• Gut 2,4
  • 3 Tests
  • 5 Meinungen
Gut (2,4)
3 Tests
ohne Note
5 Meinungen
Displaygröße: 15,6"
Displayauflösung: 1920 x 1080 (16:9 / Full-​HD)
Arbeitsspeicher (RAM): 8192 MB
Mehr Daten zum Produkt

Lenovo IdeaPad S340 (15", Intel) im Test der Fachmagazine

  • „befriedigend“ (2,60)

    Platz 6 von 7 | Getestet wurde: IdeaPad S340 (15", Intel) (i5-8265U, GeForce MX110, 8GB RAM, 512GB SSD)

    Pro: sehr starke Office-Performance; nachrüstbare 2,5-Zoll-Festplatte; lange Akkulaufzeiten; ordentliche Eingabegeräte, inkl. Ziffernblock; geringe Geräusch- und Hitzeentwicklung.
    Contra: schwache Gaming-Performance; mittelmäßige Displayqualität (v.a. Farbdarstellung, spiegelnde Oberfläche); etwas klobiges Gehäuse. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • „gut“ (64%)

    Platz 4 von 11 | Getestet wurde: IdeaPad S340 (15", Intel) (i5-8265U, Geforce MX230, 8GB RAM, 512GB SSD)

    „Sehr gut für Büroanwendungen, Fotos und Videos. Sehr gute Tastatur. Kurze Ladedauer von unter zwei Stunden.“

  • „gut“ (2,3)

    Platz 4 von 11 | Getestet wurde: IdeaPad S340 (15", Intel) (i5-8265U, Geforce MX230, 8GB RAM, 512GB SSD)

    Funktionen (30%): „gut“ (1,9);
    Display (20%): „befriedigend“ (2,7);
    Akku (20%): „befriedigend“ (2,7);
    Handhabung (20%): „gut“ (2,0);
    Vielseitigkeit (10%): „gut“ (2,4).

zu Lenovo IdeaPad S340 (15", Intel)

  • Lenovo Ideapad S340-14IIL - 14" FHD, Core i5-1035G1, 8GB RAM, 1TB SSD,

    14", 1920x1080, 157dpi, 60Hz, non - glare, IPS, 250cd / ? m² CPU: Intel Core i5 - 1035G1, 4x 1. 00GHz Grafik: ,...

Kundenmeinungen (5) zu Lenovo IdeaPad S340 (15", Intel)

4,7 Sterne

5 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
4 (80%)
4 Sterne
1 (20%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

4,7 Sterne

5 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

IdeaPad S340 (15", Intel)

Unspektakulärer, aber immerhin günstiger 15-Zöller

Stärken

  1. alle Modelle mit SSD und 8 GB RAM
  2. schlanke Bauweise für 15 Zoll
  3. günstig
  4. Webcam lässt sich abdecken

Schwächen

  1. Einstiegsmodelle ohne Betriebssystem

Das IdeaPad S340 gibt es mit AMD- oder Intel-Hardware sowie in 14 und in 15 Zoll. Das 15-Zoll-Modell mit Intel-Hardware dürfte dabei die meisten Anhänger finden. Es richtet sich an alle, die ein Standard-Notebook für den Alltag und das Büro suchen und nicht allzu viel Geld ausgeben möchten. Unter den vielen möglichen Hardwarekonfigurationen gibt es auch Modelle mit Nvidia-Grafikchip, die dem Gerät ein Mindestmaß an Multimedia- und Gaming-Tauglichkeit bescheren. Aber auch ohne Grafikkarte ist die Performance okay, was vor allem an der in allen Varianten verbauten SSD und den 8 GB Arbeitsspeicher liegt. Bei den Einsteigermodellen unter 500 Euro ist keine Windows-Lizenz enthalten. Wenn Sie aber noch eine freie Lizenz vorrätig haben, sind die günstigsten Modelle ein ziemliches Schnäppchen.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Lenovo IdeaPad S340 (15", Intel)

Notebook-Typ
Einsatzbereich
Business-Notebook fehlt
Gaming-Notebook fehlt
Multimedia-Notebook vorhanden
Office-Notebook fehlt
Outdoor-Notebook fehlt
2-in-1-Geräte
Convertible fehlt
Bauform
Subnotebook fehlt
Ultrabook vorhanden
Netbook fehlt
Display
Displaygröße 15,6"
Displaytyp Matt
Paneltyp IPSinfo
Bildwiederholrate 60 Hz
Displayhelligkeit 250 cd/m²
Nvidia G-Sync fehlt
AMD FreeSync fehlt
Konnektivität
Anschlüsse 1x USB-C 3.0, 2x USB-A 3.0, 1x HDMI 1.4b, 1x Klinke
LAN fehlt
WLAN vorhanden
Bluetooth vorhanden
Ausstattung
Betriebssystem Windows 10
Webcam vorhanden
Ziffernblock vorhanden
Fingerabdrucksensor fehlt
Kensington-Schloss fehlt
Kartenleser vorhanden
Dockingstation-Anschluss fehlt
Dockingstation im Lieferumfang fehlt
Akku
Akkukapazität 52,5 Wh
Abmessungen & Gewicht
Breite 35,8 cm
Tiefe 24,5 cm
Höhe 1,79 cm
Gewicht 1800 g

Weiterführende Informationen zum Thema Lenovo IdeaPad S340 (15", Intel) können Sie direkt beim Hersteller unter lenovo.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Die Form folgt der Funktion

Stiftung Warentest 4/2017 - Richtig ärgerlich hingegen ist der Trend, dass sich Akkus auch bei Notebooks kaum noch vom Nutzer wechseln lassen. Das war früher Standard. Im aktuellen Test bieten nur Lenovo und Medion diese Option, bei den anderen Modellen sind die Akkus fest verbaut. Schwächeln sie nach einigen Jahren, bleibt nur die Wahl zwischen einem teuren Akku-Austausch durch einen Experten und dem Neukauf eines Geräts. Einen Preis für Nachhaltigkeit dürften Modelle ohne wechselbaren Akku nicht gewinnen. …weiterlesen

Konkurrenz für Microsoft

connect 9/2016 - Wie das funktioniert, lesen Sie im Kasten auf der rechten Seite. Dass sich die Wettbewerber warm anziehen müssen, liegt aber nicht in erster Linie an dieser innovativen Technologie, sondern vor allem an dem Kampfpreis, den Acer für das Switch Alpha 12 ausgerufen hat. In der Standardkonfiguration kostet es gerade mal 799 Euro - und anders als beim Surface Pro ist das Tastaturdock bereits im Preis inbegriffen. …weiterlesen

Acer Aspire Switch 10

PC-WELT 11/2014 - Das Acer Aspire Switch 10 ist ein güns- tiges 2in1-Gerät mit vollwertigem Windows 8.1. Die Hardware steckt im 10-Zoll-Tablet, das sich in eine Docking-Tastatur mit einsetzen lässt und so zum Notebook wird. Sie können das Display aber auch anders herum einstecken - dann dient die Tastatur als Standfuß. Der magnetische Dockingmechanismus funktioniert einfach und zuverlässig. …weiterlesen

Tipps & Tricks Macbook

Macwelt 3/2014 - Bewegt man den Mauszeiger über eines der Symbole, wird links unterhalb des Rechnerbildes jeweils die dazugehörige Auf lösung eingeblendet. Externer Monitor Am Macbook lassen sich weitere Monitore anschließen An den Thunderbolt-Port oder den HDMI-Anschluss der Macbooks lassen sich externe Bildschirme anschließen. Unter M a v e r i c k s a r b e i t e n d i e B i l d schirme standardmäßig als eigenständige Schreibtische, oben auf jedem Monitor wird jeweils die Menüzeile eingeblendet. …weiterlesen

Flach und leicht

Computer - Das Magazin für die Praxis 1/2014 - Das funktioniert in der Praxis tadellos: Die 10 Kompaktrechner im Test sind bis zu 1,2 Kilogramm leicht, lassen sich aber selbst von anspruchsvollen PC-Anwendungen nicht in die Knie zwingen. Auch die Akkulaufzeiten stimmen: Während Standard-Notebooks nicht selten schon nach zwei oder drei Stunden nach frischer Stromzufuhr verlangen, können manche Ultrabooks wie das "HP EliteBook Folio 9470m" sieben Stunden und länger von einer Akkuladung zehren. Das reicht fast für einen kompletten Arbeitstag. …weiterlesen

Windows RT versus Windows 8

PCgo 2/2013 - Neben dem Type Cover mit herkömmlichen Tasten gibt es das dünnere Touch Cover ohne Tastenhub, dafür aber in verschiedenen Farben. Das drehbar aufgehängte Full-HD-Display verwandelt das Dell XPS 12 vom Ultrabook in ein Tablet. Das Sony VAIO Duo 11 lässt sich mit seinem Gewicht von 1,25 kg noch gut als Tablet verwenden. Die Tastatur kommt zum Vorschein, wenn das Display durch einen Federmechanismus schräg aufgestellt wird. …weiterlesen

Das ist Windows 8

Computer Bild Spiele 11/2012 - Eine der wichtigsten neuen Funktionen von DirectX 11.1 ist die standardisierte Unterstützung von stereoskopischem 3D. BRAUCHE ICH DAFÜR EINEN NEUEN PC? NEIN, PER UPGRADE GEHT'S AUCH: Sie können Windows 8 selbstverständlich auch mit älteren PCs und Notebooks nutzen. Ist dort bereits Windows XP, Vista oder 7 installiert, reicht dafür sogar die deutlich günstigere Upgrade-Version (siehe auch Frage 4). …weiterlesen