WLAN-Drucker

704
  • WLAN
  • Alle Filter aufheben

Top-Filter Drucktechnik

  • Drucker im Test: OfficeJet Pro 7720 Wide von HP, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut
    1
    HP OfficeJet Pro 7720 Wide

    Bürodrucker; Tintenstrahldrucker; Farbdrucker; Multifunktionsdrucker; WLAN

  • Drucker im Test: PageWide Pro 477dw von HP, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
    2
    HP PageWide Pro 477dw

    Bürodrucker; Tintenstrahldrucker; Farbdrucker; Multifunktionsdrucker; WLAN

  • Drucker im Test: PageWide 377dw von HP, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    3
    HP PageWide 377dw

    Tintenstrahldrucker; Farbdrucker; Multifunktionsdrucker; WLAN

  • Drucker im Test: ProXpress C3010ND von Samsung, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    4
    Samsung ProXpress C3010ND

    Laserdrucker; Farbdrucker; WLAN

  • Drucker im Test: SP C250DN von Ricoh, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
    5
    Ricoh SP C250DN

    Laserdrucker; Farbdrucker; WLAN

  • Drucker im Test: EcoTank ET-4750 von Epson, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
    6
    Epson EcoTank ET-4750

    Bürodrucker; Tintenstrahldrucker; Farbdrucker; Multifunktionsdrucker; WLAN

  • Drucker im Test: MFC-L2750DW von Brother, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
    7
    Brother MFC-L2750DW

    Laserdrucker; S/W-Drucker; Multifunktionsdrucker; WLAN

  • Drucker im Test: MFC-L8690CDW von Brother, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
    8
    Brother MFC-L8690CDW

    Bürodrucker; Laserdrucker; Farbdrucker; Multifunktionsdrucker; WLAN

  • Drucker im Test: WorkCentre 6515V/DNI von Xerox, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
    9
    Xerox WorkCentre 6515V/DNI

    Bürodrucker; Laserdrucker; Farbdrucker; Multifunktionsdrucker; WLAN

  • Drucker im Test: MFC-J6930DW von Brother, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
    10
    Brother MFC-J6930DW

    Tintenstrahldrucker; Farbdrucker; Multifunktionsdrucker; WLAN

  • Drucker im Test: Pixma MG5750 von Canon, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
    11
    Canon Pixma MG5750

    Tintenstrahldrucker; Farbdrucker; Multifunktionsdrucker; WLAN

  • Drucker im Test: ECOSYS M5526cdw von Kyocera, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
    12
    Kyocera ECOSYS M5526cdw

    Bürodrucker; Laserdrucker; Farbdrucker; Multifunktionsdrucker; WLAN

  • Drucker im Test: Xpress C1860FW von Samsung, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
    13
    Samsung Xpress C1860FW

    Laserdrucker; Farbdrucker; Multifunktionsdrucker; WLAN

  • Drucker im Test: Xpress M2026W von Samsung, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut
    14
    Samsung Xpress M2026W

    Laserdrucker; S/W-Drucker; WLAN

  • Drucker im Test: WorkForce Pro WF-4720DWF von Epson, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut
    15
    Epson WorkForce Pro WF-4720DWF

    Tintenstrahldrucker; Farbdrucker; Multifunktionsdrucker; WLAN

  • Drucker im Test: PIXMA TS6050 von Canon, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut
    16
    Canon PIXMA TS6050

    Fotodrucker; Tintenstrahldrucker; Farbdrucker; Multifunktionsdrucker; WLAN

  • Drucker im Test: OfficeJet Pro 8720 von HP, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut
    17
    HP OfficeJet Pro 8720

    Tintenstrahldrucker; Farbdrucker; Multifunktionsdrucker; WLAN

  • Drucker im Test: Color LaserJet Pro M477fdw von HP, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut
    18
    HP Color LaserJet Pro M477fdw

    Bürodrucker; Laserdrucker; Farbdrucker; Multifunktionsdrucker; WLAN

  • Drucker im Test: DCP-J4120DW von Brother, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut
    19
    Brother DCP-J4120DW

    Tintenstrahldrucker; Farbdrucker; Multifunktionsdrucker; WLAN

  • Drucker im Test: ECOSYS P5021cdw von Kyocera, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut
    20
    Kyocera ECOSYS P5021cdw

    Bürodrucker; Laserdrucker; Farbdrucker; Einfacher Drucker; WLAN

Neuester Test: 08.12.2018
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • Weiterweiter

Testsieger

Aktuelle WLAN-Drucker Testsieger

Tests

    • Ausgabe: 9
      Erschienen: 08/2018
      Seiten: 6

      Tinte günstig, Toner teuer

      Testbericht über 14 Drucker

        weiterlesen

    • Ausgabe: 5
      Erschienen: 04/2018
      Seiten: 5

      Epson macht es vor

      Testbericht über 12 Farbtinten-Multifunktionsdrucker

        weiterlesen

    • Ausgabe: 1
      Erschienen: 12/2018
      Seiten: 5

      Farbzentralen für Ihre Dokumente

      Testbericht über 6 Farblaser-Multifunktionsdrucker

      Dieses Heft ist bis zum am Kiosk erhältlich.

        weiterlesen

Ratgeber zu Wireless LAN-Drucker

Kabellos und komfortabel – aber nur in verschlüsseltem WLAN sicher

Stärken

  1. kabellose Anbindung mehrerer Endgeräte möglich
  2. flexibel aufstellbar
  3. Kosten für Netzwerkkabel entfallen

Schwächen

  1. abhängig von WLAN-Signalstärke
  2. unsicherer als kabelgebundene Verbindung

Wie bewerten Testmagazine WLAN-Drucker in ihren Testberichten?

Smartphone-Fernbedienung WLAN vereinfacht den Fernzugriff auf den Drucker per Smartphone (Bildquelle: epson.com)

Eine WLAN-Funktion bieten Drucker aller möglichen Hersteller und Preisklassen. Sie ist vor allem dann zu empfehlen, wenn mehrere Geräte ohne Kabelsalat an einem Drucker betrieben werden sollen. Auch große Distanzen – steht der Drucker beispielsweise in einem anderen Raum – lassen sich durch die drahtlose Netzwerkverbindung zwischen Computer, Notebook, Tablet oder Smartphone überbrücken. Bequem von der Couch aus ein Dokument drucken – dank WLAN-Schnittstelle kein Problem. Daher werten Testmagazine Drucker geringfügig auf, sobald sie eine WLAN-Schnittstelle besitzen.

Das betrifft auch den Kostenfaktor: Kabelgebundene Geräte zu verbinden bedeutet auch immer, dass man zusätzliche Netzwerk- oder USB-Kabel kaufen muss. Auch muss der Drucker nicht bei jedem Umstecken an ein neues Endgerät erneut eingerichtet werden.

Alternativ zum WLAN-Druck kann man mithilfe von Apple AirPlay von einem iPhone oder iPad einen Direktdruck starten, ohne dabei zusätzliche Treiber installieren zu müssen. Zudem bietet Google über Cloud Print eine kabellose Anbindung an Drucker für Android-Mobilgeräte. Auch per NFC kann mit einem entsprechenden Endgerät – meist ein Smartphone – eine Nahfeldverbindung durch heranhalten an den Drucker aufgebaut werden. Für eine gute Bewertung in Testberichten muss die NFC-Verbindung schnell und stabil aufgebaut sein, auch die Empfangsstärke des WLAN-Moduls sollte für eine Aufwertung der Gesamtnote eines WLAN-Druckers ausreichend hoch sein – eine schwaches Signal kann für abbrechende Druckaufträge sorgen.

Die besten WLAN-Drucker mit automatischem Blatteinzug:

Platz Produktname Testberichte.de Note
1 HP OfficeJet Pro 7720 Wide Sehr gut(1,2)
2 HP PageWide Pro 477dw Sehr gut(1,3)
3 HP PageWide 377dw Sehr gut(1,5)

Was sind die Nachteile von WLAN-Druckern?

Sobald ein Drucker über das drahtlose WLAN in ein Netzwerk eingebunden ist, ist dieser auch von dessen Sende- und Empfangsleistung abhängig. Wenn Sie mit Ihrem Tablet nur schwachen WLAN-Empfang haben, dann kann es beispielsweise zu Problemen beim Senden von Druckaufträgen kommen. Zudem sind WLAN-Netze prinzipiell leichter auszuspionieren als kabelgebundene Netzwerke. Daher empfehlen wir das Drucken von offiziellen oder gar geschäftlichen Dokumenten nur, sofern Dein WLAN-Netz verschlüsselt ist.

Zur WLAN-Drucker Bestenliste springen

Produktwissen und weitere Tests zu Drucker mit WLAN

  • In einem Test der Zeitschrift „c't“ haben sich nur drei der getesteten Multifunktionsdrucker mit WLAN-Schnittstelle behaupten können. So stuft die Redaktion den Canon Pixma MP620 als gutes Allroundgerät ein, das außerdem mit relativ niedrigen Druckkosten aufwartet. Noch günstiger, zumindest im Textdruck, fährt man mit dem Hewlett-Packard PhotoSmart C4580 , dessen Scan-Einheit allerdings nicht überzeugte. Wer speziell auf dieses Ausstattungsmerkmal angewiesen ist, für den empfiehlt sich der Kauf des Epson Stylus SX405WIFI.
  • Benachrichtigung

    Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Wireless LAN-Drucker.

Drucker mit WLAN

WLAN-Drucker bieten eine große Flexibilität bei der Platzierung des Gerätes. Ferner können sie von mehreren Rechnern innerhalb eines Netzwerkes ohne lästige Kabel angesprochen werden, was sich insbesondere in Büros oder größeren Wohnungen auszahlt. Modelle, die den „n“-WLAN-Standard beherrschen, arbeiten Druckaufträge besonders schnell ab. Die bis vor ein paar Jahren hauptsächlich in Büroumgebungen anzutreffenden Drucker mit einem integrierten WLAN-Modul sind mittlerweile so preiswert und komfortabel einzurichten, dass sie auch für Privatanwender attraktiv werden. Vereinzelt sind WLAN-Drucker schon für unter 100 Euro zu haben, die meisten Geräte für den Hausgebrauch, darunter sowohl Tintenstrahldrucker als auch Laserdrucker, liegen jedoch zwischen 100 und 200 Euro. Der größte Vorteil eines WLAN-Drucker ist die Flexibilität bei der Aufstellung des Gerätes. Da die Druckaufträge kabellos übermittelt werden, muss der Drucker nicht unbedingt in unmittelbarer Nähe des PCs stehen, sondern kann zum Beispiel in einem separaten Zimmer untergebracht werden. Auf den Drucker haben via WLAN alle im Netzwerk angemeldeten Rechner Zugriff, weswegen die Geräte auch für Familien oder Wohngemeinschaften mit mehrere Rechnern eine ideale Lösung darstellen. Die Einbindung eines WLAN-Druckers gestaltet sich in den meisten Fällen vollkommen problemlos und ist selbst für PC-Laien ein Kinderspiel. Einige aktuelle Geräte übernehmen diese Aufgabe für den Benutzer sogar auf Knopfdruck automatisch. Voraussetzung für einen kabellosen Druck ist neben einem WLAN-Drucker ein WLAN-Router, über den die Netzwerkeinbindung organisiert wird. Beim Kauf des Routers sollte darauf geachtet werden, dass er wenn möglich den schnellen „n“-Standard beherrscht und nicht nur „b/g“. So ist gewährleistet, dass die Druckaufträge relativ zügig auch über WLAN abgewickelt werden. Die Reichweite des WLANs wiederum deckt selbst größere Wohnungen ab, solange keine dicken Mauern als Hindernisse im Wege stehen. Beliebt sind Multifunktionsdrucker (MuFu) mit WLAN-Modul. Über die Geräte können auch Scanaufträge direkt übers Netz abgewickelt werden. Die preiswertesten MuFu-Modelle kosten um die 100 Euro und eignen sich vorrangig für Wenigdrucker, da die Druckkosten in der Regel relativ hoch sind. Da WLAN-Drucker, speziell in Büros, meistens ständig am Stromnetz hängen, damit sie für alle Endgeräte auch erreichbar sind, ist es wichtig, dass sie im Stand-by-Betrieb möglichst wenig Energie benötigen. Tintenstrahldrucker kommen häufig mit weniger als 1 Watt aus, während Laserdrucker deutlich mehr Strom ziehen.