Gut

2,0

Note aus

Aktuelle Info wird geladen...

Fazit unserer Redaktion

Kom­pakte mit pro­fes­sio­nel­len Video-​Funk­tio­nen und Ein­schrän­kun­gen

Handliche Vollformat-Kamera für Content-Creator:innen. Überzeugt im Test mit gutem Autofokus und professionellen Video-Funktionen. Die Länge der Videoaufnahmen ist allerdings stark eingeschränkt.

Stärken

Schwächen

Varianten von Lumix DC-S9

  • DC-S9K

    DC-S9K

  • DC-S9H

    DC-S9H

Panasonic Lumix DC-S9 im Test der Fachmagazine

    • ValueTechTV
    • 74.300 Abonnenten
    • Erschienen:
    • Zum Test

    ohne Endnote

    Pro: Kompaktes und leichtes Gehäuse; stabilisierter Sensor ermöglicht High-Res-Shots mit 96 Megapixeln; sehr guter AF mit zuverlässigem Tracking.
    Contra: Videolänge eingeschränkt; keine Möglichkeit, Blitz zu betreiben. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    4 von 5 Sternen

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten

    Pro: Ausgezeichnete Qualität; ziemlich kompaktes Vollformatgehäuse; ausgezeichnete Rauschunterdrückung; reibungslose Videoaufnahmen; schicke Farboptionen; saubere Bilder bei hohen ISO-Werten.
    Contra: Nicht staub- und feuchtigkeitsbeständig; kein EVF; langsames Starten; umständliche Smartphone-Verbindung. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Panasonic Lumix DC-S9

zu Panasonic Lumix DC-S9

Wir arbeiten unabhängig und neutral. Wenn Sie auf ein verlinktes Shop-Angebot klicken, unterstützen Sie uns dabei. Wir erhalten dann ggf. eine Vergütung. Mehr erfahren

Kundenmeinung (1) zu Panasonic Lumix DC-S9

3,0 Sterne

1 Meinung in 1 Quelle

5 Sterne
0 (0%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
1 (100%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

3,0 Sterne

1 Meinung bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.

Einschätzung unserer Redaktion

Kom­pakte mit pro­fes­sio­nel­len Video-​Funk­tio­nen und Ein­schrän­kun­gen

Stärken

Schwächen

Die Panasonic Lumix DC-S9 ist eine kompakte Vollformat-Systemkamera, die vor allem für Filmer:innen und Content-Creator:innen interessant ist. Natürlich lassen sich mit der S9 auch sehr gut Fotos schießen, allerdings fehlen ihr ein paar praktische Ausstattungsmerkmale klassischer Foto-Kameras. Dazu gehört beispielsweise ein Sucher. Außerdem kann die S9 nicht mit einem klassischen Blitz genutzt werden. Es gibt zwar einen Zubehörschuh, dieser kommt allerdings ohne Kontakte, über die ein Blitz gesteuert werden könnte.

Auch der Verzicht auf einen mechanischen Verschluss führt zu gewissen Einschränkungen, so kann es zu sogenannten Rolling-Shutter-Effekten kommen, wenn sich Objekte durch das Bild bewegen. Auf der Haben-Seite findet sich hingegen ein Bildstabilisator, der nicht nur längere Verschlusszeiten, sondern auch einen High-Res-Modus per Pixel-Shift ermöglicht. Damit werden kurz hintereinander mehrere Bilder mit leicht versetztem Sensor aufgenommen und zu einem hochauflösendem Bild zusammengesetzt. So können sie aus der Hand Bilder mit beeindruckenden 96 Megapixeln aufnehmen. Die eher moderate Sensor-Auflösung von 24 Megapixeln sollte für die meisten Motive aber ebenfalls ausreichen. Überzeugen kann auch der Autofokus, der ein recht zuverlässiges Tracking bietet.

Professionelle Video-Features mit einer deutlichen Einschränkung

Bei Filmer:innen erfreuen sich Panasonic-Systemkameras schon seit langem großer Beliebtheit, da Bedienung und Funktionen bei vielen Modellen professionellen Ansprüchen genügen. Auf die S9 trifft das zumindest teilweise zu. Sie übernimmt viele Ausstattungsmerkmale der Lumix S5 II. Etwa die Möglichkeit, flache V-Log-Bildprofile für die Aufnahme zu nutzen.  Sie können zudem eigene Bildprofile (LUTs) auf die Kamera laden und ins Video einbinden.

