Neu­tral­schuhe sind Laufschuhe für Läuferinnen und Läufer mit einem neutralen Abrollverhalten, die also weder nach innen noch nach außen abkippen. Wir zeigen Ihnen die derzeit besten Neutral-Laufschuhe am Markt. Dafür haben wir Tests und Meinungen ausgewertet und zu einer Gesamtnote verrechnet. Der letzte Test ist vom .

536 Tests 261.300 Meinungen

Die besten Neutral-Laufschuhe

  • Gefiltert nach:
  • Neutralfußläufer
  • Alle Filter aufheben
1-20 von 1.462 Ergebnissen
  • Brooks Ghost 13

    Laufschuh im Test: Ghost 13 von Brooks, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut

    1

  • Adidas UltraBOOST 19

    Laufschuh im Test: UltraBOOST 19 von Adidas, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut

    2

  • Brooks Glycerin 18

    Laufschuh im Test: Glycerin 18 von Brooks, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut

    3

  • Saucony Triumph 17

    Laufschuh im Test: Triumph 17 von Saucony, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut

    4

  • La Sportiva Akyra

    Laufschuh im Test: Akyra von La Sportiva, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut

    5

  • Brooks Glycerin 17

    Laufschuh im Test: Glycerin 17 von Brooks, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut

    6

  • Asics Gel-Contend 5

    Laufschuh im Test: Gel-Contend 5 von Asics, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut

    7

  • Brooks Transcend 6

    Laufschuh im Test: Transcend 6 von Brooks, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut

    8

  • Mizuno Wave Inspire 15

    Laufschuh im Test: Wave Inspire 15 von Mizuno, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut

    9

  • Under Armour Charged Escape 3

    Laufschuh im Test: Charged Escape 3 von Under Armour, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut

    10

  • Saucony Kinvara 11

    Laufschuh im Test: Kinvara 11 von Saucony, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut

    11

  • Asics Gel-Cumulus 22

    Laufschuh im Test: Gel-Cumulus 22 von Asics, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut

    12

  • Asics Gel-Nimbus 22

    Laufschuh im Test: Gel-Nimbus 22 von Asics, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut

    13

  • Saucony Ride 13

    Laufschuh im Test: Ride 13 von Saucony, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut

    14

  • Brooks Revel 3

    Laufschuh im Test: Revel 3 von Brooks, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut

    15

  • Mizuno Wave Rider 23

    Laufschuh im Test: Wave Rider 23 von Mizuno, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut

    16

  • Asics Gel-Pulse 11

    Laufschuh im Test: Gel-Pulse 11 von Asics, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut

    17

  • Brooks Ricochet

    Laufschuh im Test: Ricochet von Brooks, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut

    18

  • Hoka One One Clifton 6

    Laufschuh im Test: Clifton 6 von Hoka One One, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut

    19

  • Under Armour HOVR Sonic 2

    Laufschuh im Test: HOVR Sonic 2 von Under Armour, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut

    20

  • Unter unseren Top 20 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab der nächsten Seite finden Sie weitere Neutralschuhe nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

Neuester Test:
  • Seite 1 von 39
  • Nächste

Aus unserem Magazin:

Ratgeber: Neutralschuhe

Run­ning­schuhe für Nor­mal­fuß­läu­fer

Das Wichtigste auf einen Blick:
  1. Neutralschuhe bilden die größte Gruppe von Laufschuhen
  2. optimale Passform für Neutralläufer (weder Überpronierer noch Supinierer)
  3. sehr breites Angebot vom Anfänger bis zur Fortgeschrittenen
  4. Neutralschuhe gibt es mit viel oder wenig Dämpfung
  5. Neutralschuhe sind leichter als Stabilschuhe
  6. Asics, Brooks und Saucony haben die meisten Neutralschuhe

Normalfußläufer Neutralschuhe eignen sich für Läuferinnen und Läufer, die beim Abrollen weder nach innen noch nach außen knicken (Bildquelle: asics.com)

Was sind eigentlich Neutralschuhe?

Viele Läuferinnen und Läufer haben ein neutrales Abrollverhalten und genießen daher in Neutralschuhen eine angenehme Passform. Sie sind Neutralfußläufer, wenn Sie während der Abrollphase weder nach innen (Überpronation) noch nach außen (Supination). Die Auswahl an Laufschuhen für Normalfußläufer ist am größten. Sportlerinnen und Sportler, die mittig abrollen, sollten daher keine Probleme haben, einen passenden Schuh für regelmäßiges Training oder Wettkämpfe zu finden. Im Vergleich zu Stabilitätsschuhen sind Neutralschuhe meist viel leichter, da sie weniger Stützelemente für Ihre Füße benötigen.
 

Worauf sollten Sie beim Kauf von Neutralschuhen achten?

