bedienung erleichtern: Statt aufwendig Bereiche im Bild zu maskieren, wählt der Nutzer gezielt Punkte aus und die Software erkennt automatisch, welche Bildbereiche noch betroffen sind und bearbeitet diese mit. Mit diesem Werkzeug können beinahe alle Bearbeitungsfunktionen genutzt werden. Der Benutzer muss nur einstellen, ob die gesamte Bildfläche bearbeitet werden soll, nur ein einzelner Bereich oder mehrere.

Das Konzept klingt schlüssig. Wenn die Bedienung tatsächlich so angenehm einfach ist wie versprochen, dann würde das auch den Bildern zu gute kommen. Schließlich kann der Fotograf dann seine ganze Aufmerksamkeit den Fotos widmen.

Aus unserem Magazin

Datenblatt zu Nikon Capture NX 2

Betriebssystem Mac OS X
Freeware fehlt
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: VSA590EA

Weiterführende Informationen zum Thema Nikon Capture NX 2 können Sie direkt beim Hersteller unter nikon.de finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Perfectly Clear

Der Bildbearbeiter - Unter Fenster>Aktionen> Neuen Satz erstellen bereitet man eine neue Aktion vor, die Sie am besten 'Perfectly Clear' nennen. Im nächsten Schritt klickt man den Button Neue Aktion erstellen an und nennt sie zum Beispiel 'Default'. Nun wird der Button Aufzeichnen aktiviert, und alle folgenden Aktionen werden aufgenommen: Gehen Sie wieder über Filter>Athentech>Perfectly Clear und öffnen Sie das Interface des Plug-ins. …weiterlesen

Polaroid statt Megapixel

DigitalPHOTO - Ein jeder verbindet mit den analogen Filmen ganz bestimmte Erinnerungen. Die Perfektion der Digitalfotografie hat diesem Charme des Unperfekten recht wenig entgegenzusetzen. FilmPack 3 schafft hier Abhilfe und liefert über 70 verschiedene Filmtypen zur einfachen Anwendung mit. Per Mausklick verwandeln sich aktuelle Digitalfotos in Aufnahmen aus der Crossentwicklung, einen Ilford-Schwarzweiß-Film oder Kodakchrome. …weiterlesen

iPhoto auf dem iPad

iPad Life - Die Kamera-App bot bisher schon vergleichsweise bescheidende Eingriffsmöglichkeiten für Bilder - iPhoto geht im Funktionsumfang wesentlich weiter. Bildbearbeitung Wie die Mac-Version bietet iPhoto automatische Korrekturfunktionen und ein Freistellungswerkzeug. Gezielt lassen sich bestimmte Bereiche bearbeiten. Für alle Änderungen legt iPhoto eine Kopie an. So können Sie jederzeit zum Originalbild zurückkehren. …weiterlesen

Es werde 3D

Macwelt - D a s ko s te n l o s e P r o gramm bietet sehr gute Retuscheund Montagetechnik sowie Automatikfunktionen zur Bildkorrektur, die gute Ergebnisse liefern. Mit seinen vielfältigen Funktionen, Werkzeugen und Filter n, steht das Prog ramm auch professionellen Bildbearbeitungsprogrammen kaum nach. Gimp bietet mehrere Ebenen, die wicht i g s t e n We r k z e u g e , Fa r b k a n a l mischer – alles, was man für die 3Dbearbeitung braucht. Schwächen hat Gimp im Profi-Bereich. …weiterlesen

Die besten Plug-ins für Aperture

MacweltPRO - Wer das Bild nach gelungener Rauschunterdrückung schärfen möchte, braucht jedoch ein weiteres Plugin wie etwa Sharpener Pro. Tiffen DFX v2 beinhaltet in der aktuellen Version 2.0.2.2 über 2000 Filter und Spezialeffekte und kann diese mit verschiedenen Parametern anpassen. Die verfügbaren Filter sind in neun Kategorien gruppiert: Beleuchtung, Bild, Film, Lab, Fotografisch, Gels, HFX-Diffusion, HFX-Grade/Farbtöne, Linse und Spezialeffekte. …weiterlesen

Der Stadtpirat

DigitalPHOTO - Das Ziel des Fashionshootings war es, die Designersachen optimal zu präsentieren. Schnitt und Material sollten naturgetreu wiedergegeben werden, dies sollte bereits bei den Posen und der Aufnahme beachtet werden. Daher beschränkte sich auch die Bildbearbeitung schlussendlich zumeist darauf, dass die Materialien entsprechend herausgearbeitet wurden. Das Outdoor-Fashionshooting nur mit Aufsteckblitzen war ein Risiko. …weiterlesen