Content-Creator:innen kommt das Open-Gate-Recording zugute. Damit können Videos in 6K-Auflösung im Verhältnis 3:2 aufgenommen werden. Es wird also die gesamte Sensor-Fläche genutzt und nicht wie sonst üblich ein Seitenverhältnis von 16:9. Dadurch wird es einfacher, das aufgenommene Videomaterial nachträglich auch als Hochkant-Video zu beschneiden. Mit der neuen Panasonic Lab App können Sie Fotos und Videos schnell auf das Smartphone ziehen und in sozialen Netzwerken teilen. Außerdem lassen sich in der App eigene LUTs erstellen, die Sie auf die Kamera ziehen können.

Zugleich leidet die Lumix S9 unter ein paar Einschränkungen, die dem kompakten Gehäuse geschuldet sind und mache Filmer:in vom Kauf abschrecken werden: Um einer Überhitzung vorzubeugen, ist die Aufnahmezeit stark begrenzt. Bei 6K-Aufnahmen ist schon nach 10 Minuten Schluss, bei 4K nach 15 Minuten und selbst in Full-HD möchte die Kamera nach 20 Minuten eine Abkühlung - andere Kameras halten hier wesentlich länger durch. Ein weiteres Manko ist die fehlende Möglichkeit, einen Kopfhörer anzuschließen.

Fazit

Die Lumix S9 lockt mit schickem Design und einem handlichen Gehäuse und fällt zudem mit einem Preis von rund 1.700 Euro zum Verkaufsstart nicht allzu teuer aus. Wenn es Ihnen aber nicht so sehr auf die Kompaktheit ankommt, bekommen Sie für knapp 300 Euro mehr bereits die Lumix S5II, die sowohl Filmer:innen als auch Fotograf:innen das attraktivere Gesamtpaket liefert.

von Andreas Krambrich

Ressortleiter im Ressort Audio, Video & Foto – bei Testberichte.de seit 2015.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Panasonic Lumix DC-S9

Allgemeines
Typ Spiegellose Systemkamera
Kamera-Anschluss L-Mount
Empfohlen für
  • Einsteiger
  • Fortgeschrittene
Sensor
Auflösung 24,2 MP
Sensorformat Vollformat
ISO-Empfindlichkeit 100 - 51200
Gehäuse
Breite 126 mm
Tiefe 47 mm
Höhe 74 mm
Gewicht 486 g
Staub-/Spritzwasserschutz k.A.
Ausstattung
Bildstabilisator vorhanden
HDR-Modus k.A.
Panorama-Modus k.A.
Konnektivität
WLAN vorhanden
NFC fehlt
Bluetooth vorhanden
GPS fehlt
Blitz
Integrierter Blitz fehlt
Blitzschuh vorhanden
Fokus & Geschwindigkeit
Autofokus
Autofokus vorhanden
Geschwindigkeit
Serienbildgeschwindigkeit 30 B/s
Kürzeste Verschlusszeit (mechanisch) 1/8000 Sek.
Kürzeste Verschlusszeit (elektronisch) 1/16000 Sek.
Display & Sucher
Displaygröße 3"
Displayauflösung 1840000px
Touchscreen vorhanden
Klappbares Display vorhanden
Schwenkbares Display vorhanden
Suchertyp Nicht vorhanden
Video & Ton
Maximale Videoauflösung 6K
8K fehlt
6K vorhanden
Bildrate (6K) 30
Bildrate (4K) 60p
2K k.A.
Bildrate (Full-HD) 120p
Videoformate
  • MOV
  • MP4
Video-Codecs
  • H.264 (MPEG-4)
  • H.265 (HEVC)
Eingebautes Mikrofon k.A.
Mikrofon-Eingang vorhanden
Kopfhörer-Anschluss k.A.
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten
  • SD Card
  • SDHC Card
  • SDXC-Card
Bildformate
  • JPEG
  • RAW
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: DC-S9E-A, DC-S9E-G, DC-S9E-K, DC-S9E-R

Weiterführende Informationen zum Thema Panasonic Lumix DC-S9 können Sie direkt beim Hersteller unter panasonic.com finden.

Auch interessant

So wählen wir die Produkte aus

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf