Outdoor-Notebooks

22
  • Gefiltert nach:
  • Outdoor-Notebook
  • Alle Filter aufheben
Top-Filter: Displaygröße
  • 12 Zoll 12 Zoll
  • 13 Zoll 13 Zoll
  • 14 Zoll 14 Zoll
  • 15 Zoll 15 Zoll
  • Notebook im Test: ThinkPad X1 Extreme von Lenovo, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
    1
    • Sehr gut (1,4)
    • 7 Tests
    • 01/2019
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 15,6"
    weitere Daten
  • Notebook im Test: Swift 3 SF315-52 von Acer, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
    2
    • Gut (1,7)
    • 6 Tests
    • 11/2018
    8 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 15,6"
    weitere Daten
  • Notebook im Test: Toughbook CF-54 von Panasonic, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut
    3
    • Gut (2,1)
    • 1 Test
    • 10/2018
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 14"
    • Displayauflösung: 1366 x 768 (16:9 / WXGA)
    • Prozessor-Modell: Intel Core i7-7300U
    • Arbeitsspeicher (RAM): 32768 MB
    weitere Daten
  • Notebook im Test: Spectre Folio 13 von HP, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut
    4
    • Gut (2,2)
    • 3 Tests
    • 01/2019
    2 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 13,3"
    • Displayauflösung: 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
    • Prozessor-Modell: Intel Core i7-8500Y
    • Arbeitsspeicher (RAM): 16384 MB
    weitere Daten
  • Unter unseren Top 4 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab hier finden Sie weitere Outdoor-Notebooks nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

  • Notebook im Test: ThinkPad P1 von Lenovo, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    • 09/2018
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 15,6"
    • Displayauflösung: 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
    • Prozessor-Modell: Intel Core i7-8750H
    • Arbeitsspeicher (RAM): 16384 MB
    weitere Daten
  • Notebook im Test: Switch 7 Black Edition (SW713-51GNP-87M8) von Acer, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    2 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 13,5"
    • Displayauflösung: 2256 x 1504 (3:2)
    • Prozessor-Modell: Intel Core i7-8550U
    • Arbeitsspeicher (RAM): 16384 MB
    weitere Daten
  • Notebook im Test: Toughbook CF-33 Detachable (i5-7300U, 8GB RAM, 256GB SSD, Win 10 Pro, seriell, LTE, Dock) von Panasonic, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 12"
    • Displayauflösung: 2160 x 1440 (3:2)
    • Prozessor-Modell: Intel Core i5-7300U
    • Arbeitsspeicher (RAM): 8192 MB
    • LTE: Ja
    weitere Daten
  • Notebook im Test: Latitude 14 Rugged von Dell, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
    • Gut (1,6)
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 14"
    • LTE: Ja
    weitere Daten
  • Notebook im Test: Dirtbook S12 Touch Perform (250 GB) von Bullman, Testberichte.de-Note: 2.5 Gut
    • Gut (2,5)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 12,1"
    • Prozessor-Modell: Intel Core i5-3337U
    • Arbeitsspeicher (RAM): 8192 MB
    weitere Daten
  • Notebook im Test: Latitude 14 Rugged Extreme (i5-4300U, 8GB RAM, 256GB SSD) von Dell, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
    • Sehr gut (1,4)
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 14"
    • Displayauflösung: 1366 x 768 (16:9 / WXGA)
    • Prozessor-Modell: Core i5-4300U
    • Arbeitsspeicher (RAM): 8192 MB
    weitere Daten
  • Notebook im Test: Latitude 12 Rugged Extreme (i5-4300U, 8GB RAM, 256GB SSD) von Dell, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut
    • Gut (2,1)
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 11,6"
    • Displayauflösung: 1366 x 768 (16:9 / WXGA)
    • Prozessor-Modell: Intel Core i5-4300U
    • Arbeitsspeicher (RAM): 8192 MB
    weitere Daten
  • Notebook im Test: C-Klasse SRD i7 15FHD (Core i7-4810MQ, 250GB SSD) von Bullman, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut
    • Gut (2,1)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 15,6"
    • Displayauflösung: 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
    • Prozessor-Modell: Intel Core i7-4810MQ
    • Arbeitsspeicher (RAM): 16384 MB
    weitere Daten
  • Notebook im Test: ThinkPad Edge E130 von Lenovo, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
    • Gut (1,6)
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 11,6"
    • Displayauflösung: 1366 x 768 (16:9 / WXGA)
    • Arbeitsspeicher (RAM): 4096 MB
    weitere Daten
  • Notebook im Test: Toughbook CF-53 von Panasonic, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
    • Gut (1,7)
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 14"
    • Arbeitsspeicher (RAM): 4096 MB
    weitere Daten
  • Notebook im Test: ThinkPad Edge E520 von Lenovo, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
    • Gut (1,7)
    • 4 Tests
    2 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 15,6"
    • Displayauflösung: 1366 x 768 (16:9 / WXGA)
    weitere Daten
  • Notebook im Test: Latitude E6420 XFR von Dell, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
    • Sehr gut (1,4)
    • 3 Tests
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 14"
    • Displayauflösung: 1366 x 768 (16:9 / WXGA)
    • Arbeitsspeicher (RAM): 4096 MB
    weitere Daten
  • Notebook im Test: Latitude E6420 ATG von Dell, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
    • Gut (1,6)
    • 3 Tests
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 14"
    • Displayauflösung: 1366 x 768 (16:9 / WXGA)
    • Arbeitsspeicher (RAM): 4096 MB
    weitere Daten
    • Sehr gut (1,3)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 14"
    • Prozessor-Modell: Intel Core i7-3632QM
    • Arbeitsspeicher (RAM): 16384 MB
    weitere Daten
  • Notebook im Test: Algiz XRW von Handheld Europe, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 10,1"
    • Displayauflösung: 1366 x 768 (16:9 / WXGA)
    • Prozessor-Modell: Intel Atom N2600
    • Arbeitsspeicher (RAM): 4096 MB
    weitere Daten
  • Notebook im Test: Toughbook CF-31 von Panasonic, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Displayauflösung: 1024 x 600 (16:9 / WSVGA)
    weitere Daten
Neuester Test: 25.01.2019
  • 1
  • 2
  • Weiterweiter

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

  • Ausgabe: 2/2019
    Erschienen: 01/2019
    Seiten: 1

    Alles dran und alles drin

    Testbericht über 1 Multimedia- und Business-Notebook

    zum Test

  • Ausgabe: 1/2019
    Erschienen: 12/2018
    Seiten: 1

    Alles dran und alles drin

    Testbericht über 1 Notebook

    zum Test

  • Ausgabe: 21/2018
    Erschienen: 09/2018

    Mobile Power

    Testbericht über 4 Notebooks

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Outdoor-Notebooks.

Ratgeber zu Outdoor-Notebooks

Geprüft nach Militärstandards

Stärken

  1. Robustheit nach Militärstandards
  2. gute Akkulaufzeiten
  3. viele Sicherheitsfunktionen

Schwächen

  1. sehr teuer
  2. schwer und klobig
  3. geringe Auswahl am Markt

Dell Latitude 14 Rugged Outdoor-Notebooks sind voll auf Robustheit ausgelegt und deshalb entsprechend massiv konstruiert. (Bildquelle: dell.com)

Wie werden Outdoor-Notebooks getestet?

Outdoor-Notebooks findet man auf Baustellen oder bei Einsätzen von Polizei und Feuerwehr. Stilbildende Charakteristika sind das kompakte Format sowie ein wasserfestes und verstärktes Gehäuse, das in puncto Stabilität Militärstandards erfüllen muss. Da sie vor allem für solche Spezialfälle konzipiert sind, finden Outdoor-Notebooks nur selten ihren Weg in die Testredaktionen. Wenn eine Testredaktion ein solches Notebook in die Hände bekommt, werden die üblichen Testkriterien zwar geprüft, sind für das Urteil aber nicht entscheidend. Viel mehr wird stattdessen ein Praxistest gemacht.

Dabei müssen einige wichtige Fragen geklärt werden: Wie lang hält der Akku durch? Wie gut ist das Display bei Sonne im Freien ablesbar? Wie robust ist das Gehäuse? Wie gut lassen sich die Eingabegeräte mit Handschuhen bedienen?

Die teils enorm teuren Geräte werden nur selten hinsichtlich ihres Preis-Leistungs-Verhältnisses bewertet sondern die das endgültige Urteil ist eher davon abhängig, wie gut das Gerät seine Spezialaufgabe in der Praxis erfüllt.

Was macht ein Outdoor-Notebook aus?

Der Markt für Outdoor-Notebooks ist überschaubar und wird weitgehend von Panasonic und Dell abgedeckt. Fast alle Modelle haben Displays der Größe 10,1 bis 13,3 Zoll an Bord und sind entsprechend kompakt. Verglichen mit regulären Noteboks bringen sie allerdings deutlich mehr Gewicht auf die Waage, in erster Linie aufgrund der stattlichen Bauhöhe (ab 4 cm) und des Materials sowie der meist genutzten Spezialverstärkungen.

Meist besteht das Gehäuse aus Magnesium oder Aluminium, zudem werden Ecken, Anschlüsse und Öffnungen von Gummikappen abgedichtet. Militärische Prüfstandards stellen sicher, ob die Notebooks die Strapazen im Außeneinsatzes aushält. Sie müssen Stürze aus Schreibtischhöhe überstehen, wasser- und staubdicht sein, bei extremen Temperaturen funktionsfähig bleiben sowie eine Festplatten-Absicherung bieten, etwa in Form eines Gel- oder Gummibetts. Und: Neben den „Fully Ruggedized“-Notebooks gibt es sogenannte „Semi-Ruggedized“-Modelle. Sie erfüllen die genannten Robustheit-Standards nur zum Teil und sind dafür dünner, leichter und günstiger.

Leichte Outdoor-Notebooks

Platz Produktname Testberichte.de Note
1 HP Spectre Folio 13 Gut(2,2)
2 Lenovo ThinkPad P1
3 Panasonic Toughbook CF-54 Gut(2,1)

Was für eine Ausstattung bieten Outdoor-Notebooks?

Zur Ausstattung zählen Maustasten aus Gummi, ein festes Tastaturbett sowie eine Keyboardbeleuchtung mit regelbarer Helligkeit. Zudem sitzt der Akku oft hinten und das DVD-Laufwerk ist auszieh- bzw. ersetzbar, etwa durch eine zweite Festplatte oder SSD. Das Display ist zumindest bei den Topmodellen matt und hell, sodass Schriftzeichen auch bei starker Sonne erkennbar bleiben. Pflicht sind ferner stabile Blickwinkel und lange Akkulaufzeiten (10 Stunden). Abgerundet wird das Paket von einem Anschlussbereich samt USB 3.0 oder besser, HDMI, DisplayPort und eSATA, einer Dockingstation, idealerweise einer flotten SSD und einer schnellen CPU. Die Grafik ist dagegen weniger wichtig, einige Spezialmodelle nutzen jedoch Chips aus dem Businessbereich, etwa wenn Visualisierungen anstehen.

Zur Outdoor-Notebook Bestenliste springen

Weitere Tests und Ratgeber zu Outdoor-Laptops

  • Frei starten
    PC Magazin 4/2012 Kostenlos sind sie, die immer beliebteren Freeware-Programme - umsonst jedoch längst nicht immer. Einige Vertreter dieser Kategorie müssen den Vergleich mit der etablierten Kauf-Konkurrenz jedoch nicht scheuen.PC Magazin (4/2012) stellt in diesem 8-seitigen Ratgeber verschiedene kostenfreie Programme aus den Bereichen Audio, Bildbearbeitung, Videoschnitt, Büro, Systemoptimierung und Sicherheit vor und präsentiert die jeweils wichtigsten Informationen.
  • Vaio-Netbook mit schwacher Mobilität
    Notebookjournal.de 9/2009 Sony versicherte stets, nie ein Netbook auf den Markt zu bringen. Jetzt steht ein Vaio VPC-W11S1E/P in der Redaktion. Was hat der Mini auf dem Kasten? Getestete Kriterien waren unter anderem Ausstattung, Display und Ergonomie.
  • Subnotebook von Apple
    test (Stiftung Warentest) 5/2008 Dünner gehts kaum: Um das zu illustrieren, zauberte Apple-Chef Steve Jobs das MacBook Air auf der Produktpräsentation vor staunenden Fans aus einem Briefumschlag hervor. Tatsächlich ist das Gerät zusammengeklappt nicht einmal zwei Zentimeter hoch.
  • Nord-Licht
    Computer Bild 7/2008 Bei Aldi Nord gibt‘s ab 19.März das Akoya-Notebook MD96780 - mit 15,4-Zoll-Bildschirm für 699 Euro. Was der PC für unterwegs sonst noch drauf hat, klärt der Test. Testkriterien waren unter anderem Geschwindigkeit (Arbeits-/Spielegeschwindigkeit, Startgeschwindigkeit ...), Datenspeicherung (Speicherplatz, Qualität selbst gebrannter DVD-Rs ...) und Bildqualität (Sichtbares Bild, Farbtreue, DVD-Wiedergabe).
  • 13,3-Zoll-Notebook
    com! professional 10/2008 Das VGN-SR19XN von Sony arbeitet mit Intels neuem Notebook-Chipsatz - Code-Name Montevina.
  • Klein, aber oho!
    SFT-Magazin 2/2008 SFT zeigt Ihnen, was der Asus-Mini-Rechner alles auf dem Kasten hat und wie Sie aus ihm ein echtes Multitalent machen.
  • Extras inklusive
    c't 24/2007 Ein heller, nicht spiegelnder Bildschirm und eine zeitgemäße Port-Ausstattung würden jedem Notebook gut stehen, sind jedoch selten. Umso mehr fällt das Benq Joybook R56 mit mattem Display, HDMI, eSATA und 3D-Grafikchip für den attraktiven Preis von 1000 Euro auf. Getestet wurde unter anderem Laufzeit, Rechenleistung und Display.
  • Test: ASUS N53JQ - Multimedia-Notebook mit B&O IcePower und i7-740QM
    Hardwareluxx.de 2/2011 Der ASUS N53 ist ein alter Bekannter in unseren Testräumen. Nachdem sich der 15,6-Zöller bereits zwei Mal in der Hardwareluxx [printed] beweisen musste, betritt er nun das erste Mal die Bretter der Online-Welt. Ausgestattet mit i7-740QM, DX11-Grafikkarte, FullHD-Auflösung und nicht zuletzt B&O IcePower schickt sich die JQ-Version an, viel Performance mit viel Multimediakönnen zu verbinden. Wir sind gespannt, ob die Metamorphose gelingt.
  • Der kleine Toshiba ist wieder da
    Notebook Organizer & Handy 11/2005 Lange zeit bot Toshiba seine Libretto-Modelle auf dem deutschen Markt nicht an. Jetzt scheint die Zeit reif, den Winzling auch wieder hierzulande zu verkaufen. Beim Modell U100 setzt Toshiba auf die Centrino-Mobiltechnologie.
  • Schick und vielseitig
    Notebook Organizer & Handy 9/2005 Ein Desktop-Replacement muss nicht dick und schwer sein. Das stellt Samsung mit dem P40 unter Beweis. Denn trotz hochwertiger Ausstattung wiegt das Gerät nur 2,7 Kilogramm. Was es noch zu bieten hat, lesen Sie hier.
  • ATI-Radeon Back on Stage
    Notebookjournal.de 9/2007 Jetzt tritt ASUS mit dem X53KA-AP021C auf den Plan. Die AMD Turion64-X2-TL-64 (2.2GHz) CPU ist einer der derzeit stärksten mobilen AMD-Prozessoren. Testkriterien waren 3D-Leistung; Ausstattung; Display; Ergonomie; Leistung; Mobilität sowie Verarbeitung.
  • Kompakter Alleskönner
    Notebook Organizer & Handy 2/2005 Sony hat seine Vaio-S-Serie aktualisiert. Auch die neue Variante wiegt nur 1, 9 Kilogramm, hat aber dennoch aktuelle Technik vom Dothan-Prozessor über ein Widescreen-Display bis hin zum DVD-Brenner zu bieten.
  • Vaio VGN-A117S
    PC Action 3/2005 Sie wollen unterwegs zocken und haben dick Kohle? Bitteschön, hier ist Ihr Vaio-Notebook.
  • Neuer Prozessor - alte Stärken?
    Notebook Organizer & Handy 9/2004 Noch lässt Intel den Mobile Pentium 4 nicht sterben. Die neueste Variante konnten wir jetzt im Inspiron 5160 von Dell testen, das als Desktop-PC-Ersatz konzipiert ist. Der Direktversender setzt dabei auf eine bewährte Plattform.
  • Littlebit Coris LBT-690
    PC-WELT 1/2004 Testkriterien waren unter anderem Geschwindigkeit, Ausstattung und Preis.
  • Videoseven V7 Merkur CT134-P2
    PC-WELT 1/2004 Testkriterien waren unter anderem Geschwindigkeit, Ausstattung und Preis.
  • Notebook
    GameStar 12/2009 Getestete Kriterien waren unter anderem Spieleistung, Display und Technik.
  • One K73-3N (Clevo P170SM) Notebook
    notebookcheck.com 6/2013 Ein Notebook wurde in Augenschein genommen und mit „gut“ beurteilt. Als Kriterien dienten Verarbeitung, Tastatur, Mausersatz, Konnektivität, Gewicht, Akkulaufzeit, Display, Leistung Spiele, Leistung Anwendungen, Temperatur, Lautstärke und Eindruck.