• Gut 2,0
  • 7 Tests
86 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Typ: Spie­gel­lose Sys­tem­ka­mera
Auf­lö­sung: 16,1 MP
Sen­sor­for­mat: 4/3" (Four Thirds)
Touch­s­creen: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Variante von Pen E-PL10

  • Pen E-PL10 Kit (mit M.Zuiko Digital ED 14-42mm 1:3.5-5.6 EZ) Pen E-PL10 Kit (mit M.Zuiko Digital ED 14-42mm 1:3.5-5.6 EZ)

Olympus Pen E-PL10 im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (2,2)

    Platz 8 von 12
    Getestet wurde: Pen E-PL10 Kit (mit M.Zuiko Digital ED 14-42mm 1:3.5-5.6 EZ)

    Bild mit automatischen Einstellungen (40%): „gut“ (2,2);
    Bild mit manuellen Einstellungen (10%): „gut“ (2,1);
    Video (10%): „befriedigend“;
    Sucher und Monitor (10%): „gut“;
    Handhabung (30%): „gut“.

  • Note:2,1

    Platz 7 von 8

    Ausstattung: 2,4;
    Bildqualität: 1,9;
    Handhabung: 2,4;
    Videoqualität: 1,8.

  • „gut“ (78,0%); 3 von 5 Sternen

    5 Produkte im Test

    „... Erstaunlich gut sind Rauschverhalten und Dynamikumfang. Die neue Pen punktet außerdem mit einem sehr schnellen Autofokus und einer Auslöseverzögerung von gut 0,2 s. Auf den ersten Blick schießt sie mit 20 Bildern/s auch sehr schnelle Serien, allerdings mit zwei Einschränkungen: Nur mit elektronischem Verschluss und ohne AF-Nachführung. ... Erfreulich lang (mehrere hundert Bilder) ist die JPEG-Bildfolge ...“

    • Erschienen: Juni 2020
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Pen E-PL10 Kit (mit M.Zuiko Digital ED 14-42mm 1:3.5-5.6 EZ)

    Stärken: viele Funktionen; guter Blitz mit drahtloser Steuerung; detailreiche Bilder bis ISO 3200; geeignet für Anfänger.
    Schwächen: kein GPS am Bord; fehlender elektronischer Sucher; unterscheidet sich kaum vom Vorgänger. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: Juni 2020
    • Details zum Test

    77%

    Die Olympus PEN E-PL10 ist eine kompakte Kamera der Einstiegsklasse, die in vielen Dingen gut ist. Sie bietet einige einsteigerfreundliche Werkzeuge, die sich jedoch nicht für ein Wachstum als Fotograf eignen. Sowohl die Foto- als auch die Bildqualität sind gut, und die Kamera ist reaktionsschnell, aber sie tut nicht so viel, um sich von ihren Mitbewerbern abzuheben. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: Mai 2020
    • Details zum Test

    4 von 5 Sternen

    Pro: Viele einsteigerfreundliche Modi; Bildstabilisierung an Bord; RAW-Schnitt integriert; schöne JPEG-Farbwiedergabe; stiller Verschlussmodus.
    Contra: Keine Sucher-Option; etwas veralteter Sensor; Kontrast beim Autofokus ist Glücksache. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: Januar 2020
    • Details zum Test

    4,5 von 5 Sternen

    Preis/Leistung: 3 von 5 Punkten, "Recommended"

    Pro: Edle Farboptionen; Eingebauter Pop-up-Blitz; 4K-Video-Aufzeichnung; Tolle JPEG-Ergebnisse direkt aus der Kamera; Ausgezeichnet geringes Rauschen; Bildstabilisierung in der Kamera.
    Contra: Das Hauptmenü (Setup) könnte verbessert werden; Verfügt nicht über 5-Achsen-IS von E-M10 III; Sehr geringer Unterschied zwischen der E-PL10 und der E-PL9; Auflösung von 16 MP erscheint nicht mehr ganz zeitgemäß. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu Olympus Pen E-PL10

  • Olympus PEN E-PL10 Micro Four Thirds System Kamera, 16 Megapixel,
  • Olympus PEN E-PL10 Micro Four Thirds System Kamera, 16 Megapixel,
  • Olympus PEN E-PL10 schwarz Gehäuse
  • Olympus PEN E-PL10 braun Gehäuse
  • Olympus Pen E-PL10 mit M.Zuiko Digital ED 14‑42mm F3.5‑5.6 EZ Pancake
  • Olympus E-PL10 Body schwarz inkl. Ladegerät und Akku V205100BE000
  • Olympus E-PL10 Body braun inkl. Ladegeraät und Akku V205100NE000
  • OLYMPUS PEN E-PL 10 Gehäuse Systemkamera 16.1 Megapixel, 7,
  • Olympus E-PL10 Pancake Zoom Kit schwarz-schwarz
  • Olympus E-PL10 Body schwarz inkl. Ladegerät und Akku
  • Olympus PEN E-PL10 Body schwarz
  • Olympus PEN E-PL10 Micro Four Thirds System Kamera, 16 Megapixel,
  • MIT GARANTIE* Olympus PEN E-PL10 Systemkamera (Body) weiß (#A1890)

