• ohne Endnote
  • 1 Test
169 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Gerä­te­klasse: Mit­tel­klasse
Dis­play­größe: 4,6"
Tech­no­lo­gie: IPS
Auf­lö­sung Haupt­ka­mera: 16 MP
Erweiter­ba­rer Spei­cher: Ja
Dual-​SIM: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Unihertz Titan im Test der Fachmagazine

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Pro: stabiles und robustes Gehäuse; ordentliche Verarbeitung; lange Akkulaufzeiten; helles Display; flüssige Bedienung; gut umgesetzte Tastatur; sinnvolle Zusatzfeatures (Kabelloses Laden, USB-C, NFC, Fingerprintreader).
    Contra: etwas ungleichmäßige Tasten-Ausleuchtung; nur Android 9 vorinstalliert; mittelmäßige Performance. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu Unihertz Titan

  • Unihertz Titan 6GB+128GB, Robustes QWERTY Smartphone, Android 9.0 Entsperrt,
  • Unihertz Titan 6GB+128GB, Robustes QWERTY Smartphone, Android 9.0 Entsperrt,

Kundenmeinungen (169) zu Unihertz Titan

4,1 Sterne

169 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
93 (55%)
4 Sterne
35 (21%)
3 Sterne
19 (11%)
2 Sterne
12 (7%)
1 Stern
10 (6%)

4,1 Sterne

169 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Titan

Das Out­door-​Black­berry

Stärken
  1. physische Tastatur
  2. komplett Staub- und Wasserdicht
  3. sehr hohe Akkukapazität
  4. Display mit guter Leuchtkraft
Schwächen
  1. Tastatur mit US-Layout
  2. ungewöhnliches Displayformat stört in einigen Apps
  3. schwache Kameraausstattung

Unihertz will sich mit dem Titan einen Platz am Smartphone-Markt ergattern und besetzt dafür mit nur einem Gerät gleich zwei Nischen. Einerseits will es Blackberry-Fans mit seiner physischen Tastatur ansprechen, die einen höheren Komfort als die Touchscreen-Tastatur verspricht. Andererseits handelt es sich auch um ein extrem robustes und ausdauerndes Outdoor-Smartphone. Das Display wurde zugunsten der Tastatur auf ein beinahe quadratisches Format zusammengedrückt. Dies kann bei einigen Apps zu kleineren Darstellungsproblemen führen, aber das Betriebssystem Android 9 (Update auf 10 soll 2020 kommen) kommt mit dem Format gut zurecht. Es ist sehr leuchtstark, sodass auch bei Sonnenschein ein Ablesen noch gut möglich ist. Die Tastatur ist beleuchtet und bietet einen guten Druckpunkt. Das Tastenlayout ist QWERTY, also die US-Tastatur. In den Einstellungen lässt sich das Layout auf das deutsche QWERTZ umstellen, wobei man sich dann nicht an den Tastenbeschriftungen orientieren kann. In Sachen Akkulaufzeit schneidet das Gerät exzellent ab. Für Fotofreunde ist das Gerät keine gute Wahl.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Unihertz Titan

Frontkamera-Blitz fehlt
Display
Displaygröße 4,6"
Displayauflösung (px) 1438 x 1430
Pixeldichte des Displays 441 ppi
Displayschutz Gorilla Glass
Technologie IPS
Kamera
Hauptkamera
Auflösung Hauptkamera 16 MP
Mehrfach-Kamera fehlt
Max. Videoauflösung Hauptkamera @1080p
Frontkamera
Auflösung Frontkamera 8 MP
Front-Mehrfach-Kamera fehlt
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem Android
Ausgeliefert mit Version Android 9
Speicher
Maximal erhältlicher Arbeitsspeicher 6 GB
Arbeitsspeicher 6 GB
Maximal erhältlicher Speicher 128 GB
Interner Speicher 128 GB
Erweiterbarer Speicher vorhanden
Prozessor
Prozessor-Typ Octa Core
Prozessor-Leistung 2 GHz
Verbindungen
LTE vorhanden
5G fehlt
NFC vorhanden
Erhältlich mit Dual-SIM vorhanden
Dual-SIM vorhanden
Hybrid-Slot vorhanden
SIM-Formfaktor Nano-SIM
Bluetooth vorhanden
Bluetooth-Standard Bluetooth 4.1
WLAN-Standards
  • 802.11a
  • 802.11b
  • 802.11g
  • 802.11n
  • 802.11ac
WLAN vorhanden
GPS-Standards
  • GPS
  • GLONASS
GPS vorhanden
HSPA vorhanden
Ladeanschluss USB Typ C
Akku
Akkukapazität 6000 mAh
Austauschbarer Akku fehlt
Kabelloses Laden vorhanden
Schnellladen vorhanden
Abmessungen & Gewicht
Bauform
  • Barren-Handy
  • Outdoor-Handy
Breite 92,5 mm
Tiefe 16,65 mm
Höhe 153,6 mm
Gewicht 303 g
Outdoor-Eigenschaften
Spritzwasserschutz vorhanden
Staubdicht vorhanden
Stoßfest vorhanden
Wasserdicht vorhanden
Ausstattung
Bedienung
  • QWERTZ-Tastatur
  • Touchscreen
Fingerabdrucksensor vorhanden
Kamera vorhanden
MP3-Player vorhanden
3,5 mm Klinke vorhanden
Radio vorhanden
Streaming auf TV vorhanden

Weitere Tests & Produktwissen

Die Harten für den Garten

SFT-Magazin - Foto-Fans sind mit der 21-Megapixel-Knipse auf der Rückseite und der Frontkamera mit 5 Megapixeln und separatem Blitz gut bedient - die Qualität der Aufnahmen überzeugt. Allerdings sollte man die Standard-Kamera-Software von Motorola durch eine App mit mehr Einstellungsmöglichkeiten ersetzen. Auch fanden wir den rückseitigen Dual-LED-Blitz ein wenig schwachbrüstig und dessen Eignung als Taschenlampen-Ersatz ist eher fragwürdig. …weiterlesen

Liebling, ich habe das iPhone geklont

E-MEDIA - An das aktuelle iPhone, LGs Kamera-Profi G4 oder Samsungs Galaxy S6 kommt das HTC One A9 nicht heran. Noch größer wird der Unterschied bei wenig Licht, wo die Bilder regelmäßig sehr dunkel geraten. Videos filmt das Smartphone maximal in Full-HD-Auflösung. Das One A9 ist übrigens eines der ersten Smartphones mit Googles neuester Android-Version 6.0. Optisch merkt man davon auf den ersten Blick wenig, da HTC seine Sense7-Oberfläche darübergestülpt hat. …weiterlesen

Kurzer (Test-)Prozess

Android Magazin - Nicht ganz mitgezogen ist die Auflösung des Schirms: Bei einer Bilddichte von lediglich 196 ppi sind deutlich einzelne Pixel zu erkennen, die Darstellung ist sehr grob. Mit dem Handy gemachte Bilder sehen deshalb fast immer unschön aus, wenngleich die 8 MP-Kamera eigentlich ordentlich funktioniert. Mit der Rechenleistung kann man bei diesem Preis gut leben, darf aber trotzdem den schnellen Datentransfer via LTE vermissen. …weiterlesen

Nass gemacht

Computer Bild - Samsungs Top-Smartphones Galaxy S6 und S6 Edge kommen ohne Wasserschutz und Speicherkartenschacht - ganz im Gegensatz zu Sonys Xperia Z5! Kann das neue Modell erfolgreich die Oberklasse aufmischen? Lesen Sie hier, wie sich das Z5 im Testlabor geschlagen hat. Abtauchen unter Wasser, Staubfontänen: Wie der Test zeigt, macht all das dem Xperia Z5 nichts aus. Wie sämtliche vorigen Z-Smartphones ist es staub- und wasserdicht nach der Schutzklasse IP68. …weiterlesen

Sieben auf einen Streich

E-MEDIA - Das Aluminium-Gehäuse ist auf der Rückseite etwas abgerundet und hat eine dezent angeraute Oberfläche. Dadurch liegt das 5,2 Zoll große Smartphone besonders gut in der Hand. Am Geräterücken befinden sich auch zwei Top-Highlights des Honor 7: die 20-Megapixel-Kamera und ein Touchpad. Letzteres ist einerseits ein Fingerabdruckscanner zum Entsperren des Gerätes, kann aber auch zur Gestensteuerung eingesetzt werden, um etwa die Benachrichtigungsleiste ein- und auszublenden. …weiterlesen

Selfie-Spezialist

connect - Mit einer Preisempfehlung von 249 Euro zählt das Huawei Ascend G6 klar zur Mittelklasse - bei Onlineanbietern gibt es das Gerät sogar schon um 200 Euro. Zu dieser Positionierung passen auch Ausstattung und Haptik, wenngleich man nicht vergessen sollte, dass ein 1,2-GHz-Quad-Core-Prozessor und eine 8-Megapixel-Kamera noch vor gar nicht allzu langer Zeit nur in der Smartphone-Oberklasse zu finden waren. …weiterlesen

HTC Wildfire

PC Magazin - Das Smartphone sieht seiner großen Schwester Desire zum Verwechseln ähnlich. Im Inneren unterscheiden sich die beiden aber deutlich. HTC hat dem Wildfire „nur“ einen Qualcomm-Prozessor mit 528 MHertz und keinen Snapdragon mit 1 GHertz spendiert. Auch beim Display hat HTC geknausert: 3,2 Zoll mit 320x480 Pixel vs. 3,7 Zoll mit 480x800. Eine Speicherkarte muss sich der Käufer selber besorgen und intern gibt’s auch nur 384 Megabyte. …weiterlesen

Einsteiger-Smartphone mit Power-Akku

E-MEDIA - Abhilfe schafft hier ein microSD-Slot. Als Betriebssystem ist Android 4.4.2 KitKat an Bord. Für eine ruckelfreie Bedienung ist diese Ausstattung ausreichend. LTE fehlt, dafür gibt es zwei SIM-Slots und Bluetooth 4.0. Einige Abstriche zugunsten der Ausdauer hat Archos beim Display gemacht. Das reagiert auf Druck leider nicht besonders sensibel. Das IPS-Panel mit 854 x 480 Pixeln zeigt deutlich einzelne Bildpunkte, die Ränder der App-Symbole sind verschwommen. …weiterlesen

Die Vielfalt lockt

Ob für Business oder Unterhaltung: Die neue Generation von Touchscreen-Handys ist längst nicht mehr im Gros auf eine bestimmte Zielgruppe fixiert. Das Magazin „PC News“ hat in einem Vergleich acht Touchphones nebeneinander gestellt und zeigte sich erfreut über die Vielfalt, die den Kunden mittlerweile lockt. So habe eigentlich jedes Touchphone etwas zu bieten, was einen bestimmten Kundenkreis ansprechen dürfte.

Schickes Bastelset

Android User - Ein wirklich tolles Feature des Pearl-Smartphones ist die Bandbreitenbeschränkung beim mobilen Hotspot. Für jeden der unterstützten fünf Benutzer können Sie ein Limit festlegen. Das hat in den Tests auch recht gut geklappt. Beim mobilen Hotspot zeigte das schicke Pearl-Handy zudem, dass es in puncto Akkulaufzeit durchaus mit anderen Geräten mithalten kann. Absolut kurios ist die Liste der Verbindungsmöglichkeiten via USB. …weiterlesen