Lenovo Ultrabooks

38
  • Gefiltert nach:
  • Lenovo
  • Ultrabook
  • Alle Filter aufheben
Top-Filter: Displaygröße
  • 12 Zoll 12 Zoll
  • 13 Zoll 13 Zoll
  • 14 Zoll 14 Zoll
  • Notebook im Test: Thinkpad X1 Carbon (2017) von Lenovo, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
    1
    • Gut (1,6)
    • 11 Tests
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 14"
    • Displayauflösung: 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
    • LTE: Ja
    weitere Daten
  • Notebook im Test: Ideapad 530s (14") von Lenovo, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    2
    • Gut (2,0)
    • 2 Tests
    • 12/2018
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 14"
    • Prozessor-Modell: Intel Core i7-8550U
    • Arbeitsspeicher (RAM): 8192 MB
    weitere Daten
  • Notebook im Test: Yoga Book C930 YB-J912F von Lenovo, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut
    3
    • Gut (2,3)
    • 5 Tests
    • 01/2019
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 10,8"
    • Displayauflösung: 2560 x 1600 (16:10 / Quad-HD)
    • Arbeitsspeicher (RAM): 4096 MB
    weitere Daten
  • Unter unseren Top 3 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab hier finden Sie weitere Lenovo Ultrabooks nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

  • Notebook im Test: Yoga S730-13IWL von Lenovo, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    • 12/2018
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 13,3"
    • Prozessor-Modell: Intel Core i7-8565U
    • Arbeitsspeicher (RAM): 16384 MB
    weitere Daten
  • Notebook im Test: ThinkPad X1 Carbon Touch von Lenovo, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
    • Gut (1,6)
    • 10 Tests
    9 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 14"
    • LTE: Ja
    weitere Daten
  • Notebook im Test: ThinkPad X1 Carbon (2016) von Lenovo, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
    • Gut (1,7)
    • 4 Tests
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 14"
    • Arbeitsspeicher (RAM): 8192 MB
    • LTE: Ja
    weitere Daten
  • Notebook im Test: IdeaPad Yoga von Lenovo, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut
    • Gut (2,3)
    • 24 Tests
    50 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 13,3"
    weitere Daten
  • Notebook im Test: IdeaPad Yoga 11S von Lenovo, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut
    • Gut (2,2)
    • 7 Tests
    20 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 11,6"
    • Displayauflösung: 1366 x 768 (16:9 / WXGA)
    weitere Daten
  • Notebook im Test: ThinkPad 13 G2 von Lenovo, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut
    • Gut (2,2)
    • 2 Tests
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 13,3"
    • Displayauflösung: 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
    • Prozessor-Modell: Intel Core i5-7200U
    • Arbeitsspeicher (RAM): 8192 MB
    weitere Daten
  • Notebook im Test: IdeaPad 710S-13 (i5-7200U, 8GB RAM, 256GB SSD) von Lenovo, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut
    • Gut (2,3)
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 13,3"
    • Displayauflösung: 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
    • Prozessor-Modell: Intel Core i5-7200U
    • Arbeitsspeicher (RAM): 8192 MB
    weitere Daten
  • Notebook im Test: ThinkPad T440s von Lenovo, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
    • Gut (1,6)
    • 5 Tests
    2 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 14"
    • Displayauflösung: 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
    weitere Daten
  • Notebook im Test: ThinkPad X1 Carbon (20FB0042GE) von Lenovo, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
    • Gut (1,9)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 14"
    • Displayauflösung: 2560 x 1440 (16:9 / Quad-HD)
    • Prozessor-Modell: Intel Core i7-6600U
    • Arbeitsspeicher (RAM): 16384 MB
    weitere Daten
  • Notebook im Test: IdeaPad U 310 von Lenovo, Testberichte.de-Note: 2.7 Befriedigend
    • Befriedigend (2,7)
    • 11 Tests
    39 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 13,3"
    • Displayauflösung: 1366 x 768 (16:9 / WXGA)
    • Arbeitsspeicher (RAM): 4096 MB
    weitere Daten
  • Notebook im Test: ThinkPad X1 Carbon (i5-5300U, 8GB RAM, 256GB SSD) (2015) von Lenovo, Testberichte.de-Note: 1.1 Sehr gut
    • Sehr gut (1,1)
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 14"
    • Displayauflösung: 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
    • Prozessor-Modell: Intel Core i5-5300U
    • Arbeitsspeicher (RAM): 8192 MB
    weitere Daten
  • Notebook im Test: ThinkPad X250 von Lenovo, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
    • Gut (1,6)
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 12,5"
    • Displayauflösung: 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
    • Prozessor-Modell: Intel Core i7-5600U
    • Arbeitsspeicher (RAM): 8192 MB
    weitere Daten
  • Notebook im Test: ThinkPad Yoga 260 von Lenovo, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
    • Gut (1,6)
    • 1 Test
    4 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 12,5"
    • Displayauflösung: 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
    • Arbeitsspeicher (RAM): 8192 MB
    weitere Daten
  • Notebook im Test: ThinkPad X1 Carbon von Lenovo, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
    • Gut (1,8)
    • 9 Tests
    7 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 14"
    • Displayauflösung: 1600 x 900 (HD+ / WSXGA)
    weitere Daten
  • Notebook im Test: U31 von Lenovo, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    • Gut (2,0)
    • 1 Test
    48 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 13,3"
    • Displayauflösung: 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
    • Arbeitsspeicher (RAM): 8192 MB
    weitere Daten
  • Notebook im Test: ThinkPad X240 von Lenovo, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
    • Gut (1,8)
    • 2 Tests
    3 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 12,5"
    • Prozessor-Modell: Intel Core i7-4600U
    • Arbeitsspeicher (RAM): 8192 MB
    • LTE: Ja
    weitere Daten
  • Notebook im Test: IdeaPad U410 von Lenovo, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut
    • Gut (2,2)
    • 2 Tests
    2 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 14"
    • Displayauflösung: 1366 x 768 (16:9 / WXGA)
    • Arbeitsspeicher (RAM): 8192 MB
    weitere Daten
Neuester Test: 04.01.2019
  • 1
  • 2
  • Weiterweiter

