Tischgrills

337
  • Gefiltert nach:
  • Tischgrill
  • Alle Filter aufheben
  • Grill im Test: Lono Tischgrill gerippt (0415330011) von WMF, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    1
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    36 Meinungen
    Produktdaten:
    • Art: Elektrogrill
    • Typ: Tischgrill
    • Grillrost-Beschichtung: Antihaftbeschichtung
    • Leistung: 2000 W
    weitere Daten
  • Grill im Test: BBQ 2003 von Rommelsbacher, Testberichte.de-Note: 1.1 Sehr gut
    2
    • Sehr gut (1,1)
    • 1 Test
    74 Meinungen
    Produktdaten:
    • Art: Elektrogrill
    • Typ: Tischgrill
    • Grillrost-Beschichtung: Antihaftbeschichtung
    • Leistung: 1900 W
    weitere Daten
  • Grill im Test: GC722D OptiGrill + XL von Tefal, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut
    3
    • Sehr gut (1,2)
    • 2 Tests
    3.238 Meinungen
    Produktdaten:
    • Art: Elektrogrill
    • Typ: Tischgrill, Kontaktgrill
    • Grillrost-Material: Alu-Druckguss
    • Grillrost-Beschichtung: Antihaftbeschichtung
    • Leistung: 2000 W
    weitere Daten
  • Grill im Test: Lono Family Grill von WMF, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut
    4
    • Sehr gut (1,2)
    • 2 Tests
    104 Meinungen
    Produktdaten:
    • Art: Elektrogrill
    • Typ: Tischgrill
    • Grillrost-Material: Aluminium
    • Leistung: 2400 W
    weitere Daten
  • Grill im Test: CGH 1020D von De Longhi, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut
    5
    • Sehr gut (1,2)
    • 1 Test
    13 Meinungen
    Produktdaten:
    • Art: Elektrogrill
    • Typ: Tischgrill, Kontaktgrill
    • Grillrost-Beschichtung: Antihaftbeschichtung
    • Leistung: 2000 W
    weitere Daten
  • Grill im Test: CGH 1030D von De Longhi, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut
    6
    • Sehr gut (1,2)
    • 1 Test
    • 10/2018
    Produktdaten:
    • Art: Elektrogrill
    • Typ: Tischgrill, Kontaktgrill
    • Grillrost-Material: Alu-Druckguss
    • Grillrost-Beschichtung: Antihaftbeschichtung
    • Leistung: 2000 W
    weitere Daten
  • Grill im Test: Design BBQ Pro von Gastroback, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
    7
    • Sehr gut (1,4)
    • 1 Test
    • 10/2018
    5 Meinungen
    Produktdaten:
    • Art: Elektrogrill
    • Typ: Tischgrill, Kontaktgrill
    • Grillrost-Beschichtung: Antihaftbeschichtung
    • Leistung: 2000 W
    weitere Daten
  • Grill im Test: Q 2400 Stand von Weber, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
    8
    • Sehr gut (1,4)
    • 1 Test
    5 Meinungen
    Produktdaten:
    • Art: Elektrogrill
    • Typ: Tischgrill, Kugelgrill
    • Grillrost-Material: Gusseisen
    • Grillrost-Beschichtung: Emaille
    • Leistung: 2200 W
    weitere Daten
  • Grill im Test: Wurster WT 5000 von Severin, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    9
    • Sehr gut (1,5)
    • 3 Tests
    42 Meinungen
    Produktdaten:
    • Art: Elektrogrill
    • Typ: Tischgrill
    • Grillrost-Material: Edelstahl
    • Leistung: 2000 W
    weitere Daten
  • Grill im Test: 3-in-1 Grand Gourmet von Klarstein, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    10
    • Sehr gut (1,5)
    • 1 Test
    6 Meinungen
    Produktdaten:
    • Art: Elektrogrill
    • Typ: Tischgrill, Kontaktgrill
    • Grillrost-Material: Aluminium
    • Leistung: 2000 W
    weitere Daten
