Heimkinosysteme

(980)

  • bis
    Los
  • 3D-ready (317)
  • Upscaling (290)
  • Audio-Rückkanal (234)
  • DLNA (210)
  • WLAN integriert (132)
  • Internet-TV (109)
  • mehr…

Produktwissen und weitere Tests zu Heimkinosysteme

Das MiaMar Heimkino 1-2/2014 (Januar/Februar) - Auf dem Weg nach München machten wir einen Zwischenstopp in Dillingen an der Donau, zwischen Augsburg und Ulm, um das Kino von Mario zu besuchen, in dem man nicht nur Filme, sondern auch Sterne gucken kann. Auch in Ausgabe 1-2/2014 stellt die Zeitschrift Heimkino wieder einmal ein Leser-Heimkino vor. Diesmal handelt es sich um ein 7.2-Kellerkino mit selbst gebautem Sternenhimmel. Über 7 Seiten erfährt man, mit welchen Geräten das Heimkino ausgestattet ist und erhält durch Fotos einen guten Eindruck vom Leserkino. Zudem wurde der Erbauer in einem Interview zu seinem Kino befragt.

Cinelounge 4K Heimkino 12/2013-1/2014 (Dezember/Januar) - Um Ihnen jeden Monat ganz besondere Kinos vorstellen zu können, ist uns kein Weg zu weit! So verschlug es uns auf der Kino-Tour durch Bayern bis nach Moosbach kurz vor der tschechischen Grenze, um dort ein besonderes Kino zu besuchen. Auf 6 Seiten stellt die Zeitschrift Heimkino (12/2013-1/2014) ein 4K-Heimkino eines Lesers mit vielen Extras vor. Neben der Benennung der einzelnen Komponenten erfährt man auch einiges zum Hintergrund dieses Heimkinos und seines Erbauers.

XXL-Sound: Alles Dolby, oder was? SAT+KABEL 11-12/2013 - Dolby steht für eine Vielzahl unterschiedlicher Tonformate. Wir beleuchten für Sie detailliert, was es mit Dolby Digital, Dolby TrueHD und Co. auf sich hat. Sat+Kabel (11-12/2013) beschäftigt sich auf zwei Seiten mit den Dolby-Tonformaten. Die Zeitschrift beleuchtet nicht nur die Geschichte des Formats, sondern gibt auch allgemeine Informationen, unter anderem zu den Nutzungsmöglichkeiten.

Inklusive WLAN-Technik und Multimedia-Player CHIP HD-WELT Nr. 3 (Mai/Juni 2012) - Mit der CSS 5123 klingt ein TV nicht nur besser, sondern er erhält auch eine umfassende Multimedia-Ausstattung. Testumfeld: Getestet wurde ein Soundsystem, das die Note „gut“ erhielt. Testkriterien waren Klangqualität, Ausstattung, Ergonomie und Energieeffizienz.

PaulusMaxx Heimkino 4-5/2013 (April/Mai) - Der Eingriff in die Bausubstanz, die Angst vor einer bedrückenden Atmosphäre im abgedunkelten Raum oder das fehlende Budget müssen keine Gründe für den Verzicht auf ein eigenes Heimkino sein. Glauben Sie nicht? Dann schauen Sie sich mal die Installation unseres Lesers Manfred B. an.

The Cherry-Scope Heimkino 5-6/2013 (Mai/Juni) - Der Plan war einfach: Ein Kino bauen, das höchsten Ansprüchen entspricht und im Fall der Fälle ohne großen Aufwand rückbaubar ist. Doch die Realität hielt noch viel mehr für uns bereit. Viele Leute haben sich in ihrem Wohnzimmer, Keller, Hobbyraum oder in ihrer Garage ein eigenes Kino eingerichtet. Dabei geht es oft sehr kreativ zur Sache und jedes Heimkino unterscheidet sich vom anderen. Die Zeitschrift Heimkino (5-6/2013) stellt auf diesen fünf Seiten wie jeden Monat ein Leserkino vor und verrät, welche Geräte und welches Zubehör sind darin finden und führt zuletzt einen Praxistest darin durch.

THX-Filmpalast Heimkino 3-4/2013 (März/April) - Jörg K. staunte nicht schlecht, als seine Frau ihm zu Weihnachten verriet, dass die Heimkino-Redaktion zu Besuch kommen würde. Und auch wir waren verblüfft, als wir das riesige Heimkino der Familie in Aktion erleben durften. In diesem Artikel der Zeitschrift Heimkino (3-4/2013) wird auf sechs Seiten ein Leser-Heimkinosystem vorgestellt.

The Basement Theater Heimkino 2-3/2013 (Februar/März) - Schrumpft man einen riesigen Cineplex-Saal auf etwa ein Hundertstel seiner Größe, entspricht dies in etwa der Fläche des Heimkinos von Oliver L. Doch die Sound- und Bildqualität darf man hier fast in Originalgröße erwarten ... Auf sechs Seiten stellt Heimkino (Ausgabe 2-3/2013) das selbst eingerichtete Heimkino eines Lesers vor.

Rundum abgesichert audiovision 4/2013 - Vom überfluteten Keller zum eleganten Heimkino. Maschinenbau-Ingenieur Ulrich nahm die Herausforderung an und trotzte erfolgreich den unglücklichen Umständen. Auf 2 Seiten stellt die Zeitschrift audiovision (4/2013) die Heimkinoanlage eines Lesers vor. Dieses ging aus einem überschwemmten Keller hervor. Man erfährt, welche HiFi-Geräte dort zum Einsatz kommen, wie das Ganze gesichert ist und man sieht einige ansprechende Bilder des Heimkinos.

The Hell(...boy)-Cinema Heimkino 6-7/2013 (Juni/Juli) - Sein erstes privates Filmtheater gehörte bereits zu den ausgefeiltesten Installationen, die wir je vorstellen durften. Doch mit seinem neuen Motto-Kino hat sich Andreas G. noch einmal selbst übertroffen. Auf insgesamt 7 Seiten stellt die Zeitschrift Heimkino (6-7/2013) das Leserkino des Monats vor. Es wird darüber berichtet, wie einzelne Gestaltungselemente entstanden sind und welches Technik-Equipment verbaut wurde.

Zauberwelt Kamino Heimkino 7-8/2013 (Juli/August) - Zwölf Jahre Bauzeit und keine Spur von einem Heimkino? Das ist korrekt, doch sobald Axel D. den magischen Knopf auf seiner Fernbedienung drückt, verwandelt sich das helle Gästezimmer in ein Heimkino der ganz besonderen Art! Auf insgesamt sechs Seiten wird von der Zeitschrift Heimkino (7-8/2013) das Leserkino des Monats vorgestellt. Man erfährt etwas über dessen Ausstattung und die vielen Details, die aus einem normalen Gästezimmer ein Kino werden lassen. Des Weiteren verrät der Besitzer zehn seiner Lieblingsfilme.

Willkommen im womaxx PLAYER 1/2013 (Dezember/Januar) - Diesmal erwies sich ein ausgebauter Dachboden als echtes Eldorado für Gamer und Cineasten. Kein Wunder, bieten XXL-Filmbilder und ein gemütlicher Loungebereich doch die besten Voraussetzungen für ausgiebige Zockernächte. Die Zeitschrift Player (1/2013) stellt auf diesen 4 Seiten ein ganz besonderes Gamer-Kino vor: Eine Dachboden-Zockerhöhle mit Loungebereich und 7.1-Sound.

Auf Entdeckungsreise in der CineLounge Heimkino 11-12/2012 (November/Dezember) - Beeindruckender Kinosound und riesige Filmbilder im Wohnzimmer - das funktioniert auch, ohne die gute Stube in einen Technikraum zu verwandeln. Und das sogar mit einem vergleichsweise geringen Budget. Auch in Ausgabe 11-12/2012 stellt die Zeitschrift Heimkino wieder das Leserkino des Monats vor.

Kino-Feeling im Wohnzimmer CHIP WLAN Handbuch 2015 - Hier haben wir drei netzwerkfähige, topaktuelle Home-Entertainment-Pakete für Sie geschnürt - aus TV, Blu-ray-Player und Soundlösung. Die Redaktion des CHIP WLAN Handbuchs 2015 hat drei Heimkino-Kombinationen zusammengestellt und beschreibt diese auf insgesamt vier Seiten. Darunter ein System für Einsteiger, ein Mittelklasse-Paket sowie eines der Oberklasse.

Schöner zocken PLAYER 4/2012 (Oktober/November) - Begeistert war der Bruder nicht, als Stefan B. seine Eltern überzeugte den Partykeller in ein Gamerkino umzubauen. Doch heute lassen es die beiden dort mehrmals wöchentlich ordentlich krachen! Auf diesen 4 Seiten stellt die Zeitschrift PLAYER (4/2012) ein schickes Gamerkino mit 3D-Bild und ultradynamischer Soundperformance vor.

Rundum glücklich Heimkino 6-7/2015 - Lautsprecher Teufel hat sich seit Jahrzehnten durch erstklassige Heimkino-Lautsprecher einen guten Ruf erarbeitet. Für maximalen Komfort und als problemlose Komplettlösung bietet Teufel nun einige ‚Complete-Sets‘ an: auspacken, anschließen und loslegen! Testumfeld: Im Check befand sich eine Heimkino-Anlage, die mit der Endnote „ausgezeichnet“ abschnitt. Als Testkriterien dienten Klang, Labor (Frequenzgang, Verzerrungen, Pegelfestigkeit) und Praxis (Verarbeitung, Ausstattung, Bedienungsanleitung).

Früh übt sich audiovision 9/2012 - Sein erster AV-Receiver war fast dreimal so alt wie er selbst und nicht von schlechten Eltern. Doch inzwischen hat Sebastian Friedrich aufgerüstet und ist schon ein echter Heimkino-Experte – mit 21.

newsletter Benachrichtigung Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Heimkinosysteme. Abschicken

Heimkinosysteme

Heimkinoanlagen sind praktisch, wenn man die einzelnen Komponenten, also Blu-ray- oder DVD-Player, AV-Receiver und Lautsprecher, nicht selbst zusammenstellen will, sondern ein kompaktes System sucht, das optimal aufeinander abgestimmt ist. Von der Mini-Heimkinoanlage bis zum Blu-ray-Komplettsystem ist alles dabei. Man unterscheidet verschiedene Typen von Heimkinoanlagen: Wer es besonders dezent mag und ein kleines oder mittelgroßes Zimmer beschallen will, ist mit einer Mini-Heimkinoanlage oder einem 2.1-System gut beraten. Etwas größer, aber immer noch platzsparend, sind Surround-Komplettanlagen, die wahlweise mit oder ohne DVD- beziehungsweise Blu-ray-Player angeboten werden. Je nach vorhandenem Raum entscheidet man sich für ein echtes Mehrkanal-Set mit fünf oder mehr Boxen und einem Subwoofer, alternativ bleibt der Griff zu einem 2.1-System oder einer Soundbar, die dank spezieller Technologien virtuellen Surround-Sound bieten. Moderne Anlagen skalieren DVD-Filme im Vollbildmodus auf bis zu 1080p und übertragen die Signale per HDMI-Kabel verlustfrei zum Fernseher. Neben dem HDMI-Ausgang sollte man beim Kauf auf vorhandene Eingänge achten. Sind genug Buchsen vorhanden sind, lässt sich das System im Nachhinein problemlos erweitern. Immer häufiger verbauen die Hersteller USB-Schnittstellen oder Kartenleser, über die man komprimierte Multimedia-Dateien abspielen kann. Zum Teil lassen sich Heimkinoanlagen per LAN oder WLAN ins Netz einbinden, falls man Multimedia-Dateien von anderen Geräten im Heimnetz beziehungsweise Inhalte aus dem Internet abrufen will. Neben den Anschlussmöglichkeiten – in dieser Beziehung sind Heimkinoanlagen meist schlechter aufgestellt als AV-Receiver - sollte man darauf achten, dass die Anlage mit den wichtigsten Tonformaten (Dolby Digital, Dolby TrueHD, DTS-HD) zurechtkommt. Wer im Heimkino nicht auf räumliche Bilder verzichten will, braucht ein 3D-Blu-ray-Komplettsystem. Einige 3D-Anlagen sind sogar in der Lage, normale 2D-Inhalte in Raumbilder umzurechnen. Der Nachteil einer Heimkinoanlage, egal ob mit DVD- oder Blu-ray-Receiver, 3D- oder netzwerkfähig, liegt auf der Hand: Ist eine Komponente defekt, muss man in vielen Fällen das komplette System ersetzen.