Plancha-Grills

13
  • 1

    Grill im Test: Teppanyaki@Home Typ 795 von Solis, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut

    Solis Teppanyaki@Home Typ 795

    Ø Gut (2,1)

    Keine Tests

    (28)

    Ø Teilnote 2,1

    Produktdaten:
    • Art: Elektrogrill
    • Typ: Tischgrill, Plancha-Grill
    • Grillrost-Material: Edelstahl
    • Leistung: 2000 W
  • 2

    Grill im Test: Plancha Rockville 3139 von Tepro, Testberichte.de-Note: 2.5 Gut

    Tepro Plancha Rockville 3139

    Ø Gut (2,5)

    Keine Tests

    (30)

    Ø Teilnote 2,5

    Produktdaten:
    • Art: Gasgrill
    • Typ: Plancha-Grill
    • Grillrost-Beschichtung: Emaille
    • Leistung: 6000 W
  • Unter unseren Top 2 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab hier finden Sie weitere Plancha-Grills nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

  • Grill im Test: Master Plancha L von Campingaz, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Campingaz Master Plancha L

    keine Endnote

    Keine Tests

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Art: Gasgrill
    • Typ: Plancha-Grill
    • Grillrost-Material: Gusseisen
    • Grillrost-Beschichtung: Emaille
    • Anzahl der Brenner: 2
  • Grill im Test: Plancha LX von Campingaz, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Campingaz Plancha LX

    ohne Endnote

    Keine Tests

    (2)

    o.ohne Note

    Produktdaten:
    • Art: Gasgrill
    • Typ: Plancha-Grill
    • Grillrost-Material: Gusseisen
    • Grillrost-Beschichtung: Emaille
    • Leistung: 7500 W
  • Grill im Test: Plancha Elektra 60 von ENO, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    ENO Plancha Elektra 60

    ohne Endnote

    Test (1)

    o.ohne Note

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Art: Elektrogrill
    • Typ: Tischgrill, Plancha-Grill
    • Grillrost-Material: Edelstahl
    • Leistung: 3000 W
  • Grill im Test: Adelaide Plancha von Campingaz, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut

    Campingaz Adelaide Plancha

    Ø Gut (2,0)

    Tests (3)

    Ø Teilnote 2,0

    (7)

    o.ohne Note

    Produktdaten:
    • Art: Gasgrill
    • Typ: Plancha-Grill, Grillwagen
    • Grillrost-Material: Gusseisen
  • Grill im Test: Plancha Mania 60 von ENO, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    ENO Plancha Mania 60

    ohne Endnote

    Test (1)

    o.ohne Note

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Art: Gasgrill
    • Typ: Tischgrill, Plancha-Grill
    • Grillrost-Material: Gusseisen
  • Grill im Test: Plancha Ninho von Barbecook, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Barbecook Plancha Ninho

    ohne Endnote

    Test (1)

    o.ohne Note

    (1)

    o.ohne Note

    Produktdaten:
    • Art: Gasgrill
    • Typ: Plancha-Grill
    • Grillrost-Material: Gusseisen
    • Grillrost-Beschichtung: Emaille
  • Grill im Test: Bero von Barbecook, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Barbecook Bero

    keine Endnote

    Keine Tests

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Art: Gasgrill
    • Typ: Plancha-Grill
    • Grillrost-Material: Gusseisen
    • Grillrost-Beschichtung: Emaille
  • Grill im Test: Plancha-Grill von Verycook, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Verycook Plancha-Grill

    ohne Endnote

    Test (1)

    o.ohne Note

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Art: Elektrogrill
    • Typ: Plancha-Grill
  • Grill im Test: Grill & Plancha 12676 von George Foreman, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    George Foreman Grill & Plancha 12676

    keine Endnote

    Keine Tests

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Art: Elektrogrill
    • Typ: Tischgrill, Plancha-Grill, Kontaktgrill
  • Grill im Test: Siméo Plancha Grill CV 302 von Domena, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Domena Siméo Plancha Grill CV 302

    ohne Endnote

    Keine Tests

    (1)

    o.ohne Note

    Produktdaten:
    • Art: Elektrogrill
    • Typ: Tischgrill, Plancha-Grill
    • Grillrost-Material: Aluminium
  • Siméo Plancha Grill CV 302

