• Gut 2,2
  • 5 Tests
36 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Gerä­te­klasse: Ober­klasse
Dis­play­größe: 5,65"
Tech­no­lo­gie: IPS
Auf­lö­sung Haupt­ka­mera: 48 MP
Erweiter­ba­rer Spei­cher: Ja
Dual-​SIM: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Fairphone 3+ im Test der Fachmagazine

  • „befriedigend“ (2,8)

    Platz 19 von 20

    Grundfunktionen (30%): „befriedigend“ (3,0);
    Kamera (20%): „befriedigend“ (3,3);
    Display (15%): „gut“ (1,9);
    Handhabung (15%): „gut“ (2,5);
    Akku (15%): „befriedigend (3,3);
    Stabilität (5%): „gut“ (1,6).

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    „gut“ (2,4)

    Pro: nachhaltige Produktion; gute Displayqualität; solide Leistung.
    Contra: breite Displayränder; mittelmäßige Kameraqualität (v.a. bei schwachem Licht) - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Pro: modulare Bauweise; einfache Reparatur; nachhaltige Produktion.
    Contra: mittelmäßige Performance; etwas klobiges Gehäuse. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Pro: nachhaltige Produktion; einfach reparierbare, austauschbare Komponenten.
    Contra: mittelmäßige Performance; durchschnittliches Display; insgesamt mittelmäßige Kameraqualität (v.a. Farbdarstellung, Fokus). - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    4 von 5 Sternen

    Pro: nachhaltige Produktion; modularer Aufbau; sehr günstiger Preis.
    Contra: durchschnittliche Leistung; nur eine Kamera auf der Rückseite; relativ kleines Display. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu Fairphone 3+

  • Fairphone 3+ Dual-SIM 4GB/64GB black Android 10.0 Smartphone
  • Fairphone Smartphone "Fairphone 3+", solid black
  • Fairphone 3+ 64GB schwarz
  • Fairphone 3+ Dual-SIM 4GB/64GB Black Android 10.0 Smartphone, FP3+, Schwarz
  • Fairphone 3+ 64GB - Black
  • Fairphone 3+ (64GB, Black, 5.65", Dual SIM + SD, 48Mpx, 4G), Mobiltelefon,
  • Fairphone 3+ - Smartphone - Dual-SIM - 4G LTE - 64 GB - microSD slot
  • Fairphone 3+ Dual SIM (4/64GB, schwarz)
  • Fairphone 3+ 64-A-14,35 bk |
  • Fairphone 3+ Dual-SIM Smartphone ohne Vertrag 64 GB, Android™, schwarz
  • Fairphone 3+ Dual-SIM 4GB/64GB Black Android 10.0 Smartphone, FP3+, Schwarz

Kundenmeinungen (36) zu Fairphone 3+

4,2 Sterne

36 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
21 (58%)
4 Sterne
9 (25%)
3 Sterne
2 (6%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
4 (11%)

4,2 Sterne

36 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

3+

Nicht son­der­lich gut, aber fair

Stärken
  1. modulare Bauweise macht das Gerät reparabel
  2. zum Teil aus recycletem Kunststoff
Schwächen
  1. teuer
  2. altbackenes Design
  3. kein Ladekabel im Lieferumfang
  4. nur Einfachkamera

In der dritten Generation wird das Fairphone noch fairer. Der Anteil der recycelten Kunststoffe konnte auf immerhin 40% erhöht werden und weiterhin ist das Gerät komplett modular aufgebaut. Das heißt, dass alle Teile austauschbar sind und das Fairphone 3+ bei fast allen Defekten reparierbar ist. Mit einem Preis von 469 Euro reiht es sich zumindest kostentechnisch in der Oberklasse ein, bietet aber bei Weitem nicht die Technik und Funktionen, die man heute in dieser Klasse erwartet. Das IPS-Display ist angenehm scharf, wirkt aber durch den dicken Rahmen sehr altbacken. Statt der inzwischen üblichen Dual- oder Triple-Kamera gibt es hier nur eine einzelne Kameralinse, die aber immerhin brauchbare Fotos bei Tageslicht schießt. Beim Prozessor handelt es sich um ein Mittelklasse-Modell von 2018. Für den Alltag reicht das aus, aber anspruchsvolle Anwendungen laufen nicht perfekt. Die Akkukapazität ist durchschnittlich. Bei normaler bis intensiver Nutzung sollte das Gerät nach einem Tag wieder an die Steckdose.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten: Smartphones