RAW vs. JPEG

DigitalPHOTO - Im RAW-Modus wird dieser Prozessor praktisch umgangen, da die Kamera lediglich die flauen Rohdaten auf der Speicherkarte ablegt. Um diese dann zum Beispiel in den Nikon-typischen Farben darzustellen, bedarf es der von Nikon mitentwickelten Software ViewNX oder Capture NX 2. Mit Lightroom und Co. kann sich der Fotograf diesem Ergebnis nur annähern, oder er nutzt die Software der Dritthersteller bewusst, um einen eigenen Stil zu erzielen. …weiterlesen

Die Rückkehr des Königs

DigitalPHOTO - Mit Aperture 2 ist Apple ein großer Wurf gelungen. Das Programm arbeitet im Vergleich zur Vorgängerversion schneller, ist übersichtlicher, bietet eine verbesserte Bildqualität und insgesamt über 100 neue Funktionen, wenn auch einige Lücken bleiben, wie die fehlende Verzeichnungskorrektur oder der Umgang mit Metadaten beim Im- und Export. Insgesamt ist der Kampf um die Gunst der ambitionierten Digitalfotografen zwischen Photoshop Lightroom und Aperture wieder vollkommen offen. …weiterlesen

Mit jedem Klick besser

Stiftung Warentest - Die Störungen sind umso ausgeprägter, je weniger Licht bei der Aufnahme zur Verfügung steht, je mehr Pixel eine Kamera hat und je kleiner und minderwertiger der Bildwandlerchip der Kamera ist. Mit Bildbearbeitungsprogrammen können diese Bildstörungen verringert werden, worunter aber oft die Auflösung leidet. Bild schärfen: Erhöhen des Kontrasts von Kanten im Bild (Konturen von Personen und Gegenständen wie die „Bartstoppeln“ der Flusspferde). …weiterlesen

Optische Fehler beheben

SPIEGELREFLEX digital - Vor der Version CS2 hat es in Photoshop praktisch keine Möglichkeiten gegeben, optische Verzerrungen, wie sie z. B. bestimmte Objektive hervorrufen, zu korrigieren. Das ging bis dato nur mit Plugins von Drittherstellern. Unter Filter - Verzerrungsfilter - Objektivkorrektur findet man seitdem ein All-in-one-Tool, mit dem in einem einzigen Dialog alle wichtigen Bildfehler aus diesem Bereich korrigiert werden können. Der Dialog ist entsprechend umfangreich und wird im Folgenden Schritt für Schritt besprochen.In diesem Ratgeber zeigt SPIEGELREFLEX digital (2/2010) in einer mit Bildern unterlegten Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie man optische Fehler mithilfe von Photoshop digital bearbeiten kann. …weiterlesen

Für die Ewigkeit

DigitalPHOTO - Bis dass der Tod euch scheidet – das Versprechen, das sich Braut und Bräutigam am Hochzeitstag geben, soll möglichst lange halten. Ebenso die Bilder von jenem Tag. Sie werden auch in schweren Zeit an das gemeinsame Glück erinnern. Eine Herausforderung für Fotografen wie Ondro Ovesny, die den festlichen Tag in möglichst stimmungsvollen Bildern dokumentieren sollen.In diesem Artikel aus Ausgabe 5/2010 der Digital Photo wird über professionelle Hochzeitsfotografie berichtet. …weiterlesen

Der Detektiv

DigitalPHOTO - Auf den Spuren von Detektivlegenden wie Sam Spade und Philip Marlow: Mit den passenden Schriften, Lichteffekten und moderner HDR-Panoramatechnik versetzt Fotograf und Photoshopper Holger Crome seine Akteure ins New York der 50er Jahre – kinoreife Atmosphäre inklusive.DigitalPhoto erklärt in Ausgabe 5/2010 die Entstehung einer Bildmontage im Film Noir Stil mit Adobe Photoshop. …weiterlesen

Pfade im Einsatz

MAC LIFE - Einmal vertraut im Umgang mit Eckpunkten und Grifflinien, können Sie Pfade gezielt für Alltagsaufgaben aller Art nutzen. Erhöhen Sie Ihre Effizienz, indem Sie Pfade mit der zugehörigen Palette verwalten, Pfade und ihre Konturen füllen, Beschneidungspfade anlegen und Text am Pfad ausrichten.In diesem dreiseitigen Artikel aus Ausgabe 5/2010 der Mac Life wird erklärt, wie man in Adobe Photoshop mit den Funktionen Eckpunkte und Grifflinie umgeht. …weiterlesen

Vom Studiofoto zum Beautyplakat

DigitalPHOTO - Mit wenigen Schritten in Photoshop lässt sich aus einem scheinbar gewöhnlichen Studiofoto ein eindrucksvolles Beautyporträt zaubern. Wie es geht, zeigt Ihnen DigitalPHOTO-Autor Peter Braunschmid in diesem Retuschier-Workshop für Fortgeschrittene.Die Zeitschrift DigitalPHOTO (3/2010) erklärt auf diesen 4 Seiten umfangreich in 18 Schritten, wie aus einem Studiofoto ein Werbeplakat wird. …weiterlesen

Mit Lack auf Wand

MAC LIFE - In der UNESCO-Weltkulturerbe-Stadt Regensburg konkurrieren moderne Graffiti mit historischen Gebäuden. Das Festival ‚Lack auf Wand‘ brachte Künstler, Politiker, Hausbesitzer und Bewohner zusammen. Mitinitiiert wurde es vom ortsansässigen Mac-Provider Phuc Huynh, Mac Life war Medienpartnern - weil Macs eine große Rolle spielen bei Entwurf und Archivierung von Graffiti.Mac Life berichtet in Ausgabe 4/2010 auf drei Seiten über das Graffiti-Festival „Mit Lack auf Wand“ 2010 in Regensburg. …weiterlesen

Auswahlen bearbeiten

MAC LIFE - Zauberstab, Auswahlrechteck und Co. helfen Ihnen dabei, bestimmte Bildbereiche zu isolieren. Wie aber kann man erstellte Auswahlen noch verfeinern? Und was haben Auswahlen mit Masken und -Kanälen gemeinsam? Unsere Übersicht verschafft Ihnen den nötigen Durchblick.Dieser 3-seitige Ratgeber der Zeitschrift MAC LIFE (3/2010) gibt Photoshop-Anfängern tiefgehende Einblicke in das Isolieren bestimmter Bildbereiche. …weiterlesen

Foto-Tuning im Schnelldurchgang

FOTOWELT - Vor manchen Bildproblemen sind selbst erfahrene Fotografen nicht gefeit – etwa vor Farbfehlern oder wenig ausdrucksstarken Porträts. Wir geben Tipps zur pfeilschnellen Fotoveredelung in Photoshop.FOTOWELT zeigt in Ausgabe 8/2009 wie man mit wenigen Handgiffen und Photoshop schnelle Bildkorrekturen vornehmen kann. So zum Beispiel Farbvarianten im Warhol-Stil, das Freistellen von Bildelementen oder Objektivfehler. …weiterlesen

Bridge back home

DigitalPHOTO - Illustrator Frank Fiedler erzählt mit seinen digitalen Composings am liebsten ganze Geschichten. Im kreativen Projekt dieser Ausgabe reist er mit Ihnen in die Welt der Fantasie und zeigt Ihnen, wie Sie Fotografien und abstrakte Strukturen zu einer märchenhaften Szene verschmelzen.In Ausgabe 11/2009 der DigitalPhoto wird die Entstehung einer digitalen Bildkomposition Schritt für Schritt erläutert. …weiterlesen

A Passion for Fashion

DigitalPHOTO - Schillernde Farben und Verläufe in Verbindung mit grafischen, fotografischen und illustrativen Elementen - in der bunten Welt der Modewerbung darf es von allem gern ein wenig mehr sein. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihre Studioaufnahmen mit Hilfe aktueller Trendtechniken in echte Hingucker verwandeln.In diesem Workshop aus Ausgabe 11/2009 zeigt die DigitalPhoto die Entstehung eines Plakates auf der Grundlage eines Fotos von der Fotografin Nadine Dilly. …weiterlesen

Der Zentaur

DigitalPHOTO - Wenn sich die Wolken am Himmel verfinstern, und aus den Wiesen ein klammer Nebel aufsteigt, wenn es in den dunklen Winkeln seltsam flüstert, und die Grenzen zwischen Realität und Fantasie zu verschwimmen beginnen, ist DigitalPHOTO-Autor Uwe Braunschweig wieder ‚auf Montage‘.Im kreativen Projekt aus Ausgabe 10/2009 zeigt Digitalphoto Schritt für Schritt in Wort und Bild wie eine professionelle Fotomontage mit Adobe Photoshop entsteht. …weiterlesen

