Outdoor-Notebooks

20

Top-Filter Displaygröße

  • 12 Zoll 12 Zoll
  • 13 Zoll 13 Zoll
  • 14 Zoll 14 Zoll
  • 15 Zoll 15 Zoll
  • Notebook im Test: Toughbook CF-54 (32 GB RAM, Touchscreen, 1TB HDD) von Panasonic, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut
    1
    Panasonic Toughbook CF-54 (32 GB RAM, Touchscreen, 1TB HDD)

    14"; Displaytyp: Spiegelnd, Touchscreen

  • Notebook im Test: Swift 3 SF315-52 von Acer, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut
    2
    Acer Swift 3 SF315-52

    15,6"; Displaytyp: Spiegelnd

  • Notebook im Test: ThinkPad X1 Extreme von Lenovo, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    Lenovo ThinkPad X1 Extreme

    15,6"; Displaytyp: Spiegelnd, Touchscreen

  • Notebook im Test: ThinkPad P1 von Lenovo, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Notebook im Test: Toughbook CF-33 Detachable (i5-7300U, 8GB RAM, 256GB SSD, Win 10 Pro, seriell, LTE, Dock) von Panasonic, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    Panasonic Toughbook CF-33 Detachable (i5-7300U, 8GB RAM, 256GB SSD, Win 10 Pro, seriell, LTE, Dock)

    Convertible-Typ: Anstecktastatur; 12"; Displaytyp: Spiegelnd, Touchscreen

  • Notebook im Test: Latitude 14 Rugged von Dell, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
    Dell Latitude 14 Rugged

    14"; Displaytyp: Matt

  • Notebook im Test: Latitude 14 Rugged Extreme (i5-4300U, 8GB RAM, 256GB SSD) von Dell, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
  • Notebook im Test: Dirtbook S12 Touch Perform (250 GB) von Bullman, Testberichte.de-Note: 2.5 Gut
  • Notebook im Test: Latitude 12 Rugged Extreme (i5-4300U, 8GB RAM, 256GB SSD) von Dell, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut
    Dell Latitude 12 Rugged Extreme (i5-4300U, 8GB RAM, 256GB SSD)

    11,6"; Displaytyp: Spiegelnd, Touchscreen

  • Notebook im Test: C-Klasse SRD i7 15FHD (Core i7-4810MQ, 250GB SSD) von Bullman, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut
  • Notebook im Test: ThinkPad Edge E130 von Lenovo, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
    Lenovo ThinkPad Edge E130

    11,6"; Displaytyp: Matt

  • Notebook im Test: Toughbook CF-53 von Panasonic, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
    Panasonic Toughbook CF-53

    14"; Displaytyp: Matt

  • Notebook im Test: ThinkPad Edge E520 von Lenovo, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
    Lenovo ThinkPad Edge E520

    15,6"; Displaytyp: Matt

  • Notebook im Test: Latitude E6420 XFR von Dell, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
  • Notebook im Test: Latitude E6420 ATG von Dell, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
  • Notebook im Test: Algiz XRW von Handheld Europe, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    Handheld Europe Algiz XRW

    10,1"; Displaytyp: Touchscreen

  • Notebook im Test: Toughbook CF-31 von Panasonic, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Notebook im Test: Toughbook CF-F9 (CF-F9KWHZFQG) von Panasonic, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
  • Notebook im Test: Toughbook CF-S9 (CF-S9KWAZZ1M) von Panasonic, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
Neuester Test: 11.10.2018

Tests

Ratgeber zu Outdoor-Laptops

Geprüft nach Militärstandards

Stärken

  1. Robustheit nach Militärstandards
  2. gute Akkulaufzeiten
  3. viele Sicherheitsfunktionen

Schwächen

  1. sehr teuer
  2. schwer und klobig
  3. geringe Auswahl am Markt

Dell Latitude 14 Rugged Outdoor-Notebooks sind voll auf Robustheit ausgelegt und deshalb entsprechend massiv konstruiert. (Bildquelle: dell.com)

Wie werden Outdoor-Notebooks getestet?