  • Grill im Test: GC730D OptiGrill Smart von Tefal, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
    11
    • Gut (1,6)
    • 3 Tests
    3.122 Meinungen
    Produktdaten:
    • Art: Elektrogrill
    • Typ: Tischgrill, Kontaktgrill
    • Grillrost-Beschichtung: Antihaftbeschichtung
    • Leistung: 2000 W
    weitere Daten
  • Grill im Test: Fiesta Teppan-Yaki Tischgrill (22550-56) von Russell Hobbs, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
    12
    • Gut (1,7)
    • 2 Tests
    204 Meinungen
    Produktdaten:
    • Art: Elektrogrill
    • Typ: Tischgrill
    • Leistung: 2400 W
    weitere Daten
  • Grill im Test: Lono Kontaktgrill 2 in 1 von WMF, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
    13
    • Gut (1,7)
    • 3 Tests
    35 Meinungen
    Produktdaten:
    • Art: Elektrogrill
    • Typ: Tischgrill, Kontaktgrill
    • Grillrost-Material: Aluminium
    • Grillrost-Beschichtung: Antihaftbeschichtung
    • Leistung: 2100 W
    weitere Daten
  • Grill im Test: Asia-Grill von Unold, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
    14
    • Gut (1,7)
    • 1 Test
    6 Meinungen
    Produktdaten:
    • Art: Elektrogrill
    • Typ: Tischgrill
    • Grillrost-Beschichtung: Antihaftbeschichtung
    • Leistung: 1900 W
    weitere Daten
  • Grill im Test: Lono Tischgrill flach & gerippt (0415050011) von WMF, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
    15
    • Gut (1,8)
    • 2 Tests
    58 Meinungen
    Produktdaten:
    • Art: Elektrogrill
    • Typ: Tischgrill
    • Grillrost-Material: Aluminium
    • Grillrost-Beschichtung: Antihaftbeschichtung
    • Leistung: 2300 W
    weitere Daten
  • Grill im Test: Barbecue-Grill Vario von Unold, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
    16
    • Gut (1,8)
    • 1 Test
    66 Meinungen
    Produktdaten:
    • Art: Elektrogrill
    • Typ: Tischgrill, Standardgrill
    • Grillrost-Material: Alu-Druckguss
    • Leistung: 1600 W
    weitere Daten
  • Grill im Test: KCG 205 von Koenic, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
    17
    • Gut (1,8)
    • 2 Tests
    • 10/2018
    Produktdaten:
    • Art: Elektrogrill
    • Typ: Tischgrill, Kontaktgrill
    • Grillrost-Material: Aluminium
    • Grillrost-Beschichtung: Antihaftbeschichtung
    • Leistung: 2000 W
    weitere Daten
  • Grill im Test: CB 5005 von Tefal, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
    18
    • Gut (1,9)
    • 1 Test
    35 Meinungen
    Produktdaten:
    • Art: Elektrogrill
    • Typ: Tischgrill
    • Grillrost-Beschichtung: Antihaftbeschichtung
    • Leistung: 1800 W
    weitere Daten
  • Grill im Test: GC7148 OptiGrill+ Snacking&Baking von Tefal, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    19
    • Gut (2,0)
    • 1 Test
    3.145 Meinungen
    Produktdaten:
    • Art: Elektrogrill
    • Typ: Tischgrill
    • Grillrost-Material: Aluminium
    • Grillrost-Beschichtung: Antihaftbeschichtung
    • Leistung: 2000 W
    weitere Daten
  • Grill im Test: Vesuvio von Feuerdesign, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    20
    • Gut (2,0)
    • 4 Tests
    22 Meinungen
    Produktdaten:
    • Art: Holzkohlegrill
    • Typ: Tischgrill
    • Grillrost-Material: Edelstahl
    weitere Daten
  • Unter unseren Top 20 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab der nächsten Seite finden Sie weitere Tischgrills nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

Neuester Test: 25.02.2019
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • Weiterweiter

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Tischgrills Testsieger

Tests

Alle anzeigen
Sortiert nach Popularität und Aktualität
    • HAUS & GARTEN TEST

    • Ausgabe: 6/2018
    • Erschienen: 10/2018
    • Seiten: 6
    • Mehr Details

    Bratrost mit heißem Deckel

    Testbericht über 10 Kontaktgrills

    zum Test

    • freizeitguide aktiv

    • Ausgabe: 1/2016
    • Erschienen: 09/2016
    • Seiten: 1
    • Mehr Details

    Der propan-butanistische Cobb

    Testbericht über 1 Gasgrill

    Seit seiner Markteinführung vor rund einem Jahr sorgt der Cobb Premier Gas Grill für mächtig Interesse bei grillfreudigen Campern. Ein Produkt, das nun leise gehegte Wünsche der Cobb-Barbecue-Szene erfüllt. Der freizeitguide aktiv hat den Edelstahl-Grill zu verschiedensten Anlässen kräftig angeheizt. Testumfeld: Im Einzeltest befand sich ein Gasgrill.

    zum Test

    • Clever Campen

    • Ausgabe: 4/2018
    • Erschienen: 08/2018
    • Seiten: 4
    • Mehr Details

    Feuer frei!

    Testbericht über 3 mobile Holzkohlegrills mit Gebläse

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Tischgrills.

Ratgeber zu Tischgrills

Ganzjähriges Grillvergnügen

Das Wichtigste auf einen Blick:

  1. als Elektrogrill ganzjährig benutzbar
  2. mindestens 2.000 Watt Leistung für effektives Grillen
  3. durchgehende Grillplatte mit integriertem Heizelement
  4. Cerangrills für scharfes Anbraten
  5. Fettauffangschale für fettarmes Grillen
  6. Kontaktgrills als multifunktionale Alternative

Tischgrill-RatgeberUnter einem Tischgrill werden landläufig Elektrogrills verstanden, die innerhalb der Wohnung oder auch auf dem Balkon ein ganzjähriges Grillvergnügen erlauben. Die wenigen Modelle mit Holzkohlebetrieb sind meist als Outdoor-Grills konzipiert, etwa zum Campen, oder Miniatur-Ausgaben eines Standardgrills ohne Standbeine. Die Outdoorgrills verfügen meist über eine geschlossene Bauform mit Deckel, damit sie auch bei starkem Wind oder Regen benutzt werden können. Sie dürfen wegen des bei der Verbrennung entstehenden Kohlenmonoxids aber auf gar keinem Fall in geschlossenen Räumen benutzt werden – in etlichen Fällen wurden die Grills tragischerweise schon zur Todesfalle, das heimtückische Gas ist nämlich geruchslos.

Offene oder geschlossene Grillfläche?

Die einfachsten elektrischen Tischgrill haben eine offene Grillfläche, also einen herkömmlichen Grillrost, der über einer Heizschlange angebracht ist. Schmale Abstände zwischen den Stäben verhindern zwar das Durchfallen Kaufberatung Tisch-Grillskleiner Würstchen, jedoch nicht, dass Fett, Marinade oder Fleischsaft ungehindert durchtropfen und dabei im schlimmsten Fall nicht in den dafür vorgesehenen Behälter mit Wasser gelangent, sondern auf die Heizwendel – mit der Konsequenz, dass beim Grillen Rauch entsteht. Die meisten Tischgrills verfügen daher mittlerweile über eine geschlossene Grillfläche mit integriertem Heizelement. Die anfallenden Flüssigkeiten fließen ab und werden in einer speziellen Fettauffangschale gesammelt – dieses Ausstattungsmerkmal ist mehr oder weniger zum Standard geworden. Trotzdem gilt es zu beachten, dass der Abfluss von Fett und Co. möglichst reibungslos und effektiv vonstatten geht. Modelle, die in diesem Punkt Schwächen an den Tag legen, haben nämlich zur Folge, dass das Grillgut nicht gegrillt wird, sondern im (eigenen) Saft schmort.

Metall oder Ceran?

Seit einiger Zeit wird bei einigen wenigen Tischgrills die obligatorische Grillfläche aus Metall durch Ceran ersetzt. Vorteil: Bei der Glaskeramik aus der Herdtechnik wird die Hitze nahezu verlustfrei an das Grillgut weitergegeben, weswegen Ceran-Grills eine sehr hohe Temperatur erreichen und sich ideal zum scharf Anbraten/Grillen eignen – ohne dass die Gefahr des Anbrennens besteht. Zudem lässt sich die Oberfläche sehr leicht reinigen, in der Regel wird nur ein Ceranfeld-Schaber sowie ein feuchter Lappen benötigt. Vorsicht wiederum ist bei der Größe geboten. Die meisten Cerangrills besitzen nämlich eine nicht beheizte, lediglich als Warmhaltefläche vorgesehene Zone. Die tatsächliche Grillfläche ist daher kleiner als die gesamte Fläche, ohne dass diese Tatsache auf den ersten Blick leicht zu erkennen wäre. Die meisten Tischgrills mit Metallrost wiederum erreichen eher selten hohe Temperaturen um die 300 Grad wie ein Ceranfeld, was in den meisten Fällen unter anderem natürlich auch auf die niedrige Leistungsaufnahme zurückzuführen ist – mit einem 1.500-Watt-Modell kann das Grillen zur Geduldsprobe werden, 2.000 Watt gelten eigentlich als Minimum. Die Grillfläche ist entweder klassisch geriffelt oder glatt. Letztere erlaubt es, Spiegeleier, Süßspeisen zuzubereiten sowie empfindlicheres Grillgut wie etwa Fisch oder Gemüse schonender zu Grillen. Bei vielen Modellen ist die Grillfläche daher in zwei Zonen, eine glatte und eine geriffelte, eingeteilt, manchmal liegen auch Wechselplatten bei.

Tischgrill mit Abdeckung

Ausstattungsmerkmale

Tischgrills sind meist ziemlich spartanisch ausgestattet. Vorteil: Sie lassen sich kinderleicht bedienen. Ein Temperaturregler sollte jedoch unbedingt vorhanden sein, bei zweigeteilten Grillflächen sogar idealerweise zwei Regler. Eher selten ist ein Deckel, der die Garzeit verkürzt und beim Einsatz auf dem Balkon als Windschutz dient. Vorsicht: Da auf einem Elektrogrill nur direkt gegrillt wird, handelt es sich bei den Deckel-Modellen nicht um Barbecue-Grills – diese Grillart baut nämlich auf dem indirekten Grillen auf. Ein Spritzschutz ist bei der Verwendung am Esstisch äußerst sinnvoll, Sonderausstattung wie etwa ein Aromafach für Kräuter oder Ähnliches dagegen reine Geschmackssache.

Ausklappbarer Kontaktgrill als Alternative zu einem Tischgrill

Alternative: Aufklappbare Kontaktgrills

Sofern sich bei einem Kontaktgrills die obere Grillplatte um 180 Grad aufklappen lässt, kann er ebenfalls als Tischgrill benutzt werden und bietet sich damit als Alternative an – unter zwei Voraussetzungen: Viele Kontaktgrills sind nämlich hauptsächlich zum Überbacken gedacht, ihre Leistungsaufnahme fällt daher eher niedrig aus. Zum Grillen eignen sie sich dann oft nur bedingt. Zweitens sollte darauf geachtet werden, dass die Aufklappfunktion nicht auf Kosten der Höhenverstellbarkeit der oberen Grillplatte geht. Fällt diese nämlich weg, ergeben sich daraus Nachteil beim Überbacken, wie im Ratgeber Kontaktgrill nachgelesen werden kann.

Zur Tischgrill Bestenliste springen

Weitere Ratgeber zu Tischgrills

Alle anzeigen
    • Technik zu Hause.de

    • Vergleichstest
    • Erschienen: 02/2012
    • Seiten: 1
    • Mehr Details

    Severin Barbecue-Grill: Jedes Steak ein Treffer

    Ob Fleisch, Fisch oder Gemüse - mit kraftvollen 2.300 Watt grillt der PG 2787 schonend und schnell. Ein Profi Made in Germany. In diesem Artikel stellt das Onlinemagazin Technik zu Hause einen neuen Grill von Severin vor und sagt, was an dem Produkt positiv ist.

    ... zum Ratgeber

Infos zur Kategorie

Tischgrills bieten sich als Alternative zu einem Holzkohlegrill für das Grillen in Innenräumen oder Balkons an. Sie werden meistens mit Strom betrieben, alternativ dazu mit Gas. Modelle mit einer Grillplatte bieten dabei meistens eine bessere Leistung und sind leichter zu reinigen als Tischgrills mit Heizstäben. Tischgrills werden in der Regel gekauft, um vom Wetter unabhängig zu sein oder um auf dem Balkon grillen zu können, ohne die Nachbarn zu belästigen. Die mit Strom oder Gas betriebenen Geräte entwickeln keinen Rauch, sind schnell betriebsbereit und auch meistens leicht zu reinigen. Dabei gelten mit Gas befeuerte Modelle häufig als leistungsstärker und eignen sich daher besser für größeres Grillgut, allem voran für Fleisch. Elektrogeräte wiederum sollten mindestens 2.000 Watt als Leistung mitbringen. Seit einiger Zeit bieten die Hersteller verstärkt Tischgrills mit zwei unterschiedlichen, getrennt voneinander angebrachten Grillplatten an, wobei eine Seite glatt, die andere gerippt ist. Dies erlaubt die Zubereitung des Grillguts auf unterschiedliche Grillverfahren sowie die Trennung von zum Beispiel Fleisch und Gemüse. Außerdem sind Tischgrills mit idealerweise antihaftbeschichteten Grillplatten leichter zu reinigen als Modelle, bei denen direkt auf einem Rost gegrillt wird – wobei die Heizstäbe entweder in den Rost eingearbeitet sind und damit mehr direkte Hitze entwickeln als Modelle, bei denen Rost und Heizstäbe getrennt voneinander angebracht sind. Generell sollte jedoch darauf geachtet werden, dass Grillplatte oder Rost entnommen und zum Beispiel in der Spülmaschine gereinigt werden können. Dies gilt auch für die Fettauffangschale, die bei einigen Herstellern auch mit einem Ablassschlauch ausgestattet ist. Die Hitzeentwicklung wird bei einem Tischgrill oft über einen Thermostat eingestellt und kann daher punktgenau geregelt werden – ein großer Vorteil gegenüber herkömmlichen Holzkohlegrills, weswegen sich Tischgrills auch besonders gut für Grill-Novizen oder Ungeübte eignen. Im Handel sind außerdem diverse Kombigeräte erhältlich. Eine beliebte, weil recht praktische Variante sind Tischgrills, die zugleich als Kontaktgrill eingesetzt werden können, um das Grillgut von beiden Seiten gleichzeitig zu braten oder den Grill zum Überbacken von Toasts einzusetzen. In einigen Fällen lassen sich die Grillplatten auch zum Beispiel gegen Platten zum Waffelbacken austauschen oder zu einem Raclette-Grill umfunktionieren. Tischgrills wiederum, die auf Standfüßen montiert sind, eignen sich sowohl für den Einsatz in Innenräumen als auch im Freien. Unbedingt sinnvoll ist in beiden Fällen ein großzügiger Spritz- beziehungsweise Windschutz.