Filter-Kaffeemaschinen

(489)
Filtern nach

  • bis
    Los
  • Tropfstopp (328)
  • Display (116)
  • Dauerfilter (35)
  • Smart-Home-Funktion (2)
  • Abschaltautomatik (258)
  • Vorbrühen (10)
  • Direktbrühen (32)
  • Wasserfilter (36)
  • Einschaltautomatik (117)
  • Mahlwerk (43)
  • Severin KA (22)
  • Melitta Look (10)
  • Siemens TC (7)
  • Rowenta Adagio (5)
  • Kenwood kMix (5)
  • Braun CaféHouse (5)
  • Bosch TKA (4)
  • Moulinex Subito (3)
  • mehr…

Produktwissen und weitere Tests zu Filterkaffeemaschinen

Völlig abgebrüht CARAVANING 2/2016 - Beim Nescafé geschieht dies ganz einfach per Löffel. dürften auch die Präferenzen hinsichtlich der Zubereitungsmethode ausfallen. Setzen Sie anhand der Tabelle einfach Ihre Schwerpunkte, und genießen Sie das Ergebnis - beim Campen und mit einem kleinen Schwarzen in der Tasse.

Duell der Systeme test (Stiftung Warentest) 10/2013 - Für Padgeräte werden fertig gemischte Kaffee-Milchpulver-Beutel angeboten. Zum Beispiel Café Latte von Senseo. Ein Blick auf die Zutatenliste verrät: Neben Kaffee- und Milchpulver enthält das Päckchen Zucker, Fett, Trennmittel und künstliche Aromen. "Wie gefärbtes Wasser mit Schaum" Was sagt ein Kaffeeprofi zu solch einem "Latte macchiato" aus Portionsmaschinen? Joachim Kühne, Barista-Ausbilder an der Berlin School of Coffee, hat ihn für uns verkostet.

Durgol: Geräte schnell kalkfrei Technik zu Hause.de 2/2012 - Hochwer tige Kaffeemaschinen, Wasserkocher, Dampfgarer und ähnliche Geräte müssen von Zeit zu Zeit entkalkt werden. Seit 1951 entwickelt, produziert und vertreibt das Schweizer Familienunternehmen Düring AG unter der Marke Durgol hochwertige Entkalkungsmittel, die von wmf ce exklusiv in Deutschland vertrieben werden.

Good morning, VIETNAM Coffee 2/2012 - Die Behandlung mit grünem Kaffee ist alles andere als ein schnell genossener Espresso, sie hat eher etwas von einer Teezeremonie. Insgesamt dauert das "Coffee treatment" nämlich gut zweieinhalb Stunden. Es beginnt mit einem ausführlichen Kaffeebohnen-Peeling, das abgestorbene Hautschüppchen entfernt, den Lymphfluss anregen soll, die Durchblutung steigert und den Körper auf das Herzstück der Behandlung vorbereitet, den Kaffee-Wrap.

Geröstet - oder geröstet? Coffee 2/2012 - Ab in den Kühltrichter Ist die Röstung beendet, kommen die Bohnen in den Kühltrichter, wo sie mit Kaltluft abgekühlt werden. Würde der Röstmeister den Kaffee einfach auf einen Haufen schütten, wäre die Temperatur in dessen Inneren noch eine Weile so hoch, dass die Bohnen dort weiter geröstet würden. Das würde das Ergebnis der Röstung natürlich verfälschen. Vielfach werden die frisch gerösteten Kaffeebohnen übrigens mit Wasserdampf abgekühlt.

Die Entdeckung der Langsamkeit Coffee 2/2012 - Doch auch wer sich nicht mit Porzellanfiltern mit und ohne Rillen und Löchern beschäftigen möchte, muss auf de Filterzeremonie nicht verzichten. Filterhalter und formschöne Kanne in einem - das ist die Glaskaraffe von Chemex. Dass Form und Funktion hier eine besonders gelungene Verbindung eingehen, zeigt der Blick auf ein Detail wie die Ausgusswölbung: Die Rinne ermöglicht nicht nur tropffreies Ausgießen, sondern lässt während des Filterns Wasserdampf am Filter vorbei.

Zwei für alle Fälle Coffee 2/2012 - Unterschiede waren kaum auszumachen - beide Maschinen boten die gleiche, gute Performance, die sich in kräftigem, gut akzentuiertem Kaffee und cremig-feinporigem Milchschaum ausdrückte. Die WMF 900 kann alles Wie die 450 die Plattform mit der 500 teilt, so greift WMF bei der 900 sensor titan auf die Baugruppe der 800er und der Baldessarini zurück. Repräsentieren die kleineren Maschinen bildlich den 1er BMW, so steht die 900 unverkennbar für einen 5er, der in Richtung 7er schielt.

Frühstück für Genießer Coffee 1/2012 - Die ARC-Filtermaschine (100 Euro) bringt eine Edelstahl-Isolierkanne mit und liefert bis zu zwölf Tassen Kaffee. Rowenta Prelude // 200 Euro Mit seinem Frühstücksset Prelude folgt Rowenta dem Edelstahltrend. Die außergewöhnliche Kaffeemaschine setzt Akzente. Die in pragmatischer Quaderform gehaltene Edelstahl-Filtermaschine CG 300910 (65 Euro) entlässt zehn Tassen frisch gebrühten Kaffees in ihre würfelförmige Glaskanne.

Benachrichtigung Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Filterkaffee-Maschinen.

Kaffeefiltermaschinen

Eine günstige Kaffeefiltermaschine ist bereits für 20 Euro erhältlich, wirklichen Qualitätskaffee kann aber erst von den Maschinen um 100 Euro erwartet werden. Geschmacksintensiveren Kaffee sollen Kaffeepadmaschinen bieten, die Kaffeevollautomaten füllen dagegen bequem direkt die Tasse und bieten oftmals ein ansprechendes Design. Kaum eine Küche kommt ohne die obligatorische Kaffeemaschine aus, aus Büros ist sie ohnehin kaum noch wegzudenken. Eine Kaffeemaschine bereitet den Kaffee in der Regel halbautomatisch zu und füllt ihn in eine Kanne, die es für verschiedene Tassenmengen gibt. Bei günstigen Maschinen sind die Kannen aus Glas, teurere Modelle warten mit Isolier- oder Thermoskannen zum Warmhalten des Kaffees auf. Für kleinere Haushalte sind auch so genannte Single-Kaffeemaschinen für die Zubereitung kleinerer Kaffeemengen erhältlich. Günstige Geräte sind bereits ab rund 20 Euro erhältlich, qualitativ hochwertige und stabile Ausführungen finden sich im Bereich um etwa 100 Euro. Je nach gewünschter Ausführung kann der Preis aber auch noch deutlich höher gehen – Design-Kaffeemaschinen erreichen problemlos Preise jenseits der 500 Euro. Mit einer einfachen Filterkaffeemaschine ist den meisten jedoch bereits geholfen, zudem ist die Bedienung narrensicher und schnell erledigt. Kaffeepadmaschinen nutzen dagegen schwerer erhältlichen Kaffee in gefüllten Stoffbeutelchen, ihr Geschmack soll intensiver ausfallen – aber sie sind dafür auch preislich im gehobeneren Bereich angesiedelt. Kaffeevollautomaten wiederum stellen die Spitze der Pyramide und mahlen wie kochen vollautomatisch den Kaffee. Besonders edle Ausführungen sind zugleich Espressomaschinen und besitzen ein ansprechendes Design, um die doch etwas größeren Geräte optisch angenehm ins Wohnumfeld zu integrieren. In Deutschland seltener sind die vor allem in angelsächsischen Staaten äußerst beliebten Percolatoren. Hier steigt das erhitzte Wasser durch ein Röhrchen in den Filter auf, tröpfelt hinein und sackt wieder in die Kanne ab. Dies ergibt einen geschlossenen Kreislauf, der solange weiterläuft bis die gewünschte Kaffeestärke erreicht wurde. Diese Zubereitungsart dauert länger, bietet aber eine genaue Dosierung der Geschmacksintensität. Kaffeemaschinen sollten aber in jedem Fall eine Leistung von mindestens 1.250 Watt besitzen, da ansonsten der Sud nicht stark genug erhitzt wird – der Geschmack verfälscht sich dann nicht unerheblich.