Notebooks 13''

527
  • Gefiltert nach:
  • 13 Zoll
  • Alle Filter aufheben
  • Notebook im Test: EliteBook 735 G5 von HP, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    1
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    • 10/2018
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 13,3"
    • Prozessor-Modell: AMD Ryzen 7 2700U
    • Arbeitsspeicher (RAM): 8192 MB
    weitere Daten
  • Notebook im Test: Yoga 730-13IKB von Lenovo, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
    2
    • Sehr gut (1,4)
    • 4 Tests
    • 11/2018
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 13,3"
    • Prozessor-Modell: Intel Core i5-8250U
    • Arbeitsspeicher (RAM): 8192 MB
    weitere Daten
  • Notebook im Test: MacBook Pro 13" Touch Bar (2017) von Apple, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
    3
    • Sehr gut (1,4)
    • 4 Tests
    12 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 13,3"
    • Prozessor-Modell: Intel Core i5-7267U
    • Arbeitsspeicher (RAM): 8192 MB
    weitere Daten
  • Notebook im Test: Portégé X30-D121 von Toshiba, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
    4
    • Sehr gut (1,4)
    • 7 Tests
    2 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 13,3"
    • Prozessor-Modell: Intel Core i7-7500U
    • Arbeitsspeicher (RAM): 16384 MB
    weitere Daten
  • Notebook im Test: Latitude 7390 2-in-1 von Dell, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
    5
    • Sehr gut (1,4)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 13,3"
    • Prozessor-Modell: Intel Core i7-8650U
    • Arbeitsspeicher (RAM): 16384 MB
    weitere Daten
  • Notebook im Test: ThinkPad X1 Tablet 2018 von Lenovo, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
    6
    • Sehr gut (1,4)
    • 1 Test
    • 01/2019
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 13"
    weitere Daten
  • Notebook im Test: XPS 13 9370 von Dell, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    7
    • Sehr gut (1,5)
    • 14 Tests
    • 12/2018
    3 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 13,3"
    weitere Daten
  • Notebook im Test: Surface Book 2 (13,5 Zoll) von Microsoft, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    8
    • Sehr gut (1,5)
    • 19 Tests
    105 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 13,5"
    • Prozessor-Modell: Intel Core i7-8650U
    weitere Daten
  • Notebook im Test: Elite x2 1013 G3 von HP, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    9
    • Sehr gut (1,5)
    • 3 Tests
    • 12/2018
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 13"
    weitere Daten
  • Notebook im Test: Blade Stealth 13 (2019) von Razer, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    10
    • Sehr gut (1,5)
    • 1 Test
    • 01/2019
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 13,3"
    • Prozessor-Modell: Intel Core i7-8565U
    • Arbeitsspeicher (RAM): 16384 MB
    weitere Daten
  • Notebook im Test: XPS 13 (2017) von Dell, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    11
    • Sehr gut (1,5)
    • 11 Tests
    2 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 13,3"
    • Arbeitsspeicher (RAM): 8192 MB
    weitere Daten
  • Notebook im Test: Lifebook U938 von Fujitsu, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    12
    • Sehr gut (1,5)
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 13,3"
    weitere Daten
  • Notebook im Test: EliteBook 830 G5 von HP, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    13
    • Sehr gut (1,5)
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 13,3"
    • Prozessor-Modell: Intel Core i7-8550U
    • Arbeitsspeicher (RAM): 32768 MB
    weitere Daten
  • Notebook im Test: MacBook Pro 13" (2018) von Apple, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
    14
    • Gut (1,6)
    • 8 Tests
    • 12/2018
    34 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 13,3"
    weitere Daten
  • Notebook im Test: MacBook Air (2017) von Apple, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
    15
    • Gut (1,6)
    • 2 Tests
    • 10/2018
    45 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 13,3"
    • Prozessor-Modell: Intel Core i5-5350U
    • Arbeitsspeicher (RAM): 8192 MB
    weitere Daten
  • Notebook im Test: Primebook U13B Volks-Notebook von Trekstor, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
    16
    • Gut (1,6)
    • 3 Tests
    • 02/2019
    4 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 13,3"
    • Arbeitsspeicher (RAM): 4096 MB
    weitere Daten
  • Notebook im Test: Book One von Porsche Design, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
    17
    • Gut (1,6)
    • 8 Tests
    26 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 13,3"
    • Prozessor-Modell: Intel Core i7-7500U
    • Arbeitsspeicher (RAM): 16384 MB
    weitere Daten
  • Notebook im Test: ThinkPad X380 Yoga von Lenovo, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
    18
    • Gut (1,6)
    • 1 Test
    • 07/2018
    2 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 13,3"
    • Prozessor-Modell: Intel Core i5-8250U
    • Arbeitsspeicher (RAM): 8192 MB
    weitere Daten
  • Notebook im Test: ThinkPad L380 von Lenovo, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
    19
    • Gut (1,6)
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 13,3"
    • Arbeitsspeicher (RAM): 8192 MB
    weitere Daten
  • Notebook im Test: Swift 3 SF313-51 von Acer, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
    20
    • Gut (1,6)
    • 1 Test
    • 01/2019
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 13,3"
    • Prozessor-Modell: Intel Core i5-8250U
    • Arbeitsspeicher (RAM): 8192 MB
    weitere Daten
  • Unter unseren Top 20 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab der nächsten Seite finden Sie weitere Notebooks 13'' nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

Neuester Test: 04.02.2019
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • Weiterweiter

Testsieger

Aktuelle 13-Zoll-Notebooks Testsieger

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

  • Ausgabe: 1/2019
    Erschienen: 12/2018
    Seiten: 11

    Den Richtigen kaufen

    Testbericht über 23 mobile Computer

    zum Test

  • Ausgabe: 12/2018
    Erschienen: 11/2018
    Seiten: 14

    Wahl ohne Qual

    Testbericht über 15 Notebooks unterschiedlicher Preisklassen

    zum Test

  • Ausgabe: 12/2018
    Erschienen: 11/2018
    Seiten: 10

    Notebooks - die besten ihrer Art

    Testbericht über 18 Notebooks

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Notebooks 13 Zoll.

Ratgeber zu Notebooks, 13 Zoll

Mobil und ergonomisch

Stärken

  1. gut transportabel
  2. meist lange Akkulaufzeiten
  3. ausreichend dimensionierte Eingabegeräte

Schwächen

  1. Leistungseinbußen in anspruchsvollen Anwendungen
  2. Tastaturen ohne Ziffernblock
  3. eingeschränktes Schnittstellenangebot

MacBook Air 13 Zoll Das MacBook Air von Apple gilt als Vorzeigemodell unter den 13-Zöllern. (Bildquelle: amazon.de)

Wie werden 13-Zoll-Notebooks getestet?

Notebooks mit 13,3-Zoll-Display haben gegenüber kleineren Modellen einen Vorteil. Sie sind fast genauso leicht, handlich und mobil – gleichzeitig aber deutlich ergonomischer. Nicht umsonst nimmt die Popularität dieses Formfaktors in den letzten Jahren stetig zu. 13-Zöller finden immer häufiger ihren Weg in die Testredaktionen und werden auch in Vergleichstests ihren Artgenossen gegenübergestellt.

Da bei 13 Zoll vor allem die Mobilität im Vordergrund steht, achten die Testredaktionen bei dieser Notebook-Gattung verstärkt auf Aspekte wie die Ausdauer und Verarbeitungsqualität, die bei ständiger Mitnahme an Wichtigkeit gewinnen. Bei der Einschätzung der Displayqualität nimmt die Wichtigkeit der Leuchtkraft zu. Denn unterwegs sollte ein Notebookdisplay hell genug leuchten, um Sonnenschein kompensieren zu können. Auffällig ist, dass die Leistungsfähigkeit inzwischen nah an die größeren Multimedia-Notebooks heranreicht. Verantwortlich dafür zeigen sich die sehr effizienten Prozessoren und die fast durchgängig verbauten SSD-Festplatten. Einzig bei grafiklastigen Anwendungen und rechenintensiven Profitools geraten die 13-Zoll-Notebooks noch regelmäßig ins Hintertreffen.

13-Zoll-Notebooks mit hoher Akkukapazität

Platz Produktname Testberichte.de Note
1 Fujitsu Lifebook S938 Gut(2,0)
2 Dell Latitude 7390 2-in-1 Sehr gut(1,4)
3 Dell Latitude 7390 Sehr gut(1,4)

Wodurch zeichnen sich 13-Zöller aus?

Preise, Maße und Gewicht: Tendenziell sind 13-Zoll-Notebooks eher teuer. Während "günstige" Modelle für 700 bis 800 EUR über den Ladentisch gehen, sind es bei Spitzengeräten gerne 1.000 EUR oder mehr. Je höher der Preis, desto dünner dabei tendenziell das Gehäuse und desto geringer das Gewicht. Die besten Ultrabooks im 13 Zoll-Format etwa wiegen derzeit 1.100 bis 1.300 Gramm – bei einer Bauhöhe von gerade einmal dreizehn oder vierzehn Millimetern. Teure Modelle sind folglich deutlich mobiler und entsprechend attraktiv, wenn man das Notebook nicht nur zu Hause oder im Büro, sondern auch unterwegs zum Arbeiten nutzen möchten.

Tastatur und Display: Charakteristisch für 13-Zoll-Notebooks ist weiterhin, dass man mit ihnen trotz des handlichen Formats recht vernünftig arbeiten kann. Vor allem die ausreichend große Tastatur spielt in diesem Kontext eine wichtige Rolle – denn sie sichert ein solides Maß an Schreibkomfort. Das Platzangebot des Displays wiederum erweist sich bei der Bearbeitung von Dokumenten ebenfalls als Pluspunkt, wobei es hier zwei wichtige Details zu beachten gilt. Zum einen kommt es auf die Auflösung an. Hier gilt die Devise: Höhere Werte machen das Bild scharf, verkleinern dafür Symbole und Schriftbild. Und zum anderen sollte man ein Exemplar mit matter Oberfläche wählen. Nur dann ist das Display bei ungünstigen Lichtverhältnissen vernünftig lesbar, etwa im Freien bei Sonneneinstrahlung, in hell ausgeleuchteten Räumen oder wenn man helle Kleidung trägt.

Akkulaufzeit und Technik: Die Akkulaufzeit fällt in der 13 Zoll-Klasse traditionell ordentlich aus (mehrere Stunden), hängt im Einzelfall jedoch logischerweise davon ab, wie man das Notebook nutzt und wie viel Strom die Hardware verbraucht. Eine normale Festplatte etwa schluckt deutlich mehr Energie als eine moderne SSD - wer lange ohne Steckdose auskommen muss, sollte demnach ein SSD-Notebook wählen und die höheren Kosten in Kauf nehmen. Unabhängig davon erlaubt das verglichen mit den Zollklassen 10, 11 oder 12 meist größere Gehäuse den Einbau mehrerer Anschlüsse, darunter meist USB 3.0- und HDMI-Ports. Hinzu kommt: Der zusätzliche Platz gibt Herstellern die Option, bessere Kühlsysteme und damit stärkere Hardwarebausteine zu integrieren. Verzichten muss man dafür meist auf eine gute Grafik – allerdings sind Spielefans bei den Multimedia-Notebooks. Und ein DVD-Laufwerk? Ist eher selten an Bord.

Zur Notebook 13 Zoll Bestenliste springen

Weitere Tests und Ratgeber zu 13-Zoll-Notebooks

  • Notebook: Sony Vaio VPCZ11X9E/B
    PC-WELT 6/2010 Wer ein besonders leichtes und handliches Notebook für unterwegs kauft, muss viele Kompromisse eingehen: So fehlt diesen oft ‚Sub-Notebook‘ genannten Geräten meist ein eingebauter DVD-Brenner. Ihre Komponenten sind zwar sparsam, aber dafür langsam. Ihr Bildschirm ist klein und zeigt meist nur eine niedrige Auflösung. Ganz anders das Sony Vaio VPCZ11: Es bietet den kompletten Komfort eines großen Notebooks, wiegt aber nur 1,4 Kilogramm. Testkriterien waren Geschwindigkeit, Ausstattung, Bildschirm, Mobilität, Ergonomie und Service.
  • Samsung 900X3A
    PC Magazin 6/2011 Samsungs Next Topmodell: Mit echten Modellmaßen kann das schicke 900X3A von Samsung aufwarten ...
  • Edel & flach
    SFT-Magazin 7/2011 Subnotebook: Mit dem ultraflachen 13-Zoll-Laptop will Samsung das Macbook Air vom Subnotebook-Thron stoßen. Wir prüfen, ob dem 900x3a das gelingt.
  • Sony Vaio VPC-SB2L1E/S: 13 Zoll Langläufer mit Office-Leistung
    Notebookjournal.de 9/2011 Sony steckt eine Core-i3-CPU, 4 GByte RAM und 500 GByte HDD in seinen Vaio 13-Zoller. Das klingt nach langweiligem Standard, funktioniert aber sehr gut.
  • Hör mal wer da drosselt
    Notebookjournal.de 3/2011 Erst vor wenigen Tagen kündigte Apple die neuen Modelle der Macbook Pro Familie an. Während die 15- und 17-Zoller nun mit dedizierten AMD Grafikkarten herumspielen dürfen, erfreut sich das 13,3-Zoll Subnotebook an einem Intel Sandy Bridge Dual-Core Prozessor und der darin enthaltenen Intel HD Graphics 3000 Chipsatzgrafik. Das der Intel Core i7-2620M mehr Leistung bietet als die vorher verwendeten Core 2 Duo CPUs, können wir bereits vor dem Test erahnen. Doch schafft es auch die neue Grafikeinheit die Nvidia Geforce 320M aus dem Vorgängermodell zu schlagen?
  • Apple 13-Zoll MacBook Air
    iCreate 1/2011 Die nächste Generation der MacBooks sortiert Ihre Prioritäten neu...
  • Frische Luft?
    Mac Praxis 1/2011 Das MacBook Air geht endlich in die zweite Runde. Das längst überfällige Update hat zwei verschieden große Modelle beschert. Doch hat sich auch etwas Entscheidendes an den inneren Werten getan?
  • Viel Bewährtes, wenig Neues
    MAC LIFE 9/2009 Im Rahmen der Überarbeitung des MacBook Pro hat Apple auch dem MacBook Air ein wenig Modellpflege gegönnt - wenn auch sehr zurückhaltend. Wir haben das aktuelle Flagschiff aus Apples Luftflotte unserem Labortest unterzogen.
  • Mobiler Apfel auf Speed
    Mac Praxis 3/2010 Apple hat seine MacBook-Serie runderneuert - lohnt sich der Umstieg? Wir haben uns das 13-Zoll-MacBook Pro angeschaut. ...
  • Test: ASUS U36 - schlanker Flachmann mit i5-480M
    Hardwareluxx.de 3/2011 Wie groß muss ein Notebook sein – das ist in Zeiten, in denen das Notebook immer mehr zum vollwertigen Ersatz für die große Kiste wird, eine berechtigte Frage. Für alle Nutzer, die der Meinung sind, dass ein Notebook gar nicht klein und leicht genug sein kann, haben wir mit dem 1,7 kg schweren ASUS U36 jetzt schon das zweite Leichtbau-Gerät innerhalb einer kurzen Zeit im Test.
  • Schwarze Flunder mit guten Absichten
    Notebookjournal.de 2/2011 Asus schickt mit dem U36JC ein 13-Zoll Subnotebook auf den Markt, das mit seiner geringen Höhe als iPad-Killer, Pardon!, MacBook Air Konkurrent gehandelt werden könnte.
  • Panasonic Toughbook CF-30KTPAZAG
    notebookinfo.de 1/2010 Das Panasonic CF-30 verspricht wenig Leistung für viel Geld. Dafür bietet das System eine Magnesiumhülle und soll Stürzen, Staub und Spritzwasser trotzen. Zur Zielgruppe zählen Rettungsdienste, Maschinenbau und Militär. Wir haben uns angeschaut, ob sich das Gerät für die angepeilten Nutzer eignet und welchen Mehrwert Administratoren von dem stabilen Rechner erwarten dürfen. Kriterien im Test waren unter anderem Verarbeitung, Display und Optik.
  • Futuristischer Office-Satellite
    Notebookjournal.de 7/2008 Testkriterien waren Ausstattung, Display, Ergonomie, Leistung, Mobilität und Verarbeitung.
  • Sony VAIO VGN-C1S/W Subnotebook
    MTN MiniTechNet 5/2007 Die neuen VAIO Subnotebooks verbindet ansprechendes Design mit neuester Technologie, die in einer Reihe von attraktiven Farben verfügbar sind. Die Geräte der VAIO C-Serie sehen nicht nur großartig aus, sondern bieten Ihnen auch die, Ihrem persönlichen Lebensstil entsprechenden, Software- und Vernetzungsmöglichkeiten. Bei der neuen C-Serie wollte Sony mehr als nur ein Subnotebook entwickeln. Sie wollten etwas schönes schaffen, das den Lebensstil der Kunden zur Geltung bringt. In unserer hektischen Welt ist Mobilität das Wichtigste – bei der Entwicklung des neuen VAIO C-Serie hat sich Sony Mobilität auf die Fahne geschrieben. Falls einen unterwegs der Arbeitseifer packt oder man sich einfach nur zurücklehnen und mit einer DVD entspannen möchte, genießt man eine hohe Auflösung mit leuchtenden Farben auf einem exzellenten 13,3"-WXGA-Bildschirm (X-black) (33 cm). Im Sony VAIO C1S/W sorgt ein Intel Core 2 Duo T5500 (1,66 GHz), 1GB DDR2 Arbeitsspeicher und einer 100GB S-ATA Festplatte für die Geschwindigkeit.
  • Test Samsung Serie 5 535U3C Notebook
    notebookcheck.com 10/2012 Untersucht wurde ein Subnotebook, das für „gut“ befunden wurde. Die Kriterien Verarbeitung, Tastatur, Mausersatz, Konnektivität, Gewicht, Akkulaufzeit, Display, Leistung Spiele, Leistung Anwendungen, Temperatur, Lautstärke und Eindruck wurden bewertet.