Wenn Sie Ihre Laufschuhe online bestellen, sollten Sie auf jeden Fall über Ihr individuelles Abrollverhalten Bescheid wissen. Es gibt mehrere Möglichkeiten, sich darüber zu informieren. Die zuverlässigste und empfehlenswerte Methode ist, eine Laufanalyse von Fachleuten durchführen zu lassen. Die meisten größeren Sportartikelgeschäfte und auf Laufsport spezialisierte Läden bieten einen solchen Laufschuhtest kostenlos an. Wenn Sie jedoch nicht die Möglichkeit haben, eine  Laufanalyse zu machen, können Sie einen Blick auf die Außensohle eines häufig getragenen Schuhs werfen und Ihren persönlichen Laufschuhtest machen. Wenn die Sohle an einer bestimmten Seite (innen oder außen) besonders stark abgetragen ist, kann das ein Hinweis auf eine vermeintliche Fehlstellung des Fußes sein und Aufschluss über Ihr Abrollverhalten geben. Wenn die Sohle am inneren Rand einen höheren Verschleiß zeigt, sind Sie mit großer Wahrscheinlichkeit ein Überpronierer und sollten zu einem entsprechenden Stabilitätsschuh greifen. Wenn die Sohle am äußeren Rand besonders abgetragen ist, sind Stabilschuhe für Supinierer die richtige Wahl - diese Fehlstellung ist eher selten, sodass hier auch das Angebot an entsprechenden Modellen am kleinsten ist. Ist Ihre Außensohle überall gleichmäßig verschlissen, so sind Sie Normalfußläufer und müssen sich beim Schuherwerb keine besonderen Gedanken um eine spezielle Stabilisierung zum Ausgleich der Fehlstellung machen. In diesem Fall sind Läuferinnen und Läufer recht frei in ihrer Entscheidung und können sich vom großen Portfolio der zahlreichen Hersteller inspirieren lassen. Die meisten Neutralschuhe bieten die Hersteller Asics, Brooks und Saucony an. Hier gibt es zahlreiche Modelle, die bereits in vielen Generationen erschienen und bei den Kundinnen und Kunden sehr beliebt sind, wie zum Beispiel die Cumulus Modelle von Asics, der Launch, Glycerin oder Ghost von Brooks sowie der Triumph von Saucony.

 

Neutralschuhe mit sehr geringem Gewicht:



 

Brooks Ghost 12 Der Ghost von Brooks zählt zu den beliebtesten Neutralschuhen (Bildquelle: brooksrunning.com)

Welche unterschiedlichen Modelle von Neutralschuhen gibt es?

Anfänger und schwere Läuferinnen und Läufer sollten zu einem Dämpfungsschuh greifen. Er weist eine ausgeprägte Dämpfung in der Zwischensohle sowie  meist eine recht hohe Sprengung (Höhenunterschied zwischen Fersenbereich und Zehenbox) auf. Auch wenn Sie bereits Erfahrung beim Jogging haben und bei Ihren regelmäßigen Trainingsrunden auf langen, asphaltierten Strecken unterwegs sind, sollten Sie bei Ihrem Laufschuhe auf eine gute Dämpfung für Ihre Ferse achten. Fortgeschrittene mit einem gut ausgeprägten Muskelapparat in den Beinen sowie leichte Sportler und Sportlerinnen können einen Lightweightschuh oder einen Barfußlaufschuh tragen. Solche Laufschuhe vermitteln durch die dünne Mittelsohle, geringe Sprengung und sockenähnlichen Tragekomfort ein besonders natürliches Laufgefühl und eignen sich für sogenanntes Natural Running. Wenn Sie regelnmäßig an Wettkämpfen teilnehmen, finden Sie auch unter den Neutralschuhen viele entsprechende Wettkampfschuhe mit geringem Gewicht und dünner Sohle für hohes Tempo. Wenn Sie anstatt auf Asphalt lieber abseits von ausgebauten Wegen unterwegs sind, schauen Sie sich bei den Trailrunningschuhen um und achten vor allem auf eine griffige Außensohle und strapazierfähiges Obermaterial. Trailschuhe eignen sich auch für den Einsatz bei schwierigen Witterungsbedingungen, da sie oft wasserdicht sind und somit dafür sorgen, dass Ihre Füße stets trocken bleiben.
 

Neutralschuhe, die in mehreren Weiten erhältlich sind:

Zur Neutralschuh Bestenliste springen

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

    • RUNNER'S WORLD

    • Ausgabe: 11/2020
    • Erschienen:

    Die Alleskönner

    Testbericht über 9 Laufschuhe

    Trailschuhe waren bisher etwas für unbefestigte Wege mit Matsch, Wurzeln und Geröll und nichts für die Straße. Die neuen Hybridmodelle schlagen die Brücke zwischen den Laufwelten. Ab jetzt brauchen Sie nicht mehr umzukehren, wenn der befestigte Weg plötzlich endet, und verfluchen das Schuhwerk nicht, wenn der Trail doch asphaltiert ist.

    zum Test

    • LAUFZEIT

    • Ausgabe: 5/2020
    • Erschienen:
    • Seiten: 9
    • RUNNER'S WORLD

    • Ausgabe: 10/2020
    • Erschienen:

    Herbstknaller

    Testbericht über 20 Laufschuhe

    Mit der Auswahl der Modelle für diesen Test haben wir uns schwergetan: Die Dichte an guten und sehr guten Laufschuhen ist sehr groß. Wir haben schließlich eine Auswahl getroffen, die für jeden Läufertyp, vom Einsteiger über den ruhigen Dauerläufer bis zum Ambitionierten mehrere Alternativen bietet. Die 20 Modelle im Test

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Neutral-Laufschuhe.

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Neutralschuhe Testsieger

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Welche Neutralschuhe sind die besten?

Die besten Neutralschuhe laut Testern und Kunden:

» Hier weiterlesen

Was sollten Sie vor dem Kauf wissen?

Unser Ratgeber gibt den Überblick:

  1. Was sind eigentlich Neutralschuhe?
  2. Worauf sollten Sie beim Kauf von Neutralschuhen achten?
  3. Neutralschuhe mit sehr geringem Gewicht
  4. Welche unterschiedlichen Modelle von Neutralschuhen gibt es?
  5. ...

» Mehr erfahren