Zahlen eintippen oder Muster zeichnen sind zu umständlich? Mit einem Fingerabdrucksensor geht das Entsperren richtig flott.
Unsere unabhängige Redaktion stellt die besten Smartphones mit Fingerabdrucksensor in einer übersichtlichen und aktuellen Bestenliste für Sie bereit. Damit Sie sich einen vollständigen und objektiven Überblick über die Qualität eines Produktes verschaffen können, berücksichtigen wir Testergebnisse aus Fachmagazinen und zeigen die Erfahrungen von Kundinnen und Kunden.

Diese Quellen haben wir neutral ausgewertet (letzter Test vom ):

  • und 142 weitere Magazine

Die besten Handys mit Fingerabdrucksensor

Beliebte Filter: Hersteller

1.244 Ergebnisse entsprechen den Suchkriterien

  • 1
    Smartphone im Test: Galaxy S23 Ultra von Samsung, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut

    Sehr gut

    1,2

    Samsung Galaxy S23 Ultra

    • Gerä­te­klasse: Hig­hend
    • Dis­play­größe: 6,8"
    • Akku­ka­pa­zi­tät: 5000 mAh
    Hier ist alles ultra – lei­der auch der Preis
  • Wir arbeiten unabhängig und neutral. Wenn Sie auf ein verlinktes Shop-Angebot klicken, unterstützen Sie uns dabei. Wir erhalten dann ggf. eine Vergütung. Mehr erfahren

  • 2
    Smartphone im Test: Galaxy S24 Ultra von Samsung, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut

    Sehr gut

    1,3

    Samsung Galaxy S24 Ultra

    • Gerä­te­klasse: Hig­hend
    • Dis­play­größe: 6,8"
    • Arbeitsspei­cher: 12 GB
    Mission erfüllt: Hig­hend pur mit KI-​ und Tita­nium-​Kniff
  • 3
    Smartphone im Test: Galaxy A34 von Samsung, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut

    Sehr gut

    1,4

    Samsung Galaxy A34

    • Gerä­te­klasse: Mit­tel­klasse
    • Dis­play­größe: 6,6"
    • Akku­ka­pa­zi­tät: 5000 mAh
    Pre­mium-​Fee­ling in der Mit­tel­klasse mit ver­kraft­ba­ren Abstri­chen
  • 4
    Smartphone im Test: Galaxy S23 von Samsung, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut

    Sehr gut

    1,4

    Samsung Galaxy S23

    • Gerä­te­klasse: Ober­klasse
    • Dis­play­größe: 6,1"
    • Arbeitsspei­cher: 8 GB
    Sinn­volle, aber zag­hafte Upgra­des tref­fen auf eine weni­ger zag­hafte Preis­er­hö­hung
  • 5
    Smartphone im Test: Pixel 7 Pro von Google, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut

    Sehr gut

    1,4

    Google Pixel 7 Pro

    • Gerä­te­klasse: Hig­hend
    • Dis­play­größe: 6,7"
    • Arbeitsspei­cher: 12 GB
    Smar­ter geht es kaum, aber das Preis-​Leis­tungs-​Ver­hält­nis ist ein Wackel­kan­di­dat
  • 6
    Smartphone im Test: Pixel 7 von Google, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut

    Sehr gut

    1,4

    Google Pixel 7

    • Gerä­te­klasse: Ober­klasse
    • Dis­play­größe: 6,3"
    • Arbeitsspei­cher: 8 GB
    Das fair bepreiste Smar­ter-​Phone
  • 7
    Smartphone im Test: Galaxy S24+ von Samsung, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut

    Sehr gut

    1,4

    Samsung Galaxy S24+

    • Gerä­te­klasse: Hig­hend
    • Dis­play­größe: 6,7"
    • Arbeitsspei­cher: 12 GB
    Mehr Dis­play­pracht für den "Großen Bru­der"
  • 8
    Smartphone im Test: Pixel 8 von Google, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    Sehr gut

    1,5

    Google Pixel 8

    • Gerä­te­klasse: Ober­klasse
    • Dis­play­größe: 6,2"
    • Arbeitsspei­cher: 8 GB
    Kom­pak­tes und inno­va­ti­ves Ober­klasse-​Smart­phone für Android-​Fans
  • 9
    Smartphone im Test: phone (2) von Nothing, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    Sehr gut

