Lassa Autoreifen

(7)
Filtern nach

  • bis
    Los
  • Winterreifen (3)
  • Sommerreifen (4)

Produktwissen und weitere Tests zu Lassa Pneus

Sieben Winterreifen 235/55 R17 für Tiguan und Co Auch für Tiguan & Co sind Winterreifen unabdingbar, wie ein Winterreifen-Test der Zeitschrift „Auto Bild Allrad“ ergab. Der zum Vergleich herangezogene Sommerreifen wurde insbesondere beim Bremstest regelrecht gefährlich. Den besten Eindruck unter den Testkandidaten der Dimension 235/55 R17 wiederum hinterließen der Dunlop SP Winter Sport 3D sowie der Pirelli Winter 210 Sottozero. Mit einem „sagenhaft“ niedrigen Rollwiderstand wiederum punktete der Michelin Pilot Alpin PA3.

Drei Energiespar-Modelle im direkten Vergleich mit normalen Sommer-Pneus Stimmt es, dass Energiesparreifen Schwächen hinsichtlich der Fahrsicherheit haben? Dieser in der letzten Zeit häufig diskutierten Frage ging die Zeitschrift „Auto Motor Sport“ nach, indem sie drei Energiesparreifen der Firmen Goodyear, Michelin und Pirelli und ihre konventionellen Pendants in einem Direktvergleich gegeneinander antreten ließ. Dabei bestätigten die Eco-Reifen den ihnen vorauseilenden Ruf, insbesondere auf nasser Fahrbahn schlechter zu sein als konventionelle Sommerreifen. Diese besetzten deshalb am Ende die ersten drei Plätze im Gesamtranking.

Traktionssache OFF ROAD 4/2015 - Sieger in dieser Kategorie ist verblüffenderweise der Nokian, der als einziger Topreifen den Spagat zwischen wenig Rollwiderstand und guter Haftung schafft. Bei der letzten Disziplin, der Geräuschentwicklung, schlägt die Stunde des Maxxis: Mit 68,7 Dezibel ist er der absolute Leisetreter. Während ihm die Gummis von Goodyear, Vredestein und Kumho dicht auf der schwarzen Sohle sind, durchbrechen Nokian, Dunlop und Toyo die Marke von 70 Dezibel.

Schwarzes Gold OFF ROAD 10/2014 - Im Nassen verliert er deutlich früher den Grip als seine Konkurrenz und reagiert auf Lenkbefehle abwechselnd unter- und übersteuernd. Deutlich mehr Sicherheit bieten da die Pneus von Semperit und Vredestein. Speed-Grip 2 und Wintrac Extreme S ähneln sich in ihren Fahreigenschaf- ten sehr. Beide zeichnen sich durch eine leichte Tendenz zum Untersteuern und einen hohen Komfort auf der Teststrecke aus und sind sogar bei der Rundenzeit auf feuchtem Untergrund absolut gleichauf.

So lassen Sie Schnee & Kälte wirklich kalt FREIE FAHRT 8/2013 - Bei zehn Grad minus bringt eine Batterie gerade noch 65 Prozent ihrer Leistung an den Starter. Wenn das gute Stück ohnehin schon schwächelt, geht dann gar nichts mehr. Anschieben oder anschleppen ist keine gute Idee, kann den Kat nachhaltig schädigen und funktioniert bei Automatikgetrieben ohnehin nicht.

Qualität zählt FREIE FAHRT 2/2012 - Vorteil für ARBÖ-Mitglieder: Gegen Vorweis der Klubkarte erhalten Sie bei PROFIREIFEN (www.profi-reifen.at) fünf Prozent Rabatt auf Reifen und Felgen. Fazit: Bei der Bereifung ist Qualität das absolut entscheidende Kaufkriterium. Mit den als "sehr empfehlenswert " und "empfehlenswert" bezeichneten Sommerreifen aus unserem Test sind Sie in jedem Fall auf der sicheren Seite.

Breit ist besser auto-ILLUSTRIERTE 8/2010 - Im Gegenteil. Mit einer maximalen Querbeschleunigung von 5,36 m/s² (17"/4,97 m/s², 19"/5,04 m/s²) galt es erneut, sich an der breitesten Version zu orientieren. Blieben zu guter Letzt die Disziplinen Nass- und Trockenhandling. Diesen nahm sich WTCC-/Seat-Pilot Fredy Barth an. Auf dem 1700 m langen Wethandling-Kurs sollte sich das Fortsetzen, was beim Nassbremsen begann.

Alleskönner gesucht Auto Bild allrad 6/2010 - Der soll auf der Straße den heute verlangten hohen Sicherheitsstandards genügen, dabei aber auch auf Schlamm und Gras die Fuhre voranbringen. Also viel Sicherheit in Kurven und kurze Bremswege, dazu aber beste Traktion auf feuchtem Gras und im zähen Schlamm. Liebe Leser, seien Sie nun bitte tapfer: Diesen Reifen gibt es bis heute nicht. Was es gibt, sind Spezialisten. Also Straßenreifen, die viel Sicherheit und Tempo auf Asphalt ermöglichen.

Reifendruckkontrollsysteme: „Druckwächter“ test (Stiftung Warentest) 1/2008 - Wer sich aber den Aufwand spart, regelmäßig zu kontrollieren und gegebenenfalls Luft nachzufüllen, riskiert einen Reifenschaden. Gefährlich und verschwenderisch Ein Unfall wäre die schlimmste Folge. Aber selbst wenn es dazu nicht kommt, verschwendet man bares Geld. Fahren mit Unterdruck erhöht den Kraftstoffverbrauch und verringert die Lebensdauer der Reifen. Doch man sieht dem Pneu den Unterdruck nicht gleich an. Der schleichende Plattfuß naht unbemerkt.

„Sicher in der Spur“ - 185/60 R14 H test (Stiftung Warentest) 3/2006 - j POSITION KENNZEICHNEN Damit der Reifen unter Beibehaltung der Drehrichtung in der nächsten Saison wieder an derselben Stelle am Auto montiert wird, Markierungen zum Beispiel mit Kreide oder einen Anhänger am Ventil anbringen. j STAPELBAR Die Reifen möglichst kühl, dunkel und gut belüftet einlagern. Vorher den Luftdruck erhöhen.

Vorsicht, billige Schwimmreifen auto-ILLUSTRIERTE 8/2012 - Der WTCC-Pilot fuhr die Handlingrunden im Nassen und Trockenen mit allen drei Testkandidaten. Barth: «Im Nassen hatte der Goodyear-Pneu ganz klar die Nase vorn, glänzt mit guter Seitenführung und nahm dem Kumho rund 2,5 Sekunden ab. Der Linglong ging dagegen baden und folgt erst mit weiteren 4,5 Sekunden Abstand.» Königsdisziplin Handling Nicht besser erging es dem Linglong im Trockenhandling, als die weiche Karkasse ihre schlechte Seitenführung und geringe Präzision offenbarte.

Benachrichtigung Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Lassa Autoreifen.