Outdoor-Notebooks findet man auf Baustellen oder bei Einsätzen von Polizei und Feuerwehr. Stilbildende Charakteristika sind das kompakte Format sowie ein wasserfestes und verstärktes Gehäuse, das in puncto Stabilität Militärstandards erfüllen muss. Da sie vor allem für solche Spezialfälle konzipiert sind, finden Outdoor-Notebooks nur selten ihren Weg in die Testredaktionen. Wenn eine Testredaktion ein solches Notebook in die Hände bekommt, werden die üblichen Testkriterien zwar geprüft, sind für das Urteil aber nicht entscheidend. Viel mehr wird stattdessen ein Praxistest gemacht.

Dabei müssen einige wichtige Fragen geklärt werden: Wie lang hält der Akku durch? Wie gut ist das Display bei Sonne im Freien ablesbar? Wie robust ist das Gehäuse? Wie gut lassen sich die Eingabegeräte mit Handschuhen bedienen?

Die teils enorm teuren Geräte werden nur selten hinsichtlich ihres Preis-Leistungs-Verhältnisses bewertet sondern die das endgültige Urteil ist eher davon abhängig, wie gut das Gerät seine Spezialaufgabe in der Praxis erfüllt.

Was macht ein Outdoor-Notebook aus?

Der Markt für Outdoor-Notebooks ist überschaubar und wird weitgehend von Panasonic und Dell abgedeckt. Fast alle Modelle haben Displays der Größe 10,1 bis 13,3 Zoll an Bord und sind entsprechend kompakt. Verglichen mit regulären Noteboks bringen sie allerdings deutlich mehr Gewicht auf die Waage, in erster Linie aufgrund der stattlichen Bauhöhe (ab 4 cm) und des Materials sowie der meist genutzten Spezialverstärkungen.

Meist besteht das Gehäuse aus Magnesium oder Aluminium, zudem werden Ecken, Anschlüsse und Öffnungen von Gummikappen abgedichtet. Militärische Prüfstandards stellen sicher, ob die Notebooks die Strapazen im Außeneinsatzes aushält. Sie müssen Stürze aus Schreibtischhöhe überstehen, wasser- und staubdicht sein, bei extremen Temperaturen funktionsfähig bleiben sowie eine Festplatten-Absicherung bieten, etwa in Form eines Gel- oder Gummibetts. Und: Neben den „Fully Ruggedized“-Notebooks gibt es sogenannte „Semi-Ruggedized“-Modelle. Sie erfüllen die genannten Robustheit-Standards nur zum Teil und sind dafür dünner, leichter und günstiger.

Was für eine Ausstattung bieten Outdoor-Notebooks?

Zur Ausstattung zählen Maustasten aus Gummi, ein festes Tastaturbett sowie eine Keyboardbeleuchtung mit regelbarer Helligkeit. Zudem sitzt der Akku oft hinten und das DVD-Laufwerk ist auszieh- bzw. ersetzbar, etwa durch eine zweite Festplatte oder SSD. Das Display ist zumindest bei den Topmodellen matt und hell, sodass Schriftzeichen auch bei starker Sonne erkennbar bleiben. Pflicht sind ferner stabile Blickwinkel und lange Akkulaufzeiten (10 Stunden). Abgerundet wird das Paket von einem Anschlussbereich samt USB 3.0 oder besser, HDMI, DisplayPort und eSATA, einer Dockingstation, idealerweise einer flotten SSD und einer schnellen CPU. Die Grafik ist dagegen weniger wichtig, einige Spezialmodelle nutzen jedoch Chips aus dem Businessbereich, etwa wenn Visualisierungen anstehen.