Datenblatt zu Fairphone 3+

Frontkamera-Blitz fehlt
Display
Displaygröße 5,65"
Displayauflösung (px) 2160 x 1080
Pixeldichte des Displays 427 ppi
Max. Bildwiederholrate 60 Hz
Displayschutz Gorilla Glass
Technologie IPS
Kamera
Hauptkamera
Auflösung Hauptkamera 48 MP
Blende Hauptkamera 1,79
Mehrfach-Kamera fehlt
Objektive 48 MP Weitwinkel (f/1.79)
Max. Videoauflösung Hauptkamera 2160p@30fps
Frontkamera
Auflösung Frontkamera 16 MP
Blende Frontkamera 2
Front-Mehrfach-Kamera fehlt
Front-Objektive 16 MP Weitwinkel (f/2.0)
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem Android
Ausgeliefert mit Version Android 10
Speicher
Maximal erhältlicher Arbeitsspeicher 4 GB
Arbeitsspeicher 4 GB
Maximal erhältlicher Speicher 64 GB
Interner Speicher 64 GB
Erweiterbarer Speicher vorhanden
Prozessor
Prozessor-Typ Octa Core
Prozessor-Leistung 1,8 GHz
Verbindungen
LTE vorhanden
5G fehlt
NFC vorhanden
Erhältlich mit Dual-SIM vorhanden
Dual-SIM vorhanden
Hybrid-Slot fehlt
SIM-Formfaktor Nano-SIM
Bluetooth vorhanden
Bluetooth-Standard Bluetooth 5.0
WLAN-Standards
  • 802.11a
  • 802.11b
  • 802.11g
  • 802.11n
  • 802.11ac
WLAN vorhanden
GPS-Standards
  • Galileo
  • GPS
  • GLONASS
GPS vorhanden
HSPA vorhanden
Ladeanschluss USB Typ C
Akku
Akkukapazität 3040 mAh
Austauschbarer Akku vorhanden
Kabelloses Laden fehlt
Abmessungen & Gewicht
Bauform Barren-Handy
Breite 71,8 mm
Tiefe 9,89 mm
Höhe 158 mm
Gewicht 189 g
Outdoor-Eigenschaften
Spritzwasserschutz fehlt
Staubdicht fehlt
Stoßfest fehlt
Wasserdicht fehlt
Ausstattung
Bedienung Touchscreen
Fingerabdrucksensor vorhanden
Kamera vorhanden
MP3-Player vorhanden
3,5 mm Klinke vorhanden
Streaming auf TV vorhanden

Weiterführende Informationen zum Thema Fairphone 3+ können Sie direkt beim Hersteller unter fairphone.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Finger als Schlüssel

Smartphone - Die Bedienung ist dadurch komfortabler geworden. Gibt es aber nur Vorteile durch diese fast natürlich erscheinende Entsperrmethode oder birgt sie auch Risiken? Kann man dieses Schließsystem auch überlisten, und wenn ja, wie? Und wie funktioniert die Scan-Technik überhaupt? Wir geben Ihnen Antworten auf all diese Fragen und stellen auf zwei Extraseiten sechs Geräte mit Fingerabdrucksensor zwischen Top-Telefon und Spar-Smartphone vor. …weiterlesen

Die Smartphone-Wachablösung

Computer Bild - Ein guter Wert, den nicht einmal Samsungs S7-Reihe erreicht. So hält das teure S7 Edge maximal 10 Stunden und 16 Minuten durch. Aber auch die anderen Testkandidaten bewiesen erstaunlich viel Ausdauer: Bis auf Microsofts Lumia 650, dem schon nach 8 Stunden und 47 Minuten die Puste ausging, knacken alle die wichtige Zehn-Stunden-Marke. …weiterlesen

Viel mehr als nur knipsen

FOTOHITS - Das Smartphone als Spaßgerät für Spiele und ab und zu mal ein paar Schnappschüsse? Dafür ist sich das Lumia 950 XL zwar nicht zu schade, aber es wäre damit auch weit unterfordert. Das neueste Mobiltelefon von Microsoft ist das Flaggschiff des Herstellers und will mehr sein: unter anderem ein miniaturisierter Rechner mit vertrautem Betriebssystem und ausgereiftem Kameramodul. Das Lumia-Smartphone beeindruckt auf den ersten Blick mit seinem Erscheinungsbild. …weiterlesen