    Ø Gut (1,9)

    Test (1)

    Ø Teilnote 1,9

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Art: Elektrogrill
    • Typ: Tischgrill, Plancha-Grill

Ratgeber zu Planchagrills

Grillen bei hohen Temperaturen

Ratgeber Plancha-GrillsAuf den ersten Blick weist ein Plancha-Grill verblüffende Übereinstimmungen mit einem Teppanyaki-Grill auf. Beide verfügen über eine glatte, komplett geschlossene Grillplatte, was dazu führt, dass keine Flüssigkeit verbrennen und sich in Rauch auflösen kann – für gesundheitsbewusste Genießer sind beide Grillarten äußerst interessant. Doch während ein Teppanyaki nur Temperaturen von unter 200 Grad erreicht, schraubt ein Plancha die Hitze auf deutlich über 300 Grad hoch – was ihm Vorteile beschert.

Schnell perfekte Grillergebnisse

Die Mehrheit der Plancha-Grills wird mit Gas betrieben, nur wenige Modelle setzen auf Strom. Letztere machen logistisch weniger Umstände, weswegen sie zunehmend beliebter werden. Ursprünglicher ist aber ein Gas-Plancha. In beiden Fällen wird die Grillplatte extrem aufgeheizt, was zu schnellen Grillergebnissen führt. Ein Plancha ist deshalb ideal zur Bewirtung größerer Grillrunden. Durch die hohe Hitze kann das Grillgut scharf angegrillt werden, während die Spezialität eines Teppanyaki in der schonenden Zubereitung empfindlicher Lebensmittel besteht. Dank Temperaturregler – in den meisten Fällen ist über mindestens zwei Regler die Einrichtung von Temperaturzonen möglich – bietet ein Plancha also mehr Spielraum beim Grillen. Nahezu jede Form von Grillgut kann auf ihm zubereitet werden, in den unterschiedlich stark beheizten Zonen sogar gleichzeitig.

... auch bei Mariniertem

Kaufberatung PlanchagrillsDie hohen Temperatur haben darüber hinaus den Effekt, dass sich austretende Flüssigkeiten oder Marinaden sofort zu kleinen Tröpfchen bilden, die mit einem Spatel zu einem Abfluss befördert werden können. Die Gefahr, dass das Grillgut in seinem eigenen Saft schmort wie bei einem Teppanyaki beziehungsweise generell bei vielen Tischgrills besteht hier deswegen nicht. Marinanden und Co zum Abschmecken der Lebensmittel werden aus diesem Grund bei einem Plancha oft gezielt eingesetzt. Die Flüssigkeit sammelt sich übrigens in einem separaten Behälter, auf dessen Größe je nach geplanter Verwendung bei der Wahl des richtigen Modells geachtet werden sollte.

Grillplatten

Die Grillplatten bestehen traditionell aus Gusseisen, das die hohe Hitze optimal speichert. Alternativ dazu werden aber mittlerweile auch oft Platten aus Stein sowie Stein – mit und ohne Emaillierung – angeboten. Gravierende Vor- oder Nachteile der unterschiedlichen Materialien sind, ein hohes Qualitätsniveau natürlich vorausgesetzt, nicht bekannt. Dem Kunden steht daher die freie Wahl offen.

Leichte Reinigung & gesund Grillen

Selbst unter dem Aspekt der Reinigung schenken sich die Grillplatten nichts. Es ist ein Kennzeichen eines Plancha, dass er nach dem Grillen mit einem Spatel sowie etwas Wasser leicht zu reinigen ist – die geschlossene Grillplatte macht dies möglich. Diese Bauform verhindert außerdem, dass Fett und Co auf heiße Kohlen oder einen offenen Brenner tropfen können. Mit einem Plancha darf daher auf einem Balkon gegrillt werden, die Rauchentwicklung ist, wenn überhaupt, minimal – ganz zu schweigen von der gesunden Art zu grillen, denn schädliche Stoffe entstehen bei dieser Grillmethoden auch nicht. Das sowie die universelle Einsetzbarkeit hat diesem ursprünglich aus Spanien stammenden Grilltyp daher auch hierzulande mittlerweile viele Freunde beschert.

Zur Plancha-Grill Bestenliste springen

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Planchagrills.