Stereo-Receiver haben einen Tuner an Bord und sind auch sonst besser ausgestattet als klassische Zweikanal-Verstärker. Wir zeigen Ihnen die derzeit besten Stereo-Receiver am Markt. Dafür haben wir Tests und Meinungen ausgewertet und zu einer Gesamtnote verrechnet. Der letzte Test ist vom .

253 Tests 5.800 Meinungen

Die besten Stereo-Receiver

  • Gefiltert nach:
  • Stereo-Receiver
  • Alle Filter aufheben
1-20 von 134 Ergebnissen
  • Denon RCD-N11DAB

    Gut

    1,8

    0  Tests

    127  Meinungen

    HiFi-Receiver im Test: RCD-N11DAB von Denon, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    1

  • Imperial DABMAN i550 CD

    Gut

    1,9

    3  Tests

    46  Meinungen

    HiFi-Receiver im Test:  DABMAN i550 CD von Imperial, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut

    2

  • Advance Paris MyConnect 60

    Gut

    2,4

    8  Tests

    2  Meinungen

    HiFi-Receiver im Test: MyConnect 60 von Advance Paris, Testberichte.de-Note: 2.4 Gut

    3

  • Unter unseren Top 3 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab hier finden Sie weitere Stereo-Receiver nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

  • Sonoro Audio Maestro

    Gut

    1,6

    8  Tests

    50  Meinungen

    HiFi-Receiver im Test: Maestro von Sonoro Audio, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
  • Denon DRA-800H

    Gut

    2,1

    5  Tests

    210  Meinungen

    HiFi-Receiver im Test: DRA-800H von Denon, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut
  • Cambridge Audio AXR100D

    Sehr gut

    1,0

    4  Tests

    20  Meinungen

    HiFi-Receiver im Test: AXR100D von Cambridge Audio, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Magnat MC 200

    Sehr gut

    1,0

    4  Tests

    35  Meinungen

    HiFi-Receiver im Test: MC 200 von Magnat, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Advance Paris PlayStream A5

    Sehr gut

    1,1

    3  Tests

    2  Meinungen

    HiFi-Receiver im Test: PlayStream A5 von Advance Paris, Testberichte.de-Note: 1.1 Sehr gut
  • Marantz NR1200

    Gut

    2,0

    5  Tests

    99  Meinungen

    HiFi-Receiver im Test: NR1200 von Marantz, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
  • Magnat MR 780

    Gut

    2,4

    7  Tests

    29  Meinungen

    HiFi-Receiver im Test: MR 780 von Magnat, Testberichte.de-Note: 2.4 Gut
  • Advance Paris Playstream A7

    Gut

    2,5

    5  Tests

    2  Meinungen

    HiFi-Receiver im Test: Playstream A7 von Advance Paris, Testberichte.de-Note: 2.5 Gut
  • Yamaha R-N803D

    Gut

    2,3

    8  Tests

    24  Meinungen

    HiFi-Receiver im Test: R-N803D von Yamaha, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut
  • Advance Paris MyConnect 150

    Sehr gut

    1,0

    7  Tests

    0  Meinungen

    HiFi-Receiver im Test: MyConnect 150 von Advance Paris, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Magnat MR 750

    ohne Endnote

    1  Test

    1  Meinung

    HiFi-Receiver im Test: MR 750 von Magnat, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • T + A Caruso R

    Gut

    1,8

    3  Tests

    0  Meinungen

    HiFi-Receiver im Test: Caruso R von T + A, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
  • Yamaha R-N 602

    Gut

    1,7

    2  Tests

    22  Meinungen

    HiFi-Receiver im Test: R-N 602 von Yamaha, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
  • Advance Paris MyConnect 50

    Sehr gut

    1,0

    4  Tests

    3  Meinungen

    HiFi-Receiver im Test: MyConnect 50 von Advance Paris, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Block VR-120

    Sehr gut

    1,0

    2  Tests

    0  Meinungen

    HiFi-Receiver im Test: VR-120 von Block, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Block CVR-200

    Sehr gut

    1,0

    3  Tests

    12  Meinungen

    HiFi-Receiver im Test: CVR-200 von Block, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Cambridge Audio AXR100

    ohne Endnote

    1  Test

    34  Meinungen

    HiFi-Receiver im Test: AXR100 von Cambridge Audio, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
Neuester Test:
  • Seite 1 von 5
  • Nächste weiter

Aus unserem Magazin

Infos zur Kategorie

Per­fek­ter Spiel­part­ner für Ste­reo­fans

Das Wichtigste auf einen Blick:

  • in der Regel gute bis sehr gute Klangbewertungen in Tests
  • Verstärker und Radio-Tuner in einem kompakten Gehäuse
  • perfekter Spielpartner für Boxenpaare, dagegen nicht die erste Wahl für Heimkinofans
  • immer häufiger mit Netzwerk-Fähigkeiten
  • viele Anschlüsse für zahlreiche Zuspieler
  • günstige Einsteigermodelle werden nur selten getestet

Stereo-Receiver im Vergleich: Was zählt für Testmagazine?

Das Klangbild steht im Fokus, obwohl es insgesamt kein großes Qualitätsgefälle gibt. Einen guten bis sehr guten Klang bieten fast alle Receiver-Modelle. Sind Stimmen zu jeder Zeit gut verständlich? Kommen Bässe kräftig zur Geltung? Für Tester zählt in jedem Fall ein ausgewogener und klarer Klang. Außerdem muss die Ausgangsleistung stimmen, ab rund 70 Watt pro Kanal können auch Partys mit Musik versorgt werden. Grundlegende Unterschiede werden alleine im Detail deutlich: Oberklasse-Geräte warten beispielsweise mit einer Einmessautomatik per Mikrofon und einer Equalizer-Funktion auf, die je nach Aufstellungsort den besten Klang garantieren sollen.

Yamaha R-N803D Musik-Streamingdienste sind für eine gute Grundausstattung mittlerweile unverzichtbar. (Bildquelle: yamaha.com)

Die besten Stereo-Receiver zeichnen sich ähnlich wie auch AV-Receiver vor allem durch eine üppige Ausstattung aus. In Sachen Anschlüsse gehören analoge Cinch-Eingänge für CD-Player sowie optische Digitaleingänge für moderne Fernseher zur Basisausstattung. Ein Phono-Eingang für Plattenspieler sowie mehrere HDMI-Buchsen für Soundbars, Blu-ray-Player und weitere Zuspieler sind praktische Extras. Vergleichbar viel Wert legen die Testberichte auf die Streaming- und Netzwerkfunktionen. Unterstützt der Receiver viele Musikdienste sowie Internetradio? Versteht sich das Gerät auf unterschiedliche Streaming-Standards (DLNA, Bluetooth, AirPlay, Chromecast, etc.) und HD-Audio-Formate, um Musik vom Handy und Rechner in bester Qualität wiederzugeben? Sehr günstige Stereo-Receiver sind häufig weniger vielseitig. Beispielswiese empfangen sie Radiosender lediglich über UKW und nicht über den rauscharmen DAB+-Standard. Gute Bewertungen gibt es also nur, wenn genügend Flexibilität geboten wird.
Bei der Bedienung dürfen die Erstinstallation, die Handhabung per App oder Fernbedienung sowie das Einbinden ins Netzwerk Laien vor keine allzu große Herausforderung stellen – eine verständliche Gebrauchsanleitung erntet Pluspunkte. Das Display muss gut lesbar sein und in der Praxis hilfreiche Informationen liefern.

Wie wird der Stereo-Receiver an den Fernseher angeschlossen?

Eine Verkabelung per HDMI stellt die höchste Klangqualität sicher. Da nicht alle Receiver HDMI-Schnittstellen zur Verfügung haben, gibt es ein paar alternative Anschluss-Szenarien. Viele TVs besitzen zusätzlich einen optischen Digitalausgang, der per optischem Kabel das Audiosignal an den entsprechenden Eingang des Receivers leitet. Als letzte und ebenso gängige Möglichkeit bietet sich der Anschluss per Klinke-Cinch-Adapterkabel an. Damit gelingt die Verbindung des Kopfhörerausgangs des TVs mit dem Stereo-Eingang des Receivers. Nachteil hierbei: Die Audioqualität erreicht kein HD-Niveau.

von Fabian Sell

Zur Stereo-Receiver Bestenliste springen

Tests

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Alle anzeigen 

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu HiFi-Receiver

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Stereo-Receiver Testsieger

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf