Smartphones (Handys) mit QWERTZ-Tastatur

217
  • Gefiltert nach:
  • QWERTZ-Tastatur
  • Alle Filter aufheben
Top-Filter: Hersteller
  • Samsung Samsung
  • Nokia Nokia
  • Motorola Motorola
  • HTC HTC
  • Smartphone (Handy) im Test: KEY2 von BlackBerry, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
    1
    • Gut (1,8)
    • 23 Tests
    • 11/2018
    61 Meinungen
    Produktdaten:
    • Geräteklasse: Spitzenklasse
    • Displaygröße: 4,5"
    • Technologie: IPS
    • Auflösung Hauptkamera: 12 MP
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    • Akkukapazität: 3500 mAh
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: KEYone von BlackBerry, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    • Gut (2,0)
    • 16 Tests
    • 10/2018
    102 Meinungen
    Produktdaten:
    • Geräteklasse: Oberklasse
    • Displaygröße: 4,5"
    • Technologie: IPS
    • Auflösung Hauptkamera: 12 MP
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    • Dual-SIM: Nein
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: KEY2 LE von BlackBerry, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut
    • Gut (2,1)
    • 8 Tests
    • 02/2019
    23 Meinungen
    Produktdaten:
    • Geräteklasse: Oberklasse
    • Displaygröße: 4,5"
    • Technologie: IPS
    • Auflösung Hauptkamera: 13 MP
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    • Dual-SIM: Ja
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: Priv von BlackBerry, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
    • Gut (1,6)
    • 25 Tests
    219 Meinungen
    Produktdaten:
    • Geräteklasse: Spitzenklasse
    • Displaygröße: 5,5"
    • Auflösung Hauptkamera: 18 MP
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    • Dual-SIM: Nein
    • Akkukapazität: 3650 mAh
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: Gemini PDA von Planet Computers, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut
    • Gut (2,3)
    • 4 Tests
    • 09/2018
    Produktdaten:
    • Geräteklasse: Oberklasse
    • Displaygröße: 6"
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    • Dual-SIM: Nein
    • Akkukapazität: 4220 mAh
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: Passport von BlackBerry, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
    • Gut (1,8)
    • 19 Tests
    366 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 4,5"
    • Auflösung Hauptkamera: 13 MP
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    • Akkukapazität: 3450 mAh
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: Classic von BlackBerry, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
    • Gut (1,8)
    • 8 Tests
    251 Meinungen
    Produktdaten:
    • Geräteklasse: Mittelklasse
    • Displaygröße: 3,5"
    • Auflösung Hauptkamera: 8 MP
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    • Dual-SIM: Nein
    • Akkukapazität: 2515 mAh
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: Q10 von BlackBerry, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
    • Gut (1,7)
    • 26 Tests
    380 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 3,1"
    • Auflösung Hauptkamera: 8 MP
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    • Akkukapazität: 2100 mAh
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: BlackBerry Bold (9900) von RIM, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    • Gut (2,0)
    • 22 Tests
    185 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 2,8"
    • Auflösung Hauptkamera: 5 MP
    • Akkukapazität: 1230 mAh
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: Q5 von BlackBerry, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut
    • Gut (2,2)
    • 8 Tests
    145 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 3,1"
    • Auflösung Hauptkamera: 5 MP
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: XPERIA mini pro von Sony Ericsson, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut
    • Gut (2,3)
    • 14 Tests
    393 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 3"
    • Auflösung Hauptkamera: 5 MP
    • Akkukapazität: 1200 mAh
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: BlackBerry Torch (9800) von RIM, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
    • Gut (1,8)
    • 23 Tests
    88 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 3,2"
    • Auflösung Hauptkamera: 5 MP
    • Akkukapazität: 1050 mAh
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: E7 von Nokia, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
    • Gut (1,9)
    • 27 Tests
    136 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 4"
    • Auflösung Hauptkamera: 8 MP
    • Akkukapazität: 1200 mAh
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: BlackBerry Bold (9790) von RIM, Testberichte.de-Note: 2.4 Gut
    • Gut (2,4)
    • 8 Tests
    74 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 2,45"
    • Auflösung Hauptkamera: 5 MP
    • Akkukapazität: 1230 mAh
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: E6 von Nokia, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    • Gut (2,0)
    • 23 Tests
    70 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 2,46"
    • Auflösung Hauptkamera: 8 MP
    • Akkukapazität: 1500 mAh
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: BlackBerry Bold (9780) von RIM, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut
    • Gut (2,1)
    • 16 Tests
    64 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 2,44"
    • Auflösung Hauptkamera: 5 MP
    • Akkukapazität: 1500 mAh
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: XPERIA Pro von Sony Ericsson, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
    • Gut (1,7)
    • 11 Tests
    134 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 3,7"
    • Auflösung Hauptkamera: 8,1 MP
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    • Akkukapazität: 1500 mAh
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: Venue Pro von Dell, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
    • Gut (1,6)
    • 17 Tests
    10 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 4,1"
    • Auflösung Hauptkamera: 5 MP
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: Flipout von Motorola, Testberichte.de-Note: 2.5 Gut
    • Gut (2,5)
    • 23 Tests
    87 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 2,8"
    • Auflösung Hauptkamera: 3 MP
    • Akkukapazität: 1170 mAh
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: Milestone 2 von Motorola, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
    • Sehr gut (1,4)
    • 17 Tests
    140 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 3,7"
    • Auflösung Hauptkamera: 5 MP
    weitere Daten
Neuester Test: 08.02.2019
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • Weiterweiter

Testsieger

Aktuelle Handys mit QWERTZ-Tastatur Testsieger

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

  • Ausgabe: 7/2019
    Erschienen: 03/2019

    Samsung S10e vs. iPhone XR

    Testbericht über 2 Smartphones (Handys)

    Dieses Heft ist bis zum am Kiosk erhältlich.

    zum Test

  • Ausgabe: 12/2018
    Erschienen: 11/2018
    Seiten: 6

    Gleiche Note, anderer Preis

    Testbericht über 21 Smartphones (Handys)

    zum Test

  • Ausgabe: 11/2018
    Erschienen: 10/2018
    Seiten: 38

    Die Smartphone-Charts

    Testbericht über 50 Top-Smartphones in 10 Kategorien

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Smartphones (Handys) mit QWERTZ-Tastatur.

Ratgeber zu Smartphones (Handys) mit QWERTZ-Tastatur

QWERTZ-Tastatur beim Handy

Immer wieder fällt im Zusammenhang mit Handys, insbesondere Business-Smartphones, der Begriff der „QWERTZ-Tastatur“. Sie soll das Schreiben von Texten vereinfachen und intuitiver bedienbar sein. Tatsächlich versteckt sich hinter der kryptischen Bezeichnung ganz einfach eine Tastatur, wie man sie von jedem Computer her kennt: Bei einer QWERTZ-Tastatur besitzt jeder Buchstabe des Alphabets eine eigene Taste. Die Bezeichnung leitet sich von der Anordnung der Buchstaben ab – hier bilden die ersten sechs Buchstaben in der obersten Buchstabenreihe der deutschen Tastaturbelegung von links nach rechts gelesen den Begriff QWERTZ.

QWERTZ vs. QWERTY vs. AZERTY

Gerade bei Handys findet man häufig auch den Begriff „QWERTY“. Dieser bezieht sich auf die amerikanische Tastaturbelegung, bei welcher die Buchstaben „Y“ und „Z“ auf der Tastatur die Plätze tauschen. Zumindest was die Grundbuchstaben angeht, gibt es ansonsten keine größeren Unterschiede. Da Handys beim Verkauf auf dem deutschen Markt eigentlich immer eine angepasste Tastatur erhalten, werden die Begriffe QWERTY und QWERTZ häufig synonym benutzt. Analog dazu ist die erheblich seltenere AZERTY-Tastatur das französische Äquivalent. Französische Tastaturen unterscheiden sich deutlich stärker in der Tastenbelegung, so dass das Tippen für deutsche Nutzer ausgesprochen gewöhnungsbedürftig ist. Im Prinzip meinen aber alle drei Begriffe das Gleiche: Ein vollständiges Tastenfeld mit Tasten für jeden einzelnen Buchstaben.

Schnelleres Tippen sicher

QWERTZ-Tastaturen eignen sich daher vor allem für Vielschreiber, die neben SMS auch E-Mails oder sogar längere Textdokumente am Handy bearbeiten. Anders als die früheren alphanumerischen Tastenfelder mit 12 mehrfach belegten Tasten müssen sie zwar meist mit beiden Händen bedient werden, die gewohnte PC-Belegung erleichtert aber das intuitive Bedienen. Durch die Einfachbelegung muss zudem für Buchstaben wie das „S“ nicht viermal die gleiche Taste gedrückt werden wie bei der normalen Handytastatur. Alle modernen Smartphones besitzen daher virtuelle QWERTZ-Tastaturen.

Als Hardware-Ausführung rar geworden

Und weil das so ist, gibt es kaum noch Bedarf für echte Hardware-Tastaturen, die im Sliderformat mit dem Handy verbunden sind. Nachteilig ist nämlich, dass dadurch die Optik des Handys etwas leidet und entsprechende Smartphones breiter und damit unhandlicher ausfallen. Selbst bei den Side-Slidern mit ihrer angepassten Anzeige im Landscape-Format ist das Gerät noch größer - zumal dafür schlicht eine Ebene dazukommt, es also dicker wird. Aktuell sind nur noch alte Handys dieser Art am Markt erhältlich, neue werden nicht mehr hergestellt.

Alternative: Touchscreen-Handy mit Handschrifterkennung

Samsung Galaxy Note 3Beim Kauf eines Mobiltelefons sollte abgewogen werden, ob man wirklich so viele Texte tippt, dass die genannten Nachteile einer QWERTZ-Tastatur in Kauf genommen werden. In vielen Fällen mag sich tatsächlich eines der modernen Touchscreen-Handys mit virtueller QWERTZ-Bildschirmtastatur als nützliche Alternative erweisen. Dies gilt umso mehr für Smartphones mit Handschrifterkennung wie die Galaxy-Note-Modelle von Samsung, die ganz ohne Tastatur auskommen. Das geht sogar noch schneller als das Tippen auf einer Tastatur.

Zur Handy mit QWERTZ-Tastatur Bestenliste springen

Weitere Tests und Ratgeber zu QWERTZ-Handys

  • Android Magazin 6/2011 (November/Dezember) Sind wir uns doch ehrlich: Für viele ist ein Smartphone ohne Soziale Netzwerke wie Facebook, Twitter und Co. nur halb so interessant. HTC hat die Zeichen der Zeit erkannt, und bietet mit den beiden Mittelklasse-Handys ChaCha und Salsa zwei Modelle an, die mit einem eigenen Facebook-Button ausgestattet wurden.Testumfeld:Im Test waren zwei Smartphones, die beide die Endnote „befriedigend“ erhielten. Bewertet wurden Display, Geschwindigkeit, Akku, Verarbeitung, Ausstattung und Design / Haptik.
  • Tipp mal wieder!
    SFT-Magazin 10/2013 Smartphone: Blackberrys Q10 dürfte vor allem bei Tastaturfans großen Anklang finden.Ein Handy wurde näher betrachtet. Es erhielt die Endnote „gut“.
  • Zurück zum Original
    Computer Bild 14/2013 Blackberrys zweiter Smartphone-Streich: Das Q10 kommt mit richtiger Tastatur, aber kleinem Display.Ein Handy befand sich im Einzeltest und erhielt die Endnote „gut“. Geprüfte Kriterien waren Telefonie / Messaging, Internetfunktionen, Ausstattung, Bedienung und Alltagstauglichkeit.
  • Alles ist gut!
    E-MEDIA 12/2013 Starkes Betriebssystem, exquisite Tastatur, scharfer Touchscreen, tolle Technik: Das Q10 ist das beste BlackBerry aller Zeiten.Ein Mobiltelefon wurde getestet und für „sehr gut“ befunden.
  • Der Letzte seiner Art?
    connect 9/2012 Bevor RIM im Herbst mit seinem neuen, auf Touch-Bedienung ausgerichteten Betriebssystem einen Neustart wagt, geht mit dem Curve 9320 noch einmal ein Blackberry im klassischen Stil an den StartEs wurde ein Smartphone getestet und mit 4 von 5 möglichen Sternen bewertet. Als Testkriterien dienten Ausstattung und Handhabung.
  • Starker Auftritt
    connect 9/2011 Nokia kombiniert bei seinem Businessmodell E6-00 Touchscreen, Schreibmaschinentastatur und die neueste Version von Symbian. Ob sich dieser Aufwand gelohnt hat, zeigt der connect-Test.
  • BlackBerry für die Jungen
    E-MEDIA 17/2012 Übergang. Weg von den Managern hin zu den Normalos. Der BlackBerry Curve 9320 soll neue Kundschaft anlocken.Auf dem Prüfstand befand sich ein Handy, das mit „befriedigend“ bewertet wurde.
  • Der Faceberg ruft
    mobile next 5/2011 Mark Zuckerberg würde bei diesem Smartphone garantiert auf ‚like‘ klicken: Ein spezieller Button bringt den Nutzer nämlich jederzeit fix zu Facebook. Und es steckt noch mehr drin ...
  • Ein fast perfektes Business-Phone
    E-MEDIA 23/2011 Wenn es ein Gebiet gibt, auf dem Nokia noch Autorität genießt, dann sind es Businessphones. E71 und E72 waren die Erfolgsmodelle, in deren Fußstapfen nun das E6 treten soll. ...
  • Motorola Milestone IM DAUERTEST
    connect 6/2010 Mit dem Milestone hat Motorola voreilige Kritiker Lügen gestraft, ein erfolgreiches Comeback in der Mobilfunkwelt gefeiert und sich in unserem Labortest als derzeit bestes Android-Smartphone behauptet. Kann es auch im täglichen Einsatz dauerhaft begeistern oder lässt die Freude nach?
  • Ersehnte Alternative für Texter
    Telecom Handel 3/2011 Das HTC 7 Pro ist das erste Windows-Phone-Modell mit QWERTZ-Tastatur - Insbesondere für Business-Anwender und Vielschreiber stellt es auf den ersten Blick eine sehr gute Wahl dar.
  • HTC Desire Z
    mobile-reviews.de 12/2010 Mit dem Desire Z stellt HTC endlich mal wieder ein Smartphone mit integrierter Volltastatur vor. Als Betriebssystem fungiert mal wieder Android in der brandaktuellen Version 2.2. Der Browser des HTC Desire Z daher auch Adobe Flash 10.1. Angetrieben wird das 180 Gramm schwere Smartphone von einem 800 MHz schnellen Prozessor. Das kapazitive Display bietet eine Diagonale von 3,7 Zoll. Alle Eingaben erledigt man über den mit 480 x 800 Pixel auflösenden Touchscreen bzw. über die seitlich ausziehbare Volltastatur mit ihren 43 Tasten. Im Gegensatz zum HTC Desire kommt hier wieder die Super-LCD Technologie von Sony zum Einsatz. So wirkt das Display zwar deutlich heller, die Farben erscheinen in meinen Augen aber nicht ganz so brillant wie beim AMOLED des Desire. Wie sich das neue Smartphone von HTC geschlagen hat, können Sie im folgenden Testbericht nachlesen.
  • Musterknabe
    mobile next 5/2009 32 GB interner Speicher, 5-Megapixel-Kamera, mechanische Tastatur und übersichtlicher Startbildschirm: Das Nokia N97 hat praktisch alles eingebaut, was einen Handybesitzer glücklich machen kann. Testkriterien waren Standardfunktionen (Hardware, Handhabung, Ergonomie, Ausstattung, Akustik), Multimedia-Funktionen (Foto- und Videokamera, Mediaplayer, Speicher) und Smart-Business-Funktionen (Eingabe, Hard- und Software).
  • Handy mit Schliff
    SFT-Magazin 2/2009 Das dritte Modell mit Facettenschliff im HTC-Bunde kommt ohne Touchscreen aus, kann dafür aber mit einer vollwertigen Tastatur punkten.
  • Generation X
    SFT-Magazin 12/2008 Dank superfein auflösendem 3-Zoll-Display und vollwertiger Tastatur avanciert das X1 zum Business- und Multimedia-Allrounder.
  • Das Sony Ericsson X1 im Test
    teltarif.de 11/2008 Knapp acht Monate nach der ersten Präsentation seines ersten Windows-Mobile-Smartphones auf dem Mobile World Congress in Barcelona hat Hersteller Sony Ericsson jetzt das mit Spannung erwartete Modell X1 in den Handel gebracht. Wo die Stärken und Schwächen des Sony Ericsson X1 liegen, erfahren Sie in diesem Testbericht.
  • Der Windows-Palm mit UMTS
    Funky Handy 1/2007 Exklusiv bei Vodafone gibt es den Palm Treo 750v, der erstmals in Europa das ‚Palm-Gefühl‘ auf Basis des Microsoft Betriebssystems Windows Mobile 5.0 bietet und auch UMTS an Bord hat. Was kann der neue Treo? Lohnt sich Windows Mobile auf einem Pal`m? Lesen Sie selbst!
  • Palm goes Windows
    mobile zeit 1/2007 Nun ist es auch in Europa soweit. Der Palm Treo 750v ist der erste Palm mit Windows Mobile Betriebssystem. Getestet wurden unter anderem Kriterien wie Ergonomie, Verarbeitung, Handhabung und Sprachqualität.
  • Top-Smartphone mit ungewöhnlichen Tasten
    teltarif.de 9/2013 Auf dem Prüfstand befand sich ein Smartphone, das mit der Endnote 1,2 abschnitt. Testkriterien waren technische Ausstattung, Bedienung / Handling / Software, Hardware / Verarbeitung / Material, Basis-Feature und persönliche Einschätzung.

Handys mit Tastatur

Viele moderne Smartphones verfügen über seitlich hervorziehbare Volltastaturen im QWERTZ-Format. Leichter und handlicher sind dagegen Handys, bei denen die Tastatur auf der Gerätefront untergebracht ist. Sie wirken auf viele Nutzer aber unförmig, zudem fällt das Display erheblich kleiner aus und die Tasten wirken beengter. Wer ein Handy zum schnellen Verfassen von E-Mails oder Kurznachrichten sucht, ist bei Modellen mit einer QWERTZ-Tastatur richtig. Hinter der kryptischen Abkürzung versteckt sich ganz einfach eine Tastatur, wie man sie von jedem normalen Computer her kennt: Hier besitzt jeder Buchstabe des Alphabets eine eigene Taste, was das Tippen erheblich beschleunigt, schließlich muss man sich nicht durch mehrfaches Drücken zum richtigen Buchstaben vorarbeiten wie bei alphanumerischen Handy-Tastaturen. Die Bezeichnung leitet sich von den ersten sechs Buchstaben in der obersten Buchstabenreihe der deutschen Tastenbelegung ab. Hierbei gibt es in der Literatur auch immer wieder die Begriffe QWERTY- und AZERTY-Tastatur zu finden: Sie bezeichnen jedoch grundsätzlich das Gleiche. Es handelt sich dabei schlicht um die Bezeichnungen für die amerikanische oder französische Tastaturbelegung. So sind beispielsweise auf amerikanischen Tastaturen die Plätze der Tasten „Y“ und „Z“ exakt getauscht. Da Handys beim Verkauf auf dem deutschen Markt aber eigentlich immer eine angepasste Tastatur erhalten, werden diese Begriffe häufig kurzerhand synonym verwendet. QWERTZ-Tastaturen gibt es in der Regel in zwei Ausführungen: Viele moderne Smartphones, aber auch vereinzelt einfache Messaging-Handys, kommen in der Bauform des Side-Sliders. Hierbei kann die Tastatur seitlich unter dem Display hervorgezogen werden. Alternativ wird auch das Display seinerseits aufgeschoben und schräg angewinkelt. So ergibt sich ein besserer Blickwinkel beim Tippen. Etwas beengter geht es dagegen bei den Geräten zu, welche die QWERTZ-Tastatur auf der Gerätefront unterbringen. Sie sind einerseits zwar leichter und handlicher als Side-Slider, wirken auf viele Nutzer aber unförmiger. Zudem geht der Platz für die Tasten auf Kosten der Bildschirmdiagonale. Aufgrund des fehlenden Slider-Mechanismus sind solche Handys aber günstiger zu produzieren und weniger anfällig für Beschädigungen, weshalb sie überwiegend bei einfachen Modellen zu finden sind. Es gibt aber natürlich auch Ausnahmen im Bereich der Business-Smartphones.