Die am besten bewerteten Smartphones mit Wechselakku im Vergleich punkten mit einer langen Akkulaufzeit, einem möglichst geringen Preis und einem ordentlichen Display.
Wer viel unterwegs ist, auf Reisen geht oder nach jahrelanger Nutzung das Gerät nicht entsorgen möchte, profitiert am meisten von einem Smartphone mit Wechselakku. So können Sie sich einen Ersatzakku kaufen und diesen einfach auswechseln. Da Akkus über die Zeit immer schwächer werden, vermeiden Sie bei nachlassender Ausdauer somit einen kompletten Smartphone-Neukauf.
Leider sind wechselbare Akkus kaum noch ein Thema bei Smartphone-Herstellern und nur noch selten im günstigen Preisbereich anzutreffen. Dadurch müssen Sie mit den Abstrichen günstigerer Smartphones leben: Schwache Kameras (vor allem im bei schlechten Lichtverhältnissen), langsame und ältere Chipsätze sowie geringer auflösende Displays sind hier der Standard. Auf der anderen Seite reicht das oft aus, wenn Sie einfach lange erreichbar sein möchten. Hier verhelfen Ersatzakkus zu ungeahnten Laufzeiten.
Unsere unabhängige Redaktion hat für Sie die besten Smartphones mit Wechselakku zusammengestellt. Die Bestenliste berücksichtigt nur aktuelle Produkte. Testergebnisse und Kundenmeinungen bieten Ihnen einen objektiven Überblick über die Produktqualität. Momentan bestes Produkt ist Gigaset GS5 Senior mit der Note 1,4.

Diese Quellen haben wir neutral ausgewertet (letzter Test vom ):

  • und 129 weitere Magazine

Die besten Handys mit austauschbarem Akku

Beliebte Filter: Hersteller

260 Ergebnisse entsprechen den Suchkriterien

  • 1
    Smartphone im Test: GS5 Senior von Gigaset, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut

    Sehr gut

    1,4

    Gigaset GS5 Senior

    Für Senior:innen, die mehr als ein rei­nes Tele­fon wol­len
    • Gerä­te­klasse: Mit­tel­klasse
    • Dis­play­größe: 6,3"
    • Arbeitsspei­cher: 4 GB
  • Wir arbeiten unabhängig und neutral. Wenn Sie auf ein verlinktes Shop-Angebot klicken, unterstützen Sie uns dabei. Wir erhalten dann ggf. eine Vergütung. Mehr erfahren

  • 2
    Smartphone im Test: Galaxy Note 3 von Samsung, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut

    Sehr gut

    1,4

    Samsung Galaxy Note 3

    Noch mehr Dis­play – und trotz­dem klei­ner
    • Dis­play­größe: 5,7"
  • 3
    Smartphone im Test: G4 von LG, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut

    Sehr gut

    1,4

    LG G4

    Opti­scher Hin­gu­cker, super Kamera und Dis­play, aber fatale Sys­te­mab­stürze
    • Gerä­te­klasse: Ober­klasse
    • Dis­play­größe: 5,5"
    • Arbeitsspei­cher: 3 GB
  • 4
    Smartphone im Test: G5 von LG, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    Sehr gut

    1,5

    LG G5

    Ange­staubt, aber mit alten Tugen­den
    • Gerä­te­klasse: Hig­hend
    • Dis­play­größe: 5,3"
    • Arbeitsspei­cher: 4 GB
  • 5
    Smartphone im Test: Galaxy S2 (i9100) von Samsung, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    Sehr gut

    1,5

    Samsung Galaxy S2 (i9100)

    Glei­ches Gerät, ande­rer CPU-​Her­stel­ler
    • Dis­play­größe: 4,3"
    • Arbeitsspei­cher: 1 GB
    • Akku­ka­pa­zi­tät: 1650 mAh
  • 6
    Smartphone im Test: GX6 von Gigaset, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    Gut

    1,6

    Gigaset GX6

    Tech­nik unter Preis­klas­sen-​Niveau, aber immer­hin lang­le­big
    • Gerä­te­klasse: Ober­klasse
    • Dis­play­größe: 6,6"
    • Arbeitsspei­cher: 6 GB
  • 7
    Smartphone im Test: 40 NXTPAPER 4G von TCL, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut

    Gut

    2,0

    TCL 40 NXTPAPER 4G

    Bud­get-​Smart­phone mit E-​Paper-​Dis­play
    • Gerä­te­klasse: Ein­stei­ger­klasse
    • Dis­play­größe: 6,78"
    • Arbeitsspei­cher: 8 GB
  • 8
    Smartphone im Test: Moto G5 von Motorola, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut

    Gut

    2,1

    Motorola Moto G5

    Viel Tech­nik für wenig Geld
    • Gerä­te­klasse: Ein­stei­ger­klasse
    • Dis­play­größe: 5"
    • Akku­ka­pa­zi­tät: 2800 mAh
  • 9
    Smartphone im Test: Moto G (3. Generation) von Motorola, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut

    Gut

    2,1

    Motorola Moto G (3. Generation)

    Preis­wer­tes Gerät mit star­kem Akku und guter Kamera
    • Gerä­te­klasse: Ein­stei­ger­klasse
    • Dis­play­größe: 5"
    • Akku­ka­pa­zi­tät: 2470 mAh
  • 10
    Smartphone im Test: 5 von Fairphone, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut

    Gut

    2,2

    Fairphone 5

    Das öko­lo­gischste Smart­phone auf dem Markt
    • Gerä­te­klasse: Ober­klasse
    • Dis­play­größe: 6,46"
    • Arbeitsspei­cher: 8 GB
  • 11
    Smartphone im Test: GX4 von Gigaset, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut

    Gut

    2,2

    Gigaset GX4

    Ob Out­door oder All­tag – Dis­play und Kamera ent­täu­schen zu stark
    • Gerä­te­klasse: Mit­tel­klasse
    • Dis­play­größe: 6,1"
    • Arbeitsspei­cher: 4 GB
  • 12
    Smartphone im Test: Galaxy S3 Mini von Samsung, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut

    Gut

    2,2

    Samsung Galaxy S3 Mini

    Müder Abklatsch für teu­res Geld
    • Dis­play­größe: 4"
    • Arbeitsspei­cher: 1 GB
    • Akku­ka­pa­zi­tät: 1500 mAh
  • 13
    Smartphone im Test: Lumia 640 XL Dual SIM von Microsoft, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut

    Gut

    2,2

    Microsoft Lumia 640 XL Dual SIM

    Großes Win­dows-​Phone mit klei­nem Spei­cher, aber guter Kamera
    • Gerä­te­klasse: Ein­stei­ger­klasse
    • Dis­play­größe: 5,7"
    • Arbeitsspei­cher: 1 GB
  • 14
    Smartphone im Test: Galaxy XCover 6 Pro von Samsung, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut

    Gut

    2,3

    Samsung Galaxy XCover 6 Pro

    Rundum ver­bes­ser­tes Out­door-​Smart­phone
    • Gerä­te­klasse: Ober­klasse
    • Dis­play­größe: 6,6"
    • Arbeitsspei­cher: 6 GB
  • 15
    Smartphone im Test: Galaxy XCover 7 von Samsung, Testberichte.de-Note: 2.4 Gut

    Gut

    2,4

    Samsung Galaxy XCover 7

    Trotz abnehm­ba­rer Rück­seite was­ser­dicht und gut für den Außen­ein­satz gewapp­net
    • Gerä­te­klasse: Mit­tel­klasse
    • Dis­play­größe: 6,6"
    • Arbeitsspei­cher: 6 GB
  • 16
    Smartphone im Test: GS5 von Gigaset, Testberichte.de-Note: 2.4 Gut

    Gut

    2,4

    Gigaset GS5

    Lang­le­big dank Wech­se­lakku und Update-​Garan­tie
    • Gerä­te­klasse: Mit­tel­klasse
    • Dis­play­größe: 6,3"
    • Arbeitsspei­cher: 4 GB
  • 17
    Smartphone im Test: Lumia 550 von Microsoft, Testberichte.de-Note: 2.5 Gut

    Gut

    2,5

    Microsoft Lumia 550

    Güns­ti­ges Win­dows-​Ein­stei­ger­handy mit Ein­schrän­kun­gen bei Kamera und Sys­tem­leis­tung
    • Gerä­te­klasse: Ein­stei­ger­klasse
    • Dis­play­größe: 4,7"
    • Arbeitsspei­cher: 1 GB
  • 18
    Smartphone im Test: Lumia 630 von Nokia, Testberichte.de-Note: 2.5 Gut

    Gut

    2,5

    Nokia Lumia 630

    Soli­des Win­dows-​Phone für Ein­stei­ger mit Abzü­gen bei der Kame­raaus­stat­tung
    • Gerä­te­klasse: Ein­stei­ger­klasse
    • Dis­play­größe: 4,5"
    • Arbeitsspei­cher: 0,5 GB
  • 19
    Smartphone im Test: GS5 Lite von Gigaset, Testberichte.de-Note: 2.7 Befriedigend

    Befriedigend

    2,7

    Gigaset GS5 Lite

    Wo gibt es heute noch aus­tausch­bare Akkus? Bei Giga­set!
    • Gerä­te­klasse: Mit­tel­klasse
    • Dis­play­größe: 6,3"
    • Arbeitsspei­cher: 4 GB
  • 20
    Smartphone im Test: Lumia 530 von Nokia, Testberichte.de-Note: 3.2 Befriedigend

    Befriedigend

    3,2

    Nokia Lumia 530

    Klei­nes Geld, kleine Leis­tung
    • Gerä­te­klasse: Ein­stei­ger­klasse
    • Dis­play­größe: 4"
    • Arbeitsspei­cher: 0,5 GB
  • Unter unseren Top 20 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab der nächsten Seite finden Sie weitere Smartphones mit Wechselakku nach Beliebtheit sortiert. 

Neuester Test:
  • Seite 1 von 8
  • Nächste weiter

Aus unserem Magazin

Ratgeber: Handys mit austauschbarem Akku

Mit­un­ter recht prak­tisch, aber in teu­ren Gerä­ten kein Thema mehr

Stärken

Schwächen

Früher gehörte ein Austauschakku noch zum guten Ton bei einem Handy. Heute ist das Feature leider nur noch selten anzutreffen. Die verbesserte Akkutechnologie und die neuen, weniger modularen Bauweisen bei modernen Smartphones, lassen diesen Vorzug langsam vom Markt schwinden.

Wodurch zeichnen sich Smartphones mit Austauschakku in Tests aus?

Wiko-Akku Der Akku aus einem Wiko-Smartphone. (Bildquelle: amazon.de)

Grundsätzlich werden Smartphones unabhängig davon getestet, ob sie einen Austauschakku besitzen oder nicht – die Testkriterien sind einheitlich gehalten. Das liegt zum einen daran, dass die Frage des Wechselakkus eher philosophischer Natur, gewissermaßen eine Geschmacksfrage des Nutzers ist. Zum anderen werden nur noch wenige teurere Modelle überhaupt mit dieser Option an den Markt gebracht. Der Grund ist, dass Smartphones mit Austauschakku nur unter hohem Aufwand wasserdicht konstruiert werden können. Als Nachteil gereicht ihnen das aber nicht, da die wenigsten Magazine eine Wasserdichtigkeit für eine gute Note voraussetzen – von dedizierten Outdoor-Tests einmal abgesehen. Positiv bemerkt werden Austauschakkus ansonsten auch nur bei Oberklasse-Smartphones, ohne dass es aber in die Wertung einginge.

Warum brauche ich einen wechselbaren Akku?

Smartphones mit austauschbarem Akku sind vor allem in der Einsteiger- bis Mittelklasse anzutreffen. Hauptsächlich bieten Smartphones bis 300 Euro solche Wechselakkus als spezielles Feature an. Vor allem Hersteller, die sich ausschließlich in diesen niedrigeren Preisregionen tummeln, setzen nach wie vor vermehrt auf wechselbare Akkus. Die beiden französischen Hersteller Wiko und Archos sind beste Beispiele für solche Hersteller. Tatsächlich ist in Umfragen der Hälfte unserer Nutzer die Möglichkeit des Akkuwechsels wichtig. Dagegen interessieren sich nur knapp 30 Prozent für eine kabellose Ladefunktion, obwohl diese in den Medien viel stärker thematisiert wird. Der größte Vorteil eines wechselbaren Akkus ist die Möglichkeit, sich einen zweiten Ersatzakku bei Bedarf einlegen zu können. Dies kann dann notwendig sein, wenn man lange unterwegs ist und keine Powerbank mitnehmen möchte oder wenn der Akku nach einigen Jahren seine Leistung verliert. Zudem liegt hier die Entscheidungsgewalt über die Nutzungsdauer des eigenen Smartphones mehr beim Nutzer: Gibt der Akku nach drei Jahren den Geist auf, ist man nicht gezwungen, ein neues Smartphone zu kaufen, sondern kann ganz einfach den Akku wechseln. Sofern erhältlich, kann sogar ein größerer Akku eingelegt werden, der die Laufzeit des Geräts spürbar erhöht.

Was spricht gegen einen austauschbaren Akku?

Smartphones mit fest verbautem Akku sind oftmals stabiler, da sie keinen abnehmbaren Deckel besitzen. Das wirkt sich logischerweise auch auf die Dichtigkeit des Geräts aus: Die wenigsten Smartphones mit Wechselakku sind vollständig wasser- und staubdicht. Zudem liegen die Kartenschächte häufig unterhalb eines wechselbaren Akkus – das bedeutet, ein Entfernen des Akkus ist zum Einlegen oder Entfernen der SIM- oder Speicherkarte zwingend erforderlich. Die Karten bei Smartphones mit festem Akku sind immer äußerlich zugänglich. Für den Hersteller bedeutet ein fest integrierter Akku außerdem geringere Baukosten, da Kontaktstellen auf der Platine, eine spezielle Anordnung der Bauteile sowie eine zusätzliche Ummantelung des Akkus wegfallen.
Nicht zuletzt ist es einfach der Zeitgeist moderner Smartphone-Hersteller, eher auf einen fest verbauten Akku zu setzen. Das liegt vor allen am Produktdesign, denn ein fest im Gehäuse integrierter Akku kann besser im Inneren des Geräts verstaut werden – das ist besonders dann wichtig, wenn Smartphones immer dünner werden sollen.

Gibt es auch Top-Smartphones mit Austauschakku?

Das Jahr 2021 hat gezeigt, dass Smartphones in teureren Preisklassen ausschließlich auf fest verbaute Akkus setzen. Das hat die Ursache darin, dass fest verbaute Akkus platzsparender verbaut werden können. Zudem kann das Gehäuse so staub- und wasserdicht bleiben. Es bleibt anzunehmen, dass auswechselbare Akkus in hochpreisigen Segmenten also keine Rolle mehr spielen werden.

von Janko Weßlowsky

Redaktionsleiter – bei Testberichte.de seit 2007.

Zur Smartphone mit Wechselakku Bestenliste springen

Tests

    • Stiftung Warentest

    • Ausgabe: 12/2023
    • Erschienen:

    Die Besten des Jahres

    Testbericht über 25 Smartphones

    Wie werden Smartphones in Vergleichstests geprüft?Kaum eine Produktgruppe wird häufiger von Fachmagazinen getestet als Smartphones. Dutzende Zeitschriften und hunderte Onlinemagazine oder Videokanäle bewerten Smartphones aller Preisklassen. Die Königsdisziplin stellt dabei der Vergleichstest dar: Vergleiche zwischen 20 oder gar mehr Smartphones sind

    zum Test

    • Stiftung Warentest

    • Ausgabe: 7/2023
    • Erschienen: 06/2023

    Stars und Sternchen

    Testbericht über 41 Smartphones

    Testeinleitung„Die prominenten Sieger von Apple und Samsung sind top, aber teuer. Im Test glänzen auch Handys für unter 450 Euro – echte Geheimtipps.“ Testumfeld: Im alljährlichen Handy-Test prüfte die Stiftung Warentest 40 Smartphones aus allen Preisklassen. Das Testergebnis lautete: 33 mal „gut“ und 8 mal „

    zum Test

    • Stiftung Warentest

    • Ausgabe: 8/2022
    • Erschienen: 07/2022

    Getaucht, gekratzt, gefallen

    Testbericht über 40 Smartphones

    Testeinleitung„40 aktuelle Modelle mussten sich im Test beweisen – Samsung schafft es an die Spitze. Doch auch andere Smartphones überzeugen in unserem Parcours.“ Testumfeld: Die Stiftung Warentest prüfte 40 Smartphones aus allen Preisklassen. Die Bewertungen waren 33 x „gut“ und 7 x „befriedigend“.

    zum Test

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Smartphones

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Smartphones mit Wechselakku Testsieger

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Welche Smartphones mit Wechselakku sind die besten?

Die besten Smartphones mit Wechselakku laut Tests:

» Hier weiterlesen

Was sollten Sie vor dem Kauf wissen?

Unser Ratgeber gibt den Überblick:

  1. Wodurch zeichnen sich Smartphones mit Austauschakku in Tests aus?
  2. Warum brauche ich einen wechselbaren Akku?
  3. Was spricht gegen einen austauschbaren Akku?
  4. Gibt es auch Top-Smartphones mit Austauschakku?

» Mehr erfahren

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf