Goodride Autoreifen

(11)
Filtern nach

  • bis
    Los
  • Winterreifen (4)
  • Sommerreifen (7)

Produktwissen und weitere Tests zu Goodride Pneus

„Eine Frage der Haftung“ - Winter- und Ganzjahresreifen für Kleinwagen test (Stiftung Warentest) 11/2006 - Es gibt handelsübli- spiel Steine oder Scherben, sollten aus den Profilrillen entfernt werden und die Position am Fahrzeug (vorn rechts usw.) markiert werden. Wenn die gemessene Profiltiefe bei Sommerreifen weniger als drei und bei Winterreifen weniger als vier Millimeter beträgt, lohnt sich die Einlagerung nicht mehr. Vor der nächsten Saison sind dann neue Pneus fällig. j Vage Vorschrift Eine „geeignete“ Bereifung entsprechend den Wetterverhältnissen ist inzwischen vorgeschrieben.

„Sicher in der Spur“ - 225/45 R17 W/Y test (Stiftung Warentest) 3/2006 - In der sportlichen Mittelklasse gehören sie schon zum Standard. Vorteil: In den geräumigeren Felgenschüsseln finden größere Bremsscheiben Platz und die größere Aufstandfläche der Reifen kann Spezialreifen: MO für Mercedes Als Ersatz für abgefahrene Pneus halten manche Vertragswerkstätten spezielle Reifen bereit, die für die jeweilige Automarke optimiert sind, zum Beispiel für BMW, Jaguar, Mercedes oder Porsche.

Gesucht: Die Überflieger für den Sommer Auto Bild 10/2010 - KREISBAHN NASS Mittlere Rundenzeiten in Sekunden Auf der 360-Grad-Kreisbahn i b f fahren h di die Reifen mit dem besten Nässegrip die schnellsten Rundenzeiten. Hankooks Ganzjahresreifen und der Chinaimport Goodride können da nicht mithalten. BREMSEN NASS Bremsweg (nass) aus 100 km/h in Metern Bei einer Notbremsung am Stauende kann jeder Meter entscheidend sein. Die Reifen von Dunlop und Conti bieten maximale Sicherheit, auf Goodride rutscht der Polo 24 Meter weiter.

Benachrichtigung Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Goodride Auto-Reifen.