STEREO prüft HiFi-Receiver (2/2016): „Dornröschen - wach geküsst“

STEREO

Inhalt

Jahrelang schlummerte der Stereo-Receiver im Dornröschenschlaf – an den Rand gedrängt vom Feature-protzenden AV-Receiver. Doch jetzt hat die Branche den Klassiker wiederentdeckt und ihm neuzeitliche Netzwerkfähigkeiten eingehaucht. Wir haben drei aktuelle Modelle unter die Lupe genommen.

Was wurde getestet?

Drei Netzwerk-Stereo-Receiver befanden sich auf dem Prüfstand. Die Klang-Niveau-Urteile reichten von 58 bis 65 Prozent. Zudem stellte STEREO ein weiteres Modell vor.

  • Pioneer SX-N30

    • Typ: Stereo-Receiver;
    • Audiokanäle: 2.0;
    • Bluetooth: Ja;
    • WLAN: Ja;
    • Leistung/Kanal: 85 W an 8 Ohm;
    • Anzahl der HDMI-Eingänge: 0

    Klang-Niveau: 65%

    Preis/Leistung: „sehr gut“ (3 von 5 Sternen)

    „... Der SX-N 30 spielt – trotz mäßiger Ausgangsleistung ... kraftvoll ...“

    SX-N30

    1

  • Onkyo TX-8150

    • Typ: Stereo-Receiver;
    • Audiokanäle: 2.0;
    • Bluetooth: Ja;
    • WLAN: Ja;
    • Leistung/Kanal: 135 W an 6 Ohm;
    • Anzahl der HDMI-Eingänge: 0

    Klang-Niveau: 63%

    Preis/Leistung: „sehr gut“ (3 von 5 Sternen)

    „Universeller Receiver mit zahlreichen Anschlüssen und Zugriff auf mehrere Streaming-Dienste. Beim Streaming aus dem Heimnetz ist aber noch Luft nach oben. Druckvolles Klangbild mit leichten Schärfen bei S-Lauten.“

    TX-8150

    2

  • Denon DRA-100

    • Typ: Stereo-Receiver;
    • Audiokanäle: 2.0;
    • Bluetooth: Ja;
    • WLAN: Ja;
    • Leistung/Kanal: 70 W an 4 Ohm;
    • Anzahl der HDMI-Eingänge: 0

    Klang-Niveau: 58%

    Preis/Leistung: „sehr gut“ (3 von 5 Sternen)

    „Er ist wertig verarbeitet, elegant und hat ordentliche Leistungsreserven, ist aber eher sparsam ausgestattet. Alle wichtigen Netzwerkfunktionen beherrscht er souverän, und sein Klang ist durchweg gefällig.“

    DRA-100

    3

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema HiFi-Receiver