Kundenmeinungen (86) zu Olympus Pen E-PL10

4,7 Sterne

86 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
71 (83%)
4 Sterne
5 (6%)
3 Sterne
7 (8%)
2 Sterne
1 (1%)
1 Stern
1 (1%)

4,7 Sterne

86 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Pen E-PL10

Dezen­tes Update der sty­li­schen Kom­pakt-​Sys­tem­ka­mera

Stärken
  1. kompaktes, ansprechendes Gehäuse
  2. interner Bildstabilisator
  3. 4K-Videoauflösung
Schwächen
  1. kein Sucher
  2. kaum Verbesserungen gegenüber Vorgängermodell

Mit ihrem kompakten Gehäuse bietet sich die Olympus Pen E-PL10 als Immer-Dabei-Systemkamera an. Sie ist mit einem stabilisierten 16,1-Megpixel-Sensor sowie einem 3 Zoll großen Touchscreen-Display ausgestattet. Ihr Bedienkonzept eignet sich sowohl für Anfänger als auch Fortgeschrittene. In Sachen Bildqualität dürfte sie sich auf dem Niveau der Vorgängerin PEN E-PL9 bewegen, die bis zu einem ISO-Wert von 1.600 sehr scharfe Bilder liefert.

Kaum Vorteile gegenüber der Vorgängerin

Die Olypmus PEN E-PL10 sieht ihrer Vorgängerin PEN E-PL9 nicht nur zum Verwechseln ähnlich, sie kommt auch mit annähernd der gleichen Ausstattung. Die Änderungen sind vor allem Software-seitig zu finden: Sie verfügt über erweitere Möglichkeiten, die integrierten Art-Filter anzupassen und der Silent Modus steht nun in manuellen wie auch halbautomatischen Modi zur Verfügung. Besitzer der PEN E-PL9 dürfte das kaum zum Upgrade verführen. Wenn Sie auf der Suche nach einer schicken und kompakten Systemkamera sind, ist die mit derzeit rund 420 Euro (nur Gehäuse) knapp 170 Euro günstigere E-PL9 eine attraktive Alternative, bei der sie kaum Abstriche im Vergleich zum neueren Modell in Kauf nehmen müssen.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten: Spiegelreflex- & Systemkameras

Datenblatt zu Olympus Pen E-PL10

Allgemeines
Typ Spiegellose Systemkamera
Kamera-Anschluss Olympus (MFT)
Empfohlen für Einsteiger
Sensor
Auflösung 16,1 MP
Sensorformat 4/3" (Four Thirds)
ISO-Empfindlichkeit 100 - 25.600
Gehäuse
Breite 117,1 mm
Tiefe 39 mm
Höhe 68 mm
Gewicht 380 g
Ausstattung
Akkulaufzeit (CIPA) 350 Aufnahmen
Bildstabilisator vorhanden
HDR-Modus vorhanden
Panorama-Modus vorhanden
Konnektivität
WLAN vorhanden
NFC fehlt
Bluetooth vorhanden
Blitz
Integrierter Blitz vorhanden
Blitzschuh vorhanden
Blitzmodi
  • Automatischer Blitz
  • Blitz aus
  • Vorblitz zur Vermeidung roter Augen
  • Langzeit-Synchronisation
  • Aufhellblitz (Fill in)
Fokus & Geschwindigkeit
Autofokus
Autofokus vorhanden
Geschwindigkeit
Serienbildgeschwindigkeit 8,6 B/s
Kürzeste Verschlusszeit (mechanisch) 1/4.000 Sek.
Kürzeste Verschlusszeit (elektronisch) 1/16.000 Sek.
Display & Sucher
Displaygröße 3"
Displayauflösung 1040000 px
Touchscreen vorhanden
Klappbares Display vorhanden
Schwenkbares Display fehlt
Video & Ton
Maximale Videoauflösung 4K/Ultra HD
Bildrate (4K) 30p
Bildrate (Full-HD) 30p
Videoformate MOV
Video-Codecs H.264 (MPEG-4)
Eingebautes Mikrofon vorhanden
Mikrofon-Eingang fehlt
Kopfhörer-Anschluss fehlt
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten
  • SD Card
  • SDHC Card
  • SDXC-Card
Bildformate
  • JPEG
  • RAW

Weiterführende Informationen zum Thema Olympus Pen E-PL10 können Sie direkt beim Hersteller unter olympus.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Der große Autofokustest

fotoMAGAZIN - Interessanterweise ist diese Kombination im Vergleich zum Original-Zoom sogar etwas präziser und minimal schneller. Pentax K-5 mit DA 3,5-5,6/18-55 mm AL WR Auch der dritte Spiegelreflexhersteller ist mit einem 3fach-Zoom der üblichen Lichtstärke vertreten. Bei der Präzision landet das Pentax-System auf Platz Eins - mit 98 % arbeitet es nahe im Optimum und unter den 60 Testaufnahmen war keine einzige mit einem relativen Wirkungsgrad von unter 90 %! …weiterlesen

Olympus E-30

Macwelt - Außerdem sind die Abdeckungen für die Anschlüsse gummiert. Wie die E-620 bietet auch die E-30 ein zur Seite ausklappbares und schwenkbares 2,7 Zoll großes Display, das besonders in Kombination mit dem Liveview-Modus ihre Stärken gegenüber der Konkurrenz ausspielt. Allerdings arbeitet der Autofokus im Lieveview-Modus langsamer, dafür bietet die Anzeige unter anderem ein Gitternetz und sogar eine digitale Wasserwaage. …weiterlesen

Canon EOS 40D

Stiftung Warentest Online - Canon EOS 40D Die Canon EOS 40D ist eine Kamera für den anspruchsvollen Amateurfotografen. Sie ist relativ groß und schwer. Die Canon ist kompatibel mit vielen, auch älteren Objektiven für das Canon-Bajonett (EF/EF-S). Für eine digitale Spiegelreflexkamera ist ein normal großer Sensor im APS-C-Format mit 22,2 mal 14,8 Millimeter im Bildformat 3:2 eingebaut. Die sich daraus ergebende scheinbare Brennweitenweitenverlängerung hat den Faktor 1,6. …weiterlesen

Mut zur Arbeit

COLOR FOTO - Overshoot und Undershoot im Kantenprofil sind zurückhaltender als bei der 1D X. Mit der EOS M5 nimmt Canon einen neuen Anlauf, im wachsenden Markt der spiegellosen Systemkameras Fuß zu fassen. Und nach den eher halbherzigen Versuchen mit den Modellen M, M3 und M10 konnte die M5 in unserem COLORFOTO-Test durchaus gefallen. Die Kamera ist sehr gut und solide verarbeitet und bringt neben WLAN und NFC auch Bluetooth mit. …weiterlesen

Hervorragende dritte Auflage

DigitalPHOTO - Das machte die Kamera nicht nur für Fotografen, sondern auch für Filmer interessant. Im Oktober letzten Jahres, kurz nach der Weltmesse photokina, kündigte Sony dann das dritte Modell der spiegellosen Systemkamerareihe an: die Alpha 6500. Das aktuelle Topmodell aus Sonys Kamerareihe spiegelloser APS-C-Kameras wirkt auf den ersten Blick scheinbar nur wie eine leichte Modellpflege. Technisch hat sich allerdings einiges getan. …weiterlesen

Aller guten Dinge

VIDEOAKTIV - Den Kunden macht es Sony mit den Produktbezeichnungen nicht leicht. So werden die Modelle mit Wechselobjektiven mittlerweile alle unter dem Namen "Alpha" vertrieben. Kameras wie die hier getestete Alpha 6300, die mit dem (gegenüber dem A-Mount) etwas kleineren E-Mount-Objektivanschluss ausgestattet sind, werden auch mit der wenig eleganten Bezeichnung ILCE (Interchangeable Lens Camera with E-Mount) vertrieben. …weiterlesen

Grenzüberschreitung

COLOR FOTO - Bei ihr erinnert außer dem Namen Mamiya, der schieren Größe und den rund 1700 g Lebendgewicht (mit Akku und Standardobjektiv 2,8/80 mm) wenig an das klassische Mittelformat. Wie einst die Mamiya-Rivalin Pentax 67, so kommt auch die Mamiya ZD in Gestalt einer übergroßen Kleinbild-Spiegelreflexkamera daher. Dieser Eindruck wird durch die Anordnung der Bedienungselemente bestätigt. Sie liegen da, wo man sie auch bei einer KB-SLR-Kamera erwarten würde. …weiterlesen