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

  • Ausgabe: 1/2019
    Erschienen: 12/2018
    Seiten: 11

    Den Richtigen kaufen

    Testbericht über 23 mobile Computer

    zum Test

  • Ausgabe: 26/2018
    Erschienen: 12/2018

    IdeaPad Air

    Testbericht über 1 Notebook

    zum Test

  • Ausgabe: 1/2019
    Erschienen: 12/2018
    Seiten: 2

    Der ideale Reisebegleiter?

    Testbericht über 1 Notebook

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Ultrabooks von Lenovo.

Ratgeber zu Ultrabooks von Lenovo

Breites Sortiment

Lenovo ThinkPad X240 (20AL00C7GE)Wie jeder große Notebook-Hersteller bietet Lenovo zahlreiche Ultrabooks an. Die meisten davon sind hervorragend ausgestattet und entsprechend teuer, gleichzeitig findet man allerdings auch Modelle, deren Preise einigermaßen moderat ausfallen. Ein Überblick.

Bezahlbarer Preis, abgespeckte Ausstattung

Auf der Lenovo-Homepage sind die Ultrabooks recht schwer zu finden - denn sie verstecken sich in den einzelnen Serien. Die Familie U etwa enthält derzeit Geräte der eher größeren Formate 13,3 und 14 Zoll, wobei für die einfachsten Versionen jeweils knapp 800 EUR aufgerufen werden. Einfach heißt in diesem Kontext: Der Prozessor ist durchweg alltagstauglich, stößt bei harten Jobs aber an Grenzen, als Speicher ist lediglich eine kleine SSD mit 128 GByte oder eine Hybridlösung aus HDD und Flashmodul verbaut und die Display-Auflösung wurde in der Regel abgespeckt. Die Serie S wiederum bewegt sich tendenziell im selben Preissegment und weist auf qualitativer wie auf funktionaler Ebene vergleichbare Eigenschaften auf, wichtig ist hier allerdings, dass sich praktisch alle Modelle - darunter das S440 oder das S540 der 15,6 Zoll-Klasse - mittlerweile nicht mehr über den Lenovo-Shop, sondern nur noch im freien Onlinehandel bestellen lassen.

Höhere Qualität erhöht die Kosten

Als Kontrapunkt zu den Familien U und S lassen sich hingegen die Serien X und Yoga definieren. Erstere ist dabei nur für große Budgets bezahlbar (grob 1.000 bis 2.000 EUR), enthält dafür aber auch Geräte, die dünner, leichter und besser verarbeitet sind, im Mobileinsatz länger ohne Steckdose auskommen, bessere Hardware und ein hochwertigeres Display (FHD- oder QHD-Auflösung, Helligkeit, Kontrast ec.) im Gepäck haben und teilweise mit ziemlich gutem Service überzeugen - zum Beispiel mit einem Vor-Ort-Support für drei Jahre. Die Yoga-Family wiederum steht ebenfalls für hohe Qualität und entsprechend hohe Kosten, charakteristisch ist hier jedoch vielmehr Konstruktion des Touchscreens. Selbiges lässt sich nämlich um 360 Grad umklappen - man kann die Geräte also in mehrfacher flexibel nutzen, je nach Anforderung der Situation: ganz normal als Ultrabook, als Präsentations- und Grafikplattform, als Videoscreen oder eben als reines Tablet.

Zur Lenovo Ultrabook Bestenliste springen

Weitere Tests und Ratgeber zu Ultrabooks von Lenovo

  • PC Praxis 4/2012 Geht es nach Intel, soll sich jeder in die neuen Ultrabooks verlieben. Flach und schick sind sie alle, aber nicht nur das Aussehen entscheidet, ob eine Liebe das Zeug für eine glückliche, längerfristige Beziehung hat. Welches Ultrabook Sie momentan als täglichen Begleiter auserwählen sollten, haben wir getestet.Testumfeld:Im Test waren sieben Ultrabooks mit den Bewertungen 3 x „gut“ und 4 x „befriedigend“. Ein weiteres Modell wurde vorgestellt, verblieb jedoch ohne Endnote. Als Testkriterien dienten Ausstattung, Leistung, Display, Verarbeitung und Bedienung.
  • Quartettrunde
    Computer Bild 17/2010 Gut: Auf eine Hoch glanzoberfläche hat Medion verzichtet. Der Nutzer muss sich daher nicht mit Spiegelungen von Lichtquellen herumärgern. An der Bildqualität gab es nichts auszusetzen: Farbtreue, Helligkeitsverteilung und Bildkontrast bewegten sich auf hohem Niveau; Texte, Grafiken, Fotos und Videos zeigte das Akoya nahezu originalgetreu. Spielverzug Berechnungen in Excel, Texte in Word, Präsentationen mit Powerpoint – Arbeitsaufgaben führte der Akoya zügig aus.
  • Samsung R780 Hero
    PC Magazin 4/2010 Hero: Diesen Beinamen hat Samsung dem 17-Zoll-Notebook R780 verpasst und ist vermutlich nicht unglücklich über die Assoziation zum Superhelden ‚Roter Blitz‘. ...
  • Es gibt Schönlinge in er Notebookwelt, wie das Dell Adamo und das Apple Book Air, die ihren Preis so hoch ansetzen, dass ihr elitärer Status sofort klargestellt ist. Trotzdem folgen andere Hersteller den Design-Vorlagen und beweisen, dass Qualität und Eleganz nicht teuer sein müssen. Die Redakteure der Zeitschrift „mobile zeit“ testeten zwei Kandidaten der Mittel-Klasse, deren Anschaffungspreis unter 900 Euro lag.
  • SFT-Magazin 5/2012 Testumfeld:Die neue Klasse der Ultrabooks zeichnet sich durch ein schlankes und elegantes Design, ein geringes Gewicht sowie eine angemessene Rechen- und Akkuleistung aus. Als Referenz in diesem Bereich gilt immer noch das Macbook Air. Mit Dells XPS 13 und Lenovos Idea Pad U300s wollen zwei Herausforderer in die Spitze vorstoßen. Beide Notebooks erhielten im Vergleichstest die Note „gut“. Zum Testsieger wurde der Dell XPS 13 gekürt.
  • Mit einer ungewöhnlichen Aktion macht die Universität Paderborn auf sich aufmerksam. Jeder, der sich zum Wintersemester 2009/2010 an der Paderborner Universität einschreibt, bekommt ein Netbook geschenkt – und zwar ausnahmslos. Den Gratis-Rechner gibt es nicht nur – wie man hätte erwarten können – für Studenten aus IT-Fächern, sondern wirklich für alle.
  • Die beiden Tester des Magazins Facts nahmen acht Notebooks der Business-Class genauer unter die Lupe und setzten Preise und Leistungen in Beziehung. In dieser Klasse werden andere Maßstäbe angesetzt als in der viel günstigeren Consumer-Class, wo viele Ausstattungsmerkmale bei günstigem Preis im Vordergrund stehen. In der Oberklasse der Notebooks wird vielmehr Wert auf Robustheit, Zuverlässigkeit und Leistung gelegt sowie einen vernünftigen Service.
  • Nokias erstes Netbook
    mobile next 6/2009 Nokia ist Mobilfunkexperte. Kein Wunder also, dass die Finnen für ihren ersten Mini-PC ein paar nützliche Kleinigkeiten aus der Handywelt übernahmen.
  • ASUS Eee PC S101
    Hardwarelabs.de 1/2009 Seit gut einem Jahr hat sich eine neue Klasse von mobilen Geräten mit interessanten Modellen auf dem Markt etabliert: Die Netbooks. Als einer der Vorreiter galt einst ASUS mit der Eee PC Serie, doch immer mehr Hersteller fanden Gefallen an der neuen Notebook-Klasse im Kleinformat. So finden wir heute eine große Auswahl von Netbooks auf dem Markt, die sich - rein technisch gesehen - nur geringfügig voneinander unterscheiden. Während sich die Mehrzahl der angebotenen Netbooks unterhalb von 400 Euro tummelt, finden sich auch einige Geräte oberhalb dieser magischen Grenze. Hochleistungsakkus, UMTS Schnittstellen und hochwertige Materialien sind einige Features der hochpreisigen Modelle.
  • Lenovo IdeaPad Yoga 11s: Yogamatte - Lenovos gelenkiges 11-Zoll-Convertible mit Windows 8
    Notebookjournal.de 7/2013 Ein Convertible-Notebook wurde in Augenschein genommen. Es erhielt keine Endnote.
  • Alles gut mit Turion 64?
    Notebook Organizer & Handy 9/2005 Wie unterschiedlich sich Notebooks konfigurieren lassen, zeigt Asus mit dem neuen A6700K. Zwar lässt es sich äußerlich kaum vom A6500U unterscheiden, das wir im vorigen Monat getestet haben. Doch handelt es sich um ein nahezu vollständig anderes Gerät. So werkelt im Innern statt eines Mobile-Sempron-Prozessors der Turion 64.
  • Vielseitig und unauffällig
    Notebook Organizer & Handy 9/2004 Ein sachliches Design und eine Vielzahl aktueller Komponenten wie die Dothan-Prozessor-Technologie und ein Widescreen-Display prägen das neue Asus M6700Ne. Das ist durchaus eine Mischung, die bei Notebook-Käufern ankommt.
  • Preiswerter 14-Zöller mit einem Kern
    Notebookjournal.de 11/2007 Testkriterien waren Ausstattung, Display, Ergonomie, Leistung, Mobilität und Verarbeitung.
  • Flotter Reisebegleiter
    Notebook Organizer & Handy 12/2006 Das Averatrec 4360 zählt mit einem Gewicht von 2,1 Kilogramm zu den Slimline-Notebooks. Doch ein Core-Duo-Prozessor macht das Gerät gleichzeitig zum leistungsstarken Allround-Modell.
  • Apple Macbook Pro
    PC-WELT 8/2006 Unter anderem wurden Kriterien wie Tempo, Ausstattung, Akkulaufzeit und Handhabung getestet.
  • Lenovo ThinkPad X1 Carbon Touch 20A8-003UGE
    notebookcheck.com 2/2014 Im Check befand sich ein Notebook, das ein „gutes“ Testresultat erzielen konnte. Zu den Testkriterien gehörten u.a. Display, Leistung bei Spielen und Anwendungen, Temperatur, Lautstärke und Tastatur.
  • Lenovo ThinkPad T431s Ultrabook
    notebookcheck.com 6/2013 Ein Ultrabook wurde getestet und für „gut“ befunden. Geprüfte Kriterien waren Verarbeitung, Tastatur, Mausersatz, Konnektivität, Gewicht, Akkulaufzeit, Display, Leistung Spiele, Leistung Anwendungen, Temperatur, Lautstärke und Eindruck.
  • Lenovo Thinkpad X1 Carbon Ultrabook
    notebookcheck.com 11/2012 Näher betrachtet wurde ein Subnotebook, welches mit „gut“ abschnitt. Getestete Kriterien waren neben Verarbeitung, Tastatur, Akkulaufzeit, Display, Leistung Spiele und Leistung Anwendungen auch Temperatur, Lautstärke, Eindruck, Mausersatz, Konnektivität sowie Gewicht.
  • Lenovo IdeaPad Yoga 13 Ultrabook
    notebookcheck.com 11/2012 Untersucht wurde ein Convertible-Notebook, das mit der Note „gut“ abschnitt. Als Testkriterien zog man neben Konnektivität, Gewicht, Akkulaufzeit, Display, Leistung Spiele und Leistung Anwendungen auch Temperatur, Lautstärke, Eindruck, Verarbeitung, Tastatur sowie Mausersatz heran.