Keine Lust auf sperrige Muscheln? Und keine Lust mehr auf Kabelsalat? Dann sind kompakte In-Ears mit Bluetooth-Empfang die richtige Wahl. Wir zeigen Ihnen die besten Bluetooth-In-Ear-Kopfhörer aus 1.611 Tests. Den letzten haben wir am 20.10.2020 ausgewertet. Unsere Quellen:

Die besten Bluetooth-In-Ear-Kopfhörer

  • Gefiltert nach:
  • Bluetooth
  • In-Ear-Kopfhörer
  • Alle Filter aufheben
1-20 von 696 Ergebnissen
  • Sony WI-1000X

    • Sehr gut 1,0
    • 7 Tests
    Kopfhörer im Test: WI-1000X von Sony, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut

    1

  • Creative Outlier Gold

    • Sehr gut 1,2
    • 7 Tests
    Kopfhörer im Test: Outlier Gold von Creative, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut

    2

  • SoundMAGIC ST30

    • Sehr gut 1,2
    • 4 Tests
    Kopfhörer im Test: ST30 von SoundMAGIC, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut

    3

  • Beyerdynamic Xelento wireless

    • Sehr gut 1,2
    • 8 Tests
    Kopfhörer im Test: Xelento wireless von Beyerdynamic, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut

    4

  • Fostex TM2

    • Sehr gut 1,3
    • 4 Tests
    Kopfhörer im Test: TM2 von Fostex, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut

    5

  • SoundMAGIC E11BT

    • Sehr gut 1,3
    • 3 Tests
    Kopfhörer im Test: E11BT von SoundMAGIC, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut

    6

  • Audio-Technica ATH-DSR5BT

    • Sehr gut 1,3
    • 2 Tests
    Kopfhörer im Test: ATH-DSR5BT von Audio-Technica, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut

    7

  • Jabra Elite Sport

    • Sehr gut 1,3
    • 30 Tests
    Kopfhörer im Test: Elite Sport von Jabra, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut

    8

  • Apple AirPods Pro

    • Sehr gut 1,5
    • 35 Tests
    Kopfhörer im Test: AirPods Pro von Apple, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    9

  • Sony WF-1000XM3

    • Sehr gut 1,5
    • 44 Tests
    Kopfhörer im Test: WF-1000XM3 von Sony, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    10

  • Cambridge Audio Melomania 1

    • Sehr gut 1,5
    • 29 Tests
    Kopfhörer im Test: Melomania 1 von Cambridge Audio, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    11

  • One Plus Bullets Wireless 2

    • Sehr gut 1,5
    • 7 Tests
    Kopfhörer im Test: Bullets Wireless 2 von One Plus, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    12

  • Master & Dynamic MW07

    • Sehr gut 1,5
    • 16 Tests
    Kopfhörer im Test: MW07 von Master & Dynamic, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    13

  • Libratone Track+

    • Sehr gut 1,5
    • 11 Tests
    Kopfhörer im Test: Track+ von Libratone, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    14

  • Shure SE215-BT1

    • Sehr gut 1,5
    • 8 Tests
    Kopfhörer im Test: SE215-BT1 von Shure, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    15

  • Sennheiser Momentum True Wireless 2

    • Gut 1,6
    • 30 Tests
    Kopfhörer im Test: Momentum True Wireless 2 von Sennheiser, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    16

  • Samsung Galaxy Buds +

    • Gut 1,6
    • 20 Tests
    Kopfhörer im Test: Galaxy Buds + von Samsung, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    17

  • JBL Live 300TWS

    • Gut 1,6
    • 12 Tests
    Kopfhörer im Test: Live 300TWS von JBL, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    18

  • Adidas FWD-01

    • Gut 1,6
    • 5 Tests
    Kopfhörer im Test: FWD-01 von Adidas, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    19

  • JBL Reflect Flow

    • Gut 1,6
    • 11 Tests
    Kopfhörer im Test: Reflect Flow von JBL, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    20

  • Unter unseren Top 20 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab der nächsten Seite finden Sie weitere Bluetooth-In-Ear-Kopfhörer nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

Neuester Test: 20.10.2020
  • Seite 1 von 19
  • Nächste

Aus unserem Magazin:

Alle Artikel

Infos zur Kategorie

Kom­pakt und kabel­los

Das Wichtigste auf einen Blick:
  1. kein Kabel vom Kopfhörer zur Soundquelle
  2. sehr kompakt und entsprechend mobil
  3. zahlreiche Modelle auch für Sport geeignet
  4. teilweise komplett ohne Kabel (True-Wireless-Kopfhörer)
  5. Unterschiede bei der Akkulaufzeit
  6. selten auch passiv nutzbar

Wie werden drahtlose In-Ear-Kopfhörer getestet?

Ergänzend zu den Eigenschaften, die auch bei kabelgebundenen Kopfhörern wichtig sind, nämlich Material, Verarbeitung, Handhabung, Sitz im Ohr sowie Klang, geht es in Tests zu Bluetooth-Kopfhörern um die Funkverbindung und die Laufzeit. Denn wenn der integrierte Akku leer ist, verstummt der Kopfhörer. Alternativen wie Soundmagic‘s ST30 oder Shure‘s SE215-BT1, die Sie nicht nur aktiv, sondern mit einem Kabel auch passiv betreiben können, werden im In-Ear-Segment eher selten angeboten. Als ausdauernd erweisen sich in Tests vor allem klassische Bluetooth-In-Ears, während die winzigen, komplett kabellosen True-Wireless-Kopfhörer oft nur drei oder vier Stunden schaffen. Dafür kommen letztgenannte In-Ears mit einer meist handlichen Transportbox, in der Sie den Akku ein paarmal aufladen können.

Testet und vergleicht Stiftung Warentest In-Ear-Kopfhörer?

Auch bei Stiftung Warentest stehen In-Ear-Kopfhörer auf dem Prüfstand. Im großen Vergleichstest aus dem Jahr 2018 hat man sich 18 Modelle vorgenommen, darunter neun Kopfhörer mit einer Strippe zwischen den Hörern und neun weitere ohne Verbindungskabel. Auch die AirPods von Apple, die Sie nicht in den Ohrkanal schieben, sondern außen im Ohr platzieren, mussten im Test zeigen, was sie können.

Den Testsieg in der ersten Gruppe heimst der Bose SoundSport Wireless ein, während bei den True-Wireless-Kopfhörern besagte AirPods zusammen mit den Bose SoundSport Free Wireless das Rennen machen. Neben der Ton- bzw. Klangqualität geht es bei Stiftung Warentest um Störeinflüsse, Tragekomfort und Handhabung, Besonderheiten der Bluetooth-Verbindung, darunter auch die Akkulaufzeit, sowie um Haltbarkeit und Schadstoffe.

Bestenliste: Bluetooth-In-Ear-Kopfhörer mit langer Akkulaufzeit

  1. Teufel Airy Sports
    25 h
    Teufel Airy Sports
    • ohne Endnote
  2. Huawei FreeLace Pro
    24 h
    Huawei FreeLace Pro
    • Gut 1,8
  3. Teufel Move BT (2019)
    20 h
    Teufel Move BT (2019)
    • Gut 1,7


True-Wireless-Kopfhörer Zolo Liberty + samt Ladecase Mobile Tanke inklusive: der Zolo Liberty + samt Ladecase (Bildquelle: amazon.de)

Was zeichnet Bluetooth-In-Ears aus? Gibt es Modelle mit Noise Cancelling?

Schluss mit der lästigen Strippe, die zudem brechen oder gar reißen kann: Over-Ear-, On-Ear- und eben auch In-Ear-Kopfhörer, die Sie drahtlos via Bluetooth mit Signalen von Smartphones, Tablets, mobilen Audio-Playern und anderen Quellen versorgen, liegen im Trend. Mittlerweile sind die Funkmodule so klein geworden, dass sie sogar in In-Ear-Kopfhörer passen – zusätzlich zum Akku, zur Verstärkerelektronik und natürlich zu den Schallwandlern, ohne die Sie überhaupt nichts hören würden. Es gibt außerdem ein Bedienteil nebst Mikrofon zum Freisprechen, das entweder im Verbindungskabel zwischen den Ohrstöpseln oder in den Ohrstöpseln selbst sitzt. So auch bei True-Wireless-Kopfhörern, also bei Bluetooth-In-Ear-Kopfhörern, die komplett ohne Kabel auskommen. Noch mehr Bauteile muss man bei Kopfhörern mit ANC (Active Noise Cancelling) unterbringen, deshalb ist die Technik zur aktiven Geräuschunterdrückung bei In-Ear-Kopfhörern noch vergleichsweise selten anzutreffen.

Wie steht es um die Klangqualität von Bluetooth-Kopfhörern?

Audio-Signale, die via Bluetooth zum Kopfhörer gelangen, werden für gewöhnlich mittels SBC (Low Complexity Subband Codec) verlustbehaftet kodiert, was die Klangqualität verschlechtert. Bessere Modelle können Dateien im AAC-Format ohne weitere Kodierung empfangen.
Immer mehr Hersteller werben außerdem mit aptX. Dank aptX lassen sich bei identischer Bandbreite mehr Daten übertragen, was einen weitgehend verlustfreien Signaltransport verspricht – passende Zuspieler vorausgesetzt. Die Weiterentwicklung aptX HD mit höherer Samplingrate und noch geringerem Datenverlust kommt bislang nur selten zum Zuge, etwa beim Xelento Wireless. Quellseitig wird der erweiterte Standard von einigen Hi-Res-Playern und von Smartphones mit Android ab Version 8.0 unterstützt.

Sportkopfhörer JBL Under Armour Sport Wireless Heart Rate Sicherer Sitz dank Ohrbügeln und pfiffiger TwistLock-Technik: der Sportkopfhörer JBL Under Armour Sport Wireless Heart Rate (Bildquelle: amazon.de)

Mehr Bewegungsfreiheit beim Sport: Sind In-Ear- oder On-Ear-Kopfhörer besser geeignet?

Erfahrene Sportler greifen zu In-Ear-Kopfhörern, denn sie sind leichter und weniger schweißtreibend als ohraufliegende bzw. ohrumschließende Muschelkopfhörer. Noch mehr Freiheit beim Klettern, Joggen und Radfahren versprechen die Drahtlos-Modelle. Wichtig ist in beiden Fällen: Sollen die Stöpsel möglichst fest und sicher im Ohr sitzen, was im Übrigen auch den Klang verbessert, dann empfehlen sich Varianten mit Bügeln oder Schleifen für den äußeren Teil bzw. Haken oder Flügeln für den inneren Teil der Ohrmuschel. Praktisch, auch beim Sport: Setzt der Bluetooth-In-Ear auf NFC (Near Field Communication), müssen entsprechend ausgerüstete Smartphones nur an den Hörer oder das Bedienteil gehalten werden, um die Verbindung aufzubauen bzw. zu trennen.

Zur Bluetooth-In-Ear-Kopfhörer Bestenliste springen

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Bluetooth-In-Ear-Kopfhörer.

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Bluetooth-In-Ear-Kopfhörer Testsieger

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Welche Bluetooth-In-Ear-Kopfhörer sind die besten?

Die besten Bluetooth-In-Ear-Kopfhörer laut Testern:

» Hier weiterlesen

Was sollten Sie vor dem Kauf wissen?

Unser Ratgeber gibt den Überblick:

  1. Wie werden drahtlose In-Ear-Kopfhörer getestet?
  2. Testet und vergleicht Stiftung Warentest In-Ear-Kopfhörer?
  3. Bestenliste: Bluetooth-In-Ear-Kopfhörer mit langer Akkulaufzeit
  4. Was zeichnet Bluetooth-In-Ears aus? Gibt es Modelle mit Noise Cancelling?
  5. ...

» Mehr erfahren

Welche Bluetooth-In-Ear-Kopfhörer sind die aktuellen Testsieger?

Testsieger der Fachmagazine:

» Zu weiteren Testsiegern