Zur Outdoor-Notebook Bestenliste springen

Produktwissen und weitere Tests zu Outdoor-Laptops

  • Gute Verarbeitung
    Notebookjournal.de 1/2008 Der 17-Zoller M67SRU von Notebookguru bringt an Ausstattung die nötigen Komponenten für ein leistungsstarkes Office-Notebook mit. Testkriterien waren Ausstattung, Display, Ergonomie, Leistung, Mobilität und Verarbeitung.
  • Hi-Tech Gamer Notebook Insanity: Grenzgänger - 11,6-Zoll-Mini-Gaming-Notebook mit Midrange-Grafik
    Notebookjournal.de 7/2012 Es wurde ein Notebook getestet. Das Produkt erhielt die Note „gut“. Bewertungskriterien waren 3D-Leistung, Ausstattung, Display, Ergonomie, Leistung, Mobilität sowie Verarbeitung.
  • Sprinter im Ballettkleid
    Notebookjournal.de 11/2007 Selten erregte eine Notebookfarbe in der Redaktion eine solche Aufmerksamkeit, wie das glänzende Pink des kleinen 12,1-Zöllers M72R von Notebookguru. Testkriterien waren Ausstattung, Display, Ergonomie, Leistung, Mobilität und Verarbeitung.
  • Performante Brotbüchse
    Notebookjournal.de 11/2007 Der Notebookhersteller und Online-Shop One wirft einen Laptop auf den Markt, der vor allem eines kann: Die Konkurrenz im Preis unterbieten. Testkriterien waren 3D-Leistung, Ausstattung, Display, Ergonomie, Leistung, Mobilität und Verarbeitung.
  • Kompromisslos aktuell
    Notebook Organizer & Handy 9-10/2007 Im neuen Vaio-Modell vereint Sony die neueste Centrino-Technologie mit einem aktuellen 3D-Grafikchip von nVidia und einem Blu-Ray-Laufwerk. Da ist es nur konsequent, dass neues Design die Technik umgibt., bei dem diverse Benchmarks durchgeführt wurden.
  • Test Asus UL50VF Optimus Notebook
    notebookcheck.com 2/2010 Optim{us/al?} Das UL50VF ist die mit der automatischen Nvidia Grafikkartenumschaltung ‚Optimus‘ ausgestattete Variante des flachen 15.6" CULV Laptops von Asus. Das Notebook lockt mit einer langen Akkulaufzeit, hervorragenden Emissionswerten und für einen 15-Zoller besonders leichten Gewicht. Ob das Gesamtpaket überzeugt und wie sich Optimus im Praxiseinsatz schlägt, erfahren Sie in folgendem Testbericht. Kriterien im Test waren Verarbeitung, Tastatur, Mausersatz, Konnektivität, Gewicht, Akkulaufzeit, Display, Leistung Spiele, Leistung Anwendungen, Temperatur, Lautstärke und Eindruck.
  • Zweckmäßiges Arbeitsgerät
    Notebook Organizer & Handy 12/2005 Das Xeron Sonic Pro X51 Plus arbeitet mit einem 2,0-GHz-Prozessor der aktuellen Centrino-Generation. Die weitere Ausstattung orientiert sich an den Anforderungen im Büro. Was spricht für und was gegen den Kauf dieses Desktop-Replacements?
  • Visuelle Stärken
    Notebook Organizer & Handy 1/2005 Das neue Bluedisk Artworker C85 vereint ein Widescreen-Display und eine 128-MByte-Grafikkarte in einem Gehäuse. Macht eine solche Kombination Sinn? Und wo liegen die weiteren Stärken und Schwächen dieses Neulings?
  • Penryn, die Erste
    Notebookjournal.de 1/2008 Testkriterien waren 3D-Leistung, Ausstattung, Display, Ergonomie, Leistung, Mobilität und Verarbeitung.
  • Hart im Nehmen
    Notebook Organizer & Handy 4/2006 Es muss nicht gleich ein reinrassiges Robust-Notebook sein, wenn es gilt, ein Gerät zu finden, das unterwegs auch mal einen Rempler einstecken und Regentropfen verkraften kann. Als Alternative bietet sich das Durabook Efio 15D von Twinhead an.
  • Littlebit Coris LBT-690
    PC-WELT 1/2004 Testkriterien waren unter anderem Geschwindigkeit, Ausstattung und Preis.
  • Dell Precision M3800 Workstation
    notebookcheck.com 1/2014 Im Check befand sich eine Workstation, die ein „gutes“ Testurteil erzielen konnte. Als Testkriterien dienten unter anderem Gehäuse, Gewicht, Leistung bei Spielen und Anwendungen sowie Display und Lautstärke.
  • Benachrichtigung

    Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Outdoor-Laptops.