Auch wenn sich die Abstriche nicht bestreiten lassen, sind Einsteiger-Smartphones beileibe nicht schlecht. Wir zeigen Ihnen die besten Einsteiger-Handys aus 907 Tests. Den letzten haben wir am 13.12.2019 ausgewertet. Unsere Quellen:

Die besten Einsteiger-Handys

  • Gefiltert nach:
  • Einsteigergerät
  • Alle Filter aufheben
  • Xiaomi Redmi 7A

    • Gut 1,7
    • 3 Tests

    Getestet von:

    • AndroidPIT

      2,0

    • TechRadar

      2,0

    Alle 3 Tests
    Smartphone im Test: Redmi 7A von Xiaomi, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut

    1

  • Xiaomi Redmi Note 8T

    • Gut 1,8
    • 2 Tests

    Getestet von:

    • AndroidPIT

      1,5

    • GSMArena

      2,1

    Alle 2 Tests
    Smartphone im Test: Redmi Note 8T von Xiaomi, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    2

  • Xiaomi Redmi 7

    • Gut 2,2
    • 4 Tests

    Getestet von:

    • CHIP

      2,6

    • notebookcheck.com

      1,8

    Alle 4 Tests
    Smartphone im Test: Redmi 7 von Xiaomi, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut

    3

  • Alcatel 3 (2019)

    • Gut 2,4
    • 2 Tests

    Getestet von:

    • Smartphone

      2,7

    • notebookcheck.com

      2,2

    Alle 2 Tests
    Smartphone im Test: 3 (2019) von Alcatel, Testberichte.de-Note: 2.4 Gut

    4

  • Motorola One Macro

    • Gut 2,5
    • 2 Tests

    Getestet von:

    • Expert Reviews

      3,0

    • TechRadar

      2,0

    Alle 2 Tests
    Smartphone im Test: One Macro von Motorola, Testberichte.de-Note: 2.5 Gut

    5

  • Unter unseren Top 5 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab hier finden Sie weitere Einsteiger-Smartphones nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

  • Motorola Moto E6 Plus

    • Sehr gut 1,0
    • 1 Test

    Getestet von:

    • Expert Reviews
      Ausgabe: 10/2019

      1,0

    Fazit lesen
    Smartphone im Test: Moto E6 Plus von Motorola, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • LG K40

    • Gut 2,0
    • 1 Test

    Getestet von:

    • notebookcheck.com
      Ausgabe: 6/2019

      2,0

    Fazit lesen
    Smartphone im Test: K40 von LG, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
  • Samsung Galaxy J4+

    • Gut 2,0
    • 7 Tests

    Getestet von:

    • Expert Reviews

      2,0

    • Stiftung Warentest (test)

      2,5

    Alle 7 Tests
    Smartphone im Test: Galaxy J4+ von Samsung, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
  • Xiaomi Redmi 6A

    • Gut 2,0
    • 2 Tests

    Getestet von:

    • notebookcheck.com
      Ausgabe: 11/2018

      2,0

    Alle 2 Tests
    Smartphone im Test: Redmi 6A von Xiaomi, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
  • Motorola Moto E5

    • Gut 2,0
    • 6 Tests

    Getestet von:

    • notebookcheck.com

      2,0

    • Expert Reviews

      2,0

    Alle 6 Tests
    Smartphone im Test: Moto E5 von Motorola, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
  • Xiaomi Redmi Note 5A Prime

    • Gut 2,0
    • 1 Test

    Getestet von:

    • notebookcheck.com
      Ausgabe: 7/2018

      2,0

    Fazit lesen
    Smartphone im Test: Redmi Note 5A Prime von Xiaomi, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
  • Xiaomi Redmi Note 8

    • Gut 2,1
    • 1 Test

    Getestet von:

    • GSMArena
      Ausgabe: 11/2019

      2,1

    Fazit lesen
    Smartphone im Test: Redmi Note 8 von Xiaomi, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut
  • Huawei Y5 (2019)

    • Gut 2,1
    • 2 Tests

    Getestet von:

    • notebookcheck.com
      Ausgabe: 6/2019

      2,1

    Alle 2 Tests
    Smartphone im Test: Y5 (2019) von Huawei, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut
  • TP-Link Neffos C9A

    • Gut 2,1
    • 1 Test

    Getestet von:

    • notebookcheck.com
      Ausgabe: 5/2019

      2,1

    Fazit lesen
    Smartphone im Test: Neffos C9A von TP-Link, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut
  • Xiaomi Redmi S2

    • Gut 2,1
    • 2 Tests

    Getestet von:

    • notebookcheck.com

      2,0

    • GSMArena

      2,2

    Alle 2 Tests
    Smartphone im Test: Redmi S2 von Xiaomi, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut
  • Xiaomi Redmi 5A

    • Gut 2,1
    • 2 Tests

    Getestet von:

    • notebookcheck.com

      2,1

    • Smartphone

      2,9

    Alle 2 Tests
    Smartphone im Test: Redmi 5A von Xiaomi, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut
  • Xiaomi Redmi Go

    • Gut 2,2
    • 1 Test

    Getestet von:

    • notebookcheck.com
      Ausgabe: 3/2019

      2,2

    Fazit lesen
    Smartphone im Test: Redmi Go von Xiaomi, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut
  • TP-Link Neffos C9

    • Gut 2,2
    • 1 Test

    Getestet von:

    • notebookcheck.com
      Ausgabe: 5/2019

      2,2

    Fazit lesen
    Smartphone im Test: Neffos C9 von TP-Link, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut
  • Wiko Harry2

    • Gut 2,2
    • 1 Test

    Getestet von:

    • notebookcheck.com
      Ausgabe: 1/2019

      2,2

    Fazit lesen
    Smartphone im Test: Harry2 von Wiko, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut
  • Motorola Moto E5 Play

    • Gut 2,2
    • 4 Tests

    Getestet von:

    • notebookcheck.com

      2,7

    • Expert Reviews

      2,0

    Alle 4 Tests
    Smartphone im Test: Moto E5 Play von Motorola, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut
Neuester Test: 13.12.2019
  • Seite 1 von 11
  • Nächste

Ratgeber zu Einsteiger-Smartphones

Preiswert und alltagstauglich, aber störende Kompromisse

Stärken

  1. geringer Preis, trotzdem genug Leistung für Alltagsaufgaben
  2. Dual-SIM weit verbreitet
  3. oftmals gute Akkulaufzeiten

Schwächen

  1. wenig Speicherplatz und Arbeitsspeicher
  2. lange Ladezeiten, Ruckler, eingeschränkte Spieletauglichkeit
  3. schlechte Kameras
  4. unzuverlässige Versorgung mit Firmware-Updates

Wie werden Einsteiger-Smartphones von Testmagazinen bewertet?

Huawei P8 lite 2017 Huaweis P8 lite zählte zu den beliebtesten Einsteiger-Smartphones, weil es mit starker Preis-Leistung punkten konnte. 2017 erschien eine runderneuerte Variante. (Bildquelle: huawei.com)

In der Preisklasse unter 200 Euro finden Sie fast ausschließlich Android-Smartphones, was den direkten Vergleich der Geräte vereinfacht und die Vergleichstests der Testmagazine besonders aussagekräftig macht.

In den Tests werden generell dieselben Wertungsschwerpunkte gesetzt wie bei Smartphones der Mittel- und Oberklasse, weshalb die Noten für die Einsteigersmartphones meist schwächer ausfallen. Wir beobachten aber, dass die Einsteigerklasse immer näher an die Bewertungen der Mittelklasse bis 350 Euro heranrückt. Verantwortlich dafür sind vereinzelte Preisbrecher, die das übliche Niveau der Klasse übertreffen, was wiederum dazu führt, dass andere Hersteller ihre Standards heben – bei gleichbleibenden Preisen.

Natürlich kann ein Smartphone für 100 bis 200 Euro nicht in allen Belangen mit teureren Handys mithalten. In Tests kristallisieren sich klare Schwachpunkte der Klasse heraus: Die Kameras versagen bei ungünstigen Lichtbedingungen und bieten oftmals nur schwache Sensoren, die auch bei gutem Licht Fotos unscharf oder verfälscht wirken lassen. Hinzu kommt ein deutliches Bildrauschen, das aber viele Geräte mit Software-Filtern zu mindern wissen.

Die Displays erreichen inzwischen hohe Auflösungen, in Tests fallen sie aber immer wieder durch eine recht geringe Leuchtkraft auf, was Ihnen das Ablesen an sonnigen Tagen erschwert.

Die Leistung von Prozessor, Grafikchip und Arbeitsspeicher wird bei den meisten Einsteigergeräten für ausreichend befunden, denn Alltagsaufgaben wie Messaging, E-Mails und die Nutzung sozialer Netzwerke bewältigen die Geräte ohne große Einschränkungen. Kompromisse müssen Sie erst bei anspruchsvolleren Anwendungen und Spielen machen.

Die Speicherausstattung fällt häufig knapp aus, zumal Android und die vorinstallierten Apps einen großen Teil des verfügbaren Speichers belegen. Fast alle Einsteigersmartphones können per Speicherkarte erweitert werden. Diese belegt allerdings häufig den zweiten SIM-Steckplatz.

Worauf sollten Sie vor dem Kauf eines Einsteiger-Smartphones achten?

Bei Einsteiger-Smartphones gibt es trotz ähnlicher Preise teils große Unterschiede bei der Hardwareausstattung. Unserer Erfahrung nach sollte ein Smartphone für eine angenehme Nutzererfahrung folgende Kriterien erfüllen:
  • mindestens 16 GB Festspeicher
  • austauschbarer Akku
  • Display mit einer Mindestauflösung von 1280 x 720 Pixeln
  • mindestens 2 GB Arbeitsspeicher
  • Prozessor mit vier Kernen (Quad-Core)
  • Hauptkamera mit 13 Megapixeln, Frontkamera mit 5 Megapixeln

Android Oreo Googles Android ist das weltweit am weitesten verbreitete mobile Betriebssystem. (Bildquelle: amazon.com)

Wie kann ich mehr Leistung aus meinem Einsteiger-Smartphone herausholen?

Während sich die Leistung des Prozessors kaum optimieren lässt, können Sie beim Arbeitsspeicher oft noch etwas herausholen. Nach der Ersteinrichtung ist es empfehlenswert, zu prüfen, welche Anwendungen vorinstalliert und eventuell im Hintergrund ständig aktiv sind. Viele Hersteller bieten zum Beispiel Backup- oder Sicherheitsanwendungen, die nicht viel mehr leisten als die Bordmittel des Android-Betriebssystems, dafür aber ständig einen Teil des Arbeits- und Festspeichers belegen. Alle Apps zu löschen, die nicht zwingend benötigt werden, kann einen merklichen Leistungsschub mit sich bringen.

Ein knapper Arbeitsspeicher kann bei der parallelen Nutzung mehrerer Apps zu einer starken Verlangsamung des gesamten Systems führen, da ständig Anwendungsdaten an den Festspeicher ausgelagert werden müssen. Android beendet zwar länger nicht mehr genutzte Apps, die im Hintergrund laufen, aber manuelles Schließen nicht mehr benötigter Apps ist oftmals die effizientere Methode.

Internetbrowser fordern viel Prozessorleistung und Arbeitsspeicher. Wenn der Bedienkomfort mit dem vorinstallierten Browser (meist Google Chrome) nicht zufriedenstellend ist, empfiehlt sich das Umsteigen auf einen ressourcenschonenden alternativen Browser wie Opera Mini.

Einsteiger-Smartphones mit langer Akkulaufzeit

  1. Oukitel K7 Pro
    10000 mAh
    Oukitel K7 Pro
    • keine Tests
    170 €
  2. Cubot Max 2
    5000 mAh
    Cubot Max 2
    • ohne Endnote
    ab 150 €
  3. Xiaomi Redmi 8A
    5000 mAh
    Xiaomi Redmi 8A
    • keine Tests
    ab 110 €

Wie kann ich Dual-SIM nutzen?

Wenn zwei SIM-Karten eingelegt sind, benennt Android die beiden Karten automatisch „SIM 1“ und „SIM 2“. Dies kann schnell zu Verwechslungen führen. Deshalb sollten Sie zuerst in der App „Einstellungen“ unter dem Menüpunkt „SIM-Karten“ individuelle Namen und auch Farben vergeben. Daraufhin kann festgelegt werden, welche der SIM-Karten für den mobilen Datenverkehr genutzt werden soll. Außerdem lässt sich einstellen, mit welcher SIM man Anrufe tätigen möchte.

Welche Marken sind ein Blick wert, wenn es ein Einsteiger-Smartphone sein soll?

Im untersten Preisbereich tummeln sich viele Hersteller, die die Niedrigpreis- sowie die Mittelklasse bedienen, seltener aber Top-Hersteller. Vor allem Hersteller wie Wiko oder Aldis Hof-Techniklieferant Medion liefern dabei jedes Jahr aufs neue aktuelle Modelle, um auch niedrigere Ausstattungen zumindest teilweise aktuell zu halten. In einer ähnlichen Preisregion tummelt sich der wie auch Wiko aus Frankreich stammende Hersteller Archos. Viele Archos Smartphones sind sehr ähnlich ausgestattet. Der einzige Nachteil: Wenn Sie Wert auf die Optik legen, sollten Sie lieber zu einem Wiko-Modell greifen – hier geht man stets mit dem Trend und bietet sogar moderne Randlos-Displays mitsamt trendiger Notch für die Frontkamera an.

Zur Einsteiger-Smartphone Bestenliste springen

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 11/2019
    • Erschienen: 10/2019
    • Seiten: 10

    So sehen Sieger aus

    Testbericht über 59 Smartphones

    Wie werden Smartphones in Vergleichstests geprüft? Kaum eine Produktgruppe wird häufiger von Fachmagazinen getestet als Smartphones. Dutzende Zeitschriften und hunderte Onlinemagazine oder Videokanäle bewerten Smartphones aller Preisklassen. Die Königsdisziplin stellt dabei der Vergleichstest dar: Vergleiche zwischen 20 oder gar mehr Smartphones sind keine Seltenheit.

    zum Test

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 6/2019
    • Erschienen: 05/2019
    • Seiten: 6

    Dreifachsieg für Samsung

    Testbericht über 21 Smartphones

    Testeinleitung „Samsung dominiert den Smartphone-Markt – und den aktuellen Test. Auch einige chinesische Modelle überzeugen. Flaggschiffe von LG und Sony halten nicht mit.“ Testumfeld: Die Redaktion der Stiftung Warentest verglich insgesamt 21 Smartphones von 60 bis 960 Euro miteinander. Zwölf Handys wurden für „gut“ befunden, sechs erhielten die Endnote

    zum Test

    • connect

    • Ausgabe: 12/2019
    • Erschienen: 11/2019
    • Seiten: 12

    Die Smartphone-Charts

    Testbericht über 30 Smartphones in 10 Kategorien

    Welches Smartphone ist das richtige? In unserem großen Kaufratgeber haben wir die besten drei Modelle aus zehn Kategorien zusammengestellt. Ob Sie nun viel Speicher, das brillanteste Display, die beste Kamera, überragende Ausdauer oder ein starkes Preis-Leistungs-Verhältnis suchen – hier werden Sie fündig. Testumfeld: Die Redaktion der connect hat pünktlich zum

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Einsteiger-Handys.

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Einsteiger-Smartphones Testsieger