    1,5

    Nothing phone (2)

    • Gerä­te­klasse: Ober­klasse
    • Dis­play­größe: 6,7"
    • Akku­ka­pa­zi­tät: 4700 mAh
    Spür­bare Ver­bes­se­run­gen und ner­vige Abstri­che
  • 10
    Smartphone im Test: Phone (2a) von Nothing, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    Sehr gut

    1,5

    Nothing Phone (2a)

    • Gerä­te­klasse: Mit­tel­klasse
    • Dis­play­größe: 6,7"
    • Akku­ka­pa­zi­tät: 5000 mAh
    Die neue A-​Klasse mit sinn­vol­ler Aus­stat­tungs-​Abnehm­kur
  • 11
    Smartphone im Test: Pixel 8 Pro von Google, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    Gut

    1,6

    Google Pixel 8 Pro

    • Gerä­te­klasse: Hig­hend
    • Dis­play­größe: 6,7"
    • Arbeitsspei­cher: 12 GB
    Pixel 8 Pro im Test: Wie gut ist Goo­gles ers­tes 1.000-​Euro-​Flagg­schiff?
  • 12
    Smartphone im Test: Galaxy A54 5G von Samsung, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    Gut

    1,6

    Samsung Galaxy A54 5G

    • Gerä­te­klasse: Mit­tel­klasse
    • Dis­play­größe: 6,4"
    • Arbeitsspei­cher: 8 GB
    Gelun­ge­nes Rede­sign des Dau­er­bren­ners
  • 13
    Smartphone im Test: X6 Pro von Poco, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    Gut

    1,6

    Poco X6 Pro

    • Gerä­te­klasse: Mit­tel­klasse
    • Dis­play­größe: 6,67"
    • Akku­ka­pa­zi­tät: 5000 mAh
    Mit­tel­klasse-​Smart­phone mit star­ker Leis­tung
  • 14
    Smartphone im Test: Galaxy S24 von Samsung, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    Gut

    1,6

    Samsung Galaxy S24

    • Gerä­te­klasse: Hig­hend
    • Dis­play­größe: 6,2"
    • Arbeitsspei­cher: 8 GB
    KI-​Pre­miere für Sam­sung mit aller­hand tech­ni­schem Fein­schliff
  • 15
    Smartphone im Test: Redmi Note 13 Pro+ von Xiaomi, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut

    Gut

    1,7

    Xiaomi Redmi Note 13 Pro+

    • Gerä­te­klasse: Mit­tel­klasse
    • Dis­play­größe: 6,67"
    • Akku­ka­pa­zi­tät: 5000 mAh
    Inter­essante Option für Fans von Cur­ved-​Dis­plays
  • 16
    Smartphone im Test: iPhone 14 Plus von Apple, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut

    Gut

    1,7

    Apple iPhone 14 Plus

    • Gerä­te­klasse: Hig­hend
    • Dis­play­größe: 6,7"
    • Akku­ka­pa­zi­tät: 4325 mAh
    Mit so weni­gen Neue­run­gen lohnt das Plus nur, wenn das Pro Max zu teuer ist
  • 17
    Smartphone im Test: Pixel 6a von Google, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    Gut

    1,8

    Google Pixel 6a

    • Gerä­te­klasse: Mit­tel­klasse
    • Dis­play­größe: 6,1"
    • Arbeitsspei­cher: 6 GB
    Klei­nes Pixel mit großem Pro­zes­sor
  • 18
    Smartphone im Test: Galaxy S23 FE von Samsung, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut

    Gut

    1,9

    Samsung Galaxy S23 FE

    • Gerä­te­klasse: Ober­klasse
    • Dis­play­größe: 6,4"
    • Arbeitsspei­cher: 8 GB
    Tolle Tech­nik zum Unter-​Flagg­schiff-​Preis mit ver­kraft­ba­ren Kom­pro­mis­sen
  • 19
    Smartphone im Test: Moto G84 von Motorola, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut

    Gut

    2,0

    Motorola Moto G84

    • Gerä­te­klasse: Mit­tel­klasse
    • Dis­play­größe: 6,5"
    • Arbeitsspei­cher: 12 GB
    Sinn­voll auf­ge­frisch­tes Mit­tel­klasse-​Modell, das mit ori­gi­nel­len Desi­gns auf­war­tet
  • 20
    Smartphone im Test: Pixel 7a von Google, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut

    Gut

    2,1

    Google Pixel 7a

    • Gerä­te­klasse: Mit­tel­klasse
    • Dis­play­größe: 6,1"
    • Arbeitsspei­cher: 8 GB
    Preis-​Leis­tungs-​Über­flie­ger mit vor­bild­li­cher Soft­ware
  • Unter unseren Top 20 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab der nächsten Seite finden Sie weitere Smartphones mit Fingerabdrucksensor nach Beliebtheit sortiert. 

Neuester Test:
  • Seite 1 von 33
  • Nächste weiter

Aus unserem Magazin

Ratgeber: Handys mit Fingerabdrucksensor

Nütz­li­che Sicher­heits­funk­tion – wenn sie funk­tio­niert

Das Wichtigste auf einen Blick:

  • einfache Identitätsbestätigung bei Bezahlvorgängen
  • in nahezu jeder Geräteklasse vorhanden
  • relativ sicher
  • wird eventuell von Gesichtserkennung abgelöst

Das Samsung Galaxy S8 ist ein Smartphone mit Fingerabdrucksensor auf der Rückseite. Beim Galaxy S8 befindet sich der Fingerabdrucksensor auf der Rückseite und ist nur schwer von der Kameralinse zu unterscheiden. (Bildquelle: amazon.de)

Das Freischaltmuster und der PIN-Code haben so gut wie ausgedient. Die meisten Nutzer vertrauen inzwischen der komfortablen Smartphone-Entsperrung per Fingerabdruckscanner. Auch wenn Alternativtechniken, wie zum Beispiel die Gesichtserkennung bereits etabliert sind, bleibt der Finger als Schlüssel beliebt. Was hinter der Technik steckt, lesen Sie hier:

Was für Möglichkeiten bieten Smartphones mit Fingerabdrucksensor

Ein Fingerabdrucksensor ermöglicht die Sicherung von Daten oder das grundlegende Entsperren des Geräts. Das Feature wirkt nach wie vor modern und ermöglicht es, bisherige Bildschirmsperren zu ersetzen – etwa das langwierige Eingeben von Codes oder Zeichnen von Mustern. Darüber hinaus koppeln viele Hersteller zusätzliche, sicherheitsrelevante Funktionen an den Sensor, etwa Bezahlvorgänge. So kann ein Smartphone mit NFC-Funkmodul an ein Bezahlpad gehalten werden und der Fingerabdruck autorisiert die Zahlung. Auch das Kaufen einer App kann über den Sensor final bestätigt werden, sodass kein Unbefugter Nutzer Zugang zu Bezahlvorgängen bekommt. Die Umsetzung der Technik erfolgt dabei im Wesentlichen recht einheitlich. Die meisten Hersteller integrieren den Sensor einfach in den ohnehin vorhandenen Start- oder Home-Button. Es gibt aber auch Unternehmen wie etwa LG Electronics oder Samsung, die ihn teilweise separiert auf der Rückseite unterbringen. Damit sind dann andere Bedienlogiken möglich, da man damit eben die Funktionalität von Home-Taste und Sensor entkoppelt.

Hat die Fingerabdrucksensor-Technik mittlerweile ausgedient?

Einige namhafte Hersteller wie Samsung setzen bereits seit einigen Generationen auf die zusätzliche Möglichkeit, das Smartphone mithilfe des Gesichts oder der Iris im Auge zu entsperren. Das ist nicht immer zuverlässig: Samsungs Iris-Scanner ließ sich beispielsweise durch ein Foto des Smartphone-Besitzers mit darauf befestigten Kontaktlinsen überlisten. Apple geht mit seinem iPhone X als erster Hersteller den großen Schritt und entkoppelt das Smartphone vollständig vom Fingerabdrucksensor. Per Face ID kann das Smartphone laut Hersteller zuverlässiger und sicherer als mithilfe des Fingers entsperrt sowie Informationen gesichert werden. Es ist zu erwarten, dass weitere Hersteller dies als Trend ansehen und diesbezüglich nachziehen werden. Da diese Technik aber relativ teuer ist, dürfte sich dieser eventuelle Trend ausschließlich auf Top-Modelle beziehen – günstigere Mittelklasse-Modelle dürften weiterhin per Finger entsperrbar sein.

Wie gut sind Fingerabdruckscanner unter dem Display?

Tatsächlich ist die noch vergleichsweise neue Technik erstaunlich zuverlässig. Selbst die ersten Modelle mit Display-Fingerabdruckscanner zeigten bereits eine gute Erkennungsleistung. So hat der bekannte Youtuber Marques Brownlee zum Beispiel einen dieser Sensoren auf Herz und Nieren geprüft und für gut befunden:

Wie sicher sind Fingerabdrucksensoren?

Hier muss man zwischen den herkömmlichen Fingerabdrucksensoren und den unter dem Display versteckten Sensoren unterscheiden. Die herkömmlichen Fingerabdruckscanner arbeiten kapazitiv. Sie erfassen also das Muster dreidimensional durch die Berührung. Es werden entsprechend auch Tiefeninformationen mit verarbeitet, was es schwieriger macht einen solchen Fingerabdruck zu fälschen. Allerdings ist eine Fälschung nicht unmöglich. Besonders sensible Daten sollten also trotzdem besser mit einem guten Passwort gesichert werden.

Weniger sicher sind die Fingerabdrucksensoren direkt im Display: Hier wird der Finger im Wesentlichen abfotografiert und das Bild mit einem Referenzbild abgeglichen. Da hier Tiefeninformationen fehlen, ist das Fälschen deutlich einfacher. Einige Hersteller experimentieren bereits mit alternativen Techniken wie einer Messung per Ultraschall, die dieses Problem beheben könnten.

Besonders elegant sind Sensoren, die direkt ins Display integriert sind. (Bildquelle: huawei.com)

Wie bewerten Fachmagazine Smartphones mit Fingerabdrucksensor in ihren Testberichten?

Heutzutage besitzt nahezu jedes Smartphone jedweder Geräteklasse – von der günstigsten Einsteigerklasse bis hin zu hochpreisigen Highend-Smartphones einen eingebauten Fingerabdrucksensor. Daher unterscheiden sich die Testberichte nicht in ihrem Fokus auf die Merkmale. In Bezug auf den Sensor sind jedoch zwei Dinge besonders wichtig: Einerseits muss der Fingerabdrucksensor komfortabel zu bedienen und gut mit einem Finger zu erreichen sein, ohne dabei groß umgreifen zu müssen. Andererseits sollte er zuverlässig und schnell reagieren – nicht selten geben Tester eine Abwertung für einen ungünstig platzierten Sensor. Das ist oft der Fall, wenn sich dieser auf der Geräterückseite befindet. Beim Samsung Galaxy S8 beispielsweise kritisierten sehr viele Tester – unter anderem der E-MEDIA – die Position des Sensors. Sehr nah an der Kameralinse spürt man bei der Bedienung nicht, ob man nun den Finger auf dem Sensor oder fälschlicherweise auf der Linse abgelegt hat.

von Julian Elison

„Für mich sind die Sicherheit meiner Daten und die Software-Stabilität das A und O – hier können insbesondere iPhones auftrumpfen.“

Zur Smartphone mit Fingerabdrucksensor Bestenliste springen

Tests

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Smartphones

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Smartphones mit Fingerabdrucksensor Testsieger

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Welche Smartphones mit Fingerabdrucksensor sind die besten?

Die besten Smartphones mit Fingerabdrucksensor laut Tests:

» Hier weiterlesen

Was sollten Sie vor dem Kauf wissen?

Unser Ratgeber gibt den Überblick:

  1. Was für Möglichkeiten bieten Smartphones mit Fingerabdrucksensor
  2. Hat die Fingerabdrucksensor-Technik mittlerweile ausgedient?
  3. Wie gut sind Fingerabdruckscanner unter dem Display?
  4. Wie sicher sind Fingerabdrucksensoren?
  5. ...

» Mehr erfahren

Welche Smartphones mit Fingerabdrucksensor sind die aktuellen Testsieger?

Testsieger der Fachmagazine:

» Zu weiteren Testsiegern

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf