Notebooks ohne Betriebssystem

100
  • Gefiltert nach:
  • Kein Betriebssystem
  • Alle Filter aufheben
Top-Filter: Displaygröße
  • 13 Zoll 13 Zoll
  • 15 Zoll 15 Zoll
  • Ab 17 Zoll Ab 17 Zoll
  • Notebook im Test: GS65 Stealth Thin 8RE von MSI, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
    1
    • Gut (1,8)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 15,6"
    • Displayauflösung: 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
    • Prozessor-Modell: Intel Core i7-8750H
    • Arbeitsspeicher (RAM): 16384 MB
    weitere Daten
  • Notebook im Test: Key 15 von Schenker, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    2
    • Gut (2,0)
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 15,6"
    • Arbeitsspeicher (RAM): 16 MB
    weitere Daten
  • Notebook im Test: Legion Y520 von Lenovo, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut
    3
    • Gut (2,1)
    • 7 Tests
    37 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 15,6"
    • Displayauflösung: 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
    weitere Daten
  • Notebook im Test: ThinkPad T580 von Lenovo, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut
    4
    • Gut (2,2)
    • 2 Tests
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 15"
    weitere Daten
  • Notebook im Test: PL62 7RC von MSI, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut
    5
    • Gut (2,3)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 15,6"
    • Displayauflösung: 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
    • Prozessor-Modell: Intel Core i5-7300HQ
    • Arbeitsspeicher (RAM): 8192 MB
    weitere Daten
  • Unter unseren Top 5 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab hier finden Sie weitere Notebooks ohne Betriebssystem nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

  • Notebook im Test: Pavilion 17 von HP, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut
    • Gut (2,3)
    • 11 Tests
    48 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 17,3"
    weitere Daten
  • Notebook im Test: 255 G6 von HP, Testberichte.de-Note: 2.7 Befriedigend
    • Befriedigend (2,7)
    • 1 Test
    59 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 15,6"
    weitere Daten
  • Notebook im Test: XMG A507 von Schenker, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    27 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 15,6"
    • Displayauflösung: 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
    weitere Daten
  • Notebook im Test: Aspire F15 F5-573G von Acer, Testberichte.de-Note: 2.6 Befriedigend
    • Befriedigend (2,6)
    • 4 Tests
    18 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 15,6"
    • Displayauflösung: 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
    • Arbeitsspeicher (RAM): 8192 MB
    weitere Daten
  • Notebook im Test: Aspire VX15 VX5-591G von Acer, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    • Gut (2,0)
    • 5 Tests
    17 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 15,6"
    • Displayauflösung: 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
    • Arbeitsspeicher (RAM): 8192 MB
    weitere Daten
  • Notebook im Test: ThinkPad E470 von Lenovo, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
    • Gut (1,9)
    • 3 Tests
    3 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 14"
    • Displayauflösung: 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
    • Arbeitsspeicher (RAM): 8192 MB
    weitere Daten
  • Notebook im Test: IdeaPad Flex 2 15 von Lenovo, Testberichte.de-Note: 3.3 Befriedigend
    • Befriedigend (3,3)
    • 3 Tests
    16 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 15,6"
    • Displayauflösung: 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
    weitere Daten
  • Notebook im Test: LifeBook A556 (i5-6200U, 4GB RAM, 1TB HDD) von Fujitsu, Testberichte.de-Note: 2.5 Gut
    • Gut (2,5)
    • 3 Tests
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 15,6"
    • Displayauflösung: 1366 x 768 (16:9 / WXGA)
    • Prozessor-Modell: Intel Core i5-6200U
    • Arbeitsspeicher (RAM): 4096 MB
    weitere Daten
  • Notebook im Test: ProBook 440 G3  von HP, Testberichte.de-Note: 2.5 Gut
    • Gut (2,5)
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 14"
    • Displayauflösung: 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
    • Prozessor-Modell: Intel Core i5-6200U
    • Arbeitsspeicher (RAM): 4096 MB
    weitere Daten
  • Notebook im Test: GL72M 7RDX-1422 von MSI, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 17,3"
    • Displayauflösung: 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
    • Prozessor-Modell: Intel Core i5-7300HQ
    • Arbeitsspeicher (RAM): 8192 MB
    weitere Daten
  • Notebook im Test: Akoya E7419 von Medion, Testberichte.de-Note: 3.0 Befriedigend
    • Befriedigend (3,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Displayauflösung: 1600 x 900 (HD+ / WSXGA)
    • Prozessor-Modell: Intel Core i5-6200U
    weitere Daten
  • Notebook im Test: GE62 6QF Apache Pro von MSI, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
    • Gut (1,8)
    • 3 Tests
    15 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 15,6"
    • Displayauflösung: 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
    • Prozessor-Modell: Intel Core i7-6700HQ
    weitere Daten
  • Notebook im Test: IdeaPad 100 (15,6‘') von Lenovo, Testberichte.de-Note: 2.8 Befriedigend
    • Befriedigend (2,8)
    • 3 Tests
    11 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 15,6"
    • Displayauflösung: 1366 x 768 (16:9 / WXGA)
    • Arbeitsspeicher (RAM): 4096 MB
    weitere Daten
  • Notebook im Test: mySN XMG P507 Pro (2017) von Schenker, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
    • Gut (1,7)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 15,6"
    • Displayauflösung: 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
    • Prozessor-Modell: Intel Core i7-7700HQ
    • Arbeitsspeicher (RAM): 8192 MB
    weitere Daten
  • Notebook im Test: ThinkPad T440s von Lenovo, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
    • Gut (1,6)
    • 5 Tests
    2 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 14"
    • Displayauflösung: 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
    weitere Daten
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • Weiterweiter

Testsieger

Aktuelle Notebooks ohne Betriebssystem Testsieger

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

  • Ausgabe: 7/2018
    Erschienen: 06/2018
    Seiten: 2

    Edler Begleiter

    Testbericht über 1 Gaming-Notebook

    zum Test

  • Einzeltest
    Erschienen: 06/2018

    Schenker Key 15 (Clevo P955ER)

    Testbericht über 1 Notebook

    zum Test

  • Einzeltest
    Erschienen: 06/2018

    MSI PL62 (i5-7300HQ, MX150)

    Testbericht über 1 Notebook

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Notebooks ohne Betriebssystem.

Ratgeber zu Notebooks ohne Betriebs-System

Günstige Alternativen

Canonical Ubuntu 13.10Sie sind selten, aber praktisch – Notebooks ohne Betriebssystem. Attraktiv ist dabei in erster Linie das zumeist gute Verhältnis zwischen Preis und Ausstattung, gleichzeitig muss man allerdings einen Aspekt beachten: Für absolute Laien eignen sich die Modelle nur bedingt.

Marktübersicht

Sieht man von den teuren MacBooks des US-Unternehmens Apple ab, ist generell auf fast allen Notebooks ein Microsoft-Betriebssystem installiert – sei es Windows Vista, Windows 7 oder das derzeit aktuelle Windows 8 mit seiner Kacheloberfläche. Aber: Einige Hersteller bieten ihre Modelle vereinzelt auch ohne Betriebssystem an, zum Beispiel Acer, Asus, HP oder Lenovo. Vorteilhaft daran ist natürlich, dass der Preis fällt, und zwar mindestens um den Betrag für das OS, manchmal aber gar darüber hinaus. Die Frage indes, wie man ein solches Notebook zum Laufen bringt, dürfte vor allem für Laien interessant sein. Hier gibt es grundsätzlich zwei Möglichkeiten. Entweder man ist im Besitz einer alten Windows-Lizenz, etwa in Form einer DVD. Oder man installiert eine der zahlreichen, allesamt kostenlosen Linux-Versionen - zum Beispiel Ubuntu.

Laientauglich?

Die Installation einer Windows-CD ist recht einfach, wenngleich selbst hier die ein oder andere Stolperfalle lauert. Zum Beispiel sind die Lizenzen meist so konzipiert, dass man sie nur auf einem Rechner nutzen darf. Heißt: Läuft sie etwa bereits auf dem Desktop-PC, muss man sie löschen oder optional eine weitere Lizenz dazukaufen. Unabhängig davon ist es für den Start der Installation unter Umständen nötig, im BIOS des Notebooks die Boot-Priority zu ändern und das CD/DVD-Laufwerk – wenn das noch nicht der Fall ist – an erste Stelle zu setzen. Kein komplizierter Arbeitsschritt, aber durchaus einschüchternd. Ubuntu indes ist eventuell noch etwas problematischer. So muss man das System zunächst etwa als ISO-Datei auf einen CD- oder einen DVD-Rohling brennen, was PC-Neulinge bisweilen ins Schwitzen bringt. Zudem ist die Netzwerkeinbindung nicht ganz einfach und die Bedienung anders wie bei allen Microsoft-Systemen. Aber: Es handelt sich um keine Atomphysik und mit etwas Geduld und Interesse ist das Ganze zu schaffen. Und wer sich durchgekämpft hat, bekommt umsonst ein vollwertiges Betriebssystem, das viele interessante Tools bereithält und – Stichwort Virenbefall – in puncto Sicherheit den Microsoft-Systemen überlegen ist. Kurzum: Notebooks ohne Betriebssystem erfordern Eigenarbeit, allerdings lohnt sich die Mühe definitiv.

Zur Notebooks ohne Betriebssystem Bestenliste springen

Weitere Tests und Ratgeber zu Laptops ohne Betriebssystem

  • test (Stiftung Warentest) 5/2016 Notebook, Ultrabook, Hybridgerät - wer sich einen tragbaren Rechner zulegen will, hat die Qual der Wahl: Während Notebooks mit großem Display und üppiger Ausstattung punkten, sind Ultrabooks kleiner, wiegen deutlich weniger und lassen sich deshalb besser transportieren. Hybride Modelle erlauben es dem Nutzer obendrein, das Display wie ein Tablet zu nutzen. Welche Variante letztlich die geeignetste ist, hängt davon ab, wofür der Nutzer seinen Rechner braucht.
  • MSI GT72 2PE Dominator Pro
    PC Games Hardware 11/2014 Um die Hörer anzutreiben, besitzt das GT72 einen Kopfhörerverstärker, zudem bietet die "Audio Boost"-Software dank Creative-Lizenz eine Vielzahl von Einstellungsmöglichkeiten über das SBX Pro Studio. Sehr umfangreich ist wie schon angeschnitten das Zubehör und reichhaltig die Ausstattung: Das schon erwähnte Steelseries-Headset macht nur einen Teil der Kooperation zwischen den Herstellern aus, dem Notebook liegt außerdem eine Kinzu-V2-Maus bei.
  • Tipps & Tricks Troubleshooting
    Macwelt 6/2012 Lösung: Als erstes versucht man es mit dem Befehl "Papierkorb sicher entleeren" aus dem Menü "Finder ". Manc hmal lässt sic h eine widerspenstige Datei auch nach einem Rechnerneustart oder der Neuanmeldung des Benutzers löschen. Hilft auch das nicht, legt man auf dem Schreibtisch einen neuen Ordner an und gibt diesem einen beliebigen Namen. Nun zieht man die unlöschbare Datei aus dem Papierkorb dort hin.
  • Trotz wachsender Konkurrenz aus dem 13,3- und 17-Zoll-Bereich bleibt die 15-Zoll-Klasse bei den Notebooks einfach der Klassiker schlechthin und „HardwareLuxx“ testete drei Modelle um 1.000 Euro. Hier findet man immer noch den besten Kompromiss bei Display-Größe und Gewicht – beides lässt sich gerade noch mit guter Mobilität beschreiben. Die kleinen 13,3-Zoller sind nicht jedermanns Geschmack und preislich sind sie oft sündhaft teuer. Wer hingegen seinen Desktop ganz aufgibt, greift eher zu einem 17-Zoll-Gerät und schleppt es nicht mehr weiter mit sich herum und 15 Zoller bleiben weiterhin interessant.
  • Die Redakteure des Magazins für Computer und Technik (c't) nahmen sich in einem aufwendigen Testlauf 15 Notebooks auf den Prüfstand. Voraussetzung sollte sein, dass die Mindestlaufzeiten laut Hersteller von acht Stunden erbracht werden. Gut die Hälfte der Testgeräte schaffte diese Norm nicht ganz und drei Notebooks blieben irgendwo zwischen vier und fünf Stunden stehen. Das Testfeld zeigte, dass man für lange Akkulaufzeiten nicht unbedingt ein stromsparendes Netbook nutzen muss, sondern auch auf größere Modelle zurückgreifen kann.
  • Sie sind schon etwas Besonderes und deshalb testete das Spiele-Magazin GameStar gleich zehn Notebooks, die für den Spieleeinsatz speziell ausgestattet sind. Sie sind teuer und schwer, weil meist üppig bestückt und stromgierig obendrein, dass kurze Akkulaufzeiten vollkommen normal sind. Spiele-Notebooks finden dank der speziellen Hardware immer mehr Freunde aus der eingefleischten Desktop-Gamer-Szene. Es ist schon ein Unterschied, ob man mit rund 5 Kilogramm oder knapp 20 Kilogramm (Desktop-Equipment) zur LAN-Party angereist kommt.
  • Fensterloses Einstiegs-Asus
    Notebookjournal.de 12/2010 Eins steht fest: Asus Notebooks gibt es scheinbar wie Sand am Meer. Der taiwanesische Hersteller versteht es für jeden Anwender-Typus ein passendes Gerät auf den Markt zu bringen. Das heute getestete Notebook entstammt dem Einstiegs-Segment, welche auf der Hersteller-Website auch mit ‚Versatile Performance‘ angepriesen werden. Wie vielfältig die versprochene Leistung wirklich ist, wollen wir uns in unserem ausführlichen Testbericht genauer ansehen.
  • Pimp my Office-Book
    Notebookjournal.de 3/2009 MSI macht nicht nur Gamer. Mit einem Spoiler kommt das tiefer gelegte EX300 daher. Der 13-Zoller besitzt eine moderate HD3450 GPU und einen schnellen Intel Prozessor. Getestete Kriterien waren unter anderem Ausstattung, Display und Ergonomie.
  • Die neue Generation II
    Notebook Organizer & Handy 3/2006 Unmittelbar nach dem Asus W5F und kurz vor Redaktionsschluss erreichte uns mit dem Vaio VGN-FE11S von Sony ein zweites Notebook mit der neuen Centrino-Mobiltechnologie. Sony kombiniert dabei den Core Duo T2400 mit einem Grafikchip von nVidia.
  • Asus F550CA-XX078D
    notebookcheck.com 9/2013 Im Einzeltest befand sich ein 15-Zoll-Notebook. Das Urteil lautete „befriedigend“. Die Benotung erfolgte auf Basis von Kriterien wie Gehäuse, Konnektivität, Akkulaufzeit und Anwendungsleistung.
  • Nexoc M507II (Clevo W251EG) Notebook
    notebookcheck.com 11/2012 Das Online-Magazin notebookcheck.com untersuchte einen Laptop, welcher mit „gut“ beurteilt wurde. Als Testkriterien zog man sowohl Leistung Spiele, Leistung Anwendungen, Temperatur, Lautstärke und Eindruck als auch Verarbeitung, Tastatur, Mausersatz sowie Konnektivität, Gewicht, Akkulaufzeit und Display heran.
  • Test Lenovo IdeaPad N581 Notebook
    notebookcheck.com 10/2012 Im Check war ein 15-Zoll-Notebook. Es erhielt die Endnote „gut“. Als Testkriterien dienten Verarbeitung, Tastatur, Mausersatz, Konnektivität, Gewicht, Akkulaufzeit, Display, Leistung Spiele, Leistung Anwendungen, Temperatur, Lautstärke und Eindruck.