Kater Napoleon

DigitalPHOTO - Katzen sind faszinierende Lebewesen. Häufig hat man den Eindruck, sie könnten uns viele interessante Geschichten erzählen, doch wir hören nur ihr Schnurren. Gut möglich, dass Kater Vladimir im früheren Leben Napoleon war. Mit Photoshop wird seine Geschichte lebendig und eine ganz normale Hauskatze zum leibhaftigen General.DigitalPhoto berichtet in Ausgabe 10/2009 über die Entstehung einer Fotomontage mit Adobe Photoshop und zeigt die einzelnen Arbeitsschritte zum Nachmachen. …weiterlesen

Die Diva

DigitalPHOTO - Sie träumen davon, ein Bild ganz nach Ihren eigenen Wünschen und Vorstellungen zu gestalten? Hobbyfotograf und Bastler Holger Crome zeigt Ihnen, wie Sie selbst ausgefallene Ideen mit kreativen Mitteln in die Tat umsetzen: von der Skizze über den Modellbau bis hin zur fertigen Montage.In DigitalPhoto (6/2009) zeigt Fotograf Holger Crome in Form eines Workshops, wie man seine Bilder nach eigenen Vorstellungen bearbeiten kann. …weiterlesen

Die Reise

DigitalPHOTO - Der Wischfinger ist ein häufig unterschätztes Werkzeug in Photoshop, der in diesem Kreativprojekt regen Einsatz findet. Eine interessante Kombination aus Werkzeug, Filter und Füllmethoden verwandelt ein Porträtfoto in eine surreale Bilderwelt in moderner Öl-Optik.DigitalPhoto zeigt in Ausgabe 7/2009 anhand eines Beispielprojekts, wie man die Funktion „Wischfinger“ in Adobe Photoshop kreativ einsetzen kann. …weiterlesen

Produkte effektvoll in Szene setzen

DigitalPHOTO - Mit ein wenig Glitzer, Filtern, Pinseln und Verläufen zaubern Sie in Photoshop schnell eine eindrucksvolle Kulisse. Allein auf solche Tricks sollten Sie sich jedoch in keiner Gestaltung verlassen. Kombinieren Sie diese Effekte stattdessen mit echten Fototexturen, hauchen Sie selbst einer banalen Produktwerbung das gewisse Etwas ein.Im dritten Teil der Ratgeber-Serie „Plakatgestaltung“ wird von der Zeitschrift DigitalPhoto (8/2009) erläutert, wie man ein normales Produkt mit wenigen Klicks perfekt hervorhebt. …weiterlesen

Wirkungsvolle Bildmontagen

DigitalPHOTO - Aus drei mach eins - mit dem Editor von Elements 7 können Sie nicht nur Bilder optimieren, sondern auch kreative Bildkompositionen aus mehreren Aufnahmen erstellen. Nachdem wir im letzten Teil mit den Ebenen-Grundlagen und einfachen Auswahlmöglichkeiten begonnen haben, geht es in dieser Ausgabe um komplexere Montagen.In Ausgabe 7/2009 zeigt DigitalPhoto wie man einfache Bildmontagen mit Hilfe von Adobe Photoshop Elements erstellen kann. …weiterlesen

Das Arbeiten mit Masken

DigitalPHOTO - Ebenen und Masken bilden das Herzstück von Photoshop und sind für die nicht-destruktive Bildbearbeitung unverzichtbar. Masken erlauben es, bestimmte Bereiche eines Bildes ohne Verlust von Bildinformationen auszublenden und die Wirkung von Einstellungsebenen auf einzelne Bildbereiche zu beschränken.In diesem Teil der Serie „Basiswissen für Photoshop-Einsteiger“ aus der DigitalPhoto 2/2009 erhalten Sie Informationen zur Arbeit mit Masken und Ebenen. …weiterlesen

Ein Auge für Schwarz & Weiß

DigitalPHOTO - Monochrome Bilder faszinieren. Im Gegensatz zu Farbaufnahmen wirken sie ruhig und tiefsinnig – auch im digitalen Zeitalter. Doch die Kunst der Schwarzweißfotografie verlangt nach einem ganz besonderen Blick. DigitalPHOTO öffnet die Augen.In diesem Ratgeber verrät Ihnen DigitalPhoto (11/2008), wie Sie mit ein paar Tricks und Kniffen schöne Schwarzweiß-Aufnahmen herstellen können. …weiterlesen