Nächster Test der Kategorie weiter

Aktueller Multimedia-Software-Vergleichstest 2016: Pixelstarke Grundversorgung

DigitalPHOTO Photoshop: Pixelstarke Grundversorgung (Ausgabe: 1) zurück Seite 1 /von 4 weiter

Inhalt

Photoshop Elements und Premiere Elements gehen wie jeden Winter in die nächste Runde. Aktuell in der Version 14 versprechen beide Programme einfachere Bedienung und zahlreiche Assistenzfunktionen für Einsteiger. Trotzdem wurden auch neue Profi-Funktionen integriert. Gelingt dieser Spagat?

Was wurde getestet?

Ein Bild- und ein Videobearbeitungsprogramm wurden getestet. Eines erhielt die Endnote „sehr gut“, das andere wurde für „gut“ befunden.

  • Photoshop Elements 14

    Adobe Photoshop Elements 14

    • Betriebssystem: Mac, Win;
    • Freeware: Nein;
    • Typ: Nachbearbeitung, Fotoeffekte, Einfache Bildbearbeitung

    „gut“ (4 von 5 Sternen)

    „Pro: Sortierfunktionalität im Organizer; neue Schärfe-Werkzeuge; Programmgeschwindigkeit; Bildanzeige mit GPS-Daten auf Karte; automatische Datensicherung.
    Kontra: eingeschränkte Bearbeitungsfunktionen; keine Synchronisation mit Smartphones; keine Datenübernahme aus der Fotos-App (nur Mac).“

  • Premiere Elements 14

    Adobe Premiere Elements 14

    • Typ: Videobearbeitung;
    • Betriebssystem: Mac OS, Win;
    • Freeware: Nein

    „sehr gut“ (4,5 von 5 Sternen)

    „Pro: neuer Titeleditor; Assistentenfunktionen; Bedienung & Benutzeroberfläche; Export-Funktionalität.
    Kontra: großer Bildschirm erforderlich.“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Multimedia-Software