Sportbrillen

857

Top-Filter: Typ

  • 1

    Sportbrille im Test: Bandit von Helly Bikereyes, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut

    Helly Bikereyes Bandit

    • Sehr gut 1,0
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Gestelltyp: Vollrand
    • Material Brillengläser: Polycarbonat
    • Eigenschaften: UV-Schutz, Antibeschlagschutz
    • Ergonomie: Verstellbares Kopfband
    • Typ: Motorradbrille
    • Geeignet für: Herren
  • 2

    Sportbrille im Test: KK195 Multifunktion von King Kerosin, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut

    King Kerosin KK195 Multifunktion

    • Sehr gut 1,0
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Gestelltyp: Vollrand
    • Material Brillengläser: Polycarbonat
    • Eigenschaften: UV-Schutz, Verspiegelt, Wechselgläser
    • Ergonomie: Verstellbares Kopfband
    • Typ: Motorradbrille
    • Geeignet für: Herren
  • 3

    Sportbrille im Test: Walter von Lazer, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut

    Lazer Walter

    • Sehr gut 1,0
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Gestelltyp: Vollrand
    • Eigenschaften: UV-Schutz, Wechselgläser
    • Ergonomie: Längenverstellbare Bügel, Verstellbare Nasenpads / Nasenrücken
    • Typ: Fahrradbrille
    • Geeignet für: Herren, Damen
  • 4

    Sportbrille im Test: Sportstyle 705 von Uvex, Testberichte.de-Note: 1.1 Sehr gut

    Uvex Sportstyle 705

    • Sehr gut 1,1
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Gestelltyp: Vollrand
    • Eigenschaften: UV-Schutz, Wechselgläser
    • Ergonomie: Verstellbare Nasenpads / Nasenrücken
    • Typ: Fahrradbrille
    • Geeignet für: Herren, Damen
  • 5

    Sportbrille im Test: Summit (BSG-50) von BBB, Testberichte.de-Note: 1.1 Sehr gut

    BBB Summit (BSG-50)

    • Sehr gut 1,1
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Gestelltyp: Halbrand
    • Material Brillengläser: Polycarbonat
    • Eigenschaften: UV-Schutz, Antibeschlagschutz, Wechselgläser
    • Ergonomie: Flexible Bügelenden, Verstellbare Nasenpads / Nasenrücken
    • Typ: Fahrradbrille
    • Geeignet für: Herren, Damen
  • 6

    Sportbrille im Test: Aeromax von Bollé, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut

    Bollé Aeromax

    • Sehr gut 1,2
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Gestelltyp: Halbrand
    • Erhältliche Schutzstufen: S3 (82-92% Tönung), S2 (57-82% Tönung)
    • Eigenschaften: Antibeschlagschutz, Wechselgläser, Selbsttönende Gläser
    • Ergonomie: Flexible Bügelenden, Längenverstellbare Bügel, Verstellbare Nasenpads / Nasenrücken
    • Typ: Fahrradbrille
    • Geeignet für: Herren, Damen
  • 7

    Sportbrille im Test: Speedcoupe von 100%, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut

    100% Speedcoupe

    • Sehr gut 1,2
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Gestelltyp: Halbrand
    • Material Brillengläser: Polycarbonat
    • Eigenschaften: UV-Schutz, Antibeschlagschutz, Wechselgläser
    • Ergonomie: Verstellbare Nasenpads / Nasenrücken
    • Typ: Fahrradbrille
    • Geeignet für: Herren, Damen
  • 8

    Sportbrille im Test: Sportstyle 706 Colorvision von Uvex, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut

    Uvex Sportstyle 706 Colorvision

    • Sehr gut 1,3
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Gestelltyp: Vollrand
    • Erhältliche Schutzstufen: S3 (82-92% Tönung)
    • Eigenschaften: UV-Schutz, Verspiegelt, Antibeschlagschutz, Wechselgläser
    • Ergonomie: Längenverstellbare Bügel, Verstellbare Nasenpads / Nasenrücken
    • Typ: Fahrradbrille
    • Geeignet für: Herren, Damen
  • 9

    Sportbrille im Test: Zonyk Aero Midcut PR von Adidas, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut

    Adidas Zonyk Aero Midcut PR

    • Sehr gut 1,3
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Gestelltyp: Halbrand
    • Erhältliche Schutzstufen: S3 (82-92% Tönung), S2 (57-82% Tönung), S1 (20-57% Tönung)
    • Eigenschaften: UV-Schutz, Korrektionsgläser einfassbar, Wechselgläser, Selbsttönende Gläser
    • Ergonomie: Längenverstellbare Bügel, Verstellbare Nasenpads / Nasenrücken
    • Typ: Fahrradbrille
    • Geeignet für: Herren, Damen
  • 10

    Sportbrille im Test: Spur von Scott, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut

    Scott Spur

    • Sehr gut 1,3
    • 3 Tests
    Produktdaten:
    • Gestelltyp: Halbrand
    • Eigenschaften: UV-Schutz, Antibeschlagschutz, Wechselgläser
    • Ergonomie: Flexible Bügelenden
    • Typ: Fahrradbrille
    • Geeignet für: Herren, Damen
  • 11

    Sportbrille im Test: S-Way QVM+ von Alpina, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut

    Alpina S-Way QVM+

    • Sehr gut 1,4
    • 4 Tests
    Produktdaten:
    • Gestelltyp: Vollrand
    • Eigenschaften: Antibeschlagschutz, Selbsttönende Gläser
    • Ergonomie: Flexible Bügelenden, Verstellbare Nasenpads / Nasenrücken
    • Typ: Fahrradbrille
    • Geeignet für: Herren, Damen
  • 12

    Sportbrille im Test: Twist Five VLM+ von Alpina, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    Alpina Twist Five VLM+

    • Sehr gut 1,5
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Gestelltyp: Vollrand
    • Erhältliche Schutzstufen: S3 (82-92% Tönung), S2 (57-82% Tönung), S1 (20-57% Tönung)
    • Eigenschaften: UV-Schutz, Verspiegelt, Polarisierende Gläser, Antibeschlagschutz, Selbsttönende Gläser
    • Ergonomie: Längenverstellbare Bügel, Verstellbare Nasenpads / Nasenrücken
    • Typ: Fahrradbrille
    • Geeignet für: Herren, Damen
  • 13

    Sportbrille im Test: Sportstyle 706 v von Uvex, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    Uvex Sportstyle 706 v

    • Gut 1,6
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Gestelltyp: Vollrand
    • Eigenschaften: UV-Schutz, Antibeschlagschutz
    • Ergonomie: Verstellbare Nasenpads / Nasenrücken
    • Typ: Fahrradbrille
    • Geeignet für: Herren, Damen
  • 14

    Sportbrille im Test: Fotonyk von Rudy Project, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    Rudy Project Fotonyk

    • Gut 1,6
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Gestelltyp: Halbrand
    • Erhältliche Schutzstufen: S3 (82-92% Tönung), S2 (57-82% Tönung), S1 (20-57% Tönung)
    • Eigenschaften: Wechselgläser, Selbsttönende Gläser
    • Ergonomie: Flexible Bügelenden, Verstellbare Nasenpads / Nasenrücken
    • Typ: Fahrradbrille
    • Geeignet für: Herren, Damen
  • 15

    Sportbrille im Test: Tralyx von Rudy Project, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut

    Rudy Project Tralyx

    • Gut 1,7
    • 3 Tests
    Produktdaten:
    • Gestelltyp: Halbrand
    • Erhältliche Schutzstufen: S3 (82-92% Tönung)
    • Eigenschaften: UV-Schutz, Antibeschlagschutz, Wechselgläser
    • Ergonomie: Flexible Bügelenden, Verstellbare Nasenpads / Nasenrücken
    • Typ: Laufbrille, Fahrradbrille
    • Geeignet für: Herren, Damen
  • 16

    Sportbrille im Test: Flight Jacket von Oakley, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut

    Oakley Flight Jacket

    • Gut 2,0
    • 4 Tests
    Produktdaten:
    • Gestelltyp: Halbrand
    • Erhältliche Schutzstufen: S0 (0-20% Tönung)
    • Eigenschaften: UV-Schutz, Polarisierende Gläser
    • Ergonomie: Verstellbare Nasenpads / Nasenrücken
    • Typ: Fahrradbrille
    • Geeignet für: Herren
  • 17

    Sportbrille im Test: G14 von Gloryfy, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut

    Gloryfy G14

    • Gut 2,0
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Gestelltyp: Vollrand
    • Eigenschaften: UV-Schutz, Flexibler Rahmen, Wechselgläser
    • Ergonomie: Flexible Bügelenden
    • Typ: Motorradbrille, Laufbrille, Fahrradbrille
    • Geeignet für: Herren, Damen
  • 18

    Sportbrille im Test: Leap LS von Scott, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut

    Scott Leap LS

    • Gut 2,0
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Gestelltyp: Halbrand
    • Eigenschaften: UV-Schutz, Wechselgläser
    • Ergonomie: Flexible Bügelenden, Verstellbare Nasenpads / Nasenrücken
    • Geeignet für: Herren, Damen
  • 19

    Sportbrille im Test: G4 Radical nano von Gloryfy, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut

    Gloryfy G4 Radical nano

    • Gut 2,0
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Gestelltyp: Halbrand
    • Eigenschaften: UV-Schutz, Polarisierende Gläser, Wechselgläser
    • Typ: Fahrradbrille
    • Geeignet für: Herren, Damen
  • 20

    Sportbrille im Test: Top Speed 4 von Helly Bikereyes, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut

    Helly Bikereyes Top Speed 4

    • Gut 2,0
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Gestelltyp: Vollrand
    • Material Brillengläser: Polycarbonat
    • Eigenschaften: Unverspiegelt, UV-Schutz, Antibeschlagschutz
    • Typ: Motorradbrille
    • Geeignet für: Herren
  • Unter unseren Top 20 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab der nächsten Seite finden Sie weitere Sportbrillen nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

Neuester Test: 21.08.2019

Ratgeber zu Sportbrillen

Gläser und Tönung

brille1Warum sind die Gläser von Fahrradbrillen unterschiedlich getönt? Was bei (vor allem billigen) Sonnenbrillen häufig nur modischer Selbstausdruck ist oder die Farbe der Kleidung unterstreicht, macht bei Radbrillen Sinn. Je nach Tönung verändert sich nämlich buchstäblich die Sicht der Dinge. Wie, das erfahren Sie in diesem Ratgeber. Außerdem bietet er in einer kleinen „Typenkunde“ Tipps, welche Brille sich für welchen Zweck eignet, und welche Möglichkeiten Brillenträger haben.

Eine Fahrradbrille darf zum einen das Sichtfeld nicht durch das Gestell einschränken, weswegen in den meisten Fällen die Gläser relativ groß sind. Sie bestehen außerdem meistens aus Kunststoff, um die Verletzungsgefahr bei einem Sturz zu verringern. Eine weitere wichtige Funktion liegt aber auch darin, durch unterschiedliche Tönungen die Sicht zu verbessern. Die Ansicht, dass die Tönung einer Brille einen Indikator für den Grad des UV-Schutzes darstellt, ist dagegen ein immer noch weit verbreiteter Irrtum.

Die Färbung der Brille dient hingegen dem Blendschutz. Sie reguliert, wieviel Prozent des sichtbaren Lichts durchgelassen wird. Je höher der so genannte „Lichttransmissionsgrad“ ist, desto höher ist auch der Blendschutz. Ein Indiz dafür ist die Filterklasse der Brille. Auch hier gilt: Je höher die Klasse, desto dunkler die Brille und desto besser der Blendschutz.

glaserDoch welche Tönung ist die jeweils geeignete? Die Antwort auf diese zentrale Frage hängt stark vom Terrain(verlauf) ab, das hauptsächlich befahren wird, sowie von den Wetterverhältnissen. Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte sich deswegen ein Modell mit austauschbaren Gläsern zulegen. Durch das Wechselscheibensystem kann die Brille bei den unterschiedlichsten Aktivitäten benutzt werden.

Bikers Farbenlehre

Die Tönung einer Brille verändert auch die Sichtverhältnisse. Kontraste werden verstärkt oder gedämpft und auch die Blendung reduziert. Die spezifischen Eigenschaften jeder Tönung haben wir für Sie in einer übersichtlichen Tabelle zusammen gefasst:
FarbeEigenschaftenEmpfehlenswert für
Braun
Rotbraun
aufhellende Wirkung, da der kurzwellige, blaue Anteil des Lichts herausgefiltert wird. Effekt: Kontraste schärfer, werden besser wahrgenommen; warme Farben werden hervorgehoben; subjektive Verbesserung der Sehschärfe, je mehr die Tönung ins Orange übergehtgut geeignet für Trekkingfahrer; Allrounder für (fast) jedes Wetter
Orangebesser Dämpfung des Blauanteils als Rotbraun, daher noch schärfere Kontraste / KantenMountainbiker; Rennradfahrer; für trübes Wetter, Nebel oder in der Dämmerung geeignet; op-timal für unsere Breitengrade
Gelb
Gelbbraun
aufhellende Wirkung, da Blauanteil herausgefiltert wirdMountainbiker; Rennradfahrer; optimal für unsere Breitengrade; für Touren unter grauem Himmel; weniger gut geeignet bei hellem Sonnenlicht (grell)
BlauWeichzeichnung der Kontraste durch Schwächung der Orangetöne; dunkelt gleichmäßig abweniger geeignet für Radtouren wegen mangelnder Konturen-schärfe; Verkehrszeichen werden u.U. schlechter wahrgenommen
Grünkeine Kontrastverstärkung; Auge passt sich schwerer an das („unnatürliche“) grünliche Licht anin der Regel zu dunkel für das Rad
Rotfiltert rotes Licht herausim Straßenverkehr gefährlich (Ampeln!); besser: Rotbraun / Rotgelb oder Rosé/Rosa
Rosé
Rosa
Blauanteil des Lichts wird kompensiert; verstärkt Kontrastebessere Alternative zu Rot
Graulassen hauptsächlich blaues Licht durch; gleich-mäßige Abdunklung heller/dunkler Flächen, keine Kontrastverstärkung; je nach Tönungsintensität allerdings effektiver Blendschutzfür den (Rad-)Sport in unseren Breiten kaum geeignet, da zu dunkel für häufige Licht-/Schatten-Wechsel

(Quelle: Aktiv Radfahren, Tour Magazin)

Tönungsintensität

Die Intensität der Tönung einer Fahrradbrille wird zusätzlich zur Farbe in vier Schutzkategorie eingeteilt. Aus der Tabelle können Sie die jeweilige Eignung ablesen:
IntensitätskategorieEignung für
1 / 0: farblos oder leicht getönt; Lichtdurchlass 80 bis 43 Prozentsehr heller Filter, nur für trübes Wetter, Dämmerung
2: wenig getönt; Lichtdurchlass 43 bis 18 ProzentGanztägig; Universalfilter für unsere Breitengrade
3: stark getönt; Lichtdurchlass 18 bis 8 ProzentGebirge, Strand, besonders helle Umgebungen
4: sehr stark getönt; Lichtdurchlass 8 bis 3 ProzentGletscherbrille; Hochgebirge, für Autofahrer nicht zugelassen

(Quelle: Aktiv Radfahren)

Spezialgläser

Polarisationsfilter: Auf die Gläser wird eine Filterschicht aufgetragen, die Reflexionen von spiegelnden Flächen verhindern soll. Die Scheiben sind allerdings oft zu dunkel, und auch die Abbildungsqualität ist je nach Hersteller unterschiedlich – daher nur bedingt geeignet

Photochromatisch/phototrope Gläser: Passen sich je nach UV-Strahlung den Lichtverhältnissen an und ändern ihre Tönung. Was sich komfortabel anhört, kann jedoch unterwegs zu Problemen führen. Denn da sich UV-Strahlen nicht von schlechtem Wetter abhalten lassen, ist es möglich, dass sich bei trübem Wetter die Gläser plötzlich abdunkeln. Außerdem ist ihre Reaktionszeit bei blitzartig sich verändernden Lichtverhältnissen (Tunnelausfahrt) mitunter zu langsam. Die Gläser sind deshalb eher nicht für Radfahrer geeignet.

Kleine Typenkunde: Welche Brille für welche Gelegenheit?

brille3Trekkingfahrer: Hauptaugenmerk sollte auf den Schutz der Augen sowie auf den Tragekomfort gelegt werden, also auf eine optimale Passform, vor allem für längere (Tages-)Touren. Bei gemütlichen Touren ohne häufige und abrupte Lichtwechsel ist es nicht erforderlich, eine Brille mit Kontrastverstärkung zu kaufen. Empfehlenswert: Braune Tönung. Orange/Gelb beeinträchtigt auch den Landschaftseindruck. Im Gepäck ist ein Wechselglas mit einem leicht getönten Filter für die Dämmerung oder bei Eintrübung sicherlich nicht verkehrt. Alternative: Photochromatische Gläser, bei denen jedoch der „Dunkle-Wand-Effekt“ droht.

Mountainbiker: Offroad ist eine sehr gute Wahrnehmung des Untergrundes eine Grundvoraussetzung für eine sichere Fahrt auf dem Mountainbike. Empfehlenswert sind daher kontraststeigernde und aufhellende Gläser zu verwenden. Die Brille sollte außerdem perfekt sitzen, damit sie bei der Hatz über Stock und Stein nicht verrutscht oder sogar herunterfällt. Stabilität und absolute Bruchsicherheit sind ebenfalls wichtige Kriterien.

Rennradfahrer: Optimal sind Gläser mit hohem Blendschutz als Vorsorge gegen Verspannungen im Nackenbereich. Auf schweißtreibenden Fahrten sollte die Brille einen guten Luftaustausch garantieren und trotzdem einen möglichst perfekten Rundumschutz der Augenpartie bieten, ohne dass die Sicht beeinträchtigt wird. Tönung: Kontraststeigernde Gläser.

Fahrradbrillen für Brillenträger

Die einfachste Lösung für Brillenträger sind Kontaktlinsen. Sie sind moderat im Preis, zu jeder Radbrille tragbar und auch noch im Alltag einsetzbar. Sie sind jedoch weniger gut für Mountainbiker oder Rennradfahrer geeignet, da sich durch das Schwitzen die Wasserverhältnisse im Auge ändert und eine Kontaktlinse als störend empfunden werden kann. Außerdem ist ein optimaler Schutz vor Zugluft notwendig.

Eingeschliffene Gläser: Die Dioptrien-Zahl kann man sich auch direkt in die Gläser der Radbrille einschleifen lassen – ein mitunter jedoch teures Vergnügen. Nachteil: Der Dioptrien-Bereich ist auf -6 bis +3 beschränkt, und die Scheiben sind nicht beliebig austauschbar. Der Vorteil wiederum liegt im großen Gesichtsfeld und der einfachen Handhabung. Außerdem beschlagen Radbrillen mit eingeschliffenen Gläser nicht so leicht wie die

rudy_project_exception_evo_golfOptik-Clips: Diese werden direkt hinter der Radbrille eingesetzt, wobei die Gläser die notwendige Dioptrien-Stärke besitzen. Der Korrekturbereich ist größer als bei eingeschliffenen Gläser (+/- 8, je nach Hersteller aber auch manchmal nur -4 bis +2), und die Einsätze lassen sich bei sich verändernden Lichtverhältnisse leicht austauschen. Diese Variante ist zudem günstiger als eingeschliffene Gläser. Nachteil: Passen Clip und Brille nicht optimal zusammen, entsteht Zugluft. Durch die Doppelverglasung neigen Optik-Clips auch leicht zum Beschlagen, weswegen sich eine Antifog-Beschichtung empfiehlt. Außerdem ist das Sichtfeld leicht eingeschränkt.

Zur Sportbrille Bestenliste springen

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Sportbrillen.

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Sportbrillen Testsieger

Weitere Ratgeber zu Sportbrillen

Alle anzeigen
    • LAUFZEIT & CONDITION

    • Ausgabe: 9/2013
    • Erschienen: 08/2013
    • Seiten: 3

    Auge um Auge

    Was macht eigentlich eine gute Sportbrille aus? Dieser Frage geht die Redaktion der Zeitschrift Laufzeit in Ausgabe 9/2013 auf 3 Seiten auf den Grund. Es wird unter anderem erklärt, welche Möglichkeiten Sportler haben, wenn Sie eine Sehkorrektur benötigen und wie dunkel das Glass sein sollte.

    ... zum Ratgeber

    • Kradblatt

    • Ausgabe: 12/2013
    • Erschienen: 12/2013
    • Seiten: 1

    Bikerbrillen auch für Blindfische

    Sonnenbrillen gibt es wie Sand am mehr, mehr oder weniger. Aber was macht man, wenn man eine Brille mit speziellen Anforderungen zum Motorradfahren sucht? Da werden nicht nur die Optiker, die sich aus eigener Erfahrung damit auskennen, deutlich weniger. Auch die Auswahl empfehlenswerter Brillenmodelle schrumpft schnell zusammen. ... In diesem Bericht erfährt man auf

    ... zum Ratgeber

    • aktiv Radfahren

    • Ausgabe: 7-8/2012 (Juli/August)
    • Erschienen: 06/2012
    • Seiten: 7

    Die bringen Durchblick

    Von wegen nur modisches Accessoire: Eine Radbrille schützt Ihre Augen vor Sonnenstrahlen, zugigem Gegenwind, Schlammbombardement und fiesen Fliegen. Und sorgt so für Durchblick in jeder Fahrsituation. Aus 50 Brillen wählten wir die besten 20 Modelle der Saison aus und stellen sie vor.

    ... zum Ratgeber