Laptops 13 Zoll

Gegenüber den Subnotebooks mit maximal 12-Zoll-Bildschirm erlauben Geräte mit 13-Zoll-Display ein komfortableres Arbeiten. Obwohl sie deswegen etwas schwerer sind, sind sie immer noch ideale mobile Rechner für Unterwegs. Zu den bekanntesten 13-Zoll-Notebooks gehört das MacBook von Apple, das in puncto Leistung einem Desktop-PC kaum nachsteht. 13-Zoll-Notebooks sind zwar meistens noch kein adäquater Ersatz für einen Desktop-PC. Durch ihr gegenüber den Subnotebooks größeres Display erleichtern sie aber spürbar die Arbeit. Dieser Vorteil wird allerdings durch ein höheres Gewicht erkauft, das häufig über der Subnotebook-Grenze von 1,5 Kilogramm liegt. Trotzdem sind sie immer noch ideale Reisebegleiter und lassen sich wegen ihrer geringen Abmessungen auch gut in Zug- oder Flugzeugsitzen noch benutzen. Wie bei den meisten Notebook-Klassen auf dem Markt gibt es auch unter den 13-Zollern vergleichsweise günstige Einsteigermodelle ab 900 Euro. Neuere Modelle sind dabei mittlerweile standardmäßig mit DVD/RW-Laufwerk, WLAN-Adapter und großer Festplatte ausgerüstet. Bei den CPUs sind mitunter sogar schon die leistungsstärkeren Doppelkernprozessoren eingebaut, so dass diese Geräte sogar für anspruchsvolle Office-Anwendungen geeignet sind - mit Ausnahme von Multimedianwendungen, die sehr recheninstensiv sind wie zum Beispiel 3D-Spiele. Hierfür fehlt den meisten Modellen eine leistungstarke Grafikkarte. Bekanntestes und beliebtestes 13-Zoll-Notebook ist das MacBook von Apple. Ausgestattet mit einem Intel-2-Duo-Prozessor mit wahlweise 1,86 oder 2,0 Gigahertz Taktfrequenz und 1 Gigabyte Arbeitsspeicher steht das MacBook Notebooks mit 14- oder 15-Zoll-Display zumindest in der Leistungstärke sowie Ausstattung in nichts nach.