Gut (1,7)
21 Tests
Gut (1,8)
180 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Betriebs­sys­tem: Win 7, Mac OS X, Win Vista
Free­ware: Nein
Typ: Nach­be­ar­bei­tung, RAW-​Kon­ver­ter, Ein­fa­che Bild­be­ar­bei­tung
Mehr Daten zum Produkt

Adobe Photoshop Elements 9 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Mai 2011
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (4 von 5 Punkten)

    „Die Stärke von Adobe Photoshop Elements 9 liegt in der Kreativität. Der Funktionsumfang bei Bildbearbeitung und Fotoverwaltung ist hoch. Schnittstellen zu Picasa Web-Alben, MobileMe oder SkyDrive wären jedoch hilfreich gewesen.“

  • 4 von 5 Punkten

    Preis/Leistung: 5 von 5 Punkten

    Platz 2 von 8

    „Trotz einiger Schwächen im Handling ist Adobe Photoshop Elements ein sehr vielseitiges und vor allen Dingen brauchbares Kreativwerkzeug, das kaum Wünsche offen lässt. Vor allen Dingen Anwender, die besonderen Wert auf eine qualitativ hochwertige und vielseitige Bildbearbeitung legen, kommen bei diesem Kandidaten voll auf ihre Kosten. In Anbetracht der dargebotenen Leistungen ist der Preis unschlagbar.“

  • „gut“ (1,7)

    „Testsieger“

    Platz 1 von 11

    „Vielseitigstes Paket aus Bearbeitung, Archivierung und Präsentation, übersichtlich gegliedert in einen ‚Organizer‘ und zwei Editor-Ansichten. Beste automatische Optimierung, gute manuelle Bearbeitung. Sehr gute Benutzerführung. Kein ausführliches Handbuch, aber sehr gute Hilfe. Arbeitet schnell, ist aber ressourcenhungrig. Programmstart sehr langsam. Gesichtserkennung. Auch für Mac OS X.“

    • Erschienen: März 2011
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (96 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Durch die leicht zu bedienenden Bildkorrekturen macht das Arbeiten mit Photoshop Elements Spaß. Fehler kann man in der neuen Version mit wenigen Mausklicks korrigieren.“

  • ohne Endnote

    7 Produkte im Test

    Funktionsumfang / Bedienhilfen: „zufriedenstellend“ / „sehr gut“;
    Farbkorrektur / Retusche: „zufriedenstellend“ / „zufriedenstellend“;
    Auswahl / Effekte: „sehr gut“ / „gut“;
    Automatisierung / Export: „schlecht“ / „sehr gut“.

  • 5,5 von 6 Punkten

    „Testsieger“

    Platz 1 von 3

    „Pro: Fotoverwaltung; Kreativ-Assistenten; Zusammenspiel von Editor und Fotoverwaltung; Basis-Korrekturwerkzeuge.
    Contra: eingeschränkte Bearbeitungsmöglichkeiten.“

    • Erschienen: Dezember 2010
    • Details zum Test

    „gut“ (1,63)

    Preis/Leistung: „günstig“

    „... Die Retusche-Hilfe per Reparaturpinsel und die Ebenenmasken sind die Glanzlichter der neuen Version. Alles in allem erwies sie sich im Test als rundes Programmpaket, das in Sachen Bildbearbeitung und -verwaltung für den Hausgebrauch kaum Wünsche offen lässt. Dank meist intuitiver Bedienung und guten Einstieghilfen kommen auch Anfänger damit schnell klar.“

    • Erschienen: Dezember 2010
    • Details zum Test

    Note:2,0

    Preis/Leistung: „gut“

    „Plus: unterstützt Ebenenmasken; enthält zahlreiche Assistenten; neuer kontextsensitiver Reparaturpinsel.
    Minus: Programm reagiert manchmal träge.“

  • 81,5 von 100 Punkten

    Platz 2 von 2

    Bedienung: 9,5 von 12,5 Punkten;
    Ergonomie: 3 von 5 Punkten;
    Stabilität: 5 von 5 Punkten;
    Bildverwaltung: 6,5 von 7,5 Punkten;
    Basisoperationen: 10 von 10 Punkten;
    Farb-/Tonwertkorrektur: 13 von 17,5 Punkten;
    Pinselretusche/Fehlerkorrektur/Verfremdung: 13,5 von 15 Punkten;
    Schärfe/Unschärfe: 8,5 von 10 Punkten;
    Auswahl/Montage: 4,5 von 7,5 Punkten;
    Drucken: 4,5 von 5 Punkten;
    Elektronische Präsentation: 3,5 von 5 Punkten.

    • Erschienen: November 2010
    • Details zum Test

    „gut“ (1,79)

    Preis/Leistung: „noch preiswert“

    „Mit allen wichtigen Werkzeugen zur Bildbearbeitung und Verwaltung bleibt Photoshop Elements in seiner Preisklasse ungeschlagen. Wer die Vorversion 8 hat und Facebook-Funktionen sowie die neuen Vorlagen nicht benötigt, kann sich den Wechsel sparen.“

    • Erschienen: Oktober 2010
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Photoshop Elements 9 ist mehr als nur ein reduziertes Photoshop. Bildverwaltung und Assistenten für die Bearbeitung machen es zur umfassenden Foto-Software für Private.“

    • Erschienen: Oktober 2010
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Mit der Version 9 hat sich Photoshop Elements endgültig als eigenständiges und leistungsfähiges Paket zur Bildbearbeitung und -organisation etabliert. Auch wenn das neue Elements sicherlich kein Universalwerkzeug für alle Bildbearbeitungsprobleme ist, liefert es dennoch sehr viele nützliche Tools, die man als Fotograf benötigt ...“

    • Erschienen: Oktober 2010
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Ein Update mit wenigen, aber wichtigen Neuerungen.“

    • Erschienen: Oktober 2010
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Alles in allem lohnt sich das Update auf Elements 9 besonders, wenn Sie gern montieren und verfremden. Der verbesserte Bereichsreperatur-Pinsel erleichtert Retuschen und es gibt neue, frische Vorlagen für Online-Bildsammlungen und Fotobücher. Bei Kontrastkorrektur oder Bildverwaltung ... hat sich dagegen wenig getan.“

    • Erschienen: Juli 2011
    • Details zum Test

    „TOP-Produkt“ (9 von 10 Punkten)

    „Die Stärke von Adobe Photoshop Elements 9 liegt in der enorm hohen Kreativität. Der Funktionsumfang überzeugt und die Bedienung ist nach entsprechender Einarbeitung leicht. Die Software arbeitet recht zügig – frisst dabei jedoch relativ viel Systemressourcen. Wer seine Fotos und Grafiken selbst professionell bearbeiten will, der liegt hier goldrichtig. Adobe Photoshop Elements eignet sich hervorragend für Hobby-Fotografen. Im Vergleich zum großen Bruder Photoshop kann man enorm viel Geld sparen, wenn man auf einige hochprofessionelle Funktionen verzichten kann. ...“

Mehr Tests anzeigen

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Adobe Photoshop Elements 9

zu Adobe Photoshop Elements 9

  • Adobe Photoshop Elements 9 von Adobe | Software | Zustand gut
  • Adobe Photoshop Elements 9

Kundenmeinungen (180) zu Adobe Photoshop Elements 9

4,2 Sterne

180 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
97 (54%)
4 Sterne
48 (27%)
3 Sterne
21 (12%)
2 Sterne
6 (3%)
1 Stern
7 (4%)

4,2 Sterne

179 Meinungen bei Amazon.de lesen

2,0 Sterne

1 Meinung bei Testberichte.de lesen

  • von NellGrün

    Unveränderbare, hundsmiserable Oberfläche

    • Vorteile: viele Funktionen
    • Nachteile: schlechte Benutzeroberfläche, müde Augen nach kurzer Zeit
    • Geeignet für: fortgeschrittene Bildbearbeitung
    • Ich bin: Qualitätsorientiert
    Bei hoher Monitorauflösung ist die kleine Schrift der Bedienflächen im schwarzen Umfelded äußerst unpraktisch. Leider kann man bei PSE 8 (und offensichtlich auch bei 9)nichts verändern. Wenn man die Hintergrundfarbe auf Grau stellt, wird es noch schlimmer, da dann die Schrift schwarz wird. Ansonsten ist nichts zu ändern, keine Schriftgrößen, keine neutrale Hintergrundfarbe, die kontrastreiche Darstellung ermöglicht. Das ist eine Schande für so ein Programm! Picase und andere freie Programme sind 10mal besser und ermüdungsfreier zu bedienen von der Optrik her. PSE sollte mal bei denen abschauen.
    Die Funktionen von PSE und die Oberfläche von Paint.net oder Picase - das wäre ein Traum.
    Schade, dass es nur ein Traum ist!

    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Adobe Photoshop Elements 9

Betriebssystem
  • Win Vista
  • Mac OS X
  • Win 7
Freeware fehlt
Typ
  • Einfache Bildbearbeitung
  • RAW-Konverter
  • Nachbearbeitung
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 65087418, 65096861

Weiterführende Informationen zum Thema Adobe Photoshop Elements 9 können Sie direkt beim Hersteller unter adobe.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: