Inhalt

AV-Receiver sind der zentrale Knotenpunkt einer Heimkino-Anlage, daher legen Testmagazine hier ein besonderes Augenmerk auf den Klang: Kommen Stereo- und Surround-Klänge gleichermaßen gut zur Geltung? Werden alle wichtigen Surround-Codecs unterstützt? Wie hoch darf der Pegel sein, damit nichts verzerrt? Der Fokus liegt obendrein auf der Ausstattung, denn die Geräte unterstützten in zunehmendem Maße Drahtlos-Standards, etwa Multiroom, Airplay oder Bluetooth und werden als Netzwerkstreamer eingesetzt. Außerdem wichtig: Wie viele Surroundkanäle bietet der Receiver? Sind Schnittstellen für Dolby-Atmos-Boxen integriert? Hat man an genügend HDMI-Anschlüsse gedacht? Darüber hinaus schauen sich die Tester genau an, welche Radiosignale wiedergeben werden. Immerhin wird mittelfristig nur noch DAB+ empfangbar sein. Als Alternative stehen bei manchen Modellen Internetradiosender bereit, vorausgesetzt, sie sind netzwerkfähig. Die Bedienung, die wahlweise über Fernbedienung, per Handy-App oder Tasten am Receiver erfolgt, spielt ebenfalls eine große Rolle im Test. Schneidet der HiFi-Receiver in allen Disziplinen „gut“ oder „sehr gut“ ab, sichert er sich einen Platz ganz oben auf dem Siegertreppchen.

Testeinleitung
„Alle Modelle sorgen beim Filmgucken für fesselnden Raumklang. Bei der Auswahl lohnt ein Blick auf die Ausstattung.“

Was wurde getestet?

Stiftung Warentest prüfte zwölf AV-Receiver, darunter neun mit und drei ohne Netzwerkfunktionen. Als Testkriterien dienten Verstärker​, Empfang,​ Handhabung, Umwelteigenschaften​ und Datensendeverhalten​. Die Produkte wurden 11x mit „gut“ und 1x mit „befriedigend“ bewertet. Fiel die Note im Teilbereich Stromverbrauch „ausreichend“ oder schlechter aus, werteten die Tester das Urteil im Kriterium Umwelteigenschaften ab.

Im Vergleichstest:
Mehr...

9 AV-Receiver mit Netzwerkfunktionen im Vergleichstest

3 AV-Receiver ohne Netzwerkfunktionen im Vergleichstest

Tests

Mehr zum Thema HiFi-Receiver

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf