SteelSeries Mäuse

33
  • 1

    Maus im Test: Rival 310 (62433) von SteelSeries, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    SteelSeries Rival 310 (62433)

    • Gut 1,6
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Gaming-Maus: Ja
    • Kabelgebunden: Ja
    • Max. Sensor-Auflösung: 12000 dpi
  • 2

    Maus im Test: Rival 710 von SteelSeries, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    SteelSeries Rival 710

    • Gut 1,6
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Gaming-Maus: Ja
    • Kabelgebunden: Ja
    • Max. Sensor-Auflösung: 16000 dpi
  • 3

    Maus im Test: Rival 500 von SteelSeries, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut

    SteelSeries Rival 500

    • Gut 1,7
    • 4 Tests
    Produktdaten:
    • Gaming-Maus: Ja
    • Kabelgebunden: Ja
    • Max. Sensor-Auflösung: 16000 dpi
  • 4

    Maus im Test: Rival 600 von SteelSeries, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    SteelSeries Rival 600

    • Gut 1,8
    • 3 Tests
    Produktdaten:
    • Gaming-Maus: Ja
    • Kabelgebunden: Ja
    • Max. Sensor-Auflösung: 12000 dpi
  • 5

    Maus im Test: Sensei 310 von SteelSeries, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    SteelSeries Sensei 310

    • Gut 1,8
    • 3 Tests
    Produktdaten:
    • Gaming-Maus: Ja
    • Kabelgebunden: Ja
    • Max. Sensor-Auflösung: 12000 dpi
  • 6

    Maus im Test: Rival 700 von SteelSeries, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    SteelSeries Rival 700

    • Gut 1,8
    • 8 Tests
    Produktdaten:
    • Gaming-Maus: Ja
    • Kabelgebunden: Ja
    • Max. Sensor-Auflösung: 16000 dpi
  • 7

    Maus im Test: Rival 100 von SteelSeries, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut

    SteelSeries Rival 100

    • Gut 1,9
    • 4 Tests
    Produktdaten:
    • Gaming-Maus: Ja
    • Kabelgebunden: Ja
    • Max. Sensor-Auflösung: 4000 dpi
  • 8

    Maus im Test: Rival 650 Wireless von SteelSeries, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut

    SteelSeries Rival 650 Wireless

    • Gut 2,0
    • 3 Tests
    Produktdaten:
    • Gaming-Maus: Ja
    • Kabellos (Funk): Ja
    • Max. Sensor-Auflösung: 12000 dpi
  • 9

    Maus im Test: Sensei Ten von SteelSeries, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut

    SteelSeries Sensei Ten

    • Gut 2,2
    •  
    Produktdaten:
    • Gaming-Maus: Ja
    • Kabelgebunden: Ja
    • Max. Sensor-Auflösung: 18000 dpi
  • 10

    Maus im Test: Rival 110 von SteelSeries, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut

    SteelSeries Rival 110

    • Gut 2,2
    •  
    Produktdaten:
    • Gaming-Maus: Ja
    • Kabelgebunden: Ja
    • Max. Sensor-Auflösung: 7200 dpi
  • 11

    Maus im Test: Rival 300 von SteelSeries, Testberichte.de-Note: 2.4 Gut

    SteelSeries Rival 300

    • Gut 2,4
    • 6 Tests
    Produktdaten:
    • Gaming-Maus: Ja
    • Kabelgebunden: Ja
    • Max. Sensor-Auflösung: 6500 dpi
  • Unter unseren Top 11 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab hier finden Sie weitere SteelSeries Mäuse nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

  • Maus im Test: Sensei Wireless Laser Mouse von SteelSeries, Testberichte.de-Note: 2.4 Gut

    SteelSeries Sensei Wireless Laser Mouse

    • Gut 2,4
    • 10 Tests
    Produktdaten:
    • Gaming-Maus: Ja
    • Kabellos (Funk): Ja
    • Max. Sensor-Auflösung: 8200 dpi
  • Maus im Test: Sensei von SteelSeries, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut

    SteelSeries Sensei

    • Gut 2,1
    • 15 Tests
    Produktdaten:
    • Gaming-Maus: Ja
    • Kabelgebunden: Ja
    • Max. Sensor-Auflösung: 11400 dpi
  • Maus im Test: Rival von SteelSeries, Testberichte.de-Note: 2.5 Gut

    SteelSeries Rival

    • Gut 2,5
    • 3 Tests
    Produktdaten:
    • Gaming-Maus: Ja
    • Kabelgebunden: Ja
    • Max. Sensor-Auflösung: 6500 dpi
  • Maus im Test: Kinzu v3 von SteelSeries, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    SteelSeries Kinzu v3

    • keine Tests
    Produktdaten:
    • Gaming-Maus: Ja
    • Kabelgebunden: Ja
    • Max. Sensor-Auflösung: 4000 dpi
  • Maus im Test: Diablo III Maus von SteelSeries, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut

    SteelSeries Diablo III Maus

    • Gut 2,1
    • 6 Tests
    Produktdaten:
    • Gaming-Maus: Ja
    • Kabelgebunden: Ja
    • Max. Sensor-Auflösung: 5700 dpi
  • Maus im Test: Kana von SteelSeries, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut

    SteelSeries Kana

    • Gut 2,2
    • 5 Tests
    Produktdaten:
    • Gaming-Maus: Ja
    • Kabelgebunden: Ja
    • Max. Sensor-Auflösung: 3200 dpi
  • Maus im Test: WoW Wireless MMO Mouse von SteelSeries, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut

    SteelSeries WoW Wireless MMO Mouse

    • Gut 2,2
    •  
    Produktdaten:
    • Gaming-Maus: Ja
    • Kabellos (Funk): Ja
  • Maus im Test: Kinzu v2 Pro Edition von SteelSeries, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut

    SteelSeries Kinzu v2 Pro Edition

    • Gut 1,7
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Gaming-Maus: Ja
    • Standard-Maus: Ja
    • Kabelgebunden: Ja
    • Max. Sensor-Auflösung: 3200 dpi
  • Maus im Test: MMO Legendary Mouse von SteelSeries, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut

    SteelSeries MMO Legendary Mouse

    • Gut 2,1
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Gaming-Maus: Ja
    • Kabelgebunden: Ja
    • Max. Sensor-Auflösung: 3200 dpi
  • Seite 1 von 2
  • Weiterweiter

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle SteelSeries Mäuse Testsieger

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema SteelSeries Computer-Mouses.

Ratgeber zu SteelSeries Computer-Mäuse

Sticht mit starkem Preis-Leistungs-Verhältnis heraus, ohne große Abstriche

Stärken

  1. super Preis-Leistungs-Verhältnis
  2. starke Sensoren
  3. PrismSync-RGB-Beleuchtung
  4. robuste mechanische Switches

Schwächen

  1. USB-Kabel nicht immer ummantelt
  2. günstigen Modellen mangelt es an Ausstattung

Steelseries Gaming-Mäuse sind optisch auffällig und haben ein tolles Preis-Leistungs-Verhältnis. So gut wie alle Steelseries Mäuse sind speziell zum Gaming gemacht und bieten je nach Preis einen unterschiedlich hohen Funktionsumfang. Top-Modelle wie die Rival 600 kommen mit Gewichtsanpassungen sowie einer auffällligen und synchronisierbaren RGB-Beleuchtung daher. (Bildquelle: amazon.de)

Wie bewerten Magazine Steelseries Mäuse in ihren Testberichten?

Steelseries zeichnet sich als Hersteller vor allem durch seine Gaming-Mäuse aus, die Sie in so gut wie jeder Preis- und Ausstattungsklasse antreffen. Tester sind sich einig, dass die meisten Mäuse von Steelseries ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis besitzen. Sie bekommen oft für unter 60 Euro ordentlich verarbeitete Technik, ergonomisches Design, teils sehr auffällige RGB-Beleuchtung und diverse Gaming-Features. Dabei gilt: Je höher der Preis, desto größer ist das Ausstattungspaket einer Steelseries Maus. Die Sensoren kommen mit einer Abtastrate von maximal 7.200 oder 12.000 dpi – je nach Modell. In jedem Fall findet sich kein negatives Feedback über die Präzision und Leistung der verbauten Sensoren, die Steelseries TrueMove nennt.

Teure Modelle wie die Steelseries Rival 600 bieten Profi-Funktionen wie eine sehr geringe Lift-Off-Distanz, flexibel anpassbare Gewicht- und Balanceeinstellungen sowie hochwertige mechanische Trigger, die auf Langlebigkeit ausgelegt sind. Günstigeren Modellen mangelt es dann oft an solchen Gewichtsanpassungen, was bei Testern gern als Negativaspekt aufgenommen wird. Auf technischer Ebene gibt es wenig zu bemängeln: Die Kabel sind nicht immer ummantelt, aber ausreichend lang und die Verbindungsqualität kabelloser Modelle ist meist problemlos. Dank der trotzdem sehr moderaten Preise loben sehr viele Testmagazine den Hersteller für sein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, was Steelseries Mäusen stets Top-Plätze in Bestenlisten verschafft.

Wie funktioniert die synchronisierbare RGB-Beleuchtung bei Steelseries Mäusen?

Steelseries bietet mittlerweile auch wie die Konkurrenz eine synchronisierbare RGB-Beleuchtung in seinen Geräten. Mithilfe von PrismSync können Sie am Computer über die notwendige Software zwischen Beleuchtungsmodi, Farben und der zu synchronisierenden Hardware wählen. Dazu ist es obligatorisch, dass Sie weitere Peripherie von Steelseries besitzen, die zudem auch PrismSync-fähig ist. Dazu zählen viele Gaming-Headsets, Mauspads und Tastaturen des Herstellers. Bei aktiviertem PrismSync leuchten alle Geräte synchron und in identischer Farbe – das macht auf dem Schreibtisch einiges her.

Kann ich als Linkshänder zu einer Steelseries Maus greifen?

Die meisten Top-Modelle von Steelseries – vor allem die Mäuse aus der Rival-Serie – setzen auf ein stark ergonomisches Design, das für eine Nutzung mit der rechten Hand ausgelegt ist. Die spezielle Form sowie Anordnung der Seitentasten machen die Bedienung einer solchen unsymmetrischen Gaming-Maus mit der linken Hand unmöglich. Als Linkshänder gucken Sie sich am besten bei der Sensei-Serie um. Diese Mäuse sind auf der rechten Seite wie auch auf der linken Seite vollkommen identisch gebaut. Sowohl als Links- als auch als Rechtshänder haben Sie mit einer Sensei-Maus von Steelseries keine Probleme hinsichtlich der Ergonomie. Eine der besten Sensei-Modelle ist die Steelseries Sensei 310, die alle wichtigen Gaming-Features wie Makros, abspeicherbare Profile und einen starken Sensor besitzt.

Die besten Steelseries Mäuse mit ummanteltem Kabel

Platz Produktname Testberichte.de Note
1 SteelSeries Rival 710 Gut(1,6)
2 SteelSeries Rival 650 Wireless Gut(2,0)
3 SteelSeries Sensei Ten Gut(2,2)

Zur SteelSeries Maus Bestenliste springen