Neue Herausforderer in der Business-Class

com! professional - Ein Sicherheits-Feature ist der Iris-Scanner, der über eine Frontkamera arbeitet, im Test allerdings öfter den Dienst ver weigerte. Vor allem für Brillenträger scheint ein Fingerab drucksensor immer noch die komfortablere Lösung zu sein. Was den Akku betrifft, so ist das Microsoft Lumia 950 ledig lich Durchschnitt, bei normaler Benutzung hielt der Kraft spender etwa anderthalb Tage durch. Beim Betriebssystem macht sich der Eindruck breit, dass nicht alles ausgereift ist. …weiterlesen

Blackberry goes Android

E-MEDIA - Weniger schön: Die Rückseite des Testgeräts knarzte und gab beim Drücken nach, was nicht gerade zum Premium-Feeling beiträgt. Mit einer Dicke von 9,4 Millimetern und einem Gewicht von 192 Gramm gehört das Priv außerdem zu den klobigeren Smartphones. Softwareseitig hat Blackberry diverse Extras eingebaut, die in erster Linie die Sicherheit im Fokus haben. Außerdem an Bord: der Blackberry Hub zum Chatten, Verschicken von SMS und Abrufen von E-Mails. …weiterlesen

Viel Phone fürs Geld

SFT-Magazin - Full-HD-Displays und Quad- beziehungsweise sogar Octacore-Prozessoren sind auch in der Mittelklasse längst keine Ausnahme mehr. Ob die sechs Smartphones aber auch im Alltag mit dem Elite-Geräten mithalten können, verraten wir Ihnen im Test. …weiterlesen

Best Buy

connect - So bietet es ein frisches Design in verschiedenen, auch bunten Farben, und eine sehr gute Kamera für Fotos und Videos. Die Pure-View-Knipse wartet mit Zeiss-Optik und einer Auflösung von 9,3 Megapixeln auf. Die Bedienung gelingt, wie bei Windows-Phone-Smartphones üblich, sehr einfach über die intuitive Kacheloptik. Ein Umgestalten des Startbildschirms klappt auch ohne Studium der Bedienungsanleitung oder großartige Vorkenntnisse in Sachen Smartphones. …weiterlesen

Frisch auf den Tisch

connect - Die Bildqualität geriet erstaunlich gut und ruckelfrei. Für eine akzeptable Ausdauer soll der interne Akku mit 2000 mAh sorgen. Eine Wertung lässt sich allerdings erst unter entsprechenden Bedinungen im connect-Test vornehmen. Alles drin, alles dran Auch abseits des Kinovergnügens hinterließ das Galaxy Beam eine gute Figur. Das Samsung arbeitet mit Android 2.3 und der leicht bedienbaren Touchwiz-Benutzer Touchwiz-Benutzeroberfläche. …weiterlesen

Windows Phone 8 - WXGA, Multi-Core- & microSD-Unterstützung

Fast unmittelbar, nachdem Microsoft seine beiden Windows-8-Tablets Surface und Surface Pro vorgestellt hat, wurde nun auch die Windows-8-Variante für Smartphones offiziell präsentiert. Das bislang unter dem Codenamen Windows Phone Apollo firmierende Betriebssystem soll wie erwartet den Namen Windows Phone 8 führen und wesentliche Veränderungen mit sich bringen. Veränderungen, welche die künftigen Windows-Phone-Geräte endlich in direkte Konkurrenz zu Android-Modellen setzen könnten.

Schnäppchen oder Schrott

connect - Nicht dem neuesten Stand entspricht die Systemsoftware: Sowohl die Huawei-typische EMUI-4.1-Oberfläche als auch die Android-Version 6.0 sind inzwischen überholt. Dafür bringt das Einsteiger-Phone nützliche Zusatzanwendungen von Haus aus mit. Ein UKW-Radio, Audio-Rekorder, Googles Cloud-basiertes Office-Paket, Apps für das soziale Netzwerk Facebook und den angesagte Foto-Sharing-Dienst Instagram sind vom Start weg mit von der Partie